30. April 2021

DFB-Pokal: Halbfinale

Werder Bremen - RB Leipzig: Manuel Gräfe, Guido Kleve, Markus Sinn, Harm Osmers - Bibiana Steinhaus-W., Markus Schüller
Borussia Dortmund - Holstein Kiel: Christian Dingert, Benedikt Kempkes, Timo Gerach, Frank Willenborg - Felix Zwayer, Rafael Foltyn

Nachholspiel 1. Bundesliga:
FSV Mainz - Hertha BSC (Mo): Sascha Stegemann*, Guido Kleve, Frederick Assmuth**, Florian Badstübner - Matthias Jöllenbeck, Christian Fischer
*100. BL-Spiel für Stegemann
**150. BL-Spiel für Assmuth

Kommentare:

  1. Damit steht fest, dass Gräfe auch nicht das Endspiel bekommt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mich gar nicht erinnern, dass ein Schiedsrichter zum Karriereende schon mal ein Finale bekommen hat, von daher wenig überraschend.

      Löschen
    2. Peter Gagelmann, davor Jürgen Aust.
      Früher Mal war das sogar üblich.

      Löschen
    3. Aust hatte das Finale 1999 und erst 2003 aufgehört.
      Gagelmann hatte das Finale 2012 und erst 2015 aufgehört.

      Ich finde grundsätzlich nicht, dass da etwas gegen spricht - bis auf, dass es in der jüngeren Vergangenheit nicht vorkam.
      Und der SR sollte es schon auch durch Leistung verdient haben, und das Finale nicht nur wegen des Aufhörens bekommen.

      Löschen
    4. Axel, Gagelmann hatte das Pokalfinale 2012 und zum Saisonende 2015 aufgehört.
      Aust hatte das 1999er Finale und dann 2003 mitten in der lfd. Saison (verletzungsbedingt) seine Karriere beendet.

      Das Liga-Cup Finale hatten beide zu Beginn ihrer je letzten Saison, wahrscheinlich meinst Du das.

      An ein DFB-Pokalfinale in der letzten Saison für einen SR könnte ich mich aber zumindest seit den frühen 1990ern auch nicht erinnern.

      Löschen
    5. @ Philipp, sorry, war parallel.

      Löschen
    6. Danke für die Korrektur.
      1981 aber nun wirklich Horst Joos und 1983 Walter Engel.

      Löschen
  2. VO: Osmers
    VA: Steinhaus, Schüller

    AntwortenLöschen
  3. Nehme an dass auch das zweite Halbfinale von Schmidt oder Winkmann geleitet wird.
    Der dann übrig bleibt kriegt das Endspiel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Axel, beide Namen sind falsch!

      Löschen
    2. @anonym 09:041:00
      Wer dann???

      Löschen
    3. Für das Endspiel tippe ich auf Daniel Siebert.

      Löschen
    4. Siebert ist dann aber eigentlich beim EM-Vorbereitungscamp - genauso wie die weiteren Final-Kandidaten Dankert und Dingert.

      Löschen
    5. Ich tippe auf Stegemann oder Dingert

      Löschen
    6. Finale, mein Favorit Aytekin. Seit langer Zeit kein bayrischer Verein dabei.

      Löschen
    7. Aytekin hatte das Finale schon mal und normalerweise bekommt man es nur 1 mal in der Karriere.

      Löschen
    8. @Anonym 10:59:00: Einer deiner Namen ist richtig!

      Löschen
    9. Bezüglich des 2. Halbfinales!

      Löschen
    10. Ich tippe auf Stegemann!

      Löschen
    11. Laut IG Schiedsrichter wird Markus Schmidt das Endspiel am 13. Mai in Berlin pfeifen.

      Löschen
    12. Finale --> Robert Hartmann?
      Als BL-SR immerhin länger "im Dienst" als die "in der Reihe anstehenden" Dingert, Dankert, Siebert und Stegemann.

      Und die Chance, ihm ein Spiel ohne bayer. Beteiligung zu geben, wird so schnell wohl nicht mehr unbedingt kommen (auch wenn das inzw. ja keine so große Rolle mehr spielt).

      Glaube aber auch nur dann dran, wenn die Finalpaarung nicht "Leipzig vs. BVB" heißt.

      Löschen
    13. Ich könnte mir vorstellen:
      2. HF: Dingert
      Finale: Schmidt (als Honorierung, Stegemann oder mit Außenseiterchancen Hartmann
      Mal sehen... :)

      Löschen
    14. Finale Schmidt --> selber Fall wie mit Hartmann: heißt die Begegnung "Leipzig - Dortmund", glaube ich einfach nicht dran...

      Löschen
    15. Spielt man die Konstellationen im Kopf mal so durch:

      Finale Leipzig - Dortmund:
      Favorit Siebert, der auch in der Liga Begegnungen auf dem Niveau regelmäßig hat. Danach, nach den Liga-Ansetzungen zu urteilen, am ehesten Stegemann. Dankert und Dingert doch eher selten mit direkten Gegeneinander-Spielen zweier Mannschaften aus diesen Tabellenregionen.

      Finale Bremen - Dortmund:
      potentiell auch heiße Kiste, da für Bremen letzte Europacup-Chance. Mit Bremen -> auf keinen Fall Siebert (Halbfinale Werder-Bayern "noch zu jung"). Stegemann für mich Favorit, Schmidt, Winkmann, Hartmann, Dankert und Dingert hier aber auch denkbar, falls der BVB gesichert im europäischen Wettbewerb ist.

      Leipzig - Kiel:
      wäre definitiv die härteste "Favorit-Außenseiter-Konstellation". Die Gelegenheit, es Schmidt, Winkmann oder Hartmann zu geben, dürfte man kaum verpassen, Stegemann, Dingert und Dankert und Siebert haben noch genug Zeit.

      Bremen - Kiel:
      könnte durchaus eng werden + so nah an den Europacup kommen beide vermutlich schnell nicht mehr ran. Siebert wegen Bremen wie oben eher nicht --> Stegemann für mich deutlich vor allen anderen, da brisant.

      Wenn Stegemann morgen Dortmund - Kiel hat, wechselt seine Rolle in dieser Einschätzung, die ich da treffe, natürlich. Dann rutschen für mich je gleichrangig Dankert und Dingert als Finalkandidaten nach vorn.

      Löschen
    16. Dankert, Siebert und Dingert nehmen vom 10 bis 13.O5 an einem Kurs zur EM-Vorbereitung teil und scheiden somit fürs Finale fast sicher aus.

      Löschen
  4. Ein Finale mit ein bayerischen schiedsrichter ich begründe das weil ich denke die nächsten Jahre wird kein bayerischer schiedsrichter mehr ein Finale leiten weil Bayern München im Endspiel stehen wird sag ich als bvb fan

    AntwortenLöschen
  5. Sind bei euch(Stand 12:00)die Ansetzung für das DFB Pokal Halbfinale(Svw-RBL)schon da?weil bei mir nicht nur auf Fusball.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, auf der üblichen DFB-Seite stehen sie noch nicht.
      Aber dafür ja hier. ;)

      Löschen
  6. Erneut Manuel Gräfe in Bremen. Gab es ja schon des Öfteren.

    AntwortenLöschen
  7. Da bekommen die drei Aussteiger nochmal ein großes Spiel. .. 😉
    👇

    https://t.co/1fW4CoootM

    AntwortenLöschen
  8. Stand heute wird sich an der Altersgrenze sowohl national als auch international nichts ändern!

    AntwortenLöschen
  9. Mann Gräfe.....mach ne Zeichnung beim nächsten SR-Ball !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Spieler auf Abstand blocken war zumindest eine unkonventionelle Lösung...
      Und der folgende SR-Ball dann falsch, weil kein Wechsel des Ballbesitzes.

      Löschen
    2. Richtig für mich von Gräfe, den Strafstoß nach OFR zurückzunehmen. Der Kontakt ging vom Werder-Spieler aus, der Verteidiger ist passiv.
      Gut auch von Steinhaus-W. das OFR zu empfehlen und ein sehr ruhiges und langes Anschau-Prozedere, das der Wichtigkeit des Pfiffs entspricht.

      Löschen
    3. In den letzten Tagen ist ja hier ein riesiges Gräfe-Bashing entstanden, dass die Altersgrenze für ihn abschaffen wollte, weil er mit Abstand der beste SR Deutschlands ist! Die falsche Strafstoßentscheidung bei bester Sicht (!) ist nur aufgrund des VAR'Eingriffs revidiert worden! Aber Kritik verbietet sich ja, ist ja Gräfe!

      Löschen
    4. Für mich war auch kein Strafstoß. Das ist zu wenig ! Meine Meinung

      Löschen
    5. Ja, ich halte es auch für einen guten Eingriff. Der Kontakt wird klar vom Angreifer initiiert - und der Verteidiger macht auch sonst nichts Verbotenes. Letzteres hat Gräfe vermutlich noch länger am Bildschirm untersucht.
      Und es ist natürlich richtig, dass es besser gewesen wäre, wenn Gräfe das sofort korrekt bewertet hätte.

      Löschen
    6. In einem DFB-Pokalhalbfinale, in dem es für beide Mannschaften um Millionen geht, erwarte ich von einem SR, dass er nur bei 100% iger Sicherheit die schwerste Spielstrafe (Strafstoß) ausspricht! Und hier hat Gräfe eindeutig versagt! Aber sorry, ist ja Deutschlands Bester!

      Löschen
    7. @Anonym: Es ist ziemlich traurig, dass scheinbar so viel Bitterkeit in dir steckt. Auch einem Hr. Gräfe kann selbstverständlich ein Fehler unterlaufen, den er hier glücklicherweise korrigieren konnte.

      Löschen
  10. Hat Gräfe eigentlich immer kein Freistoßspray dabei?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nie,aber das verstehe ich auch nicht.Weil der Spieler hat heute den Ball 2Meter vorverlegt!

      Löschen
  11. Gerade bei sky gezeigt. Das 0:1 war irregulär! Es ging ein ganz klares Foulspiel voraus, was weder von Gräfe, noch von VAR Bibiana Steinhaus-Webb erkannt wurde ganz bitter!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sehr bitter ! Steinhaus hat bestimmt nur Abseits überprüft. Kann es sein, dass diese Szene im VAR-Keller nicht angezeigt wurde?

      Löschen
    2. Habe bei der ARD nochmal zurückgespult. Da gab es tatsächlich auch eine Einstellung, wo man den Fußkontakt ganz gut erkennen konnte. Ist mir aber im ersten Moment auch nicht aufgefallen.
      Insofern könnte man in Sachen Video-Assistent natürlich wieder damit argumentieren, dass es nicht offensichtlich war (gab wohl auch keine Proteste in die Richtung) und der VAR nicht "detektivisch" arbeiten soll.

      Löschen
    3. Finde es immer spannend das damit argumentiert wird, dass es keine Proteste gab. Wenn Spieler dann aber protestieren wird sofort mit Karten um sich geschmissen.

      PS: damit meine ich jetzt nicht explizit deine Argumentation, sondern die Argumentation wird ja dann im allgemeinen häufig aufgeführt.

      Löschen
    4. Das hat mit "dedektivisch" nichts gemeinsam. Jedes Tor wird durch den VAR auf Korrektheit überprüft und da hätte das klare Foulspiel erkannt werden müssen! Beim korrekt zurückgenommen Strafstoß wurde ja auch eingegriffen, obwohl Gräfe die Zweikampfbewertung bei bester Sicht als Strafstoß wahrgenommen hat.

      Löschen
    5. @Uwe: Der VAR-Eingriff sollte da auch wirklich nicht von abhängen. Aber bei der nachträglichen Beurteilung, ob es "offensichtlich" war kann man das durchaus als Indiz heranziehen, finde ich.

      Und das ist ja auch gerade der Punkt. Laut VAR-Richtlinien muss die Entscheidung nicht nur klar, sondern auch offensichtlich falsch sein. Und das Offensichtliche kann man eben anzweifeln, wenn es niemandem auf dem Platz auffällt, ein Sender es erst im Nachhinein bemerkt, der andere gar nicht und das Vergehen erst mit deutlicher Verlangsamung der Bilder zu erkennen ist.
      Der Video-Assistent wurde durchaus auch schon dafür kritisiert, dass er plötzlich "eine Baustelle aufmacht" für eine Szene, die vorher keinen interessiert hat. Insbesondere von denen, die ohnehin ein Challenge-Modell bevorzugen. Zuletzt z.B. beim aberkannten Tor bei Bremen-Mainz.
      Aber das soll auch nur ein Erklärungsversuch sein, warum Steinhaus hier nicht eingegriffen hat.
      Grundsätzlich finde ich das auch eine unnötige Verkomplizierung und würde bevorzugen, wenn der Grundsatz einfach "Bei klarem Fehler eingreifen" wäre.

      Löschen
  12. VO: Willenborg
    VA: Zwayer, Foltyn

    Uerdingen - Dresden: Bauer - Dennemärker, Knoll

    AntwortenLöschen
  13. Sollte nicht Winkmann heute pfeifen laut IG Schiedsrichter?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hat er geschrieben. Gestern hat jemand als Anonym geschrieben, dass Dingert heute pfeift.

      Löschen
    2. Ich denke DFB Pokalfinale mit Schmidt und Supercup mit Winkmann oder Gräfe

      Löschen
    3. Nun, der Beitrag von IG Schiedsrichter lautete ja, man habe seit einer Woche Hinweise, dass Schmidt das Finale pfeifen würde, falls die Halbfinals an Gräfe und Winkmann gehen (sinngemäß las sich das zumindest etwa so).
      Da die erste "wenn-Bedingung" dahinter sich mit der Ansetzung von Dingert heute Abend schon einmal aufgelöst hat -- waren die "seit einer Woche vorliegenden Hinweise" vielleicht einfach die eigene Vermutung, die drei ausscheidenden SR könnten auf die letzten drei Pokalspiele der Saison verteilt werden :-)?

      Löschen
    4. Wenn man sich die Ansetzungen der letzten 10 Pokalfinals anschaut und generell Fröhlichs Ansetzungen bei Spitzenspielen, dann ist eigentlich klar, dass Schmidt nicht pfeifen wird. Es ist eher wahrscheinlich, dass einer der Topleute mangels Alternative zum zweiten Mal ran darf, wie zB Aytekin.

      Löschen
  14. Bei Fröhlich ist fast alles möglich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja? Wann hat denn ein Schiedsrichter wie Schmidt oder Hartmann ein großes Spiel geleitet? Das sind ja die Namen die hier genannt wurden.
      Eigentlich ist Fröhlich da recht verlässlich, die besten Schiedsrichter bekommen die besten Spiele.

      Löschen
    2. Was war denn mit Welz. Und ein Finale mit RB Leipzig im leeren Stadion?

      Löschen
    3. Welz ist ehemaliger FIFA-Schiedsrichter, er war sogar in der First Category und wurde nur von Verletzungen gestoppt. Steht somit zum Beispiel auch über Dankert, vor allem aber über Schmidt und Hartmann.

      Löschen
    4. Bei der aus meiner Sicht skandalösen Ansetzungspolitik vom Fröhlich würde es mich nicht mehr wundern wenn Gräfe auch noch das Finale pfeift. Er hatte ja Leipzig erst vor 2 Wochen gegen Hoffenheim und gestern schon wieder, bei Hoffenheim zuletzt sogar nur 1 Woche dazwischen.

      Löschen
    5. Skandalös?Das ist eine Frechheit was sie sagen,dass stimmt nicht!!
      Da ist meiner Meinung nach alles fair!

      Löschen
  15. Hier der Versuch eines Ausschlussverfahrens, bezogen auf alle aktuellen Erstligaschiedsrichter:

    Neu in der BL: Jöllenbeck, Reichel, Badstübner: Noch „auf Probe“ bzw. in der Premierensaison: Alle drei kommen nicht in Frage.

    Halbfinalschiedsrichter: Gräfe, Dingert: üblicherweise für das Finale auszuschließen.

    Bereits ein Pokalfinale hatten: Brych, Aytekin, Zwayer, Welz, Stieler, Fritz: üblicherweise ebenfalls auszuschließen.

    Noch fehlende Erfahrung für ein Pokalfinale: Storks, Schröder, Schlager, Petersen, Jablonski, Cortus.

    Leistung in dieser Saison: Osmers: Sicherlich ein Finalkandidat für die nächsten Jahre, hat aber in dieser Saison oft nicht überzeugend gepfiffen. Aus meiner Sicht kein Anlass für eine Finalnominierung 2021.

    Letzte Saison: Schmidt, Winkmann: ich denke, keiner von beiden wird ein „Abschiedsgeschenk“ in Form des Finals bekommen. Passt, wie oben schon erläutert, nicht zur generellen Ansetzungspolitik der letzten Jahre.

    Es bleiben übrig: Dankert, Hartmann, Ittrich, Siebert, Stegemann, Willenborg.

    Den UEFA-Kurs für die EM lasse ich jetzt mal außen vor. Willenborg pfeift solide, aber ein Finale sehe ich da grade nicht. Dankert und Hartmann ebenfalls mit grundsätzlich soliden Leistungen, auch hier fehlt mir aber vor allem in ihren Ansetzungen die Berechtigung für ein Finale in diesem Jahr. Ittrich war lange verletzt und bekommt ebenfalls keine Spiele, die generell auf ein Finale hindeuten.

    Ernsthafte Finalkandidaten sind daher für mich nur Siebert und Stegemann, wobei hier die Leistungen und Ansetzungen ganz klar für Siebert sprechen. Stegemann ist die Alternative, wenn der UEFA-Kurs wirklich eine Ansetzung Sieberts nicht möglich macht.

    Also: 1. Daniel Siebert, 2. Sascha Stegemann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den ausführlichen Beitrag. Stegemann und Siebert sind auf jeden Fall gute Kandidaten, die ein hohes Standing bei Fröhlich haben. Ich denke aber, dass man bei Stegemann noch warten wird, bis er sein Finale bekommt.
      Widersprechen möchte ich dir in Bezug auf Dankert, ich weiß nicht, ob seine Saison so solide war, jedenfalls ist er für die schlechteste Leitung eines Bundesliga-Spiels, an die ich mich erinnern kann, verantwortlich. Was der Anfang des Jahres in Mainz gepfiffen hat war gruselig.
      Wie gesagt, ich denke dass deine Tipps gut sind. Entweder einer der beiden oder halt jemand zum zweiten Mal.

      Löschen
    2. Siebert hatte diese Saison viele Top-Spiele und wurde jetzt auch noch für die EM nominiert, aus meiner Sicht reicht das, da muss er nicht auch noch das PF bekommen.

      Löschen
    3. Es gab ja auch durchaus schon Schiedsrichter die zwei Mal das DFB Pokalfinale geleitet haben. Florian Meyer 2005 und 2014 oder Herbert Fandel 2004 und 2006 um die mal als Beispiel zu nennen

      Deniz Aytekin hatte 2017 als Halbfinale Gladbach - Frankfurt und 1 Monat später das Finale Frankfurt - Dortmund weswegen diese beiden Argumente für mich nicht unbedingt zählen in Hinsicht auf die Finalansetzung. Deswegen kann ich mir auch durchaus vorstellen, dass ein Schiedsrichter das Finale zum zweiten Mal bekommt oder einer der Halbfinalschiedsrichter im Endspiel pfeift.

      Löschen
  16. Christian Dingert ist irgendwie nicht Fisch und nicht Fleisch. Nicht gut, aber auch nicht schlecht.

    AntwortenLöschen
  17. Also wenn Schmidt Leipzig-Dortmund im DFB-Pokal-Finale bekommt, fress ich nen Besen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn das passiert, sollte man beim DFB das Wort Leistungsprinzip aus dem Wortschatz streichen.

      Löschen
    2. Mann muss aber auch sagen das Schmidt jahrelang in der Bundesliga gepfiffen hat

      Löschen
  18. Im Prinzip muss doch jeder Schiedsrichter jedes Spiel seiner Spielklasse leiten können.
    Und gerade jemand wie Schmidt, außerdem im leeren Stadion ist das kein besonderes Spiel.

    AntwortenLöschen
  19. Schmidt hat lange Jahre sehr gute Leistungen gebracht.Darum hätte er es wie Winkmann auch das Finale verdient.Mein Tip ist Winkmann! Wenn es ein Fifa Schiedsrichter leitet dann Brych.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Brych so gut wie ausgeschlossen da er vermutlich nächste Woche BVB-RBL pfeifen wird!

      Löschen
  20. CL Dienstag

    Manchester - Paris: Kuipers - Van Roekel, Zeinstra (Holland) - Sidiropoulos (Griechenland) - Van Boekel, Higler (Holland)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittwoch

      Chelsea - Madrid: Orsato - Giallatini, Preti - Massa - Irrati, Guida (Italien)

      Löschen
  21. Tipps
    BL
    M05-HER: BADSTÜBNER - Schüller, Beitinger - Reichel - SCHLAGER, Kleve

    2.BL
    DÜS-KSC: ITTRICH - Thielert, Kohn - Weickenmeier - HEFT, Wollenweber
    KIE-SVS: KOSLOWSKI - Burda, H. Müller - E. Müller - PFEIFER, Zorn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tipp Bundesliga Nachholspiel

      Mainz - Hertha : Badstübner - Schüller, Stein - Siewer - Jöllenbeck, Kleve

      Löschen
    2. M05-BSC:Schlager-Waschitzki-Stein-Badstübner-Brand,Winter

      Löschen
    3. Tipp - Nachholspiel:

      M05-BSC: STEGEMAMN - Assmuth, Hüwe - Reichel - BRAND, Emmer

      Löschen
  22. Ich rechne mit Antonio Matheu Lahoz in einem der CL Halbfinals.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht schon nicht mehr, weil Kuipers Manchester-Paris hat und in dem anderen Halbfinale Real spielt.

      Löschen
    2. Lahoz pfeift das Finale, wenn Real nicht ins Finale kommt.

      Löschen
  23. Mein Final-Tipp:
    Leipzig - Dortmund: Stegemann, Assmuth, Achmüller, Osmers - Welz, Pickel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Tipp:Stegemann,Assmuth,Achmüller,Storks-Brand,Winter

      Löschen
    2. Tipp DFB-Pokal Finale

      Leipzig - Dortmund : Schmidt - Günsch, Schaal - Stegemann - Brand, Pickel

      Löschen
    3. Tipps

      DFB-Pokal-Finale:
      RBL - BVB: WINKMANN - Bandurski, Blos - Storks - BRAND, Günsch

      Nachholspiele:
      M05 - BSC: STEGEMANN - Assmuth, Hüwe - Reichel - STORKS, Pickel
      F95 - KSC: SATHER - Lossius, Riehl - Benen - SIEWER, E. Müller
      HKI - SVS: SCHRÖDER - Neitzel, Zielsdorf - WINKMANN, Gasteier

      Löschen
    4. 4. Offizieller in Kiel: Lechner

      Löschen
    5. Tipps

      Mainz - Berlin: Stieler - Unger, Leicher - Waschitzki - Schröder, Häcker
      Berlin - Freiburg: Fritz - Schaal, Pelgrim - Dankert - Aytekin, Thielert

      Düsseldorf - Karlsruhe: Gräfe - Kleve, Sinn - M. Stegemann - Sather, Henschel
      Kiel - Sandhausen: Siebert - Seidel, Jolk - Oldhafer - Thomsen, Hüwe

      POKAL

      Leipzig - Dortmund: Hartmann - Leicher, Schüller - Jablonski - Schröder, Foltyn

      Löschen
    6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    7. Meine

      Mainz - Berlin: Schröder - Neitzel, Hüwe - Jöllenbeck - Ittrich, Bandurski
      Berlin - Freiburg: Schmidt - Heft, Unger - Rohde - Waschitzki, Henschel

      Düsseldorf - Karlsruhe: Winter - Schwengers, Potemkin - Zorn - Gerach, Fischer
      Kiel - Sandhausen: Dankert - Häcker, Riehl - E. Müller - Siewer, Pelgrim

      Pokal

      Leipzig - Dortmund: Schmidt - Günsch, Achmüller - Winkmann - Cortus, Stein

      Löschen
    8. Tipp Pokalfinale:

      Leipzig - Dortmund: Aytekin, Dietz, Beitinger, Schröder - Perl, Achmüller

      Löschen
  24. Pokal

    Leipzig - Dortmund: Siebert - Kosslowski - Seidel - Hartmann - Steinhaus-Webb - Stein

    AntwortenLöschen
  25. Wie man an unseren Tipps sieht, ist die Finalfrage dieses Jahr sehr offen. Faktoren dafür sind mMn vor allen die Corona-Situation (übliche "Regeln" könnten ausgesetzt werden, z.B. weil man ein Finale ohne Zuschauer als weniger wertvoll empfindet), die Situation um die Karriereenden und die Terminierung des EM-Trainingslagers.

    AntwortenLöschen
  26. Nachholspiel Bundesliga, 29. Spieltag

    Mainz - Hertha BSC : Stegemann - Kleve, Assmuth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachholspiel 2. Bundesliga

      Düsseldorf - Karlsruhe : Alt - Klein, Rafalski

      Löschen
  27. Mainz - Berlin: Stegemann - Kleve, Assmuth - Badstübner - Jöllenbeck, Fischer

    Düsseldorf - Karlsruhe: Alt - Klein, Rafalski - Erbst - Aarnink, Hüwe

    AntwortenLöschen
  28. Sascha Stegemann wird den Abstiegskracher kommentieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt genau, auch wenn ich's erst im zweiten Anlauf verstanden habe

      Löschen
  29. Antworten
    1. Immer wieder Hazard und 0:2! Klasse Spiel bisher.

      Löschen
    2. Ganz schwache Spielleitung von Stegemann in der 1. Halbzeit, klare gelb/rote Karte gegen Bell nicht gegeben!

      Löschen
    3. Da erinnere ich mich an eine Szene:FCU-BSC:Nur Gelb an Guendouzi für eine Tätlichkei,da kann man auch Rot geben!

      Löschen
    4. Sascha Stegemann zeigte in seinem 100. Bundesligaspiel weder in der Zweikampfbeurteilung noch in der Disziplinarkontrolle eine klare und berechenbare Spielleitung!

      Löschen
    5. Er hat eigentlich generell eine sehr weite Linie gehabt, die er beibehielt! Bell kann man auch runterstellen, da will ich gar nix anderes sagen.
      Aber generell mal: kann man in Deutschland, wenn nicht Manuel Gräfe heißt, nicht großzügig pfeifen? Besonders bei Cunha war es heute auffällig, der teilweise schon im Fallen schrie, oder sich in Gegner reindrehte und Foulpfiffe erwartete.
      Bei Brych ist das auch sehr auffällig, dass er in der Bundesliga gelb zieht, wo er international noch nicht mal zuckt. Woran liegt das, dass Physis in Deutschland nicht angesehen ist?

      Löschen
    6. Ich weiß ja nicht, in welcher Spielklasse dieser Felix Stark von ig Schiedsrichter seine Spiele leitet. Seine Beschreibung der Spielleitung von Sascha Stegemann ist jedoch ein einziges Armutszeugnis. Einerseits wurden klare Foulspiele nicht geahndet und großzügig weiterlaufen gelassen und andererseits wurden gleichwertige Vergehen und weniger springen gepfiffen. Das gleiche Bild zeigte sich bei der Anwendung der persönlichen Strafen. Es war einfach keine klare und berechenbare Linie zu erkennen! Das Nichtausprechen der gelb/roten Karte wegen rücksichtlosem Foulspiel (offene Sohle auf den Knöchel) war eine klare Fehlentscheidung! Das hat nichts aber auch gar nichts mit Großzügigkeit oder Fingerspitzengefühl gemeinsam. Nach DFB-Anweisungen ist solch ein Vergehen ZWINGEND mit gelb zu ahnden! Setzen-6- Felix Stark@

      Löschen
    7. WS mir bei seinen Spielleitungen am meisten auffällt, ist, dass Sascha Stegemann überhaupt keine Akzeptanz bei den Spielern besitzt uns das ist nicht gut.

      Löschen
  30. Assmuth gestern mit seinem 150 BL-Spiel als Assistent.

    AntwortenLöschen
  31. Kiel - Sandhausen: Stieler - Thielert, Oldhafer - Bokop - Thomsen, Zorn

    Rostock - Ingolstadt: Waschitzki - Börner, Porsch
    1860 München - Kaiserslautern: Günsch - H. Müller, Kimmeyer
    Halle - Türk München: Koslowski - Schlüwe, Scharf
    Verl - Dresden: Speckner - Huber, Hamper
    Lübeck - Wiesbaden: Lechner - Schipke, Allwardt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Koslowski ersetz hier offenbar Schwengers.

      Löschen