6. April 2018

29. Spieltag: Welz ist wieder da

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 29. Spieltags:

Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller, Video-Assistenten
 06.04.2018
20:30
Hannover 96 -                  Werder BremenTobias Welz, Rafael Foltyn, Martin Thomsen, Manuel Gräfe, Bastian Dankert, Sven Waschitzki
07.04.2018
   15:301.FC Köln -                          FSV MainzBenjamin Cortus, Daniel Schlager, Florian Badstübner, Frank Willenborg, Günter Perl, Tobias Reichel
07.04.2018
15:30
SC Freiburg -                        VfL WolfsburgSascha Stegemann, Michael Emmer, Mike Pickel, Robert Hartmann, Bastian Dankert, Alexander Sather
 07.04.2018
15:30
Borussia Mönchengladbach - Hertha BSCBibiana Steinhaus, Arne Aarnink, Thomas Stein, Christian Gittelmann, Martin Petersen, Robert Schröder
07.04.2018
15:30
FC Augsburg -                  Bayern MünchenMarkus Schmidt, Frederick Assmuth*, Thomas Gorniak, Marco Fritz, Guido Winkmann, Benedikt Kempkes
 07.04.2018
18:30
Hamburger SV -            Schalke 04Christian Dingert, Tobias Christ**, Timo Gerach, Markus Häcker, Benjamin Brand, Robert Kempter
 08.04.2018
   15:30Borussia Dortmund -              VfB StuttgartPatrick Ittrich, Norbert Grudzinski, Sascha Thielert, Matthias Jöllenbeck, Tobias Stieler, Florian Badstübner 
 08.04.2018
18:00
Eintracht Frankfurt -              1899 HoffenheimDaniel Siebert, Lasse Koslowski, Jan Seidel, Arno Blos, Wolfgang Stark, Daniel Schlager
 09.04.2018
20:30
RB Leipzig -                        Bayer LeverkusenDeniz Aytekin, Christian Dietz, Eduard Beitinger, Holger Henschel, Jochen Drees, Thorben Siewer
* 100. BL-Spiel für Assmuth
**150. BL-Spiel für Christ

Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter:
Fortuna Düsseldorf - VfL Bochum: Felix Zwayer, Thorsten Schiffner, Marco Achmüller, Benedikt Kempkes
Eintracht Braunschweig - Dynamo Dresden: Sven Jablonski, Daniel Riehl, Philipp Hüwe, Oliver Lossius
1.FC Kaiserslautern - Jahn Regensburg: Robert Kampka, Jonas Weickenmeier, Marcel Göpferich, Markus Sinn
Preußen Münster - Wehen Wiesbaden: Harm Osmers, Lars Albert, Florian Lechner
1.FC Magdeburg - Karlsruher SC: Sören Storks, Lothar Ostheimer, Johannes Huber

Kommentare:

  1. Wollte Euch auf etwas aufmerksam machen: die IG Schiedsrichter scheut sich mal wieder nicht gnadenlos Eure Inhalte zu klauen.

    https://ibb.co/mXgxex (Screenshot IG)
    https://ibb.co/iftXCH (Screenshot Blog)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja nichts neues, dass die Jungs da klauen - nicht nur bei 'unbekannten' Seiten wie dieser, auch bei bekannteren (Collinas Erben). Wäre interessant wie die juristische Sachlage da ist, allersings schaffe ich es nicht mich damit zu beschäftigen. Wenn es den Jungs/dem Jungen der IGS glücklich und zufrieden stellt zu klauen...

      Löschen
    2. Man kann es auf jeden Fall bei Facebook melden.

      Löschen
  2. War das wirklich Abseits vor dem Gladbacher Tor? Hab da so meine Zweifel...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gut erkennbar. Hier muss eingegriffen werden.

      Löschen
  3. Donati hätte zwingend Rot sehen müssen.
    Und Steinhaus hätte den Elfmeter auch ohne Videobweis direkt pfeifen müssen, war eine glasklare Angelegenheit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber gerade dafür ist der Videobeweis da, das glasklare Fehler (warum auch immer vom SR nicht gesehen) koregiert werden. Dazu gehört meiner Meinugn nach, dass Handtor von Naldo nicht, eher das Foul von Donati in Köln.

      Löschen
    2. Aber wieso muss sich Steinhaus das nochmal angucken? Klareres Foul geht nicht, da kann man auch sofort entscheiden

      Löschen
    3. Die Schiedsrichter sollen sich in den meisten Fällen die Szene nochmal selbst anschauen, damit nach außen klar ist, dass der SR entscheidet und nicht der VA.

      Naldo wäre für mich auch ein sinnvoller Einsatz des VA gewesen. Verdecktes Vergehen, aber wenn man es erstmal gefunden hat, doch eindeutig strafbar.

      Bei Donati wäre der VB auch möglich gewesen, hätte aber bestimmt für Verwirrung gesorgt, wenn Cortus sich die Szene nach der GelbRoten nochmal anschaut und dann korrigiert (oder nicht korrigiert). Wäre interessant, was der DFB in so einer Szene empfiehlt.

      Löschen
  4. Eure Meinung zum Handtor von Naldo ?

    AntwortenLöschen
  5. Ein Fall für Brand und Kemter aus Köln . Hätte nicht zählen dürfen !!

    AntwortenLöschen
  6. EM-Quali Frauen am Dienstag

    Schottland - Polen: Hussein - Diekmann, Wildfeuer

    AntwortenLöschen
  7. CL Dienstag

    Rom - Barcelona: Turpin - Danos, Gringore - Zakrani - Buquet, Rainville (Frankreich)

    Manchester - Liverpool: Lahoz - Devis, Del Palomar - Magan - Grande, Hernandez (Spanien)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittwoch

      München - Sevilla: Collum - McGeachie, Connor - Potter - Madden, Beaton (Schottland)

      Madrid - Turin: Oliver - Burt, Bennett - Betts - Atkinson, Marriner (England)

      Löschen
  8. Kurze Frage: Wie kann Kampka aus Mainz eigentlich Kaiserslautern heute pfeifen? Ist nicht beides des Verband Südwest?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es, aber Kampka pfeift für Württemberg, obwohl er in Mainz wohnt

      Löschen
    2. PfiefferLatsch09.04.2018, 11:35:00

      Ist aber ungewöhnlich. Kleve hat doch meines Wissens nach auch in Köln gewohnt und bei Köln nicht gewunken, obwohl er ja für Niedersachsen die Fahne schwenkt.

      Löschen
    3. Aber Kleve hat trotzdem bei Leverkusen aus dem FV Mittelrhein gewunken.
      Und Kampka wird ja auch nicht bei Mainz angesetzt.

      Löschen
    4. Dann könnte Stieler theoretisch ja auch Hamburg und St. Pauli pfeifen. Für mich sollte der Wohnort vor der Verbandszugehörigkeit des Vereins stehen. Zumal ich die geographischen Einschränkungen sowieso für Humbug halte, da sind die SR normalerweise unparteiisch genug.

      Löschen
    5. Komischerweise hat Kleve aber noch nie den FC gewunken, obwohl Rösrath in etwa genauso weit von Leverkusen entfernt ist.

      Löschen
  9. Also die Kicker Noten sind wieder mal extrem ungleichwertig. Cortus bekommt die 2, obwohl er nicht Rot gab und Welz für zwei nicht gegebene Gelbe die 3,5 und bei Steinhaus wird der korrigierte Elfer als Fehler gewertet. Wäre bei Gräfe sicher anders gesehen worden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die scheinen sich noch nicht einig zu sein, wie der Videobeweis in die Bewertung einfließt. Meistens wurde die Entscheidung nach Videobeweis gewertet, aber in den letzten Wochen gab es da schon ein paar Ausnahmen (wie jetzt bei Steinhaus).

      Löschen
    2. Steinhaus hat beim Kicker einen schweren Stand, fand schon die Bewertung für das Dresden Spiel letzte Woche zu schlecht.

      Löschen
    3. Ich denke die Situation war einfach so eindeutig, dass sie den Elfmeter hätte auch ohne den Videobeweis erkennen können. Zumal sie eigentlich einen guten Blick auf die Situation hatte.

      Löschen
    4. Aber dann können wir ja schon am 1. Spieltag anfangen, da hätte Stieler das Halten an Lewandowski auch sehen müssen, er stand auch gut. Letztlich zählt doch die richtige Entscheidung.

      Löschen
    5. Im Prinzip schon...Aber dann kaschiert der Videobeweis die Leistung des Schiedsrichters und beschönigt sie. Ohne den wäre es nämlich eine eindeutige Fehlentscheidung gewesen. Trotz des Videobeweis hat Steinhaus erstmal eine Fehlentscheidung getroffen, die meines Erachtes auch in die Bewertung miteinfließen sollte.

      Löschen
    6. Aber es ist ja trotzdem lächerlich, über die Fehlentscheidung von Steinhaus am Wochenende zu sprechen, wenn es die ca. 100ste. Video-Korrektur ist....

      Löschen
  10. Cortus seine Leistung war sehr gut . Gelb nicht falsch rot vileicht die bessere Lösung. Steinhaus muss den Elfmeter eigentlich aus dem laufendem Spiel selber sehen. Für mich ist eine Leistung eines Schiedsrichters nicht gut wenn eine Entscheidung von Videobeweis korrigiert werden muss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum war Steinhaus am Samstag schlecht? Klar, hätte sie den Strafstoß für BMG geben müssen.

      Und die Noten über kicker haben die Redakteure keine Ahnung über Fußballregeln und Videobeweis. Die sollen selber pfeifen. kicker ist ähnlich wie Bild.

      Löschen
  11. Ich finde, Bibiana Steinhaus ist ein Vorbild für alle Schiedsrichter. Nicht, weil sie eine Frau ist, sondern weil sie nicht aufgegeben hat. 10 Jahre in der 2. Liga und nicht befördert, obwohl dies schon lange überfällig war. Dennoch hat sie nicht den Kopf in den Sand gesteckt und wurde am Ende belohnt.

    AntwortenLöschen
  12. http://www.kicker.de/news/fussball/3liga/startseite/721221/artikel_osnabruecks-anstossklau-in-zwickau-bleibt-ohne-folgen.html

    Auch wenn es Zwickau locker nimmt...Geht natürlich gar nicht eigentlich. Da hat das Gespann vollkommen gepennt.

    AntwortenLöschen
  13. Ansetzungen DFB-Pokal-Halbfinale der Frauen 15.04.18

    Wolfsburg - Essen: Söder - Appelmann, Plass - Wildfeuer

    München - Potsdam: Wozniak - Diekmann, Duske - Wacker

    AntwortenLöschen
  14. Ansetzungen EL

    Salzburg - Rom: Skomina - Praprotnik, Vukan - Klancnik - Jug, Vincic (Slowenien)

    Lissabon - Madrid: Mazic - Ristic, Djurdjevic - Petrovic - Djokic, Grujic (Serbien); Beobachter: Fandel

    Moskau - Arsenal: Zwayer - Schiffner, Achmüller - Foltyn - Siebert, Stegemann

    Marseille - Leipzig: Kuipers - Van Roekel, Zeinstra - Schaap - Van Boekel, Higler (Holland)

    AntwortenLöschen
  15. https://www.dfb.de/news/detail/petersen-und-stegemann-ich-erklaers-mal-184819/
    Ich habe bei Stegemanns Szene noch Zweifel, ob das wirklich klar genug für eine Videobeweis war.
    Aber gute Erklärungen der Abläufe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, Stegemanns Szene reicht im Sinne des "Graubereiches" aber aus, vermutlich wird an der Stelle innerhalb der zwei kommenden SR-Generationen, nachdem sich der Video-Beweis etabliert hat, der sehr gute SR vom "nur" guten im Profi-Fussball-Bereich damit abdifferenziert, dass er in solchen Feinheiten das notwendige Einschalten des Videos vom gebotenen Nicht-Einschalten präziser differenziert.

      Ksnn die Zweifel von Philipp S verstehen, warum da nach aktuell bekanntem Stand Stegemann den Videobeweis einschaltet.
      Kann aber auch Stegemann verstehen, ich persönlich empfinde die gegebenen Richtlinien auch als zu wenig konkret, um dahingehend im Einzelfall eine Handlungssicherheit entfalten zu können, die auch von einem außenstehenden Beobachter nachvollzogen werden kann.

      Gesamteindruck:
      mit dem Video-SR entwickeln wir im Fussball etwas Positives. Sein Einsatz in Ergänzung zum Feld-SR fängt aber gerade an, sich zu entwickeln. Auch das Anforderungsspektrum an den Feld-SR dynamisch - so wird sich auch der Videoeinsatz in einem dynamischen Anforderungsspektrum verbessern und dann (wie der Feld-SR von jeher bis heute) immer weiter dem Spiel angepasst entwickeln müssen.

      So wie der SR nie als perfekt, aber oft als gut im je einzelnen Spiel empfunden wird / wurde / werden wird, so wird das auch mit seinem seit dieser Saison neu geschaffenen Monitor-Buddy sein.

      Das eben Aufgezeigte schließt dennoch nicht aus, dass die daran Beteiligten mit ihren Leistungen immer besser werden.
      (zugegeben, das Spiel Bayern-Sevilla war arg langweilig in der Phase, in der ich diesen Text verfasst habe - Minute 70 - 74).

      Löschen
  16. Juve nah am Wunder dran, und der junge Brite pfeift dann (emotionslos, aber berechtigt) Strafstoss... ein alterfahrenes Torwartvorbild (fast eine ganze Spielergeneration dürfte er schon mitgemacht haben) wie Buffon kann es nicht fassen und - verliert die Chance, die Strafstoss-Halten noch zum Elfer zu werden.
    Ich finde es faszinierend, dass nach meinem Dafürhalten zumindest bei den Engländern kaum ein zielstrebiges Nachwuchs-Management erkennbar ist, dennoch aber recht kurzfristig immer wieder derart Talente erkennbar werden (Webb hat 2003 ein paar UEFA-Cup Spiele gepfiffen, nur 7 Jahre später dann das WM-Finale).
    Oliver hat heute seine Nagelprobe bestanden, und per Lebensalter noch ganz viel Zeit´, weit vorzustoßen!

    AntwortenLöschen