31. Juli 2019

Schiedsrichter-Listen 2019/20

Nachdem am Wochenende auch die 2. Bundesliga gestartet ist, wollen wir hier einen Überblick bieten, mit welchen Schiedsrichter-Kadern der DFB in die neue Spielzeit geht. Die Listen werden während der Saison in der Spalte rechts zu finden sein. Datenstand ist 1.7.19.

Schiedsrichter 1. Bundesliga:
NameGeborenVerbandBL seitBL-SpieleFIFA
Deniz Aytekin1978Bayern2008163Seit 2011
Benjamin Brand1989Bayern201535
Felix Brych1975Bayern2004265Seit 2007
Benjamin Cortus1981Bayern201631
Bastian Dankert1980Mecklenburg-V.201292Seit 2014
Christian Dingert1980Südwest2010122Seit 2013
Marco Fritz1977Württemberg2009139Seit 2012
Manuel Gräfe1973Berlin20042572007-2018
Robert Hartmann1979Bayern201197
Patrick Ittrich1979Hamburg201630
Sven Jablonski1990Bremen201720
Robert Kampka1985Württemberg201629
Harm Osmers1985Niedersachsen201634
Martin Petersen1985Württemberg201715
Daniel Schlager1989Südbaden20188
Markus Schmidt1973Württemberg2003170
Robert Schröder1985Niedersachsen201810
Daniel Siebert1984Berlin201290Seit 2015
Sascha Stegemann1984Mittelrhein201471Seit 2019
Bibiana Steinhaus1979Niedersachsen201715
Tobias Stieler1981Hessen2012106Seit 2014
Sören Storks1988Westfalen201721
Tobias Welz1977Hessen201099Seit 2013
Frank Willenborg1979Niedersachsen201631
Guido Winkmann1973Niederrhein2008136
Felix Zwayer1981Berlin2009153Seit 2012











Auf dieser Liste gab es also keine Veränderungen. Sascha Stegemann hat im Winter Manuel Gräfe auf der FIFA-Liste ersetzt. 

Video-Assistenten 1. Bundesliga:
Neben den Schiedsrichtern aus der vorigen Liste kommen Florian Badstübner, Timo Gerach, Matthias Jöllenbeck, Günter Perl, Tobias Reichel und Sven Waschitzki als Video-Assistenten zum Einsatz.

Schiedsrichter 2. Bundesliga:
NameGeborenVerband2.BL seit2.BL-Spiele
Arne Aarnink1985Niedersachsen201443
Patrick Alt1985Saarland201535
Michael Bacher1991Bayern20189
Florian Badstübner1991Bayern201625
Timo Gerach1986Südwest201436
Christof Günsch1986Hessen201625
Florian Heft1990Niedersachsen201534
Matthias Jöllenbeck1987Südbaden201626
Benedikt Kempkes1985Rheinland201625
Robert Kempter1988Südbaden200889
Lasse Koslowski1987Berlin201625
Pascal Müller1990Württemberg20187
Johann Pfeifer1983Niedersachsen201710
Tobias Reichel1985Württemberg201717
Rene Rohde1980Mecklenburg-V.201350
Alexander Sather1986Sachsen201625
Thorben Siewer1987Westfalen201534
Martin Thomsen1985Niederrhein201349
Sven Waschitzki1987Niederrhein201718
Nicolas Winter1992Südwest20190

Aufgestiegen in die 2. Liga ist also Nicolas Winter. Die Liste verlassen hat Christian Dietz, der sich als Assistent spezialisiert.

Video-Assistenten 2. Bundesliga:
Neben den Schiedsrichtern aus der vorigen Liste ist Christian Dietz für Einsätze als Video-Assistent vorgesehen.

Schiedsrichter 3. Liga:
NameGeborenVerband3.L seit3.L-Spiele
Lukas Benen1993 Niedersachsen20190
Franz Bokop1990Niedersachsen201440
Robin Braun1996Niederrhein20190
Steffen Brütting1990Bayern201622
Max Burda1989Berlin20190
Florian Exner1990Westfalen20190
Tobias Fritsch1990Baden201628
Marcel Gasteier1989Rheinland20188
Patrick Hanslbauer1990Bayern20189
Wolfgang Haslberger1992Bayern201814
Riem Hussein1980Niedersachsen201528
Patrick Kessel1989Südwest20190
Florian Lechner1991Mecklenburg-V.201810
Oliver Lossius1990Thüringen201627
Eric Müller1990Bremen201628
Asmir Osmanagic1991Württemberg201627
Katrin Rafalski1982Hessen20188
Tobias Schultes1990Bayern201810
Patrick Schwengers1992Schleswig-H.20190
Mitja Stegemann1988Mittelrhein20189
Jonas Weickenmeier1988Hessen201242
Justus Zorn1990Südbaden201538

Auf dieser Liste gab es einiges an Fluktuation. Zur neuen Saison gibt es mit Lukas Benen, Robin Braun, Max Burda, Florian Exner, Patrick Kessel und Patrick Schwengers sechs Aufsteiger. Den Platz dafür haben - neben dem Zweitliga-Aufsteiger Nicolas Winter - Bastian Börner, Henrik Bramlage, Henry Müller, Tim Skorczyk und Markus Wollenweber gemacht.
Rekorde:
  • Der älteste Schiedsrichter auf allen drei Listen ist Markus Schmidt (45).
  • Der jüngste Schiedsrichter ist Robin Braun (23).
  • Die meisten BL-Spiele haben Felix Brych (265), der am längsten auf der FIFA-Liste steht, und Manuel Gräfe (257) bestritten. Es folgt Markus Schmidt (170), der am längsten auf der BL-Liste steht.
  • Die meisten Spiele in der 2. Bundesliga hat Markus Schmidt (164) geleitet, gefolgt von Manuel Gräfe (126) und Felix Brych, Christian Dingert und Guido Winkmann (je 111). Auf der Zweitliga-Liste ist Robert Kempter (89) der Erfahrenste.
  • In der 3. Liga hat Patrick Alt die meisten Einsätze (84), gefolgt von Robert Kampka (77) und Benjamin Cortus (73). Auf der Drittliga-Liste führt Jonas Weickenmeier (42) diese Statistik an. 

Assistenten 1. Bundesliga:
NameGeborenVerbandBL seitBL-SpieleFIFA
Marco Achmüller1979Bayern2007212Seit 2014
Frederick Assmuth1977Mittelrhein2009119
Christian Bandurski1982Niederrhein2007144
Eduard Beitinger1983Bayern201483Seit 2018
Arno Blos1979Württemberg201469
Mark Borsch1977Niederrhein2006223Seit 2008
Tobias Christ1976Südwest2008172
Christian Dietz1984Bayern201296
Rafael Foltyn1985Hessen2012111Seit 2015
Christian Gittelmann1983Südwest201388Seit 2019
Thomas Gorniak1980Bremen201285
Norbert Grudzinski1977Hamburg2005185
Markus Häcker1974Mecklenburg-V.2007196Seit 2010
Holger Henschel1972Niedersachsen20051912010-2017
Guido Kleve1976Niedersachsen20061952011-2018
Christian Leicher1978Bayern2009141
Stefan Lupp1978Brandenburg2005233Seit 2011
Jan Neitzel1987Hamburg201727
Marcel Pelgrim1977Niederrhein2010121
Mike Pickel1975Rheinland2002321Seit 2007
Dominik Schaal1985Württemberg2013100
Thorsten Schiffner1975Südbaden2002283Seit 2007
Markus Schüller1981Niederrhein201294
Jan Seidel1984Brandenburg2012110Seit 2016
Markus Sinn1979Württemberg2010115
Thomas Stein1982Bayern201468
Sascha Thielert1981Hamburg2006207
Marcel Unger1985Thüringen201121
Robert Wessel1985Berlin20190

Natürlich werden weiterhin die meisten 2.Liga-SR auch als Bundesliga-Assistenten eingesetzt. Christian Dietz ist als neuer Spezialist auf der Liste, während Marcel Unger und Robert Wessel aufgestiegen sind. Absteiger gibt es keine.

Assistenten 2. Bundesliga:
Lukas Benen, Manuel Bergmann, Bastian Börner, Franz Bokop, Robin Braun, Steffen Brütting, Max Burda, Tobias Endriß, Florian Exner, Tobias Fritsch, Marcel Gasteier, Jochen Gschwendtner, Patrick Hanslbauer, Wolfgang Haslberger, Johannes Huber, Philipp Hüwe, Dominik Jolk, Patrick Kessel, Nikolai Kimmeyer, Timo Klein, Fynn Kohn, Florian Lechner, Oliver Lossius, Fabian Maibaum, Julius Martenstein, Eric Müller, Henry Müller, Asmir Osmanagic Lothar Ostheimer, Viatcheslav Paltchikov, Roman Potemkin, Katrin Rafalski, Daniel Riehl, Tobias Schultes, Marcel Schütz, Patrick Schwengers, Tim-Julian Skorczyk, Andreas Steffens, Mitja Stegemann, Jonas Weickenmeier, Stefan Zielsdorf, Justus Zorn

Aufsteiger in kursiv. Nicht mehr auf der Liste stehen Henrik Bramlage, Markus Wollenweber und die Aufsteiger Marcel Unger, Robert Wessel und Nicolas Winter.

Assistenten 3. Liga: 
Christian Allwardt, Cristian Ballweg, Jonas Brombacher, Markus Büsing, Niklas Dardenne, Jan Dennemärker,  Kevin Domnick, Marc Eckermann, Lars Erbst, Gaetano Falcicchio, Daniel Fleddermann, Nico Fuchs, Patrick Glaser, Steven Greif, Steffen Grimmeißen, Mario Hildenbrand, Patrick Holz, Markus Huber, Andreas Hummel, Tim Kohnert, Matthias Lämmchen, Simon Lount, Simon Marx, Christian Meermann, Dennis Meinhardt, Konrad Oldhafer, Fabian Porsch, Yannick Rath, Philipp Reitermayer, Maximilian Riedel, Simon Rott, Jörn Schäfer, David Scheuermann, Johannes Schipke, Luca Schlosser, Marius Schlüwe, Fabian Schneider, André Schönheit, Christopher Schwarzmann, Martin Speckner, Jost Steenken, Elias Tiedeken, Florian Visse, Pascal Wien, Timo Wlodarczak

Aufsteiger in kursiv. Von der Liste gestrichen wurden Thorsten Braun, Tobias Doering, Alexander Ernst, Richard Hempel, Joshua HerbertMichael Kimmeyer, Martin Kliebe, Timo Lämmle, Axel Martin, Chris Rauschenbach und Benedikt Seyler.

24. Juli 2019

Die 2. Liga beginnt mit Brych

Das Absteiger-Duell zwischen dem VfB Stuttgart und Hannover 96, mit dem die 2. Bundesliga ihre Saison beginnt, leitet mit Felix Brych, Eduard Beitinger und Marco Achmüller ein bayerisches Trio. Als Vierter Offizieller unterstützt am Freitagabend Zweitliga-Aufsteiger Nicolas Winter. Erster Video-Assistent in der 2. Bundesliga wird Günter Perl sein, ihn unterstützt Drittliga-Absteiger Markus Wollenweber.

Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter:
Dynamo Dresden - 1.FC Nürnberg: Felix Zwayer, Marcel Unger, Henry Müller, Max Burda - Sven Jablonski, Eric Müller
Holstein Kiel - SV Sandhausen: Tobias Stieler, Sascha Thielert, Oliver Lossius, Lukas Benen - Tobias Reichel, Henrik Bramlage
VfL Osnabrück - 1.FC Heidenheim: Sascha Stegemann, Rafael Foltyn, Mitja Stegemann, Florian Exner - Daniel Schlager, Markus Wollenweber
Hamburger SV - Darmstadt 98: Robert Hartmann, Christian Leicher, Markus Schüller, Johann Pfeifer - Bibiana Steinhaus, Oliver Lossius
Jahn Regensburg - VfL Bochum: Robert Schröder, Arno Blos, Viatcheslav Paltchikov, Katrin Rafalski - Sven Waschitzki, Jonas Weickenmeier
Greuther Fürth - Erzgebirge Aue: Daniel Siebert, Jan Seidel, Robert Wessel, Tobias Fritsch - Thorben Siewer, Henrik Bramlage
Wehen Wiesbaden - Karlsruher SC: Christian Dingert, Tobias Christ, Bastian Börner, Patrick Kessel - Florian Heft, Wolfgang Haslberger
Arminia Bielefeld - FC St. Pauli: Bastian Dankert, Christian Bandurski, Florian Lechner, Julius Martenstein - Rene Rohde, Tim Skorczyk
Preußen Münster - Carl Zeiss Jena: Frank Willenborg, Christian Meermann, Jost Steenken
Sonnenhof Großaspach - 1.FC Kaiserslautern: Benjamin Cortus, Lothar Ostheimer, Johannes Huber
1.FC Magdeburg - Waldhof Mannheim (Mi): Robert Schröder, Stefan Lupp, Holger Henschel

23. Juli 2019

Europapokal-Debüt für Stegemann und weitere Sommer-Spiele

Die neue Saison startet wie immer mit einer Menge an Qualifikationsspielen für die europäischen Wettbewerbe. Eine gute Gelegenheit für viele Schiedsrichter, internationale Erfahrungen zu sammeln, wobei aufgrund der Probleme beim Fitnesstest vielleicht weniger deutsche Schiedsrichter zum Einsatz kommen als in den Vorjahren.

Den Anfang aus deutscher Sicht macht in diesem Jahr Sascha Stegemann, der als neuer FIFA-Referee zu seinem ersten Europapokal-Spiel kommt. Am 24. Juli wird er in Slowenien das Hinspiel der 2. Qualifikationsrunde zur Champions League zwischen NK Maribor und AIK Futboll (Schweden) leiten. Ihm assistieren Marco Achmüller und Thorben Siewer - auch für den Westfalen ist es das internationale Debüt. Laut DFB wird Siewer allerdings kurzfristig durch Sven Waschitzki ersetzt, ebenfalls ein UEFA-Debütant. Harm Osmers ist der Vierte Offizielle. Da die anderen Spiele der Runde vor allem von Schiedsrichtern der First Group geleitet werden, ist dies eine sehr gute Ansetzung für Stegemann.

Am 25. Juli leitet Bastian Dankert dann das Hinspiel zwischen Dunajska Streda (Slowakei) und Atromitos Athen in der 2. Runde der Qualifikation zur Europa League. Er wird von den FIFA-Assistenten Markus Häcker und Jan Seidel begleitet. Als Vierter Offizieller agiert Robert Hartmann.

Fünf Tage später beginnt Marco Fritz im Rückspiel der 2. Runde der Champions-League-Qualifikation seine internationale Saison beim Aufeinandertreffen von Maccabi Tel Aviv und CFR Clujnachdem er seinen Fitnesstest scheinbar mittlerweile bestehen konnte. Nach einem knappen Hinspielsieg der Rumänen noch eine offene Angelegenheit. Als Assistenten sind Christian Gittelmann und Fritz' BL-Assistent Dominik Schaal angesetzt. Vierter Offizieller ist Sven Jablonski.

Vom 31. Juli bis zum 2. August nehmen Riem Hussein, Bibiana Steinhaus, Deniz Aytekin, Felix Brych, Felix Zwayer, Daniel Siebert und Tobias Stieler als Schiedsrichter sowie Bastian Dankert, Christian Dingert und Sascha Stegemann als VAR-Spezialisten an einem UEFA-Saisonvorbereitungskurs in Kroatien teil.

Tobias Stieler hat am 7. August einen Einsatz in der Champions-League-Qualifikation. Er ist in der 3. Runde für das Hinspiel zwischen dem FC Krasnodar und dem FC Porto angesetzt. Seine Assistenten in Russland sind Christian Gittelmann und Rafael Foltyn, Vierter Offizieller ist Christian Dingert.

Ein weiteres Mitglied der First Group, Daniel Siebert, kommt am 13. August ebenfalls in der Champions-League-Qualifikation zum Einsatz. Beim Rückspiel zwischen Qarabag Agdam (Aserbaidschan) und APOEL Nikosia assistieren ihm seine Bundesliga-Assistenten Jan Seidel und Lasse Koslowski. Die Aufgabe des Vierten Offiziellen übernimmt Martin Petersen.

Beim Supercup zwischen dem FC Liverpool und dem FC Chelsea am 14. August in Istanbul unterstützt Mark Borsch den französischen Video-Assistenten Clement Turpin.

In der 3. Runde der Europa-League-Qualifikation kommen am 15. August zwei deutsche Schiedsrichter zu ihrem zweiten UEFA-Saisoneinsatz. Sascha Stegemann leitet das Rückspiel zwischen Dinamo Tiflis und Feyenoord Rotterdam zusammen mit Marco Achmüller und Christian Gittelmann. Das Gespann wird durch Robert Schröder als Viertem Offiziellen unterstützt, der dieses Amt zum ersten Mal international ausübt.

Wenige Stunden später ist Bastian Dankert für das Rückspiel zwischen den Wolverhampton Wanderers und Pjunik Jerewan angesetzt. Bei dem Spiel in England assistieren ihm Markus Häcker und Rene Rohde, sowie der wieder genesene Patrick Ittrich als Vierter Offizieller. Dankert muss krankheitsbedingt nach dem Pokalspiel auch auf diese Ansetzung verzichten und wird durch den Litauer Donatas Rumsas ersetzt, der sein eigenes Gespann mitbringt. Beide Spiele versprechen nach 4:0-Hinspielsiegen nicht mehr viel Spannung.

Flora Tallinn - Eintracht Frankfurt: Ali Palabiyik (Türkei, First)
Eintracht Frankfurt - Flora Tallinn: Jörgen Burchardt (Dänemark, Second)
FC Vaduz - Eintracht Frankfurt: Paul Tierney (England, Second)
Eintracht Frankfurt - FC Vaduz: Nikola Dabanovic (Montenegro, First)

18. Juli 2019

Osmers eröffnet die Saison

Am Freitagabend beginnt die 3. Liga mit dem Spiel zwischen 1860 München und Preußen Münster. Die Begegnung wird von Harm Osmers und seinem häufigsten BL-Gespann der letzten Saison, bestehend aus Thomas Gorniak und Robert Kempter, geleitet.

Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter:
Würzburger Kickers - Bayern München II: Daniel Schlager, Arno Blos, Justus Zorn
1.FC Kaiserslautern - SpVgg Unterhaching: Sven Jablonski, Sascha Thielert, Nikolai Kimmeyer
MSV Duisburg - Sonnenhof Großaspach: Sascha Stegemann, Thomas Stein, Dominik Jolk
Hansa Rostock - Viktoria Köln: Tobias Stieler, Matthias Jöllenbeck, Konrad Oldhafer
1.FC Magdeburg - Eintracht Braunschweig: Felix Zwayer, Marco Achmüller, Jan Neitzel-P.
Chemnitzer FC - Waldhof Mannheim: Robert Hartmann, Christian Leicher, Christian Dietz
KFC Uerdingen - Hallescher FC: Martin Petersen, Alexander Sather, Robert Wessel
Carl Zeiss Jena - FC Ingolstadt: Daniel Siebert, Jan Seidel, Max Burda

10. Juli 2019

Aytekin ist Schiedsrichter des Jahres

Im Rahmen des Saisonvorbereitungs-Lehrgangs wurde heute vom DFB der Schiedsrichter der Saison 2018/2019 verkündet. Die Wahl fiel auf den 40-jährigen Franken Deniz Aytekin. Für ihn ist es die ersten Ehrung mit diesem Preis. Grundlage für die Auszeichnung bilden die überlegten und ruhigen Spielleitungen auch in schwierigen Begegnungen. Ebenso wurden sein Spielverständnis und seine Fähigkeit zur Selbstkritik gelobt.

Leider musste Aytekin, wie auch Tobias Welz, den Leistungstest verletzungsbedingt abbrechen. Benjamin Brand, Manuel Gräfe, Bibiana Steinhaus und Sören Storks konnten aus gesundheitlichen Gründen gar nicht erst zur Prüfung antreten.

Als Schiedsrichterin des Jahres wurde zum ersten und letzten Mal Marina Wozniak ausgewählt, die in der Frauen-Bundesliga und der Herren-Oberliga Spiele geleitet hat und nun ihre Karriere beendet hat. In dieser Saison stand sie als Assistentin im Pokalfinale.