12. April 2018

30. Spieltag + DFB-Pokal: Spitzen-Revierderby mit Gräfe

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 30. Spieltags:

Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller, Video-Assistenten
 13.04.2018
20:30
VfL Wolfsburg -                      FC AugsburgPatrick Ittrich, Norbert Grudzinski, Sascha Thielert, Rene Rohde, Daniel Siebert, Lasse Koslowski
14.04.2018
   15:301899 Hoffenheim -      Hamburger SVHarm Osmers, Tobias Reichel, Thomas Gorniak, Thomas Stein, Tobias Welz, Lasse Koslowski
14.04.2018
15:30
Hertha BSC -                      1.FC KölnSören Storks, Thorben Siewer, Sven Waschitzki, Jan Seidel, Markus Schmidt, Timo Gerach
 14.04.2018
15:30
Bayer Leverkusen -      Eintracht FrankfurtFelix Brych, Mark Borsch, Stefan Lupp, Martin Thomsen, Benjamin Brand, Patrick Alt
14.04.2018
15:30
VfB Stuttgart -              Hannover 96Sven Jablonski, Christian Fischer, Marcel Pelgrim*, Alexander Sather, Wolfgang Stark, Rene Rohde
 14.04.2018
18:30
Bayern München -          Borussia MönchengladbachRobert Kampka, Robert Kempter, Benedikt Kempkes, Rafael Foltyn, Sascha Stegemann, Johann Pfeifer
 15.04.2018
   15:30Schalke 04 -                  Borussia DortmundManuel Gräfe, Guido Kleve, Markus Sinn, Robert Schröder, Jochen Drees, Christof Günsch
 15.04.2018
18:00
Werder Bremen -                    RB LeipzigChristian Dingert, Tobias Christ, Timo Gerach, Johann Pfeifer, Günter Perl, Rene Rohde
 16.04.2018
20:30
FSV Mainz -                          SC FreiburgGuido Winkmann, Christian Bandurski, Arno Blos, Martin Petersen, Bibiana Steinhaus, Martin Thomsen
*100. BL-Spiel für Pelgrim

Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter:
Greuther Fürth - Jahn Regensburg: Tobias Stieler, Christian Gittelmann, Mike Pickel, Asmir Osmanagic
VfL Bochum - 1.FC Kaiserslautern: Bastian Dankert, Michael Emmer, Florian Kornblum, Tim Skorczyk
Dynamo Dresden - Holstein Kiel: Felix Zwayer, Thorsten Schiffner, Marco Achmüller, Felix-B. Schwermer
FC Ingolstadt - 1.FC Nürnberg: Frank Willenborg, Stefan Zielsdorf, Marcel Schütz, Tobias Endriß
Darmstadt 98 - Eintracht Braunschweig: Robert Hartmann, Christian Leicher, Markus Schüller, Wolfgang Haslberger
VfL Osnabrück - SC Paderborn: Martin Petersen, Frederick Assmuth, Jan Neitzel-P.
Chemnitzer FC - SV Meppen: Benjamin Cortus, Jochen Gschwendtner, Andreas Hummel

DFB-Pokal-Halbfinale:
Bayer Leverkusen - Bayern München: Daniel Siebert, Lasse Koslowski, Markus Häcker, Harm Osmers, Jochen Drees, Daniel Schlager
Schalke 04 - Eintracht Frankfurt: Robert Hartmann, Christian Leicher, Markus Schüller, Robert Kampka, Günter Perl, Florian Badstübner

Kommentare:

  1. Pokal-Tipps:
    Leverkusen-Bayern: Stieler, Jöllenbeck, Gittelmann, Osmers - Drees, Günsch
    Schalke-Frankfurt: Fritz, Schaal, Pelgrim, Willenborg - Winkmann, Kempkes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Tipps

      Leverkusen - München: Gräfe - Kleve, Sinn - Jablonski - Stieler - Waschitzki

      Schälke - Frankfurt: Hartmann - Leicher, Schüller - Fritz - Osmers - Kempkes

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Tipps:
      B04-FCB: Stieler - Jöllenbeck - Gittelmann
      S04-SGE: Brych - Borsch - Lupp

      @Schanzer für Gräfe wird es knapp am Dienstag wenn er Sonntag das Derby pfeift

      Löschen
    4. Meine Tipps

      Leverkusen - München: Welz - Jöllenbeck, Fischer - Siebert - Zwayer - Reichel

      Schalke - Frankfurt: Ittrich - Grudzinski, Thielert - Stegemann - Willenborg - Badstübner

      @Lenny: Brych pfeift Frankfurt morgen.

      Löschen
    5. Tipps:
      Leverkusen - München: Stieler - Dr. Jöllenbeck, Gittelmann
      Schalke - Frankfurt: Aytekin - Dietz, Beitinger

      Finale mit Beteiligung FCB: Dingert,
      Finale ohne Beteiligung FCB: Hartmann.

      Löschen
    6. Tipps:
      B04-FCB: Fritz, Schaal, Pelgrim, Willenborg, Dr. Drees, Schlager
      S04-SGE: Hartmann, Leicher, Schüller, Cortus, Perl, Badstübner

      Löschen
  2. Ungewöhnlich das Brand 3 mal in Folge "nur" VA ist, könnte auf eine Verletzung hindeuten.

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde am 30. Spieltag könnte man schon ein bisschen mehr Rücksicht auf die Verbände nehmen. Es muss nicht unbedingt der einzige Hamburger in Wolfsburg angesetzt werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, ist halt wieder die Frage, wo konkret fängt dann die Abgrenzung an und wo hört sie auf.

      Osmers als Hannoveraner beim HSV wäre nach dem gleichen Argument ja eine ebenso fragwürdige Ansetzung (oder auch der Westfale Storks beim nahen Köln, oder der Bremer Jablonski bei Hannover, oder bei den Assistenten der Gladbacher Borsch bei Leverkusen).

      Anders gefragt, hätte Augsburg bei dem Spiel nun Heimrecht, und man würde Ittrich ansetzen, wäre es dann mehr verbandsbezogene Rücksichtnahme?

      Löschen
    2. Nein, Hannes. Mir geht es um die tabellarische Nähe und nicht um die örtliche Nähe. Genauso dass Stegemann als Mittelrheiner den direkten Kölner Abstiegskonkurrenten aus Freiburg hatte.

      Löschen
    3. Ah, dann verstehe ich es. Mich hat der Hinweis auf die Verbände sofort an Geographie denken lassen.
      Ist aber auch da schwierig, konkrete Grenzen zu finden, denke ich. Der Bremer Jablonski pfeift Hannover, das immer noch ebenso wie Werder Kandidat für den Relegationsplatz sein kann. Oder dann eben Dingert bei Bremen, das könnte man dann bzgl. Mainz auf dem Relegationsplatz wieder in Frage stellen.

      Grundsätzlich hast Du nicht unrecht, aber wo ein konkretes Kriterium hernehmen für eine "rote Linie"...

      Löschen
    4. Was die räumliche Nähe betrifft, ist das ja schon nicht so einfach, da die Verbandszugehörigkeit nicht mehr die große Rolle spielt. Da ich ja noch aus "Steinzeit" der BL Stämme, kann ich mich an Zeiten erinnern, wo jeder Verband genau seine Anzahl an Bundesliga Schiedsrichtern haben musste. Es gab sogar mal eine 100/km Regelung. Da bestand die Liste aber auch noch aus mindestens 40-45_Schiedsrichtern. Heute absolut unvorstellbar.

      Löschen
    5. Ganz ehrlich, wer sieht denn ein Problem darin, wenn Stegemann jetzt Freiburg pfeift? Zu sagen, Stegemann kommt aus dem selben Verband wie Köln und Köln ein Konkurrent von Freiburg ist, wodurch Stegemann Freiburg verpfeift, ist meiner Meinung nach völliger Humbug. Das sollte man ab der Landesliga verlangen können, dass das kein Problem ist. Erst recht in der Bundesliga

      Löschen
    6. Er wohnt 14 Kilometer von Köln entfernt. Ich sage nicht dass er dann automatisch die Konkurrenten verpfeift. Man sollte diese Art von Angreifbarkeit in der Öffentlichkeit einfach vermeiden und in der Vergangenheit ist das so praktiziert worden.

      Löschen
    7. Ich sehe vor allem in dem einen konkreten Spiel, um das es geht, kein Problem mit der Personalie Stegemann. Hätte er da nämlich tatsächlich den Kölner Abstiegskonkurrenten Freiburg benachteiligt, so hätte er damit automatisch den anderen Kölner Abstiegskonkurrenten Wolfsburg bevorteilt.

      Er hätte also darauf spekulieren müssen, welche der beiden Mannschaften in den nachfolgenden Spielen mehr Punkte holt, und diese übervorteilen müssen, um Köln wirklich zu helfen.

      Ich glaube, an dieser Darstellung wird dann deutlich, wie weit man in den Blödsinn hineinspekulieren könnte. Ein SR, der im echten Leben Profis pfeift, hat glaube ich anderes zu tun als ich solchen Gedanken zu widmen... :-)

      Löschen
  4. Ansetzungen Woche

    DFB-Pokal

    Leverkusen - München: Siebert - Koslowski, Häcker - Osmers - Drees - Schlager
    Schalke - Frankfurt: Hartmann - Leicher, Schüller - Kampka - Perl - Badstübner

    3.Liga

    Jena - Magdeburg: Reichel - Endriß, Lämmle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig gute Ansetzungen meiner Meinung nach. Nicht die üblichen Verdächtigen und absolut leistungsgerecht.

      Löschen
    2. Was meint ihr, wer das Pokalfinale pfeift?

      Löschen
    3. Ich gehe von einem aus dem Trio Stieler (Falls Frankfurt nicht im Finale steht), Dingert oder Dankert aus. Schmidt oder Winkmann wären auch möglich, glaube ich aber eher nicht.

      Löschen
    4. Zwayer hat auch gute Chancen.

      Löschen
    5. Zwayer und Stieler sind sicherlich die Favoriten.

      Löschen
    6. Stieler ist nun raus. Zwayer würde ich persönlich echt schade finden, da sonst Achmüller wegen der Landesverbandsregelung dabei sein kann. Er hat genauso eine gute Saison absolviert und hätte es genauso verdient.

      Wer noch?

      Löschen
  5. Ein Hamburger in Wolfsburg, ein Hannoveraner pfeift den HSV und ein Bremer Hannover 96. Derlei unnötige Waghalsigkeiten -noch dazu am gleichen Spieltag- wird sich Lutz Michael F. ab dem 32. Spieltag nicht mehr erlauben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist doch gar nix was dagegen spricht das so anzusetzen.

      Löschen
  6. Sören Storks pfeift am 27.04. in der RL die recht unwichtige Partie Wiedenbrück - Essen. Sehr überraschend

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am 24 ist die Partie nicht am 27.04

      Löschen
  7. https://www.mdr.de/sport/fussball_3l/video-189940_zc-c3cf8d64_zs-59ba73d7.html

    Für mich schon sehr grenzwertig, die Trikotauswahl von Meppen. Im Sonnenschein kaum zu unterscheiden! Mich wundert, dass Cortus das so akzeptiert hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich sehe da kein ganz großes Problem. Kann man im TV, wenn auch schwer, auseinanderhalten. Auf dem Platz war es mit Sicherheit besser zu erkennen

      Löschen
  8. Tobias Fritsch pfeift am Mittwoch das Halbfinale im Badischen Pokal KSC - Waldhof Mannheim

    AntwortenLöschen
  9. Puh...Ganz schwache Leistung von Willenborg in Ingolstadt.
    3 Elfmeter nicht gegeben (2 für Nürnberg, 1 für Ingolstadt)

    AntwortenLöschen
  10. Kein guter Start von Gräfe - noch nicht den Einstieg in die Zweikampfbeurteilung gefunden, dazu noch die streikende Technik...
    Hat er sich sicherlich anders vorgestellt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gräfe gefällt mir überhaupt nicht. Klar kann man eine großzügige Linie fahren aber wenn man gar nichts mehr abpfeift dann stimmt irgendwas nicht...

      Löschen
    2. Hat sich bestätigt. Schwache erste Hälfe von Gräfe - überhaupt keine Linie in der Zweikampfbeurteilung. Da sind ihm schon einige Fouls durchgegangen. Mal sehen, wie sich das in der 2.HZ entwickelt.

      Löschen
    3. Trotzdem interessanterweise fast keine Proteste zu sehen, den Teams scheint es zu gefallen.

      Löschen
    4. Keine Proteste, was tatsächlich in dem Derby überraschend war, hin oder her, hatte Gräfe schon bessere Tage erwischt. Anonym hat es gut gesagt, die großzügige Linie kann gut sein - aber nur dann wenn man nicht nichts mehr pfeift

      Löschen
  11. Wenn ich das richtig gesehen hab hat Gräfe nicht mal ein Freistoßspray dabei.

    AntwortenLöschen
  12. Tipps
    BMG-WOB: Stieler - Gittelmann, Sather (Drees, Kempkes)
    RBL-HOF: Stegemann - Fischer, Pickel (Stark, Schlager)
    SGE-HER: Dankert - Rohde, Häcker (Brych, Siewer)
    HSV-SCF: Fritz - Schaal, Pelgrim (Dingert, Günsch)
    H96-FCB: Petersen - Reichel, Bandurski (Winkmann, Kempter)
    VFB-BRE: Aytekin - Dietz, Beitinger (Storks, Waschitzki)
    BVB-LEV: Hartmann - Leicher, Schüller (Perl, Heft)
    FCA-M05: Willenborg - Aarnink, Henschel (Jablonski, Schröder)
    KÖL-S04: Zwayer - Schiffner, Achmüller (Cortus, Dietz)

    BRA-BIE: Waschitzki - Assmuth, Neitzel
    FÜR-VFL: Kempter - Schütz, Gasteier
    FCU-FCH: Schröder - Bokop, Riehl
    SVS-D98: Osmers - Gorniak, Schult
    SSV-STP: Gerach - Winter, Klein
    DÜS-FCI: Welz - Foltyn, Weickenmeier
    FCK-SGD: Jöllenbeck - Zorn, Osmanagic
    AUE-MSV: Koslowski - H.Müller, Wessel
    KIE-FCN: Siebert - Seidel, Lossius

    AntwortenLöschen
  13. Tipps

    Gladbach – Wolfsburg: Brych – Lupp, Gorniak – Gerach – Dingert – Reichel
    Leipzig – Hoffenheim: Dankert – Rohde, Häcker – Achmüller – Storks – Aarnink
    Frankfurt – Berlin: Brand – Schröder, Assmuth – Emmer – Stark – Pfeifer
    HSV – Freiburg: Aytekin – Dietz, Beitinger – Seidel - Petersen – Heft
    Hannover – München: Zwayer – Schiffner, Borsch – Waschitzki – Stieler – Gerach
    Stuttgart – Bremen: Gräfe – Kleve, Stein – Steinhaus – Drees -- Siewer
    Dortmund – Leverkusen: Schmidt – Leicher, Blos – Osmers - Hartmann – Reichel
    Augsburg – Mainz: Welz – Thomsen, Schüller – Fischer – Stegemann – Sather
    Köln – Schalke: Willenborg – Aarnink, Henschel – Neitzel – Jablonski – Waschitzki

    Braunschweig – Bielefeld: Cortus – Winter, Unger – Sinn
    Fürth – Bochum: Kempkes – Göpferich, Kessel – Schwermer
    Berlin – Heidenheim: Badstübner – Haslberger, Pflaum - Hussein
    Sandhausen – Darmstadt: Kempter – Schütz, Riehl - Kornblum
    Regensburg – ST.Pauli: Jöllenbeck – Zorn, H. Müller - Rafalski
    Düsseldorf – Ingolstadt: Ittrich – Grudzinski, Thielert – Osmanagic
    Kaiserslautern – Dresden: Alt - Schult, Wessel – Klein
    Aue – Duisburg: Kampka – Winter, Endriß - Jolk
    Kiel – Nürnberg: Fritz – Schaal, Pelgrim – P. Müller

    Meppen – Lotte: E. Müller
    Bremen 2 – Jena: Bokop
    Erfurt – Großaspach: Bläser
    Würzburg – Chemnitz: Börner
    Magdeburg – Köln: Koslowski
    Rostock – Wiesbaden: Winkmann
    Paderborn – Unterhaching: Siebert
    Aalen – Osnabrück: Lossius
    Münster – Halle: Weickenmeier
    Zwickau – Karlsruhe: Günsch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe Winter in Braunschweig und Aue versehentlich doppelt, ändere das wie folgt:

      Braunschweig - Bielefeld: Cortus - H. Müller, Unger - Sinn
      Regensburg - ST.Pauli: Jöllenbeck - Zorn, Hüwe - Rafalski

      Löschen
    2. Tipps:

      Bundesliga:
      Mönchengladbach - Wolfsburg: Brand, Assmuth, Pickel
      Hannover - München: Stieler, Dr. Jöllenbeck, Gittelmann
      Leipzig - Hoffenheim: Dr. Brych, Borsch, Lupp
      Frankfurt - H. Berlin: Cortus, Schlager, Badstübner
      Hamburg - Freiburg: Hartmann, Leicher, Schüller
      Stuttgart - Bremen: Dankert, Rohde, Häcker
      Dortmund - Leverkusen: Fritz, Schaal, Pelgrim
      Augsburg - Mainz: Petersen, Reichel, Sinn
      Köln - Schalke: Welz, Foltyn, Dr. Thomsen

      2. Bundesliga:
      Fürth - Bochum: Osmers, Bandurski, Skorczyk
      Braunschweig - Bielefeld: Kempter, Schütz, Gasteier
      Sandhausen - Darmstadt: Zwayer, Schiffner, Achmüller
      U. Berlin - Heidenheim: Aytekin, Emmer, Beitinger
      Regensburg - St. Pauli: Dingert, Christ, Rafalski
      Düsseldorf - Ingolstadt: Sather, Lossius, Zielsdorf
      Kaiserslautern - Dresden: Koslowski, Wessel, Seidel
      Aue - Duisburg: Gerach, Winter, Klein
      Kiel - Nürnberg: Schröder, Bokop, Riehl

      Löschen
    3. Meine

      Gladbach – Wolfsburg: Brand – Sather, Assmuth – Fischer – Drees - Alt
      Leipzig – Hoffenheim: Schmidt – Günsch, Schaal – Lupp – Stark – Heft
      Frankfurt – Berlin: Dingert – Christ, Gorniak – Badstübner – Kampka - Jöllenbeck
      HSV – Freiburg: Welz – Foltyn, Waschitzki – Kleve – Hartmann – Rohde
      Hannover – München: Gräfe – Sinn, Schüller – Stegemann – Storks – Sather
      Stuttgart – Bremen: Siebert – Koslowski, Seidel – Gittelmann – Cortus - Kempter
      Dortmund – Leverkusen: Winkmann – Bandurski, Blos - Stieler – Perl - Pfeifer
      Augsburg – Mainz: Zwayer – Schiffner, Häcker – Alt – Fritz - Siewer
      Köln – Schalke: Dankert – Rohde, Achmüller – Pelgrim – Ittrich – Kempkes

      Braunschweig – Bielefeld: Thomsen – Jolk, Pickel - Schütz
      Fürth – Bochum: Willenborg – Henschel, Lossius - Göpferich
      Berlin – Heidenheim: Steinhaus – Leicher, Stein - Kornblum
      Sandhausen – Darmstadt: Petersen – Emmer, Hüwe – H. Müller
      Regensburg – ST.Pauli: Reichel – P. Müller, Endriß - Börner
      Düsseldorf – Ingolstadt: Aarnink – E. Müller, Steffens - Zorn
      Kaiserslautern – Dresden: Osmers – Bläser, Grudzinski – Beitinger
      Aue – Duisburg: Gerach – Winter, Klein – Kessel
      Kiel – Nürnberg: Jablonski – Gasteier, Weickenmeier - Maibaum

      Meppen – Lotte: Haslberger
      Bremen 2 – Jena: Dietz
      Erfurt – Großaspach: Schwermer
      Würzburg – Chemnitz: Osmanagic
      Magdeburg – Köln: Aytekin
      Rostock – Wiesbaden: Schröder
      Paderborn – Unterhaching: Bokop
      Aalen – Osnabrück: Schult
      Münster – Halle: Hussein
      Zwickau – Karlsruhe: Brych

      Löschen
    4. Tipps:

      1. BL:
      BMG-WOB: Brand, Leicher, Emmer, Schmidt, Siewer
      RBL-TSG: Welz, Foltyn, Dr. Thomsen, Stark, Heft
      SGE-HER: Stegemann, Fischer, Pickel, Dr. Drees, Waschitzki
      HSV-SCF: Aytekin, Dietz, Beitinger, Hartmann, Badstübner
      H96-FCB: Petersen, Dr. Jöllenbeck, Reichel, Stieler, Alt
      VfB-SVW: Willenborg, Pfeifer, Henschel, Perl, Günsch
      BVB-B04: Zwayer, Schiffner, Achmüller, Jablonski, Aarnink
      FCA-FSV: Fritz, Schaal, Pelgrim, Gräfe, Waschitzki
      KÖL-S04: Dankert, Rohde, Häcker, Dr. Kampka, Gerach

      2. BL:
      BRA-DSC: Kempter, Schütz, Gasteier
      FÜR-VfL: Schröder, Bokop, Riehl
      FCU-FCH: Kempkes, Göpferich, Kessel
      SVS-D98: Cortus, Dr. Kornblum, Haslberger
      SSV-PAU: Storks, Börner, Wollenweber
      F95-FCI: Osmers, Gorniak, Skorczyk
      FCK-SGD: Dr. Brych, Borsch, Lupp
      AUE-MSV: Ittrich, Grudzinski, Thielert
      HKI-FCN: Dingert, Christ, P. Müller

      Löschen
    5. Tipps:

      BMG-WOB: Cortus - Schlager - Badstübner
      RBL-TSG: Brych - Borsch - Lupp
      SGE-BSC: Stegemann - Fischer - Pickel
      HSV-SCF: Siebert - Koslowski - Seidel
      H96-FCB: Petersen - Waschitzki - Reichel
      VfB-SVW: Osmers - Heft - Gorniak
      BVB-B04: Aytekin - Dietz - Beitinger
      FCA-M05: Dankert - Rohde - Häcker
      KOE-S04: Brand - Schröder - Assmuth

      Löschen
    6. Meine Tipps
      BMG-WOB: Schmidt, Siewer, Günsch - Stark, Schlager
      RBL-TSG: Stegemann, Fischer, Pickel - Steinhaus, Schlager
      SGE-HER: Willenborg, Kleve, Henschel - Jablonski, Aarnink
      HSV-SCF: Aytekin, Dietz, Beitinger - Drees, Kempkes
      H96-FCB: Petersen, Reichel, Neitzel - Dingert, Waschitzki
      VfB-SVW: Hartmann, Leicher, Schüller - Cortus, Badstübner
      BVB-B04: Stieler, Jöllenbeck, Gittelmann - Perl, Günsch
      FCA-FSV: Dankert, Rohde, Häcker - Storks, Waschitzki
      KÖL-S04: Welz, Foltyn, Thomsen - Brych, Alt

      2. BL:
      BRA-DSC: Brand, Emmer, Assmuth
      FÜR-VfL: Kempter, Schütz, Gasteier
      FCU-FCH: Sather, Lossius, Zielsdorf
      SVS-D98: Pfeifer, Skorczyk, Paltchikov
      SSV-PAU: Schröder, Bokop, Riehl
      F95-FCI: Ittrich, Grudzinskim, Börner
      FCK-SGD: Heft, Schult, Bramlage
      AUE-MSV: Gerach, Winter, Klein
      HKI-FCN: Fritz, Schaal, Pelgrim

      Löschen
    7. Auswertung

      REF
      BL: 5 PKT
      2.BL: 4 PKT

      Schanzer
      BL: 1 PKT
      2.BL: 1,5 PKT

      Hannes
      BL: 0 PKT
      2.BL: 0 PKT

      Andre
      BL: 0 PKT
      2.BL: 0 PKT

      Jens
      BL: 5 PKT
      2.BL: 2 PKT

      Lenny
      BL: 3,5 PKT

      Philipp
      BL: 2 PKT
      2.BL: 2 PKT

      Löschen
  14. So richtig die Entscheidung in Mainz auch war. Diese Szene ist der Sargnagel für den Videobeweis, zumindest in der Öffentlichkeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bring das mal am Samstag-Nachmittag im Spiel Bayern - Dortmund... Das Geplärre aus jeder Sky-Kneipe sollte seismographisch messbar sein :-)!

      Am Montag Abend hat es wohl kaum einer außer der Fans der beiden Teams "in Echtzeit" mitbekommen.

      Funfact: im Sinne des Videobeweises wurde alles richtig gemacht.
      Werfe da Winkmann noch nicht mal vor, den nicht schon in Echtzeit gesehen zu haben, war selbst bei gutem eig. Stellungsspiel schwer zu erfassen.

      Fast Ironie, dass es Streich und Team erwischt, nach deren bish. Erfahrung mit der Videotechnik.

      Es wurde durch den Videobeweis hier recht eindeutig eine klare Fehlentscheidung verhindert - genau dafür isser da. Bin @Oliver auch gespannt, ob man das jetzt allgemein so annehmen kann und als Fortschritt empfindet.

      Löschen
    2. Für die, die es nicht gesehen haben: was war denn das negative?

      Löschen
    3. Der Sargnagel ist das für die SR-Laufbahn von Winkmann und höchstwahrscheinlich auch für die von Steinhaus. Sowas geht gar nicht. Beide werden wir wohl leider nie wieder auf dem Platz sehen, höchstens in den untersten Spielklassen ihrer Heimatverbände.

      Löschen
    4. Die Spieler waren schon in der Kabine zur Halbzeit und selbst Winkmann war schon im Innenraum. Dann Review Area und Handelfmeter zum 1:0. Nach der Halbzeit hat sich Freiburg zunächst geweigert weiterzuspielen. Halbe Stunde insgesamt zwischen erstem Halbzeitpfiff und 2. Halbzeit.

      Löschen
    5. @ Philipp, Winkmann pfeift zur Pause, Freiburg ist bereits in der Kabine, die Mainzer wollen auch los. Steinhaus meldet sich als Videoassistent und weist auf Handspiel durch einen Freiburger Verteidiger hin. Winkmann holt daraufhin die Mannschaften aus der Kabine zurück und gibt Strafstoss.
      Konnte jetzt nicht nachvollziehen, ob Winkmann die Szene zwischenzeitlich selber am Bildschirm gesichtet hat oder ob er nur dem Rat der Frau Steinhaus folgte. Wie auch immer, in beiden Fällen hätte man auf den Halbzeit-Pfiff zuvor verzichten können.

      Löschen
    6. @ Lutz, sehe ich jetzt nicht so. Wüsste nicht, was Winkmann da falsch macht - außer das Handspiel nicht im laufenden Spiel zu sehen im Gespann, das allerdings auch nicht ganz leicht aufklärbar war.

      Steinhaus könnte hier beim Halbzeitpfiff schon einen Hinweis geben, die Teams auf dem Feld zu behalten und die Nicht-Beendigung der Halbzeit direkt an die Spielführer zu kommunizieren, damit das nicht so dermaßen doof aussieht, wie es hier eben aussah.

      Dann hätte in der laufenden ersten Halbzeit ganz in Ruhe das Videobeweis-Procedere durchgeführt werden können.

      Löschen
    7. https://streamable.com/8hcys ---> Elfmeter VAR
      https://streamable.com/yl995 ---> Lutz-Michael Fröhlich erklärt über die Entscheidung von Guido Winkmann.

      Löschen
    8. Danke für die Infos und Videos

      Löschen
    9. Hier ist noch ein Video, bei dem man sieht, dass Winkmann kurz den Platz verlassen hatte - was die Korrektheit des Ablaufs doch etwas fraglich macht.
      https://streamable.com/8znol

      Ansonsten hätte Steinhaus Winkmann rechtzeitiger über den Check informieren sollen, wobei wir nicht wissen woran genau das gescheitert ist.

      Beim Handspiel selbst bin ich mir nicht sicher, ob das den strengen Bedingungen von "klar und eindeutig" genügt. Kann man natürlich als klares Handspiel sehen, aber muss man?
      Ich bin mir relativ sicher, dass der DFB ein Nichteingreifen auch als korrekt bewertet hätte.

      Löschen
    10. Auch wenn die Situation sehr kurios war ist am Ende die richtige Entscheidung getroffen worden, und das ist das was zählt.
      Steinhaus hätte sich früher melden sollen, dann wären die Spieler nicht in die Kabine gegangen und es hätte/würde sich keiner groß drüber aufregen.
      Winkmann hat die Szene selbst auf dem Platz gar nicht gesehen/wahrgenommen, ihm kann man daher nichts vorwerfen.

      Löschen
    11. Wer den Videobeweis in dieser Form beibehalten möchte und als Fortschritt empfindet, wird mit solchen Szenen leben müssen. Erinnert etwas an die Szene mit Osmers in Frankfurt, da war ja der Spieler schon in der Kabine. Wäre der Elfmeter nicht gegeben worden, wäre das Geschrei genauso groß gewesen. Aber da die Entscheidung pro Videobeweis (in dieser Form) für den deutschen Fußball eh gefallen ist, braucht man die Diskussionen nicht wieder zu eröffnen.

      Löschen
    12. Was denkt ihr ist beim DFB die Meinung zur Situation und zu Steinhaus und Winkmann?

      Löschen
    13. Axel Heiderhoff17.04.2018, 11:26:00

      Der DFB wird das sicher mit Beiden analysieren, aber den Kopf wird es sicher nicht kosten. Dazu ist eh schon zu viel Kurioses rund um den Videobeweis passiert.

      Löschen
  15. Nach der Erklärung bei DFB.de hat Steinhaus schon früher Kontakt aufgenommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie habe ich Zweifel an dieser Erklärung, weil ich nicht weiß wie ich mir das praktisch vorstellen soll. Steinhaus nimmt Kontakt mit Winkmann auf, aber der reagiert eigentlich gar nicht und läuft weiter in Richtung Kabine. Also normalerweise würde man da doch instinktiv stehen bleiben, sich ans Ohr fassen und ggf. mit seinen Assistenten auf eine Rückmeldung von Steinhaus warten.

      Löschen
    2. Das entspricht ganz offensichtlich auch der Einschätzung des DFB. Das lässt sich zumindest aus Winkmanns zweiter Antwort herleiten (selbst wenn er »Rasen« statt »Spielfeld« sagt, was eher eine Ungenauigkeit im Interview sein dürfte).

      http://www.rp-online.de/sport/fussball/bundesliga/guido-winkmann-im-interview-dann-kam-ueber-funk-guido-warte-guido-warte-aid-1.7520667

      Löschen
  16. Was sagt ihr zur ersten Halbzeit von Siebert? Insgesamt finde ich ihn gut. Beim Anschlusstreffer war mir unklar was er zunächst angezeigt hat. Hat er Vorteil angezeigt und hatte somit vor eigentlich auf Elfmeter zu entscheiden?
    Ansonsten muss er in der zweiten Hälfte höllisch auf das Duell Retsos-Robben aufpassen. Einerseits steht der Leverkusener kurz vor Gelb-Rot und andererseits hatte ich zuletzt auch den Anschein, dass Robben mal wieder seine "Trickkiste" auspackt und Gelb-Rot produzieren möchte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke der Vorteil bzw. die Anzeige war Show... glaub nicht, dass er Elfer gegeben hätte bzw. wenn dann nur mit „Hilfe“

      Löschen
  17. Was mir noch aufgefallen ist, Steinhaus dreht sich im Live Bild als der Videobeweis war erstaunlich oft nach hinten um...hat da der Supervisor eingegriffen? Weil eigentlich gibt es da ja kein Grund zu sich dauernd umzuschauen..oder was meint ihr?

    AntwortenLöschen
  18. Supervisor R. Werthmann : "Bibi, Handspiel, Handspiel......Bibi, das war Hand.....im Strafraum."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, ich habe Zweifel an der Aussage. Da die müssen den Funkverkehr offenlegen müssen.

      Laut Sportinformationsdienst, der die Video- und Tonaufzeichnung aus dem Kontrollcenter in Köln ausgewertet hat, sei alles korrekt. Demnach habe Steinhaus den Kontakt zu Schiedsrichter Winkmann aufgenommen, als dieser noch auf dem Platz stand.

      "Video-Assistentin Bibiana Steinhaus nahm mit Schiedsrichter Guido Winkmann Kontakt auf, bevor dieser das Spielfeld verließ. Das belegen der Ton- und Bildmitschnitt aus dem Video-Assist-Center in Köln, in dem jedes Spiel archiviert wird."

      Löschen
  19. Freitagsspiele

    Gladbach - Wolfsburg: Stieler - Gittelmann, Häcker - Jablonski - Brand - Siewer

    Braunschweig - Bielefeld: Sather - Lossius, Kornblum - Unger
    Fürth - Bochum: Kempter - Schütz, Gasteier - Blos

    Meppen - Lotte: Haslberger - Hanslbauer, Potemkin

    AntwortenLöschen
  20. Mit Herrn Brand hat man offenbar ganz große Sachen vor : Der vierte Einsatz ohne Fußballschuhe - hintereinander.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deutet wohl eher auf Verletzung hin.

      Löschen
    2. Ich vermute das er verletzt ist, sonst ist das nicht normal das einer 4 mal in Folge nur im Kölner Keller sitzt.

      Löschen
    3. Vermute ich auch. Könnte man mit Fritz vergleichen, der ja auch nahezu wöchentlich während seiner Verletzungszeit als VA eingesetzt wurde.

      Löschen
  21. Interessante Szene gerade auf Schalke. Hartmann unterbricht das Spiel weil Fährmann schmerzen hat. Danach besteht er darauf, dass er den SR-Ball direkt an Fährmann gibt. (Was ja durchaus üblich ist) Die Frankfurter weigern sich aber weg zu gehen und werden von Hartmann energisch weggeschickt. Ist das regelgerecht oder müsste er in dem Fall nicht klassisch ausführen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Option "noch FIFA-Button oder nicht mehr" hat Hartmann ja schon durch... Regelgerecht ist das nicht, ich hätte es an des Schiedsrichters Stelle aber exakt genauso gemacht.
      Zu meinem Verständnis, im Amateurbereich: wenn ich wegschicke, als SR, und ein Spieler geht nicht weg, wird er verwarnt. Das hat der SR nach meinem Dafürhalten in dieser Szene noch am ehesten versäumt zu tun.

      Löschen
    2. Hartmann heute nicht sehr souverän. Bezeichnend dafür die Szene vor dem Halbzeitpfiff.

      Die gelbe Karte für Harit absolut übertrieben.

      Löschen
    3. Halbzeitpause... Pfeifen und gut ist

      Löschen
    4. Hartmann halt potentiell der letzte "Kircher" (ohne dessen internationaler Laufbahn). So wenig disziplinare Strafen wie möglich, so viele wie nötig. Im Amateurbereich finde ich Hartmanns Spielleitung irgendwie sympathisch, auch, weil ich selbst ähnlich leite, aber in den Profi-Bereich scheint das nicht mehr zu passen.

      Löschen
    5. So wünsche ich mir das auch in Zukunft: Klare Linie und konsequentes Ahnden von groben Foulspielen. Berechtigter Feldverweis nach OFR, lobenswerter Eingriff von Perl.

      Löschen
    6. Absolut... tritt oberhalb des Sprunggelenks... 33 Sekunden am Platz oder nicht - Platzverweis ist richtig! Wenig Vorwurf an Hartmann, das war nicht so einfach aus seiner Position

      Löschen
    7. Rote Karte war korrekt, was allerdings nicht gut war ist, dass Hartmann bei dem vermeintlichen Ausgleich abpfeift bevor der Ball im Tor war. Hätte er gewartet, hätte man das mindestens unter Beobachtung nehmen müssen, weil das für mich ganz klar Schulter ist (vielleicht schwappt da jetzt auch die enttäuschte Schalker Brille mit). Dass die SR vorher abpfeifen, habe ich heute schon öfters gesehen, das gefällt mir nicht

      Löschen
    8. Naja er steht optimal... bin da bei Hitzelsberger - SR soll entscheiden und wenn dann Videobeweis möglich ist, korrigiert man! Aber generell raushalten und Fernsehen schauen ist falsch... unglücklich für Schalke ist es natürlich aber trotzdem...

      Löschen
    9. Gibt auch nur 1 Szene, die das ganze für Schalke auflöst!
      Die ersten Wiederholungen sieht es absolut nach Hand aus, weil sich auch der Arm beim Kontakt nach hinten bewegt... das sieht wohl auch Hartmann! Kein Vorwurf

      Löschen
    10. Sehe ich genauso. Man nimmt ja nie an den Schiedsrichter-Schulungen selbst teil, aber so wie Fröhlich verstanden habe, sind die Schiedsrichter doch eigentlich angehalten eher abzuwarten. Ich glaube im Hinblick auf Abseitsentscheidungen wurde das von Fröhlich sogar selbst so kommuniziert. Außerdem wenn ich jetzt an die Diskussion rund um den schnellen Pfiff von Ittrich in Dortmund denke, sollte das eher Abwarten mittlerweile Standard sein.
      Insgesamt sehr ärgerlich für Schalke.

      Löschen
    11. Ob es ja Handspiel war oder nicht (für mich war es keins) und wenn Hartmann zwei Sekunden später pfeift, schadet das keinem

      Löschen
    12. Ich würde mir gerne noch mal die Szene vor der Ecke, die zum 1:0 führte, anschauen. Meiner Ansicht nach lag da ein Foul an Stambouli vor.

      Löschen
    13. Ideal wäre es natürlich gewesen, wenn Hartmann noch die Sekunde gewartet hätte, bis der Ball im Tor war, und dann das Handspiel pfeift, das er gesehen hat. Nach Review aller Zeitlupen könnte Hartmann da durchaus richtig gelegen haben - ein klarer und offensichtlicher Fehler lag da für mich auf jeden Fall nicht vor.

      Das Foul 30 Sekunden vor der 1. Ecke, die dann zur 2. Ecke der Frankfurter führt, ist für mich nicht unbedingt ein Foul. Die Hinter-Mascarell-Perspektive verzerrt es etwas und er spielt mit dem Knie den Ball.

      Löschen
  22. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es praxisfremd bei einer solchen Szene zu erwarten, noch ein paar Sekunden zu warten. Das war ja nicht gerade eine hundertprozentige Chance.

      Löschen
  23. Mögliche Finalschiedsrichter:
    Dankert
    Dingert
    Ittrich
    Schmidt
    Stegemann
    Winkmann
    Zwayer

    Ich sehe drei Möglichkeiten: Dingert, Schmidt und Zwayer. Mal sehen, wers am Ende wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was spricht gegen Aytekin, außer der Tatsache, dass er letztes Jahr gepfiffen hat?

      Winkmann ist für mich nach einer weiteren deutlich unterdurchschnittlichen Saison ganz sicher keine Option.

      Was wäre mit Gräfe (abgesehen von der Politik)?

      Löschen
    2. Aytekin kommt aus Bayern...kommt daher nicht in Frage.

      Löschen
    3. Korrekt, Aytekin ist ein Bayer, darf also nicht.

      Winkmann ist eigentlich ein solider Buli-SR. Es gibt SR die höher im Kurs stehen jedoch mehr klare Fehler machen als Winkmann, Stieler ist da in letzter Zeit deutlich aufgefallen, meiner Ansicht nach.

      Gräfe hatte das Finale schon. Und in den letzten Jahren waren lediglich Meyer und Fandel zweimal beim Finale im Einsatz, selbst Merk durfte nur einmal ran. Und das schon recht früh.

      Ich würde meine drei Kandidaten in die folgende Reihenfolge bringen:
      Zwayer
      Schmidt
      Dingert

      Vielleicht überrascht uns der DFB ja auch. Mal schauen.

      Löschen
    4. Aytekin ist Franke! Aber vermutlich würden sich dann dadurch die Bayern benachteiligt fühlen.
      Ich würde auch davon ausgehen, dass ein Berliner das Finale macht, also am ehesten Zwayer

      Löschen
    5. Franken gehört zum bayrischen Fußballverband, Aytekin darf also München nicht pfeifen.

      Löschen
    6. Ich denke, dass das ein Scherz sein sollte... Franken und "Altbayern" ist ja keine Liebesbeziehung :-)

      Löschen
  24. Tipp DFB-Pokal Finale

    FCB-SGE: DANKERT - Rohde, Häcker - Stegemann - Drees, Schröder

    In den letzten sieben Jahren wurde für ein DFB-Pokal Finale nie ein Team verändert. Da bei einem Einsatz von Zwayer Marco Achmüller zuschauen müsste, tippe ich auf eine alternative Ansetzung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tipp: FCB - SGE: Dingert, Christ, Gerach - Stegemann - Drees, Thomsen.

      Dankert wäre eigentlich auch mein Tipp Nr. 1 gewesen, ich vermute aber, dass man die WM-Leute aus Pokalfinale und Relegation raushält. Die sind nachher lang genug unterwegs und im Fokus.

      Und auch andersherum: will man wirklich riskieren, dass einer der deutschen Video-Assistenten (die gibt es ja zum ersten Mal überhaupt bei einer WM) im dümmsten Fall "der SR ist, der im Pokalfinale diese kolossale Fehlentscheidung drin hatte..."?

      Löschen
    2. Ich persönlich sehe da nicht wirklich ein Problem. Die Frage ist eher, ob es für Dankert terminlich passt oder er schon nach Russland muss. Wobei ich glaube, dass die VARs nicht zwingend vier Wochen früher da sein müssen.

      Löschen
    3. Würde auch auf Dingert oder Dankert setzen. Durch den Finaleinzug von Frankfurt kann ich mir aber auch Schmidt und Winkmann gut vorstellen, die ich bei einem Finale München - Schalke für recht unwahrscheinlich gehalten hätte.

      Löschen
    4. @ Andre, das sehe ich jetzt wieder genau andersrum. Bei einem Finale München-Schalke hätte zumindest die Frage "Europapokal-Qualifikation" keine Rolle mehr gespielt, es wäre "nur noch" um den Titel an sich gegangen.

      Bei München-Frankfurt kann es bzgl. der Frankfurter auch noch um diese Entscheidung gehen, je nachdem, was die kommenden Liga-Wochen so bringen.

      Hatte in den letzten Jahren auch immer wieder den Eindruck, dass die Frankfurter für die Münchner oft ein ganz unangenehmer Gegner waren, und die Spiele doch oft recht eng waren. Von daher sehe ich da kaum einen Unterschied zwischen einem Finale FCB-S04 bzw. FCB-SGE.

      Löschen
    5. @Hannes: das kann man natürlich auch so sehen wie du es siehst, dass es für Frankfurt noch um die EL-Quali gehen könnte und Schalke ja schon für die CL qualifiziert ist. Die Spiele München - Frankfurt waren zuletzt ja teilweise recht umkämpft und eng.

      Löschen
    6. Mein Finaltipp:
      Dingert, Christ, Gerach, Siebert - Fritz, Jöllenbeck

      Löschen
    7. Nach einer zur Abwechslung mal relativ ordentlichen Saison, tippe ich ebenfalls auf Dingert, wenn man davon ausgeht, dass das Team Zwayer nicht verändert und die WM-Schiedsrichter (VARs Zwayer + Dankert) eingesetzt werden sollen oder zeitlich evtl. können.
      Tipp FCB-SGE: Dingert, Christ, Gerach, Schmidt - Dr. Drees, Schröder

      Löschen
    8. @ Jens, "einer zur Abwechslung mal relativ ordentlichen Saison" klingt mir da etwas sehr hart geurteilt :-).

      So etwa ab 2014 fand ich, hat sich Dingert eigentlich recht konstant leistungsmäßig ins obere Mittelfeld der Buli-SR eingeordnet. Zugegeben, er hat dafür einige Zeit "Anlauf" benötigt.
      Fand, das lief fast ähnlich wie bei seinem Zweitliga-Start, da hat es auch ein paar Saisons gebraucht, aber dann war er damals auch bei den konstanten Leistungsbringern in der zweiten Liga dabei.

      Was nachhängt, auch in meiner Erinnerung, ist halt der derbe Ausrutscher bei Frankfurt-Hoffenheim in der vergangenen Saison - der passte meiner Meinung nach überhaupt nicht mehr zu den etwa 2 Jahren davor, in denen Dingerts Leistungen meiner Wahrnehmung nach eigentlich durchweg gut waren.

      Löschen
  25. Also ich würde es Markus Schmidt gönnen, ist ja schon lange dabei. Geht doch in seine letzte Saison ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In seine letzte Saison geht Schmidt noch nicht, zumindest nicht aus Altersgründen. Er dürfte noch bis Saisonende 20/21 Spiele leiten.

      Löschen
    2. Danke, hatte ich nicht überprüft und gefühlt ist er für mich schon ewig dabeu

      Löschen
    3. Sehe Schmidt und Winkmann leistungstechnisch auf "Augenhöhe" zueinander. Ich kann mir eigentlich kaum vorstellen, dass der eine der beiden eine Finalansetzung erhält und der andere nicht.

      Gönnen würde ich es tatsächlich auch beiden - sind beide langjährige solide BL-SR. Ich glaube aber nicht, dass einer der beiden ein Finale erhält (vgl. dazu auch Lutz Wagner - als der mal soweit war, für ein Finale in Frage zu kommen, standen da auch schon viele jüngere Kandidaten bereit mit FIFA-Wappen auf der Brust, die dann letztendlich auch immer wieder den Vorzug erhielten).

      Löschen
  26. Alle Ansetzungen

    Duelle um Europa für Welz und Schmidt

    Gladbach – Wolfsburg: Stieler – Gittelmann, Häcker – Jablonski – Brand - Siewer
    Leipzig – Hoffenheim: Welz – Foltyn, Leicher – Kempter – Kampka - Siewer
    Frankfurt – Berlin: Stegemann – Fischer, Pickel – Winkmann – Drees – Pfeifer
    HSV – Freiburg: Cortus – Badstübner, Assmuth – Seidel – Hartmann – Sather
    Hannover – München: Petersen – Reichel, Neitzel - Schüller – Dingert – Rohde
    Stuttgart – Bremen: Storks – Dietz, Beitinger – Stein – Brand – Schlager
    Dortmund – Leverkusen: Schmidt – Günsch, Emmer – Bandurski – Perl – Heft
    Augsburg – Mainz: Willenborg – Aarnink, Henschel – Schiffner – Jablonski – Günsch
    Köln – Schalke: Fritz – Schaal, Pelgrim – Pfeifer – Stark - Gerach

    Top-Spiel mit Osmers

    Braunschweig – Bielefeld: Sather – Lossius, Kornblum - Unger
    Fürth – Bochum: Kempter – Schütz, Gasteier - Blos
    Berlin – Heidenheim: Kempkes – Göpferich, Kessel – Skorczyk
    Sandhausen – Darmstadt: Gerach – Christ, Klein – Brütting
    Regensburg – ST.Pauli: Jöllenbeck – Zorn, Osmanagic - Endriß
    Düsseldorf – Ingolstadt: Gräfe – Kleve, Sinn - Fritsch
    Kaiserslautern – Dresden: Siebert – Paltchikov, Hüwe - Börner
    Aue – Duisburg: Koslowski – H. Müller, Wessel – Ostheimer
    Kiel – Nürnberg: Osmers – Gorniak, Wollenweber – Schult

    Montagsspiel für Waschitzki

    Meppen – Lotte: Haslberger – Hanslbauer, Potemkin
    Bremen 2 – Jena: Alt – Thiemann, Seyler
    Erfurt – Großaspach: Winter – Scheuermann, Schlosser
    Würzburg – Chemnitz: Thomsen – Jolk, Steffens
    Magdeburg – Köln: Ittrich – Grudzinski, Thielert
    Rostock – Wiesbaden: Schröder – Riehl, Zielsdorf
    Paderborn – Unterhaching: P. Müller – Bergmann, Lämmle
    Aalen – Osnabrück: Weickenmeier – Wlodarczak, Meinhardt
    Münster – Halle: Bläser – Stegemann, Domnick
    Zwickau – Karlsruhe: Waschitzki – Maibaum, Ernst

    AntwortenLöschen
  27. Storks ersetzt dann wohl Aytekin in Stuttgart, angesichts der Gespanns-Zusammensetzung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes. Der hat denk ich eine leichte Verletzung. Ist beim letzten Spiel letzten Montag nicht rund gelaufen

      Löschen
  28. Mein Tipp: Dingert - Christ, Gerach - Steinhaus - Dr. Drees, Schlager

    Ich denke, dass man einen "Profi-VA" einsetzen wird. Stark und Perl können nicht, daher Dr. Drees.

    AntwortenLöschen
  29. Was denkt ihr, wer das Frauen-Finale leiten wird (Wolfsburg-Bayern)?
    Würde auf Wacker tippen.

    AntwortenLöschen