12. Juni 2020

31. Spieltag: Abstiegsduelle mit Petersen, Dingert und Fritz

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 31. Spieltags:

Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller, Video-Assistenten
 12.06.2020
20:30
TSG Hoffenheim -                  RB LeipzigTobias Welz, Rafael Foltyn, Martin Thomsen, Matthias Jöllenbeck, Tobias Stieler, Guido Kleve
13.06.2020
   15:30VfL Wolfsburg -                      SC FreiburgBastian Dankert, Rene Rohde, Markus Häcker, Norbert Grudzinski, Robert Kampka, Guido Kleve
13.06.2020
15:30
Fortuna Düsseldorf -    Borussia DortmundSascha Stegemann, Mike Pickel, Frederick Assmuth, Guido Winkmann, Deniz Aytekin, Michael Emmer
13.06.2020
15:30
Hertha BSC -                  Eintracht FrankfurtRobert Hartmann, Christian Leicher, Markus Schüller, Patrick Ittrich, Benjamin Cortus, Christian Fischer
13.06.2020
15:30
1.FC Köln -                        Union BerlinMartin Petersen, Alexander Sather, Christian Bandurski, Mark Borsch, Harm Osmers, Christian Gittelmann
13.06.2020
15:30
SC Paderborn -                Werder BremenChristian Dingert, Tobias Christ, Marcel Pelgrim, Johann Pfeifer, Daniel Schlager, Rafael Foltyn
13.06.2020
   18:30Bayern München -        Borussia MönchengladbachFelix Zwayer, Thorsten Schiffner, Marco Achmüller, Benjamin Brand, Florian Badstübner, Holger Henschel
14.06.2020
15:30
FSV Mainz -                            FC AugsburgMarco Fritz, Dominik Schaal, Guido Kleve, Benedikt Kempkes, Markus Schmidt, Arno Blos
14.06.2020
18:00
Schalke 04 -                      Bayer LeverkusenDaniel Siebert, Lasse Koslowski, Jan Seidel, Florian Heft, Günter Perl, Michael Emmer

Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter:
Dynamo Dresden - Hamburger SV: Robert Schröder, Holger Henschel, Eduard Beitinger, Patrick Hanslbauer - Harm Osmers, Christian Fischer
1.FC Heidenheim - Jahn Regensburg: Felix Brych, Christian Dietz, Lothar Ostheimer, Tobias Schultes - Sören Storks, Markus Wollenweber
Holstein Kiel - Wehen Wiesbaden: Sven Jablonski, Jan Neitzel-P., Fynn Kohn, Franz Bokop - Michael Bacher, Henrik Bramlage
VfL Osnabrück - VfL Bochum: Bibiana Steinhaus, Sascha Thielert, Daniel Riehl, Florian Exner - Tobias Stieler, Oliver Lossius
SV Meppen - Hallescher FC: Frank Willenborg, Stefan Zielsdorf, Fabian Porsch
Eintracht Braunschweig - Sonnenhof Großaspach: Manuel Gräfe, Marcel Unger, Steven Greif

Kommentare:

  1. Ist der zurückgenommen Strafstoß korrekt? Meines Wissens zählt nach dem Regelwerk nur bei einem erzielten Tor dieses nicht, wenn vorher unmittelbar ein Handspiel vorlag. Hier wurde aber kein Tor erzielt, sondern das Spiel wegen einem Foulspiel unterbrochen! Zählt das als Tor???

    AntwortenLöschen
  2. Nach Regel 12 ist Handspiel strafbar, wenn ein Spieler dadurch in Ballbesitz kommt und ein Tor erzielt oder er zu einer Torchance kommt. Beide Fälle liegen hier nicht vor. Daher hätte der Strafstoß Bestand haben müssen.

    AntwortenLöschen
  3. Meiner Meinung nach ist der Eingriff von Stieler korrekt, da das Handspiel unmittelbar vor der Torerzielung lag. Darum hat Welz das Handspiel nicht wahrgenommen.

    Auch Collinas Erben sagt gleichen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Insgesamt hat Welz heute seine gute und konsequente Leistung gezeigt.

      Löschen
    2. Welche Torerzielung??? Es wurde doch gar kein Tor erzielt!

      Löschen
    3. Es lag aber eine unmittelbare Torchance vor, das meine ich.

      Löschen
    4. Trotzdem wurde den Strafstoß korrekt zurückgenommen. Meine Meinung.

      Löschen
    5. Mag sein. Dann ist aber die Regel 12 des DFB falsch übersetzt. Dort steht eindeutig, dass wenn ein Spieler durch Handspiel in Ballbesitz kommt und anschließend ein Tor erzielt oder eine Torchance besitzt dieses strafbar ist. Das bezieht sich nach Regeltext des DFB auf den Handspielenden und nicht auf Vorlsgengeber.

      Löschen
    6. Ja, genau das hab ich gedacht.

      Löschen
  4. Blöde Formulierung. Lernt man aber immer erst mit der Zeit. Bei wörtlicher Auslegung würde dies bedeuten, wenn der handspielende Spieler zum Elfmeter antritt hat er eine Torchance und es wäre strafbar. Wenn ein anderer antritt hat nur seine Mannschaft eine Torchance aber er selbst nicht. Im ersten Fall wären also die Tatbestandsvorraussetzungen erfüllt im zweiten Fall nicht. Das kann ja auch nicht gewollt sein. Insoweit wird eine Klarstellung für vergleichbare Fälle die direkt einem Elfmeter vorgehen benötigt.

    Gruss
    Miloe

    AntwortenLöschen
  5. Ergänzung
    Für mich ist die Entscheidung von Welz nicht eindeutig falsch. Daher hat der VAR zu schnell Eingriffen. Zudem hätte er Welz bei der Situation einen OFR nahe legen sollen und nicht die Entscheidung selbst treffen.

    Gruss
    Miloe

    AntwortenLöschen
  6. Ansetzungen

    Wolfsburg - Freiburg: Dankert - Rohde, Häcker - Grudzinski - Kampka, Kleve
    Düsseldorf - Dortmund: Stegemann - Pickel, Assmuth - Winkmann - Aytekin, Emmer
    Hertha Berlin - Frankfurt: Hartmann - Leicher, Schüller - Ittrich - Cortus, Fischer
    Köln - Union Berlin: Petersen - Sather, Bandurski - Borsch - Osmers, Gittelmann
    Paderborn - Bremen: Dingert - Christ, Pelgrim - Pfeifer - Schlager, Foltyn
    München - Gladbach: Zwayer - Schiffner, Achmüller - Brand - Badstübner, Henschel

    Nürnberg - Fürth: Reichel - Osmanagic, Lupp - Rafalski - Perl, Schwermer
    Heidenheim - Regensburg: Brych - Dietz, Ostheimer - Schultes - Storks, Wollenweber
    Kiel - Wiesbaden: Jablonski - Neitzel, Kohn - Bokop - Bacher, Bramlage
    Osnabrück - Bochum: Steinhaus - Thielert, Riehl - Exner - Stieler, Lossius

    Kaiserslautern - Chemnitz: Fritsch - Brombacher, Eckermann
    Duisburg - Würzburg: Zorn - Schäfer, Fleddermann
    Münster - Ingolstadt: Waschitzki - Rath, Steenken
    Braunschweig - Großaspach: Gräfe - Unger, Greif
    Magdeburg - Köln: Lechner - Schipke, Allwardt
    1860 München - Rostock: Kempter - Grimmeißen, Speckner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einige unerwartete Ansetzungen dabei. Hartmann mit Leicher und Schüller im für alle sehr weit entfernten Berlin. Zwayer in München und Sather in Köln ebenfalls mit weiten Fahrtstrecken.

      In Liga 2 ist die Ansetzung von Reichel beim Frankenderby ein echter Hammer. Allerdings sieht das für mich eher danach aus als hier ursprünglich Brych geplant war wegen Lupp, der ja auch recht weit von Nürnberg weg wohnt. In Heidenheim sieht das nach den Assistenten stark nach Aytekin aus. Könnte mir vorstellen das Aytekin kurzfristig verletzt ausgefallen ist und es daher zur Umbesetzung kam und Brych statt in Nürnberg nun dort pfeift weil man Reichel obwohl momentan möglich nicht bei Heidenheim ansetzen wollte weil er aus Stuttgart kommt und Heidenheim und Stuttgart direkte Konkurrenten sind um den Aufstieg. Aytekin dafür statt Reichel VA.

      Löschen
  7. Steinhaus erst heute mit dem ersten Zweitligaeinsatz in dieser Saison

    AntwortenLöschen
  8. Spannend, wer morgen das Derby in Karlsruhe pfeifen wird. Aytekin, Schlager und Cortus dürften wegen des VA-Einsatzes heute ausscheiden, Brand ist heute Abend VO, Hartmann, Brych, Dingert und Welz sind ebenfalls für andere Spiele angesetzt. Ein Schiedsrichter aus Württemberg kann ich mir beim besten Willen in einem solchen Spiel nicht vorstellen. Siebert trotz beachtlicher Entfernung (wobei ich den Eindruck habe, dass diese nicht mehr wirklich eine große Rolle spielt)? Oder doch eine Überraschung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da heute Gerach im Gespann von Dingert fehlt, könnte es evtl. Gerach werden. Wohnt nur rund 40km weg.

      Ich habe sowieso das Gefühl, dass Gerach evtl. DFB intern im Aufstiegskreis gesehen wird.

      Löschen
    2. Das wäre eine faustdicke Überraschung. Das Spiel in Darmstadt ist meines Erachtens aber näherliegend für Gerach. Gegen die These, dass Gerach im Aufstiegskreis gesehen wird, sprechen die eher unspektakulären Ansetzungen. Da gibt es andere 2.BL-SR, die auf dem Papier namhaftere Begegnungen leiten durften. Wenn ein 2.BL-SR die Partei leitet, ist das sicherlich ein klares Zeichen für einen geplanten Aufstieg.
      Wie gesagt, ich sehe hier eigentlich keinen anderen Namen als Siebert.

      Löschen
    3. Siebert hatte letzte Woche Karlsruhe, den erwarte ich bei Schalke - Leverkusen.

      Löschen
    4. Stimmt natürlich, @Anonym. Das habe ich vergessen. Dann aber steht fest, dass alle anderen Namen "verbraucht" sind. Siebert in Schalke und Fritz in Mainz sind sehr naheliegend. Es bleibt also nur die Möglichkeit einer Doppelansetzung (Winkmann, Brand?), was jedenfalls äußerst selten vorkommt, oder die Möglichkeit der Ansetzung eines 2.BL-SR, der sich dann mE Hoffnungen über einen Aufstieg machen kann (Jöllenbeck, wobei das auch eine Doppelansetzung wäre? Doch Gerach? Siewer?).

      Löschen
    5. Alles in allem muss man hier sehr gespannt sein, was morgen als Ansetzung kommt.
      Ich kann mir im Endeffekt vorstellen, dass ein 2BL-SR angesetzt wird, der, wie du gesagt hast, gute Chancen für einen Austieg hat.

      Löschen
  9. Gespann Dankert setzt den Blindflug vom letzten Spiel nahtlos fort...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würde ich nicht so sehen. Die übersehene Abseitssituation muss man Markus Häcker anlasten. Daher war es logisch, dass Dankert die Strafraumsituation (vorerst) auf sich beruhen ließ. Das Handspiel war auch mir, bevor das Tor zurückgenommen wurde, erst nach einigen Zeitlupen ersichtlich. Da würde ich Dankert nicht wirklich einen Vorwurf machen.

      Löschen
  10. Warum greift der VAR in Köln ein?

    Klar sehr strittiges Handspiel. Aber klare Fehlentscheidung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil. das Handspiel nicht reicht !?

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Leichte Zweifel bzgl. klarer Fehlentscheidung habe ich auch, denn der Arm geht schon irgendwie zum Ball. Ich finde den VAR-Eingriff hier schon gut, aber bin nicht sicher, ob er zur DFB-Linie passt.

      Löschen
  11. Viel zu tun für die VA in Köln. Meiner Meinung nach bisher eine sehr gute Arbeit.
    Die beiden Eingriffe in Wolfsburg (Tor –> Strafstoß; Tor –> Handspiel) waren völlig korrekt. Mir war nicht ersichtlich, für welche Personalstrafe sich Dankert beim Strafstoß entschieden hat. Hier musste sicherlich auch zwischen Verwarnung und Feldverweis abgewogen werden.
    Der Eingriff in Köln war aus meiner Sicht ebenso notwendig. Stark angelegter Arm in einer leichten Drehbewegung – regeltechnisch kein strafbares Handspiel. Da ich ziemlich sicher bin, dass dieses Handspiel nur von Alexander Sather gesehen werden konnte und Petersen keine Wahrnehmung hatte, war der Eingriff mE korrekt.
    Zügig und zur Aufklärung der Situation dienlich war zuletzt der OFR in Berlin. Hier ging es um die Frage Foulspiel (dann Feldverweis wegen Notbremse und Freistoß) oder kein Foulspiel. Zwar war der Kontakt sehr leicht, die Entscheidung von Hartmann nach OFR ist aber durchaus vertretbar.

    AntwortenLöschen
  12. Fast überall strittige Szenen und der VAR ist hoch frequentiert.

    Hartmann [Cortus]
    '45 Korrektur auf Freistoß für mich relativ klar. Was Hartmann dann aber mit den ganzen Karten veranstaltet hat war ein bisschen unübersichtlich.

    Petersen [Osmers]
    '32 für mich auch klar kein Handspiel. Ob es wirklich eine ganz klare Fehlentscheidung ist, ist zumindest diskutabel. Für mich aber eher schon

    Dankert [Kampka]
    '24 relativ deutliche Abseitsstellung richtig erkannt, Elfmeter nach VAR-Eingriff auch korrekt
    '28 Handspiel aus der nur kurz gezeigten Perspektive nicht ganz deutlich. Ginczek war wohl noch mit den Fingerspitzen dran...
    => Allgemein sehr viel Hektik in Wolfsburg (Gelbe Karte Manager, etc.) Dankert setzt damit leider sein negatives Spiel von Montag fort

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fand das überhaupt nicht unübersichtlich. Er deutete doch klar an, dass er anstatt Gelb-Rot Rot gibt.

      Löschen
  13. Was sagen Sie dazu über das Dortmunds Tor wegen Handspiel ? Ich kann leider nicht so erkennen, ob das war.

    AntwortenLöschen
  14. Der VAR Eingriff in Köln zeigt schön den erheblichen Graubereich bei VAR Eingriffen. In ahnlichen Situationen wurde schon mehr als einmal nicht eingegriffen.

    AntwortenLöschen
  15. Kurze Frage zwischendurch: Wer sind neben Katrin Rafalski aktuell die deutschen FIFA-Assistentinnen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ines Appelmann, Vanessa Arlt, Christina Biehl, Sina Diekmann und Melissa Joos

      Löschen
    2. Biehl ist schon lange dabei (seit 2009 FIFA-Assistentin) und war schon bei EM und CL-Finale dabei, ist aber trotzdem erst 34. Könnte mir einen Assistenten-Aufstieg von ihr in die 3. Liga durchaus vorstellen.

      Bei den Schiedsrichterinnen könnten Wacker und Söder den Sprung in die 3. Liga mittelfristig schaffen. Söder ist 31 Jahre alt, Wacker 29, da wäre eine Karriere nach Steinhaus noch möglich, wenn der Aufstieg bald gelingt. Ansonsten sehe ich leider keine, der dies gelingen könnte. Hussein und Rafalski sind beide sehr gute Schiedsrichterinnen, aber schon zu alt für eventuelle Aufstiege.

      Löschen
    3. Ich finde, Ines Appelmann hat mal die Chance verdient in die 3. Liga aufzusteigen - als SRin.

      Löschen
    4. Appelmann ist ebenso ein sehr gute Schiedsrichterin. Aber dazu müsste sie erst einmal in der Regionalliga pfeifen, sie ist meines Wissens aktuell in der Oberliga (5.Liga) tätig. Generell finde ich aber die Qualität unserer Schiedsrichterinnen sehr gut, gerade im internationalen Vergleich bei Welt- und Europameisterschaften wird dies deutlich.

      Löschen
  16. Gerach leitet tatsächlich zwischen Karlsruhe und Stuttgart.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich eine dicke Überraschung!

      Löschen
    2. Ich gebe zu das ist es auch wenn ich so ein Bauchgefühl hatte. Kein Insiderwisser.

      Ich glaube Gerach soll mal richtig gefordert und getestet werden. Wenn er sich bewährt ist er wohl im Rennen um den Aufstieg. Er ist ja auch einer der älteren in der 2.Liga.

      Löschen
  17. Ansetzungen

    Mainz - Augsburg: Fritz - Schaal, Kleve - Kempkes - Schmidt, Blos
    Schalke - Leverkusen: Siebert - Koslowski, Seidel - Heft - Perl, Emmer

    ST.Pauli - Aue: Siewer - Gorniak, E. Müller - Schwengers - Badstübner, Bramlage
    Darmstadt - Hannover: Winter - Gittelmann, Stein - Braun - Alt, Gasteier
    Karlsruhe - Stuttgart: Gerach - Weickenmeier, Klein - Kimmeyer - Cortus, Wollenweber

    Jena - Uerdingen: Günsch - Potemkin, Martenstein
    Zwickau - Unterhaching: Burda - Wien, Kohnert
    Mannheim - München 2: M. Stegemann - Dardenne, Fuchs

    AntwortenLöschen
  18. Bin mal gespannt wer morgen Bielefeld - Dresden pfeift, weil alle BL und 2.Liga-SR schon angesetzt sind an diesem Wochenende.

    AntwortenLöschen
  19. Tippe auf Winkmann.
    Alternativ Brand, er wird unter der Woche bestimmt ein Zweitligaspiel bekommen und dann noch am 33./34. Spieltag sein BL-Comeback geben. Wahrscheinlich in einem Spiel ohne Brisanz, damit er nach über zwei Jahren erst einmal reinkommen kann, was vernüftig wäre.
    Interessant wird sein, ob Brand auch den nächsten FIFA-Platz erhält. Eigentlich wäre er ja nach Stegemann im Winter an der Reihe gewesen, aufgrund seiner Verletzung kam dann Osmers zum Zuge, der auch ein guter SR ist. Brand ist zweifellos das größte Talent, gemeinsam mit Jablonski. Könnte mir vorstellen, dass Fritz die FIFA-Liste im Winter verlassen wird, da er - genau wie Welz, der ja Ende 2019 die Liste verließ - keine Perspektive hat und nie große Spiele erhalten hat, nicht mal ein Spiel in der EL-Gruppenphase.
    Muss Brych eigentlich aus Altersgründe die Liste im Winter verlassen? Er wird ja 45 im Sommer. Oder darf er wie z.B. Kuipers noch länger? Dann wäre ja im Winter Platz für beide.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls es im Winter einen Platz gibt, denke ich, dass Jablonski vorne sein sollte. Brand muss sich erst wieder über einen längeren Zeitraum beweisen (und evtl. auch gesundheitlich stabilisieren). Ein Jahr später könnte es dann schon offener sein (oder auch Platz für beide geben).
      Bei Brych gibt es noch nichts Offizielles, aber es ist zu vermuten, dass man es für die EM um ein Jahr verlängert, sofern er es selbst will. Möglich ist es zumindest, wenn körperlich alles passt.

      Löschen
  20. Wie findet ihr Gerach bislang? Eine klare gelbe Karte wegen eines taktischen Fouls hat er nicht gegeben (ca. 25 Minute).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr solide. Die Verwarnung in der 25' hat er bewusst nicht gegeben, war regeltechnisch aber zwingend. Der Strafstoß war korrekt. Insgesamt volle Spielkontrolle – über einzelne Zweikampfentscheidungen lässt sich diskutieren.

      Löschen
  21. Aus meiner Sicht sehr solide Leistung von Gerach bis auf die nicht gegebene gelbe Karte in der 25 Minute. Er wollte sich wohl noch Spielraum behalten. Aber regeltechnisch wäre die GK wohl zwingend gewesen, weil eine Konterchance verhindert wurde. Allerdings habe ich keine klare Sicht am Fernseher gehabt, wie klar und vielversprechend die Konterchance gewesen wäre. Aber wie gesagt wohl eher klare GK.

    Elfmeter war aus meiner Sicht nicht vertretbar, wie vom Reporter dargestellt, sondern zwingend, weil neben dem Zupfen und halten, auch für mich erkennbar ein Kontakt am Sprunggelenk in vollem Lauf vorlag. Insoweit kein Elfmeter den man geben kann, sondern muss.
    Weitere strittige Szenen sind mir nicht aufgefallen, wobei ich die ersten 20 Minuten der 2. Hälfte nicht sehen konnte, weil ich gestört wurde. :-(

    Gutes Zeichen, dass aber die Leistung gepasst hat, ist auch, dass nach dem Spiel keine Mannschaft auf der Platz sich beim Schiri ausgelassen hat und das obwohl gerade für die Verlierermannschaft Stuttgart sehr viel auf dem Spiel steht.

    Soweit meine Einschätzung.

    Gruß
    Miloe

    AntwortenLöschen
  22. Lächerlich Achim Beierlorzer bei der offensichtlichen schweren Verletzung seines Spielers nicht auf das Feld zu lassen um sich genauer zu erkundigen. Das zeigt aber mal wieder das Problem der Schiedsrichter. Fehlendes Fingerspitzengefühl und an der Persönlichkeit und an der Menschlichkeit scheitert es bei einigen auch noch. Da braucht man sich über fehlende Akzeptanz nicht zu wundern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Verallgemeinerung geht mir zu weit.

      Aber ja ich denke auch bei der Verletzung wäre Fingerspitzengefühl angebracht gewesen und man hätte es dem Trainer gestatten sollen. Es war ja offentsichtlich, dass das eine sehr schwere Verletzung ist, die es Gott sei Dank nur selten gibt.

      Löschen
    2. An den Ausgangsposter:
      Es handelt sich um eine schwere Verletzung. Mediziner sind auf dem Feld und behandeln das. Ich als Vierter Offizieller hätte Achim Beierlorzer auch nicht aufs Feld gelassen - natürlich nicht! Was außer den Leuten, die kompetent helfen können, im Weg stehen, soll er denn da - er ist ja nun kein Mediziner, oder?
      Ich als SR versuche auf jeden Fall, solche - sehr kritischen - Situationen überschaubar zu halten, und nicht jeden Hans und Franz, der auch noch ins Feld rennen will, reinzulassen - und ein Manager ist hier nunmal die Kategorie "Hans und Franz", im Gegensatz zu medizinisch geschulten Leuten trägt der zu einer solchen Situation nämlich bzgl. des akuten Problems auf dem Feld nichts bei.
      Ich als SR handle so, weil ich in so einer Situation dafür verantwortlich bin, in meinem Spiel den verletzten Spieler zu schützen, wenn sich mir die Situation so klar darstellt wie Fritz + Gespann hier.

      Daraus auch noch abzuleiten, dass das "das Problem der SR" sei, zeigt, wie wenig Substanz und Gedanke hinter dem gesamten Vorwurf steht, der hier aufgebaut wird.

      Löschen
    3. Alle 18 Vereine der Bundesliga beklagen fehlendes Fingerspitzengefühl der Schiedsrichter und dementsprechend ist das das Problem der SR. Wenn ein guter Freund und Bekannter vor meiner Nase schwer verletzt behandelt wird und bereits erst versorgt wurde ist es mein gutes Recht und absolut menschlich sich zu erkundigen und alles gute zu wünschen. Zumindest wenn man etwas menschlichen Verstand hat.

      Löschen
    4. Ich war bei der Verletzung von Kastrati in Cottbus live im Stadion. Wer solche bange Minuten miterlebt hat, der wird niemals einen Trainer in die Kategorie "Hans und Franz" einordnen. Spieler und Zuschauer standen damals unter Schock. Wenn ein Trainer in so einer Situation kurz auf das Spielfeld möchte um sich nach der GESUNDHEIT seines Spielers zu erkundigen und bspw. den Mitspielern auf der Bank eine Entwarnung zu signalisieren, dann sollte man das auch gestatten. Das zeigt nicht nur Fingerspitzengefühl, sondern auch Größe.

      Löschen
    5. @Hannes

      Ich gebe Dir grundsätzlich Recht und in mind. 95 % der Fälle muss das auch genau so sein.

      In dem Fall hätte es aber etwas Spielraum geben sollen.

      1. Der Spieler wurde zu dem Zeitpunkt schon minutenlang auf dem Feld behandelt.
      2. Selbst im Fernsehen konnte man nicht klar erkennen ob der Spieler überhaupt bei Bewusstsein ist. Zu Beginn war er es wohl nicht. Aus 50 Meter Entfernung, eher 60 war der Zustand mit Sicherheit noch schwieriger einzuschätzen.
      3. Das der Zustand ernst ist war jedem im Stadion klar. Selbst die gegnerischen Spieler waren betroffen. Im Stadion (ist derzeit natürlich leichter) war es absolut still. Die Sorge stand jedem Spieler auch der gegnerischen ins Gesicht geschrieben.
      4. Beierlorzer ist in dem Fall nicht der Manager sondern der Trainer, der auch die Verantwortung für die Spieler hat. Das sehe ich bei so einer Geschichte nicht ganz wie Hinz und Kunz an. Ein Manager hätte ich auch zurück gehalten.

      Lange Rede. In der sehr speziellen Situation muss ich mal menschlich sein und Fingerspitzengefühl zeigen und den Trainer zum Spieler lassen. Eine Spielverzögerung droht hierdurch nicht weil klar war, dass der Spieler auch mit der Trage vom Feld getragen werden muss.

      Ich weiss natürlich, dass dies nicht ganz regelkonform wäre. Aber in der ganzen Saison gibt es vermutlich (hoffentlich) weniger als 5 solcher Situationen. Da muss dass dann auch mal gehen.
      Das ist meine Meinung.

      Löschen
  23. Bielefeld - Dresden: Pfeifer - Skorczyk, Hüwe - ? - ?,?

    AntwortenLöschen
  24. Die Leistung von Siebert empfinde ich gerade als erschreckend schwach. Eigentlich einer der Schiedsrichter die schätze.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe noch nie viel von Siebert gehalten und die heutige Leistung hat leider wieder bestätigt, warum.

      Eine klare Linie fehlte sowohl bei der Foulspielbewertung als auch bei der Verteilung persönlicher Strafen. Die frühe gelbe Karte gegen Kabak ist vertretbar, dann hätte sie aber kurz darauf auch für Aranguiz kommen müssen. Dass Wendell gänzlich ohne Karte vom Platz gegangen ist, ist mir auch ein Rätsel. Da waren genug Fouls, die in Summe am Ende schon eine Verwarnung gerechtfertigt hätten. Auch die Kartenverteilung bei der Rudelbildung kann ich nicht nachvollziehen. Caliguri hat gar nichts gemacht, dafür hätte Oczipka oder Kabak eine Verwarnung verdient gehabt, die bei Kabak dann zum Platzverweis geführt hätte.

      Bei der Foulspielbewertung ist mir besonders die Szenen vor der Rudelbildung bzw. in der Nachspielzeit hängen geblieben. Vor der Rudelbildung wird Bozdogan gefoult, in der Nachspielzeit J. Hofmann, wo Siebert zweimal zu Ungunsten der Schalker weiterspielen lässt.

      Profitiert haben die Schalker dann beim Handelfmeter, der für mich eher keiner war. Bzw. anders formuliert: Die ursprüngliche Entscheidung von Siebert, weiterzuspielen, war nicht so klar falsch, dass sie einen VAR-Eingriff rechtfertigen würde.

      Summa summarum also ein gebrauchter Tag für Siebert, weil erüberhaupt keine Linie vorgegeben hat. Immerhin wurde kein Team benachteiligt, weil sie mal darunter gelitten, mal aber auch davon profitiert haben.

      Löschen
    2. Den Einschätzungen würde ich teils zustimmen, teils widersprechen wollen. Den Eindruck einer schwachen Gesamtleistung hatte ich auch. Siebert hat es nicht geschafft, die raue Atmosphäre auf dem Platz zu beruhigen. Siebert hat eine äußerst natürliche Körpersprache, die ihm in solchen Spielen aber meines Erachtens nicht hilft. Sie wirkt nämlich teilweise etwas "unbeholfen". In der Zweikampfbeurteilung fehlte die klare Linie – teilweise wurden innerhalb weniger Sekunden einige härtere Einsätze durchgewunken, wohingegen darauf ein vergleichbar harmloser Einsatz zu einem Freistoß führte. Auffällig waren heute mE auch die Schwierigkeiten im Stellungsspiel: Zwei SR-Bällen, weil er angeschossen wurde (wobei einer davon streng regeltechnisch gar nicht notwendig war) und auch sonst mit vielen Ausweich- und Wegdrehbewegungen, um einen Kontakt mit Ball und/oder Spielern zu vermeiden. Das war nicht überzeugend.

      Die Kernentscheidungen waren hingegen aus meiner Sicht richtig. Das zum Strafstoß führende Handspiel ist strafbar. Der Ball trifft den Arm in einer Position über oder jedenfalls auf Schulterhöhe. Das ist – von einzelnen Ausnahmen abgesehen – per se strafbar. Daran kann sich nichts ändern, wenn ein Verteidiger in dem Versuch, einen Ball in geringer Höhe zu spielen, sich mit dem Kopf weit nach unten begibt und dabei den Arm mitführt. Selbst wenn man nicht davon ausgeht, dass es sich um eine glasklare Fehlentscheidung handelte (wobei mE einiges für eine solche klare Fehlentscheidung spricht), rechtfertigt sich der Eingriff von Perl schon daraus, dass ich stark bezweifle, dass Siebert das Handspiel auf dem Platz gesehen hat.
      Auch die Personalstrafen infolge der Rudelbildung sind für mich schlüssig. Dass Caliguri "unschuldig" war, sehe ich nicht. Er hat den "zweiten" Rudel im Rücken von Siebert provoziert, als Schalker Vertreter angeführt und dabei einen Gegner geschubst und ihm wohl auch mit einer Hand leicht an den Hals oder das Gesicht gelangt – kommend aus in einem ordentlichen Tempo von einiger Entfernung. Die Verwarnung ist nachvollziehbar.

      Insgesamt bleibt der Eindruck einer schwachen Gesamtleistung ohne spielentscheidende Fehler.

      Löschen
    3. Grundsätzlich stimme ich zu, aber die Bewertung des Elfmeters sehe ich komplett anders. Also den Regeln nach ist das Hand, weil die Hand des Leverkuseners über Schulterhöhe den Ball berührt. Insofern ist der Eingriff von Perl als VAR richtig. Allerdings springt der Schalker Knie voraus in den Mann und trifft nur den Gegner und nicht den Ball. Sein Knie schlägt dadurch auch noch den Arm des Leverkuseners in Richtung Ball, wodurch der überhaupt erst die Hand strafwürdig an dem Ball bekommt. Das muss Siebert auf den ihm zur Verfügung stehenden Bildern sehen. Da begingt dann für mich die Fehlentscheidung. De facto wirft Siebert dem Leverkusener vor, dass er seinen rechten Arm in einer Position hat, in der ein Gegenspieler diese in Richtung des Balles drücken und damit eine strafwürdige Armhaltung hervorrufen kann.

      Löschen
    4. Ich finde die Hand-Situation sehr kniffelig. Einerseits ist es theoretisch recht klar strafbar (Körperhaltung) und der Kontakt des Schalker Spielers eigentlich auch kein Foul (Kontakt entsteht auch durch die Armbewegung) Andererseits denke ich, dass die meisten neutralen Zuschauer für so was keinen Strafstoß sehen wollen - eben weil der Arm erst durch den Schalker dorthin gedrückt wird. Insofern ist der Strafstoß nicht im Sinne des Spiels und ein Defensiv-Freistoß wäre vielleicht cleverer - aber eben nicht unbedingt richtiger (s.o.)
      Wegen dieser Fragezeichen ist auch der VAR-Eingriff diskutabel. Einerseits kann man auch auf klar strafbar plädieren und es war ein "missed incident" - andererseits ist es zumindest nicht offensichtlich und geht in Richtung "detektivisch" arbeiten, was der DFB ja nicht will.

      Löschen
  25. wassagt ihr hier zum Handspiel auf schalke?

    AntwortenLöschen
  26. Ich möchte nochmal einen Blick auf alle BL-Ansetzungen werfen. Auffällig dabei ist, dass sechs der neun Schiedsrichter jeweils mit ihren beiden Stammassistenten gepfiffen haben. Das sind:
    Welz (Foltyn, Thomsen)
    Dankert (Rohde, Häcker)
    Stegemann (Pickel, Assmuth)
    Hartmann (Leicher, Schüller)
    Zwayer (Schiffner, Achmüller)
    Siebert (Koslowski, Seidel)

    Die anderen drei hatten zumindest einen Stamm-Assistenten dabei.
    Petersen (Sather)
    Dingert (Christ)
    Fritz (Schaal)

    Dafür, dass bei den Assistenten zuletzt viel rotiert wurde, um für möglichst kurze Anfahrten zu sorgen, waren an diesem Spieltag auffallend viele Assistenten bei "ihrem" SR angesetzt und haben dafür z.T. auch vergleichsweise weite Anreisen gehabt, z.B.:
    Hartmann / Leicher / Schüller nach Berlin
    Siebert / Koslowski / Seidel nach Gelsenkirchen
    Hier hatte jeweils das ganze Gespann eine weite Anreise.

    Darüber hinaus hatten auch Zwayer nach München, Sather nach Köln und Thomsen nach Hoffenheim lange Anfahrten. Fand ich schon recht auffällig.

    Ich bin mal gespannt, wie die letzten drei Spieltage angesetzt werden. Anscheinend hat die Ansetzung der überlichen Gespanne doch wieder höhere Priorität als insgesamt möglichst kurze Anfahrtswege. Das erkennt man z.B. auch daran, dass keiner der neun Schiedsrichter im eigenen Landesverband angesetzt wurde (und bei den Assistenten auch nur Assmuth und Achmüller).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kurze Korrektur: Assmuth wurde nicht im eigenen Landesverband (Mittelrhein) angesetzt: Düsseldorf (Niederrhein) vs. Dortmund (Westfalen).

      Löschen
    2. Alle Verbandsinternen Ansetzungen dieses Wochenendes

      1.Liga

      SR: keiner
      Assistenten: Achmüller bei München
      VO: Winkmann bei Düsseldorf und Brand bei München
      VA: Badstübner bei München und Kleve bei Wolfsburg

      2.Liga

      SR: Brych bei Regensburg und Steinhaus bei Osnabrück
      Assistenten: Dietz und Ostheimer bei Regensburg und Kohn bei Kiel und Hüwe bei Bielefeld
      VO: Schultes bei Regensburg und Kimmeyer bei Karlsruhe
      VA: Perl bei Nürnberg und Fürth

      3.Liga

      SR: Willenborg bei Meppen
      Assistenten: Schipke bei Magdeburg, Grimmeißen und Speckner bei 1860 München

      Löschen
    3. Ist denn sicher, dass noch immer im Grundsatz auf eine Anreise am Vortag verzichtet werden soll? Ohne Kenntnisse zu haben scheint es mir so, als gehe man dazu über, wieder überwiegend "normal" anzusetzen.

      Löschen
    4. Assmuth und Stegemann (Mittelrhein) --> Leverkusen - Bayern

      Löschen
    5. Wenn der Grundsatz nicht mehr gilt, sollte das mMn entsprechend kommuniziert werden. Im Moment finde ich es etwas inkonsequent umgesetzt, auch wenn es natürlich auch begründete Abweichungen gibt (z.B. dass es kaum Optionen für die Berliner gibt).
      Dass die Verbandsregel auch für die Video-Assistenten aufgehoben wurde, ergibt zudem wenig Sinn und könnte wohl leicht vermieden werden (z.B. Badstübner bei Bayern).
      Übrigens ist Ittrich am Samstag mit der Bahn nach Berlin gefahren - die Regel bzgl. Anreise per Auto gilt also scheinbar nicht mehr.

      Löschen
  27. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  28. Tipps

    Gladbach - Wolfsburg: Ittrich - Thielert, Neitzel - Thomsen - Zwayer, Emmer
    Bremen - München: Osmers - Henschel, Seidel - Aarnink - Kampka, Fischer
    Freiburg - Hertha Berlin: Cortus - Kempkes, Dietz - Schiffner - Dankert, Pickel
    Union Berlin - Paderborn: Winkmann - Rohde, Lupp - Unger - Perl, Schaal
    Frankfurt - Schalke: Willenborg - Gerach, Foltyn - Sinn - Brych, Christ
    Dortmund - Mainz: Jablonski - Bandurski, Schüller - Waschitzki - Petersen, Borsch
    Leipzig - Düsseldorf: Schröder - Günsch, Stein - Kleve - Siebert, Gittelmann
    Leverkusen - Köln: Aytekin - Pelgrim, Gorniak - Welz - Steinhaus, Häcker
    Augsburg - Hoffenheim: Schlager - Achmüller, Beitinger - Badstübner - Jöllenbeck, Blos

    HSV - Osnabrück: Gräfe - Kohn, Wessel - Burda - Winter, Schwermer
    Fürth - Heidenheim: Bacher - Fritsch, Huber - Potemkin - Siewer, Rafalski
    Wiesbaden - Nürnberg: Storks - Exner, Börner - Steffens - Reichel, Zorn
    Stuttgart - Sandhausen: Hartmann - Leicher, Gschwendtner - Haslberger - Perl, Pickel
    Hannover - ST.Pauli: Sather - Lossius, Zielsdorf - Hüwe - Kampka, Emmer
    Regensburg - Karlsruhe: Kempter - Gasteier, Schütz - Endriß - Zwayer, Schaal
    Aue - Bochum: Koslowski - Hanslbauer, H. Müller - Martenstein - Dankert, Bramlage
    Kiel - Dresden: S. Stegemann - Grudzinski, Paltchikov - Hussein - Jöllenbeck, Wollenweber
    Bielefeld - Darmstadt: Schmidt - Assmuth, Maibaum - M. Stegemann - Pfeifer, Häcker

    Ingolstadt - Braunschweig: Osmanagic
    Chemnitz - Münster: Schwengers
    Würzburg - Kaiserslautern: Alt
    Köln - 1860 München: Benen
    Großaspach - Zwickau: Kessel
    München 2 - Meppen: Schultes
    Unterhaching - Mannheim: Fritz
    Uerdingen - Duisburg: Heft
    Rostock - Jena: Bokop

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tipps:

      BL:
      Mönchengladbach - Wolfsburg: Aytekin, Pickel, Pelgrim
      Bremen - München: Osmers, Heft, Henschel
      Freiburg - H. Berlin: Brych, Schaal, Schiffner
      U. Berlin - Paderborn: Steinhaus, Häcker, Unger
      Frankfurt - Schalke: Willenborg, Aarnink, Kleve
      Augsburg - Hoffenheim: Schröder, Sather, Sinn
      Leipzig - Düsseldorf: Gräfe, Lupp, Wessel
      Dortmund - Mainz: Jablonski, Gorniak, Thielert
      Leverkusen - Köln: Stieler, Jöllenbeck, Gittelmann

      BL 2:
      Wiesbaden - Nürnberg: Kempter, Gasteier, Schütz
      Fürth - Heidenheim: Alt, Klein, Rafalski
      Hamburg - Osnabrück: Rohde, Lechner, Paltchikov
      Hannover - St. Pauli: Welz, Foltyn, Weickenmeier
      Aue - Bochum: Koslowski, H. Müller, Seidel
      Stuttgart - Sandhausen: Kempkes, Kessel, Leicher
      Regensburg - Karlsruhe: Hartmann, Stein, Ostheimer
      Kiel - Dresden: Storks, Borsch, Schüller
      Bielefeld - Darmstadt: Ittrich, Grudzinski, Bandurski

      Löschen
    2. Tipps
      BL
      BMG-WOB: SCHRÖDER - Siewer, Neitzel-Petersen - Assmuth - JABLONSKI, Häcker
      BRE-FCB: WINKMANN - Bandurski, Heft - Unger - DINGERT, Christ
      SCF-HER: BRYCH - Stein, Blos - Reichel - PERL, Emmer
      FCU-SCP: ITTRICH - Grudzinski, Thielert - Rohde - STEGEMANN, Pickel
      SGE-S04: SCHLAGER - Schaal, Gittelmann - Petersen - ZWAYER, Pelgrim
      BVB-M05: WILLENBORG - Aarnink, Kleve - Schüller - STEINHAUS, Häcker
      RBL-DÜS: GRÄFE - Günsch, Wessel - Seidel - GERACH, Christ
      LEV-KÖL: STIELER - Borsch, Gorniak - Kempkes - WELZ, Foltyn
      FCA-HOF: AYTEKIN - Dietz, Beitinger - Cortus - STORKS, Fischer

      2.BL
      HSV-OSN: KOSLOWSKI - Burda, Schwengers - Paltchikov - ZWAYER, Wollenweber
      FÜR-FCH: BACHER - Hanslbauer, Huber - Achmüller - WELZ, Börner
      SVW-FCN: SCHMIDT - Sinn, Fritsch - Klein - GERACH, Bramlage
      VFB-SVS: HARTMANN - Leicher, Kimmeyer - Kempter - ALT, Rafalski
      H96-STP: SIEBERT - Lechner, Riehl - E. Müller - JABLONSKI, Zorn
      SSV-KSC: SATHER - Potemkin, Gschwendtner - Osmanagic - KAMPKA, Wollenweber
      AUE-VFL: BRAND - Haslberger, H. Müller - Lupp - PERL, Emmer
      KIE-SGD: OSMERS - Henschel, Zielsdorf - Hussein - STEINHAUS, Lossius
      BIE-D98: WASCHITZKI - M. Stegemann, Jolk - Steffens - THOMSEN, Fischer

      Löschen
    3. Hab bei meinen Tipps vergessen

      Halle - Magdeburg: Brand



      Löschen
    4. Meine Tipps

      Gladbach - Wolfsburg: Aytekin - Heft, Assmuth - Gorniak - Stegemann, Fischer
      Bremen - München: Winkmann - Bandurski, Wessel - Günsch - Zwayer, Neitzel
      Freiburg - Hertha Berlin: Schlager - Schiffner, Pickel - Kempter - Perl, Emmer
      Union Berlin - Paderborn: Ittrich - Thielert, Grudzinski - Osmers - Kampka, Borsch
      Frankfurt - Schalke: Schröder - Kempkes, Christ - Dietz - Siebert, Schaal
      Dortmund - Mainz: Steinhaus - Schüller, Pelgrim - Siewer - Dankert, Henschel
      Leipzig - Düsseldorf: Brych - Koslowski, Lupp - Häcker - Gerach, Gittelmann
      Leverkusen - Köln: Willenborg - Aarnink, Unger - Foltyn - Fritz, Sinn
      Augsburg - Hoffenheim: Schmidt - Leicher, Blos - Reichel - Petersen, Seidel

      HSV - Osnabrück: Waschitzki - Benen, Kleve - Skorczyk - Alt, Lechner
      Fürth - Heidenheim: Gräfe - Gschwendtner, Bergmann - Haslberger - Jöllenbeck, Bramlage
      Wiesbaden - Nürnberg: Dingert - Schütz, Steffens - Weickenmeier - Winter, Henschel
      Stuttgart - Sandhausen: Brand - Beitinger, Martenstein - Schultes - Zwayer, Schwermer
      Hannover - ST.Pauli: Welz - Zielsdorf, Kohn - Burda - Kampka, Wollenweber
      Regensburg - Karlsruhe: Cortus - Achmüller, Stein - Fritsch - Perl, Zorn
      Aue - Bochum: Bacher - Hanslbauer, Potemkin - H. Müller - Jöllenbeck, Emmer
      Kiel - Dresden: Rohde - Schwengers, Riehl - Paltchikov - Pfeifer, Schaal
      Bielefeld - Darmstadt: Thomsen - M. Stegemann, Maibaum - Börner - Dankert, Seidel

      Ingolstadt - Braunschweig: Badstübner
      Chemnitz - Münster: Bokop
      Würzburg - Kaiserslautern: Sather
      Köln - 1860 München: Storks
      Halle - Magdeburg: Stieler
      Großaspach - Zwickau: Rafalski
      München 2 - Meppen: Gasteier
      Unterhaching - Mannheim: Osmanagic
      Uerdingen - Duisburg: Exner
      Rostock - Jena: E. Müller

      Löschen
    5. Tipps Bundesliga

      Gladbach - Wolfsburg : Schröder - Henschel, Neitzel-Petersen - Siewer - Fritz, Schaal

      Bremen - München : Winkmann - Bandurski, Schüller - Günsch - Stegemann, Pickel

      Freiburg - Hertha BSC : Aytekin - Dietz, Beitinger - Stein - Dankert, Häcker

      Union Berlin - Paderborn : Ittrich - Thielert, Grudzinski - Seidel - Perl, Emmer

      Frankfurt - Schalke : Schlager - Kempter, Gittelmann - Gerach - Dingert, Christ

      Dortmund - Mainz : Jablonski - Gorniak, Unger - Heft - Jöllenbeck, Sinn

      Leipzig - Düsseldorf : Brych - Leicher, Lupp - Koslowski - Petersen, Sather

      Leverkusen - Köln : WIllenborg - Aarnink, Kleve - Storks - Zwayer, Achmüller

      Augsburg - Hoffenheim : Schmidt - Sinn, Blos - Hartmann - Siebert, Fischer

      Löschen
    6. Meine Tipps 1. Liga:

      BMG - WOL: Willenborg
      SVW - FCB: Schröder
      SCF - HER: Brych
      UNI - SCP: Ittrich
      SGE - FCS: Aytekin
      BVB - MAI: Jablonski
      RBL - DÜS: Gräfe
      LEV - KÖL: Stieler
      AUG - HOF: Schlager

      Löschen
    7. Meine Tipps
      Gladbach - Wolfsburg: Dingert, Christ, Pelgrim, Gerach - Perl, Emmer
      Bremen - München: Osmers, Thielert, Neitzel, Stieler - Schröder, Kleve
      Freiburg - Hertha Berlin: Schlager, Schiffner, Foltyn, Reichel - Willenborg, Bandurski
      Union Berlin - Paderborn: Ittrich, Grudzinski, Henschel, Dankert - Kampka, Assmuth
      Frankfurt - Schalke: Schmidt, Günsch, Schüller, Alt - Gerach, Emmer
      Dortmund - Mainz: Storks, Siewer, Waschitzki, Winter - Winkmann, Pelgrim
      Leipzig - Düsseldorf: Steinhaus, Häcker, Unger, Zwayer - Fritz, Gorniak
      Leverkusen - Köln: Stegemann, Pickel, Gittelmann, Thomsen - Welz, Bandurski
      Augsburg - Hoffenheim: Petersen, Leicher, Stein, Brych - Jablonski, Borsch

      HSV - Osnabrück: Gräfe
      Fürth - Heidenheim: Brand
      Wiesbaden - Nürnberg: Kempter
      Stuttgart - Sandhausen: Hartmann
      Hannover - ST.Pauli: Sather
      Regensburg - Karlsruhe: Aytekin
      Aue - Bochum: Bacher
      Kiel - Dresden: Rohde
      Bielefeld - Darmstadt: Schröder

      Löschen
    8. Tipps:

      BMG-WOB: Aytekin, Dietz, Beitinger – Siewer – Gerach, Fischer
      SVW-FCB: Stieler, Dr. Jöllenbeck, Gittelmann – Schüller – Reichel, Dr. Thomsen
      SCF-HER: Willenborg, Aarnink, Henschel – Schiffner – Welz, Foltyn
      FCU-SCP: Ittrich, Grudzinski, Thielert – Rohde – Steinhaus, Günsch
      FRA-S04: Schröder, Heft, Neitzel-Petersen – Pickel – Dankert, Häcker
      FCA-TSG: Winkmann, Bandurski, Blos – Schlager – Waschitzki, Kempkes
      RBL-F95: Dr. Brych, Borsch, Lupp – Cortus – Perl, Emmer
      BVB-FSV: Gräfe, Kleve, Sinn – Jablonski – Badstübner, Leicher
      B04-KÖL: Osmers, Gorniak, Kempter – Pelgrim – Zwayer, Seidel

      WEH-FCN: Schmidt, Zorn, Fritsch
      FÜR-FCH: Stegemann, Börner, Braun
      HSV-OSN: Storks, Assmuth, Exner
      H96-PAU: Sather, Unger, Lossius
      AUE-VfL: Bacher, Haslberger, Gschwendtner
      VfB-SVS: Brand, Stein, Huber
      SSV-KSC: Dingert, Christ, M. Stegemann
      HKI-SGD: Koslowski, Burda, H. Müller
      DSV-D98: Alt, Rafalski, Kimmeyer

      Löschen
    9. Mein Tippfehler wegen 2x Sinn :

      Dortmund - Mainz: Jöllenbeck, *Borsch statt Sinn (Augsburg - Hoffenheim als SRA1)

      Löschen
    10. Meine Tipps:

      BMG-WOB: JABLONSKI - Kleve, Henschel - Thomsen - DINGERT, Seidel
      SVW-FCB: STORKS - Siewer, Unger - Asssmuth - STEGEMANN, Pickel
      SCF-BSC: CORTUS - Kempkes, Achmüller - Leicher - HARTMANN, Schüller
      FCU-SCP: STEINHAUS - Heft, Stein - Häcker - JÖLLENBECK, Gittelmann
      SGE-S04: WINKMANN - Bandurski, Blos - Alt - GERACH, Christ
      BVB-M05: ITTRICH - Thielert, Grudzinski - Pfeifer - WELZ, Thomsen
      RBL-F95: SCHRÖDER - Neitzel, Wessel - Rohde - REICHEL, Winter
      B04-FCK: WILLENBORG - Aarnink, Foltyn - Gittelmann - SIEBERT, Seidel
      FCA-TSG: SCHLAGER - Waschitzki, Sinn - Schaal - ZWAYER, Pelgrim

      HSV-OSN: GRÄFE - Lechner, Paltchikov - Hussein - SCHMIDT, Wollenweber
      SGF-FCH: SATHER - Lossius, Kimmeyer - Schütz - ZWAYER, Bramlage
      SVW-FCN: KEMPTER - Borsch, Osmanagic - Steffens - AARNINK, Fischer
      VfB-SVS: BADSTÜBNER - Hanslbauer, Potemkin - Huber - DIETZ, Emmer
      H96-STP: GÜNSCH - Martenstein, Rafalski - Benen - KAMPKA, Zorn
      REG-KSC: PETERSEN - Endriß, Bergmann - Haslberger - STIELER, Bramlage
      AUE-BOC: BRAND - Beitinger, Ostheimer - Schultes - DIETZ, Emmer
      HKI-DDD: KOSLOWSKI - Burda, H. Müller - E. Müller - GERACH, Christ
      DSC-SVD: OSMERS - Gorniak, Zielsdorf - M. Stegemann - REICHEL, Wollenweber

      Ingolstadt - Braunschweig: KESSEL - Jolk, Dennemärker
      Chemnitz - Münster: BRYCH - Lupp, Gschwendtner
      Würzburg - Lautern: WEICKENMEIER - Klein, Wlodarczak
      Vikt. Köln - 1860 München: EXNER - Hüwe, Maibaum
      Halle - Magdeburg: AYTEKIN - Marx, Hummel
      Aspach - Zwickau: BACHER - Speckner, Tiedeken
      Bayern II - Meppen: FRITZ - Schipke, Brombacher
      Haching - Mannheim: BRAUN - Domnick, Dardenne
      Uerdingen - Duisburg: GASTEIER - Visse, Schlosser
      Rostock - Jena: SCHWENGERS - Riehl, Kohn

      Löschen
    11. Auswertung

      Schanzer

      BL: 1,5 PKT
      2.BL: 5,5 PKT

      Hannes

      BL: 4 PKT
      2.BL: 1,5 PKT

      REF

      BL: 6 PKT
      2.BL: 1,5 PKT

      Andre

      BL: 0 PKT
      2.BL: 1 PKT

      Marvin

      BL: 1,5 PKT

      Joachim

      BL: 1 PKT

      Philipp

      BL: 1 PKT
      2.BL: 1 PKT

      Jens

      BL: 0 PKT
      2.BL: 1,5 PKT

      Woerthi

      BL: 3 PKT
      2.BL: 0 PKT

      Löschen
  29. Kicker Noten wieder ungleich ausgelegt.
    Petersen wird der korrigierte Elfer als Fehler ausgelegt, bei Dankert alle korrigierten Entscheidungen als kein Fehler gewertet Petersen 4, Dankert 2).

    AntwortenLöschen
  30. Erstaunlich wie viele hier den Bremer Sven Jablonski bei Dortmund- Mainz als SR tippen. Das kann ich mir beim besten Willen angesichts der aktuellen Tabellensituation von Mainz und Werder nicht vorstellen. Mainz würde bei einer Ansetzung mit Sicherheit beim DFB Protest einlegen. Daher sehe ich Jablonski eher beim Rheinderby Leverkusen- Köln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als der HSV damals abstieg, leitete zur etwa gleichen Zeit in der Saison der Hamburger SR Ittrich das Spiel Wolfsburg - Augsburg, die Konstellation zw. Wolfsburg und Hamburg war dabei etwa diesselbe wie jetzt zw. Bremen und Mainz.
      Dürfte also keine Rolle spielen. Vor allem jetzt, da Regionalkriterien ja eh hinter Reisestrecken-Aspekte zurücktreten müssen.

      Löschen
    2. Da gebe ich dir recht Hannes. Ich glaube trotzdem nicht daran. Warum sollte Fröhlich hier unnötig eine Baustelle errichten. Von der Reisestrecke gesehen, vermute ich eher eine Ansetzung beim Rheinderby. Wir werden sehen.

      Löschen