23. Mai 2017

Stegemann, Ittrich, Stieler und Siebert leiten Relegationsspiele

Sascha Stegemann, der aktuell drittjüngste Bundesliga-Schiedsrichter, wurde für das Hinspiel der Bundesliga-Relegation zwischen dem VfL Wolfsburg und Eintracht Braunschweig angesetzt. Die DFB-Spitze zeigt also viel Vertrauen für den 32-Jährigen aus Niederkassel bei Köln, der bisher 3 Saisons in der Bundesliga Spiele geleitet hat. Im Vorjahr leitete Stegemann das Hinspiel der Relegation zur 2. Liga in Würzburg. 
Die Wolfsburger hat er in dieser Saison bei zwei Niederlagen gegen die Topteams aus München und Leipzig sowie beim Auswärtssieg in Augsburg zum Saisonbeginn gepfiffen, insgesamt ist ihre Bilanz unter Stegemann leicht positiv (3S-2U-2N). Für die Braunschweiger ist die Bilanz klar positiv (4S-0U-1N), die Niederlage gab es allerdings in diesem April im Niedersachsen-Derby bei Hannover 96. Ebenfalls zu Saisonbeginn gab es aber auch einen Heimsieg gegen Würzburg unter Stegemanns Aufsicht.
Seine Assistenten werden Christian Fischer und Christian Gittelmann sein. Fischer begleitet ihn regelmäßig, Gittelmann ersetzt Sören Storks, der das Junioren-Pokalfinale pfeift. Als Vierter Offizieller ist Zweitliga-Schiedsrichter Thorben Siewer dabei. 
Zudem wurde der Hamburger Patrick Ittrich für das Hinspiel der 2.Liga-Relegation zwischen Jahn Regensburg und 1860 München berufen. Ihm stehen Norbert Grudzinski und Holger Henschel zur Seite. Robert Kempter wird das Team als Vierter Offizieller komplettieren. Ittrich hat in dieser Spielzeit kein Spiel beider Mannschaften geleitet. Seine letzte Begegnung mit den Regensburgern liegt bereits mehr als fünf Jahre zurück - die Münchener Löwen pfiff der Familienvater und Polizeibeamte zuletzt im Februar 2016 (3:2 gegen Fortuna Düsseldorf).

Für die Rückspiele hat der DFB zwei Schiedsrichter ausgewählt, die wie Stegemann bereits im letzten Jahr ein Relegationsspiel geleitet haben. Das entscheidene Spiel um den letzten Bundesligaplatz zwischen Eintracht Braunschweig und dem VfL Wolfsburg leitet der 35-jährige Hamburger Tobias Stieler, der demnächst auch noch bei der U21-EM in Polen im Einsatz ist. Die Braunschweiger hat er erst vor drei Wochen beim wichtigen Heimsieg gegen Union Berlin gepfiffen. Auch insgesamt ist die Bilanz der Niedersachsen unter Stieler positiv (4S-1U-1N) und bisher ohne Platzverweis. Von Wolfsburg leitete Stieler in dieser Saison eine Niederlage gegen Leverkusen und einen Sieg gegen Ingolstadt, insgesamt ist die Statistik leicht positiv (4S-0U-3N).
Stieler wird, wie üblich, von Sascha Thielert und Matthias Jöllenbeck assistiert. Als Vierter Offizieller ist mit Patrick Ittrich ein weiterer Hamburger dabei, der damit zu einem zweiten Einsatz in der diesjährigen Relegation kommt. 
Für das Rückspiel zwischen 1860 München und Jahn Regensburg wurde Daniel Siebert ausgewählt, der Stieler als Torrichter nach Polen begleitet. Der 33-Jährige hat bisher 14 Spiele der Münchener geleitet, die dabei eine negative Bilanz haben (2S-5U-7N), allerdings liegt das letzte Aufeinandertreffen bereits über anderthalb Jahre zurück. Regensburgs Erfahrungen mit diesem Schiedsrichter liegen noch länger zurück, im Jahr 2011 gab es vier solcher Zweitliga-Partien, insgesamt ist die Bilanz 2S-2U-1N.
Am Dienstag assistieren Siebert Rafael Foltyn und Thomas Gorniak, die nicht seinem normalen Gespann angehören. Diese Funktion des Vierten Offiziellen hat in München Alexander Sather.  


Die Spiele der Woche:
25.5., 20:30
VfL Wolfsburg - Eintracht Braunschweig (Relegation BL)
Schiedsrichter: Sascha Stegemann
Assistenten: Christian Fischer, Christian Gittellmann

Vierter Offizieller: Thorben Siewer

26.5., 18:00
Jahn Regensburg - 1860 München (Relegation 2.BL)
Schiedsrichter: Patrick Ittrich
Assistenten: Norbert Grudzinski, Holger Henschel

Vierter Offizieller: Robert Kempter

27.5., 20:00

Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund (DFB-Pokalfinale)
Schiedsrichter: Deniz Aytekin
Assistenten: Christian Dietz, Eduard Beitinger
Vierter Offizieller: Benjamin Brand

29.5., 20:30
Eintracht Braunschweig - VfL Wolfsburg (Relegation BL)
Schiedsrichter: Tobias Stieler
Assistenten: Sascha Thielert, Matthias Jöllenbeck

Vierter Offizieller: Patrick Ittrich 

30.5., 18:00
1860 München - Jahn Regensburg (Relegation 2.BL)
Schiedsrichter: Daniel Siebert
Assistenten: Rafael Foltyn, Thomas Gorniak
Vierter Offizieller: Alexander Sather

Junioren-Pokal-Endspiel:
Eintracht Braunschweig U19 - Carl Zeiss Jena U19: Sören Storks, Bastian Börner, Markus Wollenweber, Martin Thomsen

Aufstiegsspiele zur 3. Liga: 

Viktoria Köln - Carl Zeiss Jena: Martin Petersen, Arno Blos, Justus Zorn, Marcel Gasteier
SpVgg Unterhaching - SV Elversberg: Rene Rohde, Felix-B. Schwermer, Marcel Unger, Marcel Göpferich
Waldhof Mannheim - SV Meppen: Guido Winkmann, Marcel Pelgrim, Markus Schüller, Sven Waschitzki
Carl Zeiss Jena . Viktoria Köln: Robert Schröder, Tim Skorczyk, Henrik Bramlage, Lothar Ostheimer 
SV Elversberg - SpVgg Unterhaching: Lasse Koslowski, Henry Müller, Franz Bokop, Andreas Steffens
SV Meppen - Waldhof Mannheim: Benjamin Cortus, Steffen Mix, Michael Emmer, Thomas Stein

Landespokalfinals:
Baden: Nikolai Kimmeyer (RL)
Bayern: Robert Hartmann (1.BL) 
Berlin: Rasmus Jessen (RL)
Brandenburg: Nico Savoly (OL)
Bremen: Timo Hippel (RL)
Hamburg: Thorsten Bliesch (OL)

Hessen: Simon Heß (OL)
Mecklenburg-Vorpommern: Florian Lechner (RL)
Mittelrhein: Dominik Jolk (RL)
Niederrhein: Sven Heinrichs (RL)
Niedersachsen: Arne Aarnink (2.BL)
Rheinland: Christoph Zimmer  (OL)
Saarland: Patrik Meisberger (RL)
Sachsen: Jens Klemm (RL)
Sachsen-Anhalt: Sirko Müke (OL) 
Schleswig-Holstein: Viatechslav Paltchikov (RL)
Südbaden: Andreas Dusch (VL)
Südwest: Marco Deyerling (OL)
Thüringen: Marko Wartmann (RL)

Westfalen: Florian Exner (RL)
Württemberg: Carl Höfer (OL)


U20-WM:
Deutschland - Vanuatu: Walter Lopez (Guatemala)
Sambia - Deutschland: Joel Aguilar (El Salvador)

Felix Zwayer kommt bei der U20-WM zu weiteren Einsätzen als Video-Assistent: Bei Guinea - Argentinien unterstützt er Viktor Kassai, bei Senegal - Ecuador assistiert er Antonio Mateu Lahoz. Auch im Achtelfinale zwischen Frankreich und Italien übernimmt er diese Rolle und gibt Szymon Marciniak Hinweise. Im Halbfinale zwischen Italien und England unterstützt Zwayer erneut Antonio Mateu Lahoz. Zu seinem siebten und letzten Einsatz beim Turnier kommt er dann beim Spiel um Platz 3 zwischen Uruguay und Italien, der Schiedsrichter ist dabei Cesar Ramos.

Weitere Einsätze gibt es bei Freundschaftsspielen nach der Saison. Am 5. Juni leitet Christian Dingert die Begegnung zwischen Ungarn und Russland in Budapest. Er wird dabei von Mike Pickel und Holger Henschel, sowie ungewöhnlicherweise vom Österreicher Oliver Drachta als Vierter Offizieller unterstützt.
Einen Tag später kümmert sich Bastian Dankert um das Testspiel zwischen Israel und Moldawien. In Netanya assistieren ihm Thorsten Schiffner und Marco Achmüller. Der Vierte Offizielle Liran Liany kommt vom Gastgeberverband.

In der WM-Qualifikation ist Manuel Gräfe am 10. Juni bei der Partie Litauen gegen Slowakei angesetzt. Seine Assistenten sind Guido Kleve und Holger Henschel, als Vierter Offizieller reist Christian Dingert mit nach Vilnius.

Dänemark - Deutschland: Michael Oliver (England, First)
Deutschland - San Marino: Radu Petrescu (Rumänien, Second)

Kommentare:

  1. Am Anfang des 2.Satzes müsste es heißen DIE DFB-Spitze. Für mich eine überraschende Ansetzung, weil Stegemann in der Rückrunde doch viele Fehler drin hatte aus meiner Sicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Quatsch. Allein von der Ausstrahlung und Persönlichkeit her ist Stegemann vielen anderen SR der BL um Längen vorraus. Wenn man mal vergleicht, dass Dingert letztes Jahr das Rückspiel leitete, dann muss man sagen, dass Stegemann mehr als geeignet ist für diese Aufgabe.

      Löschen
    2. Auch ich finde die Ansetzung überraschend erst recht weil Stegemann Braunschweig erst vor ein paar Wochen in Hannover hatte und ihnen da einen klaren Elfmeter verweigert hat was spieltentscheidend war. Auch die Auswahl von Gittelmann als Assi für mich unsinnig weil er vorletztes WE Assi bei Wolfsburg war.

      Löschen
    3. Bei der "Ausstrahlung" sehe ich da keine überragenden Fähigkeiten bei Stegemann. Er ist da m.E. ganz der Verwaltungsbeamte. Dennoch ist er zumindest für das Hinspiel eine vertretbare Wahl.

      Löschen
    4. Axel.Heiderhoff23.05.2017, 23:34:00

      Stegemann hat beim DFB anscheinend gewaltige Fürsprecher. Kam ja auch recht schnell und außer der Reihe in Liga 1. Würde schätzen, er wird auch der nächste für die FIFA.

      Löschen
  2. Beim U19-Pokalfinale ist Thomsen VO.

    AntwortenLöschen
  3. Pokalfinale in Hessen: Simon Heß - Cristian Ballweg, Maximilian Rother

    Gittelmann bei Stegemann. Vielleicht ein Wink auf sein neues Gespann in der kommenden Saison ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Gittelmann zu Stegemann kommt kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, eher zu Dingert.

      Löschen
  4. Relegation 2.Liga Hinspiel

    Regensburg - München: Ittrich - Grudzinski, Henschel - Kempter

    AntwortenLöschen
  5. Patrick Ittrich leitet das Relegationsspiel der 2. Bundesliga zwischen Regensburg und 1860 München.

    Gespann: Ittrich - Grudzinski, Henschel - Kempter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach herrje....bei dem Gespann liegen meine Hoffnungen auf Henschel...

      Löschen
  6. Bliesch für mich mit haarsträubenden Fehler. Bitter für Halstenbek-Rellingen

    AntwortenLöschen
  7. Axel.Heiderhoff25.05.2017, 19:26:00

    Stimme Dir voll zu. So eine Aktion muss angepfiffen werden. Der Norderstedt er Spieler hat das doch auch geglaubt.

    AntwortenLöschen
  8. Stegemann mit doppelter Fehlentscheidung: Erst das Handspiel von Gomez nicht geahndet, dann Elfmeter für eine sehr zweifelhafte Aktion gegeben.

    AntwortenLöschen
  9. Puh ganz böse Szene... nach Handspiel Gomez gibt es den Elfer für WOB in einer weit weniger klaren Szene! :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gräfe KSC reloaded in Person von Stegemann...da wird es viele "Fussballmafia DFB"-Sprüche geben...geht halt tendenziell alles immer gegen die 2. Liga in der Relegation.

      Löschen
  10. Katastrophenentscheidung von Stegemann. Aus einem halben Meter mit dem Rücken zum Ball angeschossen. Schade für den Sport wie viele Spiele international und national diese Saison negativ beeinflusst wurden.

    AntwortenLöschen
  11. Nächste Szene - für mich Strafstoß WOB + Feldverweis... nicht gesehen! Ball istvewig weg und dann ist das für mich eine Tätlichkeit mit der schulter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür kann Stegemann aber nichts. Das muss der Assistent sehen!
      Dennoch bleibt ein sehr unsicherer Eindruck zurück. Es fing ja schon beim ersten Foul von Gustavo nach 3 Minuten an. Für mich klar Gelb.

      Löschen
    2. Hab ich nicht behauptet aber es ändert ja nichts an der Fehlentscheidung in SR oder SRA falsch gesehen hat

      Löschen
    3. Zumal es auch den Eindruck machte das Fischer auch den Handelfmeter reingefunkt hat. Ja auf jeden Fall ein unsicherer Eindruck. Wenn ich noch mal auf die angebliche "Ausstrahlung" zurück komme: Stegemann versucht locker zu sein, es kommt aber nicht an. So in einer Szene wo er über beide Wangen lächelt und der angesprochene Spieler keine Miene verzieht. Da wäre ein SR mit einer natürlichen Autorität hilfreicher bei so einem Spiel.

      Löschen
    4. Wir reden über verschiedene Szenen! Beim gegebenen Elfer kam denke ich NUR die Entscheidung innerhalb von fischer

      Löschen
    5. In der Hintertorkamera sieht man klar, dass die Elferentscheidung eindeutig von Stegemann kam, die Pfeife ging direkt zum Mund.

      Löschen
  12. Für meinen Geschmack bisher eine katastrophale Schiedsrichterleistung. Total schade das so ein wichtiges Spiel derart negativ beeinflusst wird.

    AntwortenLöschen
  13. Und wann kriegt Gustavo eigentlich mal gelb? 20 Fouls hat er schon...

    AntwortenLöschen
  14. Was lässt sich Stegemann eigentlich noch von Gustavo gefallen bevor er ihm gelb zeigt?

    AntwortenLöschen
  15. Luiz Gustavo darf auch lamentieren und abwinken, obwohl von Stegemann schon ultimativ ermahnt.
    Ein Paradebeispiel von Stegemann wie man es nicht machen sollte!
    Auch dürfen die am Spielfeldrand behandelten Spieler ohne Zustimmung wieder aufs Feld und der 4VO fängt sie wieder ein, gruselig....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gustavo hat anscheinend wenig gelernt aus der kürzlichen Szene mit Zwayer

      Löschen
    2. Das von Gustavo hat mir auch nicht gefallen, da hätte er besser durchgreifen sollen. Müsste es nicht Gelb geben wenn ein Spieler nach Behandlung ohne Zustimmung des SR auf den Platz läuft?

      Löschen
  16. Habt ihr das klare Halten von Wollscheid in der Nachspielzeit auch gesehen? Für mich ein klarer Elfmeter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber ich hab die Szene kein 2. mal gesehen!
      1. Eindruck ist genau wie deiner - was mich stutzig macht: es gibt 0,0 Reklamation

      Löschen
  17. Hier wird ja immer geschrieben das Stegemann der nächste FIFA-SR werden wird, aus meiner Sicht ist er nicht FIFA tauglich und das nicht nur wegen der heutigen sehr schlechten Leistung. Er hat mich noch nie wirklich überzeugt.

    AntwortenLöschen
  18. Geht mir genauso, aber Fröhlich scheint da doch andere Vorstellungen zu haben. Auch die Ansetzung morgen ist nicht gerade naheliegend.

    AntwortenLöschen
  19. Da kann ich dir nur recht geben! Warum hier so viele angebliche Experten Stegemann als nächsten FIFA-SR sehen, ist mir unerklärlich! Amateure eben!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich war selbst sein Aufstieg in die 1.Liga damals nicht verdient.

      Löschen
    2. Nun übertreibt mal nicht. Im Großen und Ganzen ist er ein guter SR!

      Löschen
    3. Axel.Heiderhoff26.05.2017, 00:51:00

      Beim DFB wurden in der Vergangenheit schon oft SR für die FIFA gemeldet, die national sehr umstritten waren. Daher mein Tip auf Stegemann. Heißt nicht, dass ich ihn FIFA würdig finde.

      Löschen
  20. Huch, der nächste Amateur.

    AntwortenLöschen
  21. Stegemann hatte das Spiel zu keinem Zeitpunkt souverän im Griff. Unstreitig das der Elfer niemals hätte gegeben werden dürfen und dazu die Rumeierei mit Gustavo.

    AntwortenLöschen
  22. Stegemann hatte das Spiel zu keinem Zeitpunkt souverän im Griff. Unstreitig das der Elfer niemals hätte gegeben werden dürfen und dazu die Rumeierei mit Gustavo.

    AntwortenLöschen
  23. Die Elfmeterentscheidungen waren katastrophal, dass es 88 Minuten für die GK gegen Gustavo dauerte ebenso, aber das Schlimmste: Seine Zweikampfbeurteilung war abgrundtief schlecht. Wer fällt, bekommt in den ersten 90 Minuten IMMER einen Freistoß, egal ob was war oder nicht. In den letzten 3 Minuten dann nicht mehr.

    Diese Ansetzung nach einer durchwachsenen Saison war ohnehin etwas komisch (wie auch die morgige) und der Zweitligist muss leiden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Probleme bei Zweikampfbewertungen von Stegemann sind mir schön öfters negativ aufgefallen.

      Löschen
  24. Bin ja wirklich gespannt wer jetzt das Rückspiel bekommt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich tippe einfach mal auf Stieler!

      Löschen
    2. Mit Stieler wäre ich auch einverstanden.

      Löschen
  25. Wäre definitiv die beste Ansetzung, ansonsten von den verfügbaren noch Siebert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siebert ist das dein ernst?

      Löschen
    2. Für mich wäre Siebert schon eine gute Option.

      Löschen
  26. Siebert ? Bitte nicht.

    AntwortenLöschen
  27. Nur mit Ruhe, vermeintlicher Übersicht und breitem Grinsen ist es nicht getan, Herr Stegemann. Ab und an müssen auch richtige Entscheidungen her ! Ich wiederhole : Richtige !

    AntwortenLöschen
  28. Stegemann verkörpert den neuen Typus BuliSR. Spielmanager statt Spielleiter, das kann mann mögen oder auch nicht....
    Jedoch war die gestrige Leistung nicht Buli-reif. Hätte unsereins so in der Bezirks/Landes/Verbandsliga gepfiffen, wir wären sowas vom Platz gejagt worden, da wäre jeder Lieberknecht dieser Welt ein Waisenknabe gegen gewesen.

    Somit liebe Schiedsrichtergemeinde haben wir gestern eine Spielleitung gesehen, die die Überschrift "So pfeife ich nicht im Profibereich" getragen hat.
    Es war für uns sicherlich lehrreich zu sehen, wie man es nicht macht (Gustavo hätte in Liga 4 - 7 ab der 70 Min. das Spiel von außen gesehen, schlechte Zweikampfbewertung und vieles weitere wurde hier schon im Forum erwähnt).
    Aber wir müssen uns alle vor Augen halten, dass in den Ligen 1 - 3 andere Vorgaben/Regeln herrschen als in den Betonligen der Republik!
    Einzig positiv an diesem Abend fand ich, dass Stegemann den Fehler (strafstoß für WOB) bei Sky sofofrt eingeräumt hat.

    AntwortenLöschen
  29. Relegationen

    Rückspiel 1.Liga

    Braunschweig - Wolfsburg: Stieler - Thielert, Jöllenbeck - ?

    2.Liga

    München - Regensburg: Siebert - Foltyn, Gorniak - ?

    Hinspiele 3.Liga

    Köln - Jena: Petersen - Blos, Zorn - ?
    Unterhaching - Elversberg: Rohde - Schwermer, Unger - ?
    Mannheim - Meppen: Winkmann - Pelgrim, Schüller - ?

    Auf der DFB-Seite steht nichts deswegen ohne VO.

    Sehr seltsam die Assis von Siebert und Winkmann, oder schon neue Gespanne für nächste Saison. Die jeweiligen Stammassis wären ja auch gegangen bei beiden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt auch die VO

      Braunschweig: Ittrich
      München: Sather
      Köln: Gasteier
      Unterhaching: Göpferich
      Mannheim: Waschitzki

      Löschen
    2. Ittrich zwei mal angesetzt somit in Relegation.....

      Löschen
    3. Muss das sein Freitag und Montag gibt doch genügend andere die 4.offizieller hatten machen können. Verstehe wer will. Ein Schlag ins Gesicht für alle anderen!!!!!

      Löschen
    4. Man kann es auch übertreiben. Ein Schlag ins Gesicht?

      Löschen
    5. Diese Aussage finde ich auch total übertrieben.

      Löschen
    6. Sorry Oliver das ist der richtige Begriff.Geht gar nicht so etwas.

      Löschen
    7. Klassische Hyperbel von anonym. Weiß der Geier wieso Ittrich zweimal in der Relegation angesetzt ist und nicht zum Beispiel Hartmann oder jemand anderer am Montag. Wüsste auch nicht wieso man den anderen wie Hartmann einen Schlag ins Gesicht verpassen sollte, wenn ich mal bei der Redewendung bleibe. Leistungstechnisch wären viele als 4. OF am Montag in Frage gekommen, vielleicht sind mehrere schon im Urlaub oder anderes

      Löschen
    8. @ Lenny, stimme voll zu, Hyperbel und auch Schmarren! Ist weder finanziell noch sportlich attraktiv, 4. Offizieller bei einem Relegationsspiel 3. vs. 2. Liga zu sein.
      Ittrich hat heute sein Hinspiel gepfiffen, und im Nachgang hat er die Ansetzung dafür auch verdient, die Leistung passte. Er wird mir hier ohnehin etwas zu negativ angefärbt gesehen bzgl. der Diskussionen um seine Leistungen.
      Die zweite Ansetzung als 4. Offizieller am Montag ist vermutlich eher pragmatischen Gesichtspunkten geschuldet: Ittrich war lange Zeit Teil des Gespanns um Stieler, harmoniert also im Gespann, die Anreise ist für ihn als Hamburger jetzt nicht der Mega-Stunt im Bezug auf den zeitlichen Aufwand bei diesem Einsatz. Um es mal ins Gegenteil zu verkehren: ein Robert Hartmann würde vermutlich jetzt nicht unbedingt aus dem Allgäu anreisen wollen müssen, um in Braunschweig in der Relegation am Montag als 4. Offizieller rumzustehen. Den Urlaubstag im Job spart er sich dafür gern...

      Löschen
    9. Korrigiere natürlich Nachkomma Satz 1: "2. vs. 1. Liga zu sein".

      Löschen
    10. Ich sag mal so es wird keiner von denen die nicht als VO für Braunschweig eingeteilt wurden beleidigt oder sauer sein denn so lukrativ ist dieser Job ja auch wieder nicht.

      Löschen
    11. Vielleicht haben die anderen schon Urlaub und Ittrich ist ja auch noch bei der Polizeimeisterschaft im Einsatz.

      Löschen
  30. Diese Ansetzungen sind dann (beziehe mich auf 1. und 2. Liga) absolut nachvollziehbar

    AntwortenLöschen
  31. Insgesamt sehr gute Leistung von Ittrich. Hat hervorragend auf die teils sehr erhitzten Gemüter eingewirkt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich auch so, auch der Elfmeter vertretbar. Einzig die Foul-Anzeige von Grudzinski in der 89. war nicht nachvollziehbar, Hyseni wäre durch gewesen. Aber ansonsten wirklich sehr starke Leistung, auch die Abseitsentscheidungen waren allesamt korrekt.

      Löschen
  32. Axel.Heiderhoff26.05.2017, 19:57:00

    Gute Leistung von Ittrich. Nur von Grundzinki angezeigtes Foul kurz vor dem Ende diskussionswürdg.

    AntwortenLöschen
  33. Dietz muss direkt ordentlich knappe abseitsentscheidung treffen, leider noch keine Wiederholung gesehen. Wenn das so weitergeht wird Dietz ein anspruchsvollen Abend haben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beitinger mit exzellentem Stellungsspiel - korrekte Abseitsentscheidung und richtige kein-Abseits-Entscheidung beim 1:1.

      Löschen
    2. Beitinger guter Mann ja aber das war 1,5m kein abseits sowas kann man schon erwarten das er das richtig sieht.

      Löschen
  34. Bisher akzeptable Leistung von Aytekin in einem allerdings leichten Spiel.

    AntwortenLöschen
  35. Souveräne Leistung von Aytekin und Team. Insbesondere die Assistenten hatten teilweise knappe Abseitsentscheidungen zu fällen - fast immer lagen sie dabei richtig.
    Gratulation an das Team, kein Gesprächsbedarf - der Traum eines Schiedsrichters.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimme dir vollkommen zu und auch der Elfer war berechtigt.

      Löschen
  36. Auf dieses Gespann ist wirklich Verlass. In dem Sinne gut dass Dietz noch ein Jahr in Liga 2 bleibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dietz ist ein guter Assi aber als SR sicher kein Anwärter für die 1.Liga, dafür mit zu vielen Fehlern.

      Löschen
  37. Petersen bisher mit keinem überzeugenden Auftritt in der Relegation zwischen Köln und Jena. Zwar keine klare Fehlentscheidung in der ersten Hälfte, aber seine Zweikampfbewertung ist durchwachsen. Außerdem hat er seine Einstiegskarte in das Spiel deutlich verpasst und somit zusätzlich Hektik hineingebracht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich anders; für mich bisher eine gute Leistung.

      Löschen
    2. Gut. Meiner Meinung nach hätte Petersen beispielsweise bezüglich der Fouls am Kölner Linksaußen Golley früher eine Gelbe Karte zeigen und somit ein entsprechendes Zeichen setzen sollen. Die Diskussionen und die Unruhe entstand ja unmittelbar daraus.

      Löschen
  38. Habt ihr neuen Informationen über die Aufsteiger als SR in der 3.Liga und als Assistent in der 2.Liga und 1.Liga? Philipp Hüwe, usw. weiß ich schon.

    AntwortenLöschen
  39. Weikenmeier in 3 Liga

    AntwortenLöschen
  40. Playoffs 3. Liga, Rückspiele:

    Carl Zeiss Jena - Viktoria Köln: Schröder, Skorczyk, Bramlage, Ostheimer

    SV Elversberg - SpVgg Unterhaching: Koslowski, H. Müller, Bokop, Steffens

    SV Meppen - Waldhof Mannheim: Cortus, Mix, Emmer, Stein


    Die Ansetzungen sowohl in den Hinspielen, als auch in den Rückspielen könnten uns die Gespanne für nächste Saison zeigen.

    AntwortenLöschen
  41. Ansetzungen 3.Liga Relegation - Rückspiele

    Meppen - Mannheim: Cortus - Mix, Emmer - Stein
    Elversberg - Unterhaching: Koslowski - H. Müller, Bokop - Steffens
    Jena - Köln: Schröder - Skorczyk, Bramlage - Ostheimer

    AntwortenLöschen
  42. Jan Neitzel wird ab kommender Runde als Assistent in der 1.Bundesliga an der Linie stehen.
    http://www.hfv.de/artikel/jan-clemens-neitzel-petersen-steigt-in-die-bundesliga-auf/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das deutet für mich übrigens auf einen Wechsel in Team Ittrich hin: Neitzel für Henschel und Henschel dafür zu Willenborg oder Steinhaus?

      Löschen
    2. Könnte mir Steinhaus und Henschel zusammen sehr gut vorstellen, weil er ihr oft schon in der 2. Liga assistiert hat.

      Löschen
    3. In dieser Saison war Gorniak einige male bei Steinhaus dabei.

      Löschen
    4. Genau, Gorniak ebenfalls, hat ihr ja auch schon einige Jahre zuvor in der 2. Liga assistiert.

      Löschen
    5. Wobei Gorniak bei Jablonski an der Linie sinnvoll scheint - damit bräuchte Osmers aber wieder einen neuen Assistenten. Egal, wie man es dreht, es wird relativ viele Änderungen geben müssen - in Liga 1 und 2.

      Löschen
  43. Hat jemand eine Ahnung, weshalb, der meiner Meinung nach talentierteste und jüngste BL Schiri Brand in sämtlicher Relegation keine Rolle spielt? Im Gegensatz dazu bekommen Stieler und Siebert 2 Jahre nacheinander ein entsprechendes Spiel. VO beim Pokalfinale ist für mich kein Argument. Hoffentlich gibt Hr. Fröhlich Benny Brand dennoch den Vorzug vor Stegemann in Sachen FIFA Nominierung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde Brand auch viel eher auf die FIFA-Liste tun als Stegemann, der da aus meiner Sicht dort nichts zu suchen hat. Das er in der Relegation nicht eingesetzt wurde überrascht mich nicht so sehr. da er noch sehr jung ist und in der Relegation zur 2.Liga ging es nicht wegen der bayrischen Beteiligung.

      Löschen
  44. Das Boland noch keine gelbe hat erinnert mich irgendwie auf an L. Gustavo aus dem Hinspiel...W

    AntwortenLöschen
  45. Sehr souveräne Spielleitung von Stieler. Auffällig, dass Ittrich bei Freistößen teilweise bis auf Höhe des Strafraums vorgerückt ist - gefiel mir gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich in allen Punkten zustimmen! Ittrich war auch sonst sehr aktiv, hat sehr viel mit den Trainern geredet! Hat mir sehr gut gefallen.

      Löschen
    2. Kann ich ebenfalls zustimmen, einzig Fejzic hätte Gelb sehen müssen aus meiner Sicht.

      Löschen
    3. Ich finde, dass ist eine große Stärke von Ittrich. Die Kommunikation. Ist mir schon öfter aufgefallen. Findet immer schnell den Draht zu Spielern und Verantwortlichen, durch vielleicht auch durch seine "Hamburger Art" wenn ich das mal so nennen darf.

      Löschen
    4. Starke Leistung des Teams. In der neuen Saison wird es durch den Videobeweis allgemein angemerkt noch mehr auf die Persönlichkeit ankommen. Davon könnten laufschwächere oder fehleranfällige Schiedsrichter wie Ittrich und Dankert (vielleicht auch Stegemann) sehr profitieren.

      Löschen
  46. Siebert hätte das Spiel abbrechen müssen. So kann es nicht weitergehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist glücklicherweise gut gegangen (also ohne Verletzte). Ansonsten eine überragende Leistung von ihm, exzellente Spielkontrolle, Karten und Zweikampfbewertung.

      Löschen
    2. Ja stimme dir zu, sonst war es sehr gut!

      Löschen
    3. Naja, in der 23. Minute wurde zu Unrecht auf Abseits entscheiden. War ein klares Tor für 1860 München gewesen, dann wäre das Spiel anders gelaufen...

      Löschen
    4. Das war aber kein Fehler von Siebert sondern von Foltyn.

      Löschen
  47. Also dass diese Partie nicht abgebrochen wurde kann ich zu 0% nicht verstehen!! Das war so gefährlich für Penkte

    AntwortenLöschen
  48. Daniel Siebert: 6.0 - Inakzeptabel
    Rafael Foltyn: 6.0 - Inakzeptabel
    Thomas Gorniak: 6.0 - Inakzeptabel
    Alexander Sather: 6.0 - Inakzeptabel

    Einfach abartig das dieses Spiel nicht abgebrochen wurde! Da werden schwere Eisenstangen in den Strafraum geworfen, die Gesundheit der Spieler ist massiv gefährdet und die Schiedsrichter lassen einfach weiterspielen!!! Mehr als unverantwortlich und totalversagen im gesamten Team. Ich bin absolut sprachlos!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimme dir wie gesagt eigentlich zu aber weiß nicht ob man das Siebert anlasten (DFL und so), finde es aber so oder so völlig inakzeptabel und unverantwortlich

      Löschen
    2. Die Entscheidung hat ja nicht Siebert allein getroffen. Die DFL, der Sicherheitschef des Stadions und die Polizei reden da ja auch mit.
      Was hat Sather den falsch gemacht?

      Löschen
    3. Es geht ja nicht darum dass das Spiel wieder fortgesetzt wurde, sondern dass einfach weitergespielt wurde als weiterhin geworfen wurde. Und das hat Team Siebert alleine zu verantworten!

      Löschen
    4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    5. Ich denke das man einen Abbruch von Seiten des DFB gar nicht gern gesehen hätte, sonst hätte das Spiel ja wahrscheinlich noch mal gespielt werden müssen, oder wie wäre es sonst gewesen mit der Spielwertung?

      Löschen
    6. Es wäre ganz eindeutig ein 3:0 für Regensburg gewesen vorm grünen Tisch

      Löschen
    7. Ich denke man hat das Spiel nicht abgebrochen weil man befürchtet hat das es dann ganz eskaliert.

      Löschen
    8. Die Noten die hier vergeben wurden absolut in Ordnung.
      Inakzeptabel
      Warum Siebert immer so gelobt wird kann ich nicht nachvollziehen. Heute hat man einmal wieder gesehen das Ihm doch so einiges fehlt. Warum er das Spiel nicht abgebrochen hat wird sein Geheimnis bleiben. Unglaublich und nicht nachvollziehbar.

      Löschen
    9. Wieso verallgemeinerst du jetzt den Punkt, dass heute nicht abgebrochen wurde? Auch für SieBert ist es ein Einzelfall, dass Eisenstangen auf das Feld fliegen. Ich denke auch, dass die Entscheidung über den Abbruch in der Praxis nicht nur beim SR liegt, obwohl es in der Theorie so ist.
      Sieberts Leistung war heute sehr gut und nur, weil er heute nicht abgebrochen hat, sind seine Leistungen immer schlecht, was man aus Anonyms Post vor meinem, verstehen kann

      Löschen
    10. Meine Noten:
      Daniel Siebert: 9,6 - grandios bei schwierigem Spiel
      Rafael Foltyn: 9,5 - ein blödes Abseits knapp, sonst sehr gut
      Thomas Gorniak: 9,6 - grandios
      Alexander Sather: 9,7 - echt Bombe.

      Totalversagen nur von der DFL, weil er das Spiel nicht abbrechen durfte, der arme Hund...

      Sorry, @ anonymer Eröffner dieses Posts, der das ganze Gespann als quasi unfähigen Haufen qualifizieren möchte. Polemik beherrsche ich auch.

      Löschen
  49. Auch wenn sich von den Regensburgern wegen des Aufstiegs keiner beschwert, das geht so nicht. Man kann nicht Fußball spielen während Stadionsitze und Eisenstangen auf das Spielfeld fliegen und das müssen sowohl das Schiedsrichterteam als auch die DFL-Verantwortlichen erkennen. Die Leistung davor war bis auf Foltyns falsche Abseitsentscheidung aber gut.

    AntwortenLöschen
  50. Oh mann, wenn man das hier liest, muss man sich schon fragen, welche Dilettanten am Werk sind. Das ist nicht die Kreisliga. Das ist Bundesliga, da geht es um Millionen! Da entscheidet nicht der SR, ob das Spiel abgebrochen wird. Das entscheiden vor allem Vertreter vom DFB und den Sicherheitsbehörden. Auch die Vertreter der Vereine sind hier eingebunden.

    AntwortenLöschen
  51. Absolut lachhaft wie ihr Sieberts Leistung schlecht redet.
    Klar von der falschen Abseitsentscheidung Foltyns in Minute 23 kann man das Team nicht freisprechen doch ansonsten war es eine ausgezeichnete Spielleitung.

    Die Szenen am Ende waren grenzwertig, ich denke nicht, dass Siebert da das letzte Wort gesprochen hat. Zum Glück ist nichts passiert, das können wir laut sagen. So erspart man sich das Riesen Tamtam in Frankfurt vorm Sportgericht. Ingesamt also eine besonnene Entscheidung.

    AntwortenLöschen
  52. Natürlich entscheidet der SR ob ein Spiel abgebrochen wird oder nicht! Möchte er zukünftig allerdings wieder mal ein Spiel pfeifen, sollte er die "Wünsche" des Verbandes wohl nicht ignorieren ;)
    Habe eben ein Interview mit dem TW von Regensburg gehört, der sieht das ziemlich entspannt und spricht von "Vereinbarung mit dem SR" und dass alles ok war. Bei Nicht-Aufstieg würde er möglicherweise anders sprechen aber ich denke, es war vertretbar - wenn auch total krass, unverständlich, abartig!!!
    Ansonsten von Siebert eine souveräne Leistung, Abseits ist ihm nicht anzulasten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimme dir zu das Siebert sich mit einem Abbruch gegen den Wunsch des Verbandes möglicherweise keinen gefallen getan hätte was seine weitere Karriere betrifft.

      Löschen
    2. Den Umgang mit den Ausschreitungen mal ausgeklammert hat Siebert für mich eine klasse Leistung gezeigt. Die falsche Abseitsentscheidung muss man leider Foltyn anlasten, aber ansonsten war das vom Gespann ein gelungener Auftritt.

      Nun zum Umgang mit den Ausschreitungen: Sicherlich kann ich die Argumentation verstehen, dass ein möglicher Spielabbruch zu einer vollständigen Eskalation (versuchter Platzsturm o.ä.) geführt hätte. Jedoch sollte die Gesundheit und die Sicherheit der Spieler und des Gespanns über allem stehen. In der gestrigen Situation waren diese meiner Meinung nach nicht mehr gewährleistet. Bei der BILD ist heute auch ein Artikel über den Regensburger Torhüter erschienen. Darin bestätigt dieser, dass es eine Absprache mit Siebert gegeben habe. Dabei hätte man sich darauf geeinigt, dass Pentke alles, was in den Strafraum geflogen kommt wieder wegräumt. Wie kann dabei noch eine reguläre Austragung des Spiels stattfinden? Jedoch hat auch Pentke selbst Siebert aufgefordert das Spiel fortzusetzen. Er hat wohl zum Schiedsrichter gesagt: „Mach unbedingt weiter! Die Polizei steht ja da, die können etwas aushalten mit ihren Rüstungen.“
      Eine Diskussion, inwieweit Pentke im Hinblick auf die zehn verletzten Polizisten noch einmal über seine Worte scharf nachdenken sollte, will ich nun aber nicht beginnen.

      Löschen
    3. Das war natürlich ein absoluter Grenzfall gestern und es ist völlig klar dass jedes Amateurspiel abgebrochen worden wäre. Der DFB muss sich allgemein Gedanken machen inwieweit er durch solches Vorgehen eine neue Normalität schafft. Deshalb ist gestern definitiv eine Grenze auch von den Offiziellen durchbrochen worden.

      Löschen
  53. Foltyn ? Schon wieder Foltyn ? Der hat doch vor kurzem erst bei Düsseldorf gegen Braunschweig fälschlicherweise die Fahne unten gelassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir machen alle Fehler und im Fall von 1860 war es nicht klar - u.U. gleiche Höhe von Abwehrspielerfuß und Stürmerschulter. In Realgeschwindigkeit nicht zu erkennen.

      Löschen
    2. Vor kurzem??? Das war im März! Bitte mal überprüfen, wie viele fehlerfreie Spiele dazwischen lagen, anonymer Bursche!

      Löschen
  54. Ich stimme zu was die Leistung von Siebert und dem Gespann geht das war eine gute Leistung. Ich hätte das Spiel Abgebrochen

    AntwortenLöschen
  55. Fröhlich z.B. fand es richtig, nicht abzubrechen, aufgrund einer möglichen Eskalation.

    Quelle: Thüringer Allgemeine

    AntwortenLöschen