12. Dezember 2019

15. Spieltag: Vereins-Doppelungen für Hartmann und Brych

Robert Hartmann und Felix Brych pfeifen mit Düsseldorf bzw. Mönchengladbach ein Team, das sie auch bei ihrem vorherigen BL-Einsatz hatten. 

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 15. Spieltags:

Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller, Video-Assistenten
 13.12.2019
20:30
1899 Hoffenheim -                  FC AugsburgBibiana Steinhaus, Tobias Christ, Marcel Unger, Daniel Schlager, Marco Fritz, Dominik Schaal
14.12.2019
   15:30Bayern München -          Werder BremenRobert Schröder, Christian Gittelmann, Jan Neitzel-P., Martin Petersen, Matthias Jöllenbeck, Marcel Pelgrim
14.12.2019
15:30
Hertha BSC -                          SC FreiburgFrank Willenborg, Arne Aarnink, Mark Borsch, Norbert Grudzinski, Tobias Welz, Rafael Foltyn
14.12.2019
15:30
FSV Mainz -                  Borussia DortmundBenjamin Cortus, Florian Heft, Robert Wessel, Mike Pickel, Benjamin Brand, Michael Emmer
14.12.2019
15:30
1.FC Köln -                        Bayer LeverkusenManuel Gräfe, Markus Sinn, Markus Schüller, Martin Thomsen*, Daniel Siebert, Jan Seidel
14.12.2019
15:30
SC Paderborn -                  Union BerlinSven Jablonski, Guido Kleve, Holger Henschel, Nicolas Winter*, Christian Dingert, Tobias Christ
14.12.2019
   18:30Fortuna Düsseldorf -              RB LeipzigRobert Hartmann, Christian Leicher, Markus Häcker, Patrick Alt, Markus Schmidt, Arno Blos
15.12.2019
15:30
VfL Wolfsburg -            Borussia MönchengladbachFelix Brych, Thomas Stein, Stefan Lupp, Matthias Jöllenbeck, Günter Perl, Michael Emmer
15.12.2019
18:00
Schalke 04 -                  Eintracht FrankfurtFelix Zwayer, Thorsten Schiffner, Marco Achmüller, Martin Thomsen, Bastian Dankert, Christian Gittelmann
* Thomsen und Winter wurden kurzfristig getauscht

Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter:
1.FC Heidenheim - Arminia Bielefeld: Tobias Stieler, Frederick Assmuth, Lothar Ostheimer, Mitja Stegemann - Michael Bacher, Steffen Brütting
Karlsruher SC - Greuther Fürth: Sören Storks, Philipp Hüwe, Manuel Bergmann, Tobias Reichel - Thorben Siewer, Markus Wollenweber
SV Sandhausen - Hamburger SV: Deniz Aytekin, Wolfgang Haslberger, Jochen Gschwendtner, Julius Martenstein - Alexander Sather, Felix-B. Schwermer
Darmstadt 98 - VfB Stuttgart: Patrick Ittrich, Sascha Thielert, Marcel Pelgrim, Oliver Lossius - Lasse Koslowski, Henry Müller
Preußen Münster - 1.FC Magdeburg: Robert Kampka, Martin Speckner, Christopher Schwarzmann
Hallescher FC - Würzburger Kickers: Sascha Stegemann, Nico Fuchs, Kevin Domnick

Kommentare:

  1. Brych ist nicht der erste der eine Mannschaft zum 3ten mal hat, Fritz hatte München katastrophaler Weise auch schon 3 mal so früh in der Saison.
    Die Ansetzungen von Fröhlich werden immer schlimmer, mittlerweile bekommen immer mehr SR eine Mannschaft gleich zweimal in Folge oder sehr knapp hintereinander.
    Brych: Gladbach 2 mal in Folge
    Hartmann: Zuerst Schalke jetzt Düsseldorf 2 mal in Folge
    Storks: in seinen letzten beiden Einsätzen Berlin
    Gerach: Kiel wie zuletzt
    Badstübner: Bochum im letzten Einsatz, Hannover hatte er auch erst im Einsatz zuvor
    Aytekin: HSV
    Aarnink: Bei Kiel und so weiter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, war mir bei Fritz gar nicht aufgefallen.
      Bei Brych könnte ich mir vorstellen, dass er für diesen Spieltag eingeplant war, aber dann der EL-Einsatz dazwischenkam, womit nur Sonntag übrig blieb. Und Schalke und Frankfurt hatte er ja auch erst kürzlich, zudem bei Frankfurt ein turbulentes Spiel.

      Löschen
    2. Das ganze kann man bestimmt auch anders leben, aber ich sehe darin überhaupt kein Problem. Solange es in den Spielen davor keine Probleme gab, finde ich das vollkommen OK.

      Löschen
    3. Sehe ich auch nicht so problematisch. Sollte es in einem Einsatz zu Problemen kommen, nehme ich schon an, dass man da auch kurzfristig reagiert und notfalls eine Ansetzung noch ändert.

      Löschen
    4. Wie schon mehrfach erwähnt - sehe nicht, weswegen man die Leistung des Ansetzers deshalb mit Adjektiven wie "schlimm", "katastrophal" o. ä. charakterisieren muss.

      Kann aber feststellen, dass es in der Tat etwas von der jahrelangen Praxis der Vorgänger abweicht. Folgen bzgl. der Qualität der SR-Leistungen entstehen nach meiner Wahrnehmung daraus aber nicht.

      Löschen
  2. Borsch damit am Dienstag, Donnerstag und Samstag im Einsatz. Die letzten beiden Einsätze als SRA, das hätte man sich auch ersparen können.

    AntwortenLöschen
  3. Ich verstehe Euro Aufregung und Kritik an Fröhlich nicht in den anderen Sportarten ist das üblich wie Eishockey , Basketball, Handball nur ein paar Sportarten zu nennen jetzt fängt fröhlich damit auch an das Schiedsrichter die gleichen Mannschaft hintereinander bekommt ich finde das OK

    AntwortenLöschen
  4. Ansetzungen Woche

    Willenborg erstmals bei Bremen

    Bremen – Mainz: Willenborg – Bandurski, Blos – Aarnink – Winkmann, Henschel
    Dortmund – Leipzig: Stieler – Jöllenbeck – Gittelmann – Osmers – Welz, Thomsen
    Augsburg – Düsseldorf: Fritz – Schaal, Neitzel – Gerach – Schlager, Schiffner
    Union Berlin – Hoffenheim: Storks – Siewer, Schüller – Schröder – Badstübner, Christ
    Leverkusen – Hertha Berlin: Dankert – Rohde, Häcker – Thomsen – Gerach, Pelgrim
    Gladbach – Paderborn: Kampka – Kempkes, Foltyn – Alt – Zwayer, Achmüller
    Wolfsburg – Schalke: Petersen – Sather, Wessel – Ittrich – Jablonski, Gorniak
    Frankfurt – Köln: Aytekin – Dietz, Beitinger – Reichel – Brand, Leicher
    Freiburg – München: Stegemann – Pickel, Assmuth – Winter – Waschitzki, Kleve

    Sieht ganz danach aus das Winkmann verletzt ist, weil Willenborg mit seinem Gespann pfeift und dessen Stammpartner Aarnink nur VO ist. Winkmann das 3te mal in Folge nur VA.

    AntwortenLöschen
  5. Thomsen mit zwei VO-Ansetzungen an einem Spieltag (15.), das dürfte länger nicht vorgekommen sein, wenn ich mich recht erinnere. Und am Mittwoch dann gleich nochmal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei man bei Betrachtung der Spielorte zu seinem Heimatort auch sagen könnte: er pendelt halt ein paar Tage in der erweiterten Nachbarschaft herum... ;-)

      Löschen
  6. Interessant übrigens auch, dass Hartmann nach den "Rumpelstilzchen"-Vorwürfen von Funkel direkt wieder ein Düsseldorf-Spiel bekommt. Dass ich diese Vorwürfe auch bzgl. seiner Gelben Karte lächerlich finde, steht auf einem anderen Blatt. Normalerweise versucht Fröhlich allerdings, etwas Luft aus der Sache zu nehmen.

    AntwortenLöschen
  7. Man hat Thomsen und Winter getauscht.
    Hätte mich auch gewundert nach den Vorwürfen von Paderborner Seite gegen Thomsen.

    AntwortenLöschen
  8. Fehlender Strafstoß für den BVB für Handspiel. Hand dient in dem Fall nicht als Abstützen, rutscht sondern dem Körper her, daher hätte ich auf Strafstoß entschieden.

    VAR-Eingriff in Düsseldorf mMn komplett falsch. Ball ist so zu erwarten, aber Arme weder abgesteckt und erst recht nicht über Schulterhöhe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Düsseldorf in der ersten Szene meiner Meinung nach klares Handspiel, VAR Eingriff fehlte.
      Zweite Szene wie oben beschrieben. Daher zwei fehlerhafte Entscheidungen von Hartmann, wieder teilweise unglücklich gegen Fortuna. Ein drittes Mal sollte er Düsseldorf nicht mehr bekommen.

      Löschen
    2. Zu Mainz-Dortmund: Ja, kann man so sehen. Für eindeutig halte ich es aber nicht. Liegt in der Interpretation des SR, ob der Arm da eher zum Abstützen oder zur Vergrößerung der Körperfläche ist. Problematischer finde ich den Kontakt mit der anderen Hand, die sich eindeutig zum Ball bewegt. Allerdings kann man auch dort argumentieren, dass es noch Teil der natürlichen Bewegung ist.
      Insgesamt also für mich auch ein Strafstoß, aber sicherlich nichts für den VAR und ich würde es auch Cortus eher nicht als Fehler anrechnen.
      Das Foul an Hazard in der 40. halte ich hingegen für einen klareren Fehler.

      Den Eingriff in Düsseldorf halte ich auch für falsch. Man kann den Strafstoß zwar geben, aber das ist keinesfalls eindeutig. Und auch für einen "missed incident"-Eingriff ist es nicht klar genug, weil es eben eher keiner ist.
      Die "erste Szene" in Düsseldorf ist mir nicht bekannt.

      Löschen
    3. Im Sportstudio meinte ich noch eine Szene im Düsseldorfer Strafraum gesehen zu haben, in der 1. Halbzeit.Allerdings finde ich die jetzt auch nicht mehr.

      Löschen
    4. Muss mich korrigieren, habe da wohl schon halb geschlafen. Das von mir in Düsseldorf verordnete Handspiel, welches nicht geahndet wurde, war natürlich in Mainz.

      Löschen
  9. Wegen der kurzfristigen EL-Ansetzung von Brych wurden Brych, Lupp mit Hartmann, Leicher getauscht in Düsseldorf und Wolfsburg.

    AntwortenLöschen
  10. Katastrophaler Auftritt bisher von Brych, schwache Zweikampfbewertung und Kartenvergabe wie so oft bei Ihm.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, wir sehen das gleiche Spiel, finde ihn gar nicht so schlecht. Wohl kein Fan von Brych oder weshalb die Pauschalierung wie so oft.

      Löschen
    2. 1:0 für Wolfsburg war leider Abseits.

      Löschen
    3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    4. Vor 2:1 für Wolfsburg war angeblich ein gefährliches Spiel von Weghorst an Beyer. So hätte Perl auch eingreifen müssen.

      Löschen
    5. Das vor dem 2:1 muss man meiner Meinung nach nicht zwingend pfeifen, insofern nichts für den VAR.

      Löschen
  11. Muss Anonym oben Recht geben, dass war ein ganz schwacher Auftritt von Brych und das mal abgesehen vom Abseitstor. Überhaupt keine Linie, enorm viele fehlende gelbe Karten, dafür teilweise falsche Karten. Zwar alles nichts gravierendes, aber in der Masse enorm bedenklich.

    AntwortenLöschen
  12. Dankert UND Perl heute im Tiefschlaf?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich auch so

      Löschen
    2. Ohne die konkreten Situationen gesehen zu haben: Dankert hat in dieser Saison als VA bereits mehrfach bedenkliche Leistungen gezeigt. Merkwürdig, denn er hatte ja eigentlich den Ruf als einer der besten Videoassistenten - zumindest, wenn man die zahlreichen internationalen Einsätze und Turniere zugrunde legt.

      Löschen
    3. Zum Schalke-Spiel mit Dankert:

      Ich denke hier geht es um die beiden potentiellen Elfmeter für Frankfurt. Die erste Szene ist für mich kein Elfmeter, da reicht der Kontakt für mich nicht aus. Bei der zweiten Szene muss man diskutieren. Es war natürlich kein handelsübliche Halten und Ziehen bei Standards mehr, aber ist es eine Sache für den VAR? Wenn er es pfeift, darf man sich nicht beschweren, aber so darf man mMn nicht meckern.

      Löschen
    4. Zum Wolfsburg-Spiel und Perl:

      Ich beziehe mich mal aufs erste Tor, den Rest habe ich nichts gesehen. Die DFL hat ja offiziell bestätigt, dass das Tor nicht gecheckt wurde. Da muss sich Perl dann deutliche Kritik gefallen lassen, schließlich sollte ja jedes Tor gecheckt werden.

      Löschen
    5. Perl für mich sowieso der schlechteste VA den wir haben.

      Löschen
    6. Zu Dankert: Die erste Szene ist für mich schon ein Strafstoß, allerdings nicht klar genug für einen VAR-Eingriff. Zumindest, wenn Zwayer es selbst wahrgenommen hat. Bei einem "missed incident" wird es schon kritischer, da hätte ich einen OFR für sinnvoller gehalten.
      Die zweite Szene ist mir eindeutig genug, dass ich einen VAR-Eingriff für nötig halte. Sehe da wenig Argumente gegen den Strafstoß.

      Löschen
  13. Kicker Noten mal wieder nicht nachvollziehbar. Gräfe trotz falscher gelber Karte, die dann zu Gelb Rot führt, die 2,5. Steinhaus wegen zweier fehlender Gelber die 4.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, aber Gräfe hat immerhin zwei korrekte Platzverweise auf der Haben-Seite (Steinhaus aber immerhin einen korrekten Strafstoß) und die restliche Bewertung hört sich bei ihm positiver an.
      Insofern passen die Noten meiner Meinung nach dieses Mal mehr oder weniger zur Beschreibung.

      Löschen
    2. Der erste Platzverweis war für mich nicht korrekt, da die erste gelbe Karte falsch war. Somit hat er entscheidend ins Spiel eingegriffen, weswegen ich die Note nicht wirklich nachvollziehen kann.

      Löschen
    3. OK, ist Auslegungssache. Ich würde die erste Karte genauso wie jede andere Gelbe Karte im Spiel bewerten. Genauso wie ich einen falschen Strafstoß gleich bewerte, egal ob verwandelt oder nicht.
      Wenn er den Platzverweis nicht gegeben hätte, wäre es auf jeden Fall der größere Fehler gewesen, insofern war es in dem Moment schon die richtige Entscheidung.

      Löschen
    4. unabhängig von den Kicker-Noten - natürlich ist es weniger schlimm, wenn die 1. gelbe Karte falsch ist, da der Spieler ja mit der Hypothek leben kann bzw. sich drauf einstellen kann. Ist ja auch Beo-techisch so, dass der Abzug hier nur 0,1 ist, während eine falsche 2. gelbe mit 0,2 geahndet wird.

      Löschen
  14. https://www.dfb.de/sportl-strukturen/schiedsrichter/news-detail/drees-abseitsstellung-mit-frage-einer-sichtbehinderung-bewertet-211593/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Nach unserer fachlichen Analyse der Szene wäre die Sichtbehinderung des Gladbacher Torwarts nach den vorliegenden TV-Bildern eher zu bejahen. Dementsprechend wäre die Empfehlung eines On-Field-Reviews an den Schiedsrichter richtig gewesen,..."

      "eher zu bejahen" ist schon mal kein klarer und offensichtlicher Fehler. Für einen "missed incident" scheint es dann zu reichen, hört sich für mich aber von der Formulierung her etwas schwach an. Mehr so nach einer 60:40 Entscheidung und dann sollte es nach meinem Verständnis auch beim "missed incident" keinen Eingriff geben.

      Abgesehen davon, halte ich es für ein klares Abseits und deshalb für einen fehlenden Eingriff.

      Löschen
  15. Kann mir jemand sagen, ob die beiden Handspiele vor den Toren der Lauterer strafbar waren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meiner Meinung nach nicht: Jeweils natürliche Handhaltung und nicht unmittelbar vor der Torerzielung.

      Löschen