16. Juni 2020

32. Spieltag: Norddeutscher Dienstag

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 32. Spieltags:

Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller, Video-Assistenten
 16.06.2020
18:30
Borussia Mönchengladbach - VfL WolfsburgRobert Schröder, Jan Neitzel-P., Thomas Gorniak, Thorben Siewer, Martin Petersen, Guido Kleve
16.06.2020
   20:30Werder Bremen -              Bayern MünchenHarm Osmers, Robert Kempter, Jan Seidel, Florian Heft, Christian Dingert, Mike Pickel
16.06.2020
20:30
SC Freiburg -                    Hertha BSCTobias Stieler, Christian Gittelmann, Thomas Stein, Tobias Reichel, Tobias Welz, Rafael Foltyn
16.06.2020
20:30
Union Berlin -                        SC PaderbornBibiana Steinhaus, Stefan Lupp*, Marcel Unger, Rene Rohde, Timo Gerach, Mark Borsch
17.06.2020
18:30
Eintracht Frankfurt -        Schalke 04Guido Winkmann, Christian Bandurski, Arno Blos, Florian Badstübner, Sascha Stegemann, Mark Borsch
17.06.2020
20:30
Borussia Dortmund -            FSV MainzFrank Willenborg, Holger Henschel, Sven Waschitzki, Sören Storks, Günter Perl, Frederick Assmuth
17.06.2020
   20:30RB Leipzig -                    Fortuna DüsseldorfManuel Gräfe, Norbert Grudzinski**, Robert Wessel, Christof Günsch, Robert Kampka, Thorsten Schiffner
17.06.2020
20:30
Bayer Leverkusen -              1.FC KölnSven Jablonski, Arne Aarnink, Sascha Thielert, Marcel Pelgrim, Christian Dingert, Mike Pickel
 17.06.2020
20:30
FC Augsburg -                    1899 HoffenheimDeniz Aytekin, Christian Dietz, Eduard Beitinger, Robert Hartmann, Felix Zwayer, Rafael Foltyn
*250. BL-Spiel für Lupp
**200. BL-Spiel für Grudzinski

Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter:
Wehen Wiesbaden - 1.FC Nürnberg: Daniel Schlager, Markus Sinn, Justus Zorn, Jonas Weickenmeier - Nicolas Winter, Felix-B. Schwermer
Jahn Regensburg - Karlsruher SC: Benjamin Cortus, Christian Leicher, Tobias Endriß, Wolfgang Haslberger - Johann Pfeifer, Henrik Bramlage
Holstein Kiel - Dynamo Dresden: Patrick Ittrich, Markus Häcker, Viatcheslav Paltchikov, Franz Bokop - Sascha Stegemann, Mitja Stegemann
FC Ingolstadt - Eintracht Braunschweig: Benjamin Brand, Lothar Ostheimer, Martin Speckner
Hallescher FC - 1.FC Magdeburg: Bastian Dankert, Matthias Lämmchen, Steven Greif
Sonnenhof Großaspach - FSV Zwickau: Marco Fritz, Philipp Reitermayer, Patrick Glaser

Kommentare:

  1. Die restlichen Ansetzungen der Ligen 2 und 3

    HSV - Osnabrück: Thomsen - Braun, Jolk - Benen - Perl, Skorczyk
    Fürth - Heidenheim: Bacher - Fritsch, Bergmann - Gschwendtner - Zwayer, Schiffner

    Chemnitz - Münster: Hanslbauer - Marx, Tiedeken
    Würzburg - Kaiserslautern: Osmanagic - Erbst, Hildenbrand
    Köln - 1860 München: Gasteier - Schlosser, Börner

    AntwortenLöschen
  2. Es haben zwar auch viele getippt, aber ich finde die Ansetzung von Schröder nicht so sinnvoll, denn die Aufhebung der LV-Regelung sollte ja eigentlich nur kürzeren Anreisen dienen - was hier nicht der Fall ist.
    Stieler darf es mal wieder mit Freiburg probieren, ich würde aber bezweifeln, dass er sich dafür 8 Stunden ins Auto setzt.
    Steinhaus zum vierten Mal mit Paderborn im achten Spiel - und in drei der anderen vier Partien war Augsburg beteiligt...

    In der zweiten Liga überraschend keine BL-SR im Aufstiegskampf heute. Thomsen dabei zum zweiten Mal nach dem Restart beim HSV, obwohl er nicht wirklich nah wohnt (ca. 400km).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grundsätzlich stimmt es, dass die Aufhebung der LV-Regelung kürzeren Anreisen dienen soll. Allerdings stehen dadurch natürlich auch allgemein mehr Schiedsrichter für die einzelnen Spiele zur Verfügung. Die Schwierigkeiten bei der Spieleverteilung machen sich durchaus bemerkbar, sodass ich derartige Ansetzungen nachvollziehen kann. Da ich für das Spiel auf Schröder getippt habe, war die Ansetzung von vornherein absehbar ;)
      Insgesamt deuten auch die Ansetzungen heute auf die Aufhebung oder weitgehende Lockerung der Anreise erst am Spieltag hin. Stieler in Freiburg wäre vor diesem Hintergrund eine ziemlich unnötige Ansetzung. Sowohl wegen den Vorfällen vor einigen Jahren als auch wegen der wahrscheinlich längsten Anreise seit dem Restart. Das gleiche gilt für Kempter, der für einen SRA-Einsatz aus dem tiefsten Süden nach Bremen reisen muss. Dass nicht einmal unter der Woche auf derartige Entfernungen verzichtet wird, zeigt für mich eigentlich ziemlich klar, dass die Gedanken von vor wenigen Wochen so gut wie keine Rolle mehr spielen.

      Löschen
    2. Übrigens: Äußerst wichtiges Spiel im Aufstiegskampf für Brand.

      Löschen
    3. Hatte den Eindruck, das wurde von Beginn an recht optional ausgelegt mit den kurzen Anreisestrecken.
      So hatte man ja schon am ersten Spieltag nach der Pandemie-Unterbrechung die Ansetzungen von Aytekin bei Dortmund-Schalke und Zwayer bei Frankfurt-Gladbach.
      Zumindest zweitere Ansetzung zeigt mir (neben einigen Ansetzungen an späteren Spieltagen), dass da anscheinend auch nicht nur bei "Brisanz-Spielen des ersten Ranges" die Anreisedistanz als Kriterium in den Hintergrund gerückt ist.
      Anders gesagt, hätte man das optimieren wollen, so wurden mehrfach Gelegenheiten ausgelassen (so hätte man, nur z. B., am 29. Spieltag einfach Winkmann und Willenborg wechselseitig austauschen können - es gab keine zeitlich nahen Voransetzungen bei den beiden, die dem entgegengestanden hätten und beider Strecken wären kürzer gewesen).

      Die Regelung, im eigenen Landesverband leiten zu dürfen, hat man doch am Ende nur bei den bayerischen und einigen niedersächsischen SR überhaupt umgesetzt, oder übersehe ich was - bei den Assistenten, 4. Offiziellen und VAR-Personal hat man etwas mehr gestreut.

      Würde mich nicht wundern, wenn das am Ende eine ohnehin schon länger angedachte Aufweichung der Regional-Kriterien war und man einfach nur die "Gelegenheit Pandemie" genutzt hat, sie jetzt umzusetzen unter dem Vorwand, kurze Reisestrecken seien erstrebenswert.

      Kann mir gut vorstellen, dass das nach der Pandemie-Zeit so bleibt und man das Argument verwendet, so anzusetzen hat sich während der Corona-Zeit bewährt und man hat nun weiteren Spielraum, den ideal geeigneten SR einen jew. Spiel beizuordnen - allerdings ganz unabhängig von der jew. Reisestrecke...

      Die Sichtweise ist ja auch durchaus sinnvoll - warum in aller Welt soll ein SR, der auf Profi-Niveau pfeift, über die Zugehörigkeit einer Mannschaft zu seinem Landesverband diese bevorzugen oder benachteiligen - der SR hat seinen Focus für eine Spielleitung, die er auf diesem Niveau bringen muss, doch auf ganz anderen Aspekten, sonst kann er die Leistung gar nicht bringen.


      Löschen
    4. Tolles Spiel für Schröder, da es ja für beide um sehr viel geht im Kampf und CL bzw. EL. Kurios allerdings das er hier eine Mannschaft aus seinem LV in einem Auswärtsspiel bekommt, genauso übrigens wie Brych am Samstag bei Regensburg.
      Bei Stieler finde ich es gut das er in Freiburg pfeift und nicht in Bremen, Berlin oder Dortmund weil er die alle schon hatte. Es hätte natürlich auch noch Gladbach oder Leverkusen gegeben die kürzer gewesen wären als Freiburg, aber das passt schon.
      Die Ansetzung von Kempter als Assi in Bremen kann ich dafür nicht nachvollziehen bei über 8 Stunden Anreise, hier hätte es deutlich bessere Alternativen gegeben, vor allem weil mit Heft ja schon ein weiterer SR im Gespann ist hätte es ein reiner Assi getan.
      Sehr überraschend finde ich die Ansetzung von Bacher bei Heidenheim, da er ja noch sehr unerfahren ist für so ein wichtiges Spiel.

      Löschen
    5. @ André, nur zu Stieler -- auch Frankfurt wäre noch eine deutlich kürzere Strecke für ihn gewesen, und nach den aktuellen Kriterien sollte man ihn da ja einsetzen können.

      Löschen
    6. Hannes, das glaube ich nicht.
      Stieler kommt aus Obertshausen bei Offenbach, das ist für Eintracht Fans ein No Go.

      Löschen
    7. Axel, ist mir bekannt... Aber gehen würde es doch, und sein Verein ist ja nicht die Offenbacher Kickers.

      Im Ernst, bin gespannt, wie weit man die Möglichkeit, SR Mannschaften aus ihren Landesverbänden pfeifen zu lassen, jetzt auslegt - bisher wurde ja kommuniziert "nicht gleiche Stadt".

      Funfact: wenn man vom Ort des Heimatvereins zum Stadion misst, hat man für Ittrich eine weitere Strecke, wenn er den HSV pfeifen würde, als für Stieler, wenn er bei der Eintracht angesetzt wird...

      Löschen
  3. Die Ansetzung von Thomsen für mich wiederum völlig unverständlich weil er den HSV im letzten Einsatz hatte, für ihn wäre Bielefeld auch deutlich näher gewesen.
    Steinhaus schon wieder bei Paderborn, damit hat sie jetzt in 8 Einsätzen 4 mal Paderborn und 3 mal Augsburg, wenig Abwechslung für sie.
    Schlager überraschend zum 4ten mal in Folge ohne BL-Spiel, er bleibt damit bei nur 1 Einsatz nach jetzt 7 Spieltagen nach dem Wiederbeginn. Ist schon sehr wenig.
    Hätte in Wiesbaden mit einem deutlich erfahreneren Mann gerechnet, z.B. Dingert.
    HSV und Heidenheim hätte ich auch mit BL-SR gerechnet.

    AntwortenLöschen
  4. Assmuth ist vor zwei Wochen zum Spiel Leverkusen - Bayern München zu Fuß zur BayArena marschiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, hat Foltyn ja vermutlich früher auch schon einige Male gemacht, wenn er in Mainz angesetzt war... der hat unterwegs sogar noch die Landesverbands-Grenze überschritten...

      Löschen
  5. Was war denn das von Davies in Bremen? Für mich Nachtreten und somit eine rote Karte. Hab selten so einen klaren Platzverweis gesehen. Der fehlende VAR-Eingriff kann eigentlich nur damit erklärt werden, dass OSMERS die Szene selbst beurteilt hat. Jedoch ist für mich die gelbe Karte eine klare Fehlentscheidung und somit hätte es einen Eingriff geben müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schließe mich an. Klare Tätlichkeit, die Osmers in ihrer Intensität entgangen ist. Auch die Würdigung hinsichtlich des fehlenden Eingriffs von Dingert halte ich für richtig.

      Löschen
    2. Klare rote Karte, klarer Fehler von Osmers und dem VAR.

      Löschen
    3. Ja, für mich ist auch eine klare Rote Karte. Also, warum greift Dingert nicht ein?

      Löschen

    4. Für mich auch eindeutig rot, aber trotzdem Freistoß für Bayern, wegen des vorigen Vergehens! Komplett falsch bewertet die Szene

      Löschen
    5. Für mich auch rote Karte und VAR hätte eingreifen müssen und das sage ich als Bayern Fan.

      Bin mal gespannt ob vom DFB versucht wird das zu schön zu reden, wobei das ja in der letzter Zeit eher nicht der Fall war.

      Löschen
    6. Ich hasse ja diese Aussage "da gibt es keine 2 Meinungen..." - hier trifft sie leider aber zu. Dingert der Typ SR, der im Feld weit besser vor dem Monitor aufgehoben ist (interpretiere ich jetzt nicht nur aus dieser Szene heraus). Die VAR-Rolle liegt ihm kaum.

      Löschen
    7. Unfassbar, welch leichte, zudem vermeidbare Fehler sich vermeintliche Top-Leute aus der allerersten Reihe leisten.

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Hartes Gelb/rot, insgesamt zu kleinlich! Die Szene mit fehlendem rot - keine gute Leistung von Osmers

    AntwortenLöschen
  9. Bei Stieler ist auffällig, dass er kaum ein Spiel ohne VAR-Unterstüzung über die Bühne bringt. Spricht nicht gerade für die Qualität, die man von einem Buli-SR, geschweige denn FIFA-SR zu Recht erwartet!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht übersehe ich etwas, aber ich denke, z.B. in den 4 vorherigen BL-Spielen von Stieler gab es keinen Videobeweis.

      Löschen
  10. Ansetzungen

    Frankfurt - Schalke: Winkmann - Bandurski, Blos - Badstübner - Stegemann, Borsch
    Dortmund - Mainz: Willenborg - Henschel, Waschitzki - Storks - Perl, Assmuth
    Leipzig - Düsseldorf: Gräfe - Grudzinski, Wessel - Günsch - Kampka, Schiffner
    Leverkusen - Köln: Jablonski - Aarnink, Thielert - Pelgrim - Dingert, Pickel
    Augsburg - Hoffenheim: Aytekin - Dietz, Beitinger - Hartmann - Zwayer, Foltyn

    Stuttgart - Sandhausen: Alt - Rafalski, Christ - Schütz - Winter, Schwermer
    Hannover - ST.Pauli: Sather - Lossius, Zielsdorf - Schwengers - Petersen, Wollenweber
    Regensburg - Karlsruhe: Cortus - Leicher, Endriß - Haslberger - Pfeifer, Bramlage
    Aue - Bochum: Koslowski - Burda, H. Müller - Potemkin - Gerach, Stegemann

    Großaspach - Zwickau: Fritz - Reitermayer, Glaser
    München 2 - Meppen: Schultes - Hummel, Grimmeißen
    Unterhaching - Mannheim: Jöllenbeck - Achmüller, Riedel
    Uerdingen - Duisburg: Exner - Schäfer, Holz
    Rostock - Jena: E. Müller - Porsch, Rath

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Ansetzungen zeigen, dass doch noch auf die Entfernungen geachtet wird...

      Löschen
    2. Zum Teil aber eben doch recht selektiv -- z. B. Grudzinski nach Leipzig + Seidel nach Bremen zu schicken wäre halt umgekehrt deutlich streckenoptimaler.

      Löschen
  11. Scheint, als wurden Jablonski und Willenborg getauscht.

    AntwortenLöschen
  12. Verwunderlich, dass Dingert nach seiner katastrophalen VAR-Tätigkeit gestern, diese heute erneut beim Rheinderby unter Beweis stellen darf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt.

      Und er beweist es munter weiter. (kopfschüttel)

      Löschen
  13. Ittrich bleibt damit wie Schlager bei nur 1 kümmerlichen BL-Spiel seit dem Re-Start stehen.

    AntwortenLöschen
  14. Es bleibt dabei das seit Wiederbeginn kein SR 2 mal am Stück BL gepfiffen hat.

    AntwortenLöschen
  15. Bin ja Schalke-Fan. Ist glaube das ist das erste Mal, dass ein Schiedsrichter das blaue Trikot trägt bei einem Schalke-Spiel. Das gab es tatsächlich mal in einem CL-Spiel vor einigen Jahren, aber im nationalen Wettbewerb noch nicht soweit ich mich erinnere.

    AntwortenLöschen
  16. Kiel - Dresden: Ittrich - Häcker, Paltchikov - Bokop - S. Stegemann, M. Stegemann
    Bielefeld - Karlsruhe: Kempkes - Kessel, Börner - Hussein - Kampka, Kleve

    AntwortenLöschen