8. November 2019

11. Spieltag: Klassiker mit Zwayer

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 11. Spieltags:

Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller, Video-Assistenten
 08.11.2019
20:30
1.FC Köln -                          1899 HoffenheimRobert Kampka, Benedikt Kempkes, Thomas Stein, Rafael Foltyn, Daniel Schlager, Christian Fischer
09.11.2019
   15:30Hertha BSC -                          RB LeipzigSören Storks, Thorben Siewer, Norbert Grudzinski, Marcel Unger, Benjamin Cortus, Michael Emmer
09.11.2019
15:30
FSV Mainz -                      Union BerlinHarm Osmers, Thomas Gorniak, Robert Kempter, Markus Schüller, Robert Schröder, Holger Henschel
09.11.2019
15:30
Schalke 04 -                    Fortuna DüsseldorfRobert Hartmann, Christian Leicher, Marco Achmüller, Michael Bacher, Benjamin Brand, Thomas Stein
09.11.2019
15:30
SC Paderborn -                      FC AugsburgMarco Fritz, Dominik Schaal, Marcel Pelgrim, Martin Thomsen, Markus Schmidt, Frederick Assmuth
09.11.2019
18:30
Bayern München -          Borussia DortmundFelix Zwayer, Thorsten Schiffner, Sascha Thielert, Frank Willenborg, Daniel Siebert, Rafael Foltyn
10.11.2019
   13:30Borussia Mönchengladbach - Werder BremenTobias Stieler, Matthias Jöllenbeck, Christian Gittelmann, Tobias Christ, Sascha Stegemann, Guido Kleve
10.11.2019
15:30
VfL Wolfsburg -                  Bayer LeverkusenManuel Gräfe, Markus Sinn, Jan Neitzel-P., Benjamin Cortus, Guido Winkmann, Christian Bandurski
10.11.2019
18:00
SC Freiburg -                Eintracht FrankfurtFelix Brych, Mark Borsch, Stefan Lupp, Florian Badstübner, Benjamin Brand, Arno Blos

Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter:
Dynamo Dresden - Wehen Wiesbaden: Martin Petersen, Robert Wessel, Marcel Gasteier, Florian Lechner - Florian Heft, Henrik Bramlage
Holstein Kiel - Hamburger SV: Christian Dingert, Tobias Christ, Christian Bandurski, Franz Bokop - Christof Günsch, Jonas Weickenmeier
1.FC Nürnberg - Arminia Bielefeld: Patrick Ittrich, Jonas Weickenmeier, Fynn Kohn, Asmir Osmanagic - Martin Thomsen, Markus Wollenweber
Hallescher FC - 1860 München: Sven Jablonski, Simon Rott, Konrad Oldhafer
Uzbekistan - Kirgisistan: Bastian Dankert, Rene Rohde, Jan Seidel, Ilgiz Tantashev

Kommentare:

  1. Hartmann schon wieder bei Schalke angesetzt, wie erst bei seinem letzten Einsatz am 8. Spieltag - finde ich seltsam ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind halt die typischen Katastrophen-Ansetzungen von Fröhlich, wie auch bei Storks der auch zum 2ten mal hintereinander Berlin pfeift oder Ittrich in der 2.Liga bei Bielefeld.
      Andererseits gibt so viele Beispiele wo SRs eine Mannschaft noch nie bekommen haben obwohl es schon seit vielen Jahren möglich ist, wie z.B. Stegemann (Sandhausen), Kampka (Dortmund), Willenborg (Bremen), Aarnink (Bochum), Jöllenbeck (Kiel); oder Mannschaften schon extrem lange nicht mehr hatten, z.B. Dankert (Schalke, Köln, Regensburg), Gräfe (Heidenheim), Siebert und Brych (Sandhausen), Kempter (Darmstadt) und so weiter.
      Das zeigt halt die Einfallslosigkeit des Ansetzers, immer wieder die gleichen SR bei den gleichen Mannschaften alle paar Wochen zu bringen, das zieht sich leider durch alle 3 Ligen.

      Löschen
    2. Auf der anderen Seite muss man auch sagen, dass z.B. Vereine wie Union oder Gladbach in dieser Saison noch keinen Schiedsrichter hat, der sie zum zweiten mal pfeift. Bei ihnen gibt es nach 11 Spieltagen 11 unterschiedliche Schiedsrichter.

      Löschen
    3. Als würde Gräfe nach Heidenheim fahren..:p

      Bokop wird offensichtlich nicht mehr als Assistent in Liga 2 angesetzt, somit ist Hussein in der Hinsicht nicht mehr alleine.

      Löschen
    4. Aber Hussein ist die einzige aus der 3.Liga die noch keinen VA2 Einsatz in Liga 2 hat.

      Löschen
  2. https://www.dfb.de/sportl-strukturen/schiedsrichter/news-detail/szenen-einordnung-durch-sportliche-leitung-elite-schiedsrichter-209923/?fbclid=IwAR1KYHTNyx1ueKt16a6axvzgsqEkWx1qPsDyiyVyaN5aVivCUWFzgOCws9o

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wichtige Hinweise zur Angriffsphase und zum Handspiel. Das war in der Tat beides noch etwas unklar.

      Löschen
  3. Hinweis/Fehler :

    Der heißt Simon statt Daniel Rott ;)

    AntwortenLöschen
  4. Wäre gut zu wissen, wie weit und lange der VA zurück gehen kann, wenn ein Ball vor der Torerzielung im aus war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus-Entscheidungen und Florian Heft als VA sind so eine Sache... ;-)
      Spaß beiseite. Grundsätzlich nur unmittelbar vor der Torerzielung im Zuge des Angriffes. Ohne die Bilder gesehen zu haben, klingt es so, als wäre die Überprüfung in Dresden nach Liveticker-Beschreibung bedenklich weit ins Voraus der Torerzielung abgedriftet.

      Löschen
    2. Ja, das muss eigentlich in der gleichen Angriffsphase sein bzw. höchstens noch, wenn Wehen dadurch an den Ball gelangt ist. Hört sich nach den Beschreibungen also nach einem falschen Eingriff an.
      Vielleicht gibt es ja bald Aufklärung durch den DFB.

      Löschen
    3. Ich habe die Bilder gesehen. Es geht darum, ob der Ball vor der Torerzielung in der eigenen Hälfte im Tor(!)aus war. Zwar hat Wehen Wiesbaden nach dieser Situation ohne zwischenzeitlichen Eingriff der Dresdener den Angriff geführt. Ob man im eigenen Strafraum bereits von einem Beginn der Angriffsphase sprechen kann, ist für mich höchst zweifelhaft.

      Löschen
    4. imgur.com/XERPIdU.mp4
      Ist somit auf jeden Fall der Beginn der Angriffsphase. Und Dresden hatte wohl einen Nachteil, weil sie bei einem Abstoß mehr Zeit gehabt hätten sich zurückzuziehen.
      Insofern für mich zumindest nicht mehr klar falsch. Ob hier Eingriffe gewollt sind, sollte trotzdem noch klargestellt werden.
      Die andere Frage ist noch, ob und wie der VAR sich sicher sein konnte, dass der Ball im Aus war, da es ja keine Kameras auf der Linie gibt.

      Löschen
    5. Ohne einer Bewertung vor zugreifen, solche Szenen werden die Akzeptanz des Videobeweises nicht fördern.

      Löschen
  5. Stegemann zum 3ten mal in Folge VA, dass riecht nach Verletzung.

    AntwortenLöschen
  6. Wenn Kampka in Köln so weiter macht kommt der Krankenwagen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kurz vor dem Schlusspfiff hat Schlager korrekt eingegriffen, da ein klares Foul von Kölner im eigenen Strafraum an Hoffenheimer, da er den Kontakt an Fuß getroffen wurde. Deshalb ist der Strafstoß für Hoffenheim korrekt. Meine Meinung.

      Löschen
  7. Schlager macht sowieso einen sehr guten Job als VAR in dieser Saison.

    Was auffällt, Gräfe war noch kein einziges Mal in dieser Saison mit Kleve und Sinn unterwegs. Entweder nur Kleve oder nur Sinn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Grunde liegt das ja daran, dass Sinn zu Beginn der Saison verletzt war und Kleve aus Niedersachsen kommt. Also getrennt wurden die drei nicht.

      Löschen
  8. Das stimmt so nicht ganz, bei den Spielen Chemnitz - Jena und Düsseldorf - Wolfsburg war sogar keiner der beiden dabei.

    AntwortenLöschen
  9. Den Eingriff und Strafstoß halte ich auch für richtig. Ansonsten hatte Kampka Glück dass seine viel zu grosszügige Spielleitung (alleine Hector hätte mehrfach gelb bekommen müssen) nicht zu schlimmeren Verwerfungen geführt hat.

    AntwortenLöschen
  10. Länderspiel heute um 13 Uhr

    Usbekistan - Kirgisistan : Bastian Dankert - Rene Rohde, Jan Seidel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Häcker wird jetzt schon längere Zeit nicht mehr international eingesetzt.

      Löschen
    2. Zuletzt am 2.9. in der EM-Quali bei Siebert. Aber ja, dadurch dass Lupp regelmäßig bei Brych und Siebert mitfährt, ist Häcker derjenige, der trotz 5 deutschen SR-Teams in CL und EL im Moment außen vor bleibt.

      Löschen
    3. Das Spiel:
      https://www.youtube.com/watch?v=KEvC2R3KM2s
      Weiß übrigens jemand, ob Dankert Russisch spricht? Er war ja in dieser Woche auch VAR bei Karasev und kommt aus der DDR.

      Löschen
    4. Als die Mauer fiel, war Dankert neun Jahre alt. Nach der Wende wurde ganz schnell auf Englisch als erste Fremdsprache umgestellt.

      Löschen
  11. Das der erfahrene Zwayer Bayern Dortmund macht, keine Überraschung. Hätte aber wie gehabt mit Gräfe get, dieser allerdings noch keine großen Einsätze bisher hatte.

    AntwortenLöschen
  12. Einige SR haben regelmäßig Probleme, der Regel 12 Geltung zu verschaffen und die Gesundheit der Spieler zu schützen. Siehe Pfeifer (im letzten Jahr Kung-Fu Angriff auf Fürths Mohr, statt rot und Elfmeter zur Verwunderung aller Schiedsrichterball, heute keine persönliche Strafe nach dem Tritt in Seguins Rücken, mit dem der zentrale Spieler dann erfolgreich elimiert wurde und raus musste, dafür dann gelb für deutlich weniger intensive Kontakte und ein Elfmeter ohne richtige Berührung, was zur Linie überhaupt nicht passte), Storks in Berlin (Ellebogen im Gesicht, die Nase gebrochen und noch Handspiel) oder Kampka gestern.

    AntwortenLöschen
  13. Meiner Meinung nach gute Leistung von Zwayer und seinem Team in München beim Spitzenspiel. Die Spieler haben es ihm aber auch recht leicht gemacht. Allerdings sehr lange Entscheidungsprozesse/Nachprüfungsprozesse in Köln im "Keller".

    AntwortenLöschen
  14. Wenn das stimmt was Hartmann heute zu Funkel gesagt hat, dann sollte man langsam wirklich mal für Sperren über Schiedsrichter nachdenken. Laut Funkel soll Hartmann ihm gesagt haben, dass er die gelbe Karte bekommt, weil er hochgesprungen sei wie ein Rumpelstilzechen. Daraufhin sagte Funkel, dass er das nicht in Ordnung findet und Hartmann antwortete, ja dann einen schönen Tag. Wenn das stimmt und ich schätze Funkel als ehrliche Haut ein dann ist das an Arroganz und Überheblichkeit nicht zu überbieten, zumal ein Trainer für solch eine Aussage (Rumpelstilzechen) Rot bekommen würde.

    Was Cortus im Videokeller während des Ellenbogens und Handspiel von Laimer gemacht hat, ist mir auch ein Rätsel. Deutlicher wird ein Elfmeter nun wirklich nicht mehr werden. Sehr schwache Vorstellung vom gesamten Gespann in Berlin. Wie Anonym oben schrieb, einige Schiedsrichter haben sehr häufig Probleme ohne Fehlentscheidungen ein Spiel zu leiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Möchte noch ein Vorkommnis aus Paderborn ergänzen. Laut Paderborns Geschäftsführer, soll der 4 Offizielle Martin Thomsen, nach Beschwerden über einen möglicherweise irregulären Freistoß der zum Sieg der Augsburger führte gesagt haben, dann spielt ihr Blinden doch besser Fußball. Ich möchte niemanden etwas unterstellen, aber wenn das alles stimmt, dann haben solche Leute einfach nichts in der Bundesliga bzw. generell auf dem Fußballplatz verloren. Wenn Vereinsverantwortliche so etwas sagen bekommen sie eine (längere) Sperre inklusive Geldstrafe. Und Schiedsrichter werden trotz solcher Aussagen auch noch schön vom DFB unterstützt.

      Löschen
    2. Wenn ihr wüsstest was wir uns alles anhören anhören müssen ohne dass etwas passiert oder wir reagieren... Und Herr Funkel ist der aller Schlimmste.

      Löschen
    3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    4. Ich glaube, dass das, was die Vereinsvertreter sagen nicht immer zu 100% stimmt ;)
      Zudem hat sich Funkel heute die gelbe Karte komplett verdient gehabt - das lässt sich sogar von der Tribüne nur anhand der nonverbalen Kommunikation sagen (Hartmann hatte schon vorher wegen andauernder Meckerei das Gespräch zu Funkel gesucht). Zudem fiel er ja auch nicht das erste mal in Sachen Meckerei auf. Mir fehlte auch noch eine gelbe Karte für einen blondhaarigen Offiziellen der Fortuna, der über 90 Minuten bei jeder SR-Entscheidung gegen D'dorf an der Seitelinie rumgesprungen ist. Also da darf sich Düsseldorf überhaupt nicht beschweren.

      Löschen
    5. Ist gut möglich. Habe das Spiel nur in der Konferenz verfolgt. Ich weiß auch das nicht immer alles stimmt was sie sagen, aber es wird auch nicht komplett an den Haaren herbeigezogen sein. Generell finde ich, dass man mit emotionalen Ausrutschern z.B. mach doch mal die Augen auf oder bist du blind entspannter umgehen sollte, sofern es nicht beleidigend wird. Dann müsste man solche Diskussionen auch gar nicht führen, da sowohl bei Spielern als auch Schiedsrichtern eine Menge Druck verspüren und beiden Seiten mal Dinge rausrutschen wo man am nächsten Tag denkt: hätte ich mir sparen müssen.

      Was mir nur nicht gefällt ist, dass Trainer für Meckern oder sonstigen Beschwerden bestraft im Sinne einer Karte werden (mit Sicherheit zurecht) und Schiedsrichter nicht, sofern sie denn auch mal respektlos gegenüber Trainern oder Spielern auftreten. Das finde ich sollte man anders Hand haben.

      Löschen
    6. Fritz' Erläuterung zur Freistoßsituation in Paderborn ("dann sind meine Ressourcen erschöpft") finde ich aufschlussreich. Dieser Tage ist mir mein blaues Regelheftchen von Schirikurs vor 35 Jahren in die Hände gefallen: dünn und knapp gehalten. Ich habe mir dass die aktuellen Regeln auf der DFB-Website im Vergleich angesehen und war erstaunt, wie sie an Umfang zugelegt haben. Viele Details (Handspiel: wer darf wie und wo die Hand nicht haben, wer wann wo stehen darf, was nun grob oder roh alles ist) sind dazu gekommen. Mir scheint es ein Spiegelbild von Politik und Gesellschaft: alles sollte erschöpfend geregelt sein, Ver- und Gebote nehmen zu (man siehe nur den Schildewald im Straßenverkehr), die Akzeptanz und v. a. die Ressourcen, die Einhaltung zu überwachen und ggf. zu sanktionieren fehlt/fehlen aber.

      Löschen
  15. Ich habe mein Schiedsrichter Schein vor 21 Jahren gemacht ich fand da sind wir alle respektvoll miteinander umgegangen ob Schiedsrichter,Spieler oder Trainer da wurde mal ein Spruch abgegeben und dann war auch Wieder gut und Nach dem Spiel hat Mann ein Bier zusammen getrunken. Und gibt Mann heute mal ein Spruch ab dann wird an eine große Glocke gehangen oder muss um sein Leben laufen



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gräfe heute ziemlich schwach...Also in der ersten Halbzeit.

      Löschen
    2. Okay, sollte nicht unter der Nachricht von Sven.

      Löschen
    3. Ja, beide Strafstoß-Situationen für mich eindeutig falsch, da hätte sich auch Winkmann melden sollen. Der Schubser beim 1:0 nicht ganz so eindeutig, deshalb eher nichts für den VAR, aber hätte man mMn pfeifen sollen.
      Gibt damit für Gräfe die erste 5 im kicker seit April 2016...

      Löschen
    4. Kennst Du eigentlich die Kicker Noten schon früher ?

      Löschen
    5. Ich dachte immer,die Noten erscheinen zu nächst im gedruckten Kicker. Und dann im Lauf des Montags auf der Kicker Homepage.

      Löschen
    6. Das gilt nur noch für die Spielernoten. SR-Noten findet man oft auch schon am Sonntag.

      Löschen
    7. Die Hauptsache ist doch, dass auch Gräfe von seinen (verdienten) Noten Kenntnis erlangt.

      Löschen
    8. Diesmal hat sich Gräfes Großzügigkeit in der Zweikampfbewertung gerächt. Das ist eine Gefahr, die er, so behaupte ich, einkalkuliert. Ich denke auch, dass es für die Videoassistenten bei Gräfe jedenfalls subjektiv eine deutlich höhere Eingriffsschwelle gibt als bei anderen Schiedsrichtern. Das mag daran liegen, dass er selbst nur ganz ausnahmsweise an den Monitor geht, um sich Szenen nochmals anzusehen.

      Löschen
    9. Manuel Gräfe hat sich ja schon mehrfach, sehr kritisch zum Videobeweis geäußert. Kann mir schon vorstellen, dass die Hemmschwelle beim VAR größer ist. Ebenso glaube ich, dass Leute wie Stark, auch vom Videobeweis nicht überzeugt sind. Deswegen war er auch nicht gut als VAR. Interessant wäre, wer da noch so vom System nicht über zeugt ist, sich aber nicht positioniert.

      Löschen
  16. Unglaubliche Szenen in Freiburg. Unmöglich für Brych, bei einer so großen Rudelbildung den Überblick zu behalten. Korrekte Rote Karte für Abraham. Im Anschluss ein OFR wegen einer Tätlichkeit von Grifo, der angesichts seiner dicken Jacke und Mütze kaum zu identifizieren war.

    AntwortenLöschen
  17. Gibt es eigentlich irgendwelche Updates in Sachen Verletzung von Benjamin Brand?

    AntwortenLöschen
  18. Frauen-EM-Quali Morgen

    Nordirland - Wales: Wacker - Rafalski, Appelmann - Michel

    AntwortenLöschen
  19. DFB bestätigt Videobeweis in Dresden
    http://ig-schiedsrichter.de/fall-wiesbaden-vom-ifab-bestaetigt/

    AntwortenLöschen