1. August 2019

Siebert leitet Supercup

Für den diesjährigen Supercup zwischen Borussia Dortmund und Bayern München wurde Daniel Siebert aus Berlin angesetzt. Dies stellt für den FIFA-Schiedsrichter das nächste Highlight in seiner Karriere dar, nachdem er in diesem Sommer bereits an der U20-WM teilgenommen hat. Der deutsche Meister musste in 19 Spielen unter Sieberts Leitung erst eine Niederlage hinnehmen (14S, 4U), während der Vizemeister ebenfalls eine klar positive Bilanz hat (9S, 1U, 2N). Ein direktes Aufeinandertreffen der beiden hat Siebert zuvor noch nicht geleitet.
In dem Spiel am 3. August assistieren ihm die FIFA-Assistenten Rafael Foltyn und Jan Seidel, die auch mit ihm in Polen waren.  Als Vierter Offizieller ist Harm Osmers dabei, währen Robert Schröder und Christof Günsch als Video-Assistenten amtieren.

Vorherige Schiedsrichter des Supercups:
2008: Thorsten Kinhöfer   2009: Günter Perl   2010: Manuel Gräfe   2011: Knut Kircher
2012: Michael Weiner   2013: Jochen Drees   2014: Peter Gagelmann   2015: Marco Fritz
2016: Tobias Welz   2017: Felix Zwayer   2018: Marco Fritz

Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter: 

VfL Bochum - Arminia Bielefeld: Martin Petersen, Alexander Sather, Robert Wessel, Nikolai Kimmeyer, Martin Thomsen, Markus Wollenweber
FC St. Pauli - Greuther Fürth: Sven Jablonski, Holger Henschel, Tim Skorczyk, Lukas Benen, Sven Waschitzki, Henrik Bramlage
Karlsruher SC - Dynamo Dresden: Frank Willenborg, Sascha Thielert, Patrick Schwengers, Timo Klein, Thorben Siewer, Bastian Börner
Hannover 96 - Jahn Regensburg: Daniel Schlager, Stefan Lupp, Christian Gittelmann, Oliver Lossius, Patrick Alt, Katrin Rafalski
1.FC Heidenheim - VfB Stuttgart: Benjamin Cortus, Christian Dietz, Thomas Stein, Patrick Kessel, Lasse Koslowski, Tobias Fritsch
1.FC Nürnberg - Hamburger SV: Harm Osmers, Mark Borsch, Mike Pickel, Jonas Weickenmeier, Rene Rohde, Eric Müller
Sonnenhof Großaspach - KFC Uerdingen: Robert Hartmann, Steffen Grimmeißen, Simon Marx
Eintracht Braunschweig - MSV Duisburg: Robert Kampka, Marcel Unger, Matthias Lämmchen

Kommentare:

  1. Mich würde mal eins interessieren ob brych ein neues Gespann hat international wie national oder wieder Borsch und lupp hat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gehe davon aus, dass Felix Brych in dieser Saison national wieder mit Markus Borsch und Stefan Lupp amtieren wird. In den letzten Spielen der vergangenen Saison waren sie ja auch schon wieder zusammen und international waren sie quasi nie getrennt. Ich denke der damalige mediale Fokus wurde heißer gekocht als gegessen. Stress gibts in jedem Team mal. Das sind Sportler. Bei einem Bier lässt sich alles ausquatschen.

      Löschen
    2. oder man tauscht hier mit Achmüller - immerhin einer der erfahrensten FIFA-Assistenten, war schon mal im Buli-Team von Brych, war sowohl im 2. Liga Eröffnungsspiel als auch beim Audi-Cup jetzt angesetzt und passt so gesehen bei Zwayer oftmals nicht (da Zwayer ja oft Bayern-Spiele bekommt)...

      Löschen
  2. Überraschend ! Erstmal leitet eine Frau beim Supercup der UEFA in Istanbul. Stephanie Frappart leitet am 14.August in Istanbul zwischen Liverpool - Chelsea. Cüneyt Cakir ist ais VOF.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und Mark Borsch ist einer der Video-Assistenten.

      Löschen
    2. Und das mMn völlig unverdient. Klar Sie hat das Frauen WM-Finale gepfiffen, aber im internationalen Männerfußball hat sie sich noch nicht bewiesen. Da sollte sie auch erstmal bei EL- und CL-Gruppenspielen anfangen müssen - so wie jeder Mann auch.

      Löschen
    3. Ich frag mich ehrlich gesagt, welchen Stellenwert der Supercup überhaupt hat, sowohl national als auch international. Für mich war das immer ein besseres Freundschafts-/Testspiel, aber anscheinend gehen da die Meinungen auch auseinander.

      Löschen
    4. Sehe ich genau so. Mehr wie bessere Freundschaftsspiele sind das nicht, einziger Unterschied es gibt keine Wechsel Orgien, wie zuletzt beim Audi-Cup, auch so eine hochgeputschte Veranstaltung. Daher bin ich auch nicht der Meinung, das da unbedingt national ein FIFA SR pfeifen muss. Wäre doch ein schönes Spiel für Jablonski oder Schröder gewesen, um zu sehen was in solchen Spielen zeigen.

      Löschen
  3. 75 Minuten Topleistung von Siebert. Und dann Gelb bei der brutalsten Tätlichkeit von Kimmich trotz VAR. Das ist mehr als Bayernbonus, das ist peinlich für das deutsche Schiedsrichterwesen.

    AntwortenLöschen
  4. Für mich Rot für Kimmich, Siebert erneut mit einer Pro Bayern Entscheidung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie Du oben schreibst, Super-Cup als besseres Freundschaftsspiel (sowohl die Deutsche wie auch die Europäische Variante davon). So behandelt offenbar auch der SR das Spiel. Anders kann ich mir "nur gelb" hier nicht erklären.

      Sehe aber auch kein Indiz, das mit einer anderen Entscheidung "pro Bayern" von Siebert in Zusammenhang zu setzen.

      Löschen
    2. Gebe zu, das war nicht sehr fair, aber mir fiel halt Bremen ein.

      Löschen
    3. Wollte da auch nicht zu sehr angreifen - Bremen war aber halt eine Strafstoss-Entscheidung, die ich (im Gegensatz zur offenbarten offiziellen Meinung anscheinend) immer noch für vertretbar halte, wenn man sich nur auf die Einzelsituation bezieht.

      Die Nicht-Strafstoss-Entscheidung wäre in Bremen damals aber ebenso gedeckt gewesen, und dem Spiel förderlicher.

      Im Fazit ist Siebert halt ein immer noch junger SR, und zu der Entscheidung in diesem Spiel ist er halt (hoffentlich) über den Weg des geringsten Widerstands gekommen und hat für mich völlig übersehen, ob der überhaupt zulässig ist.

      Für mich gilt es hier nur zu beurteilen, ob Kimmich das absichtlich oder versehentlich (und dann ohne Chance auf strafbefreienden Rücktritt) macht - und zweiteres ist für mich hier nicht ersichtlich.

      Eine Verwarnung steht für mich ergo hier überhaupt nicht zur Debatte. Entweder wird hier ein FAD ausgesprochen, oder es ist eben kein ahndungswürdiges Vergehen erfolgt.

      Löschen
  5. Warum kein Eingriff des VAR? klarste Tätlichkeit, muss rot geben...

    AntwortenLöschen
  6. Siebert machte bei der Tätlichkeit einen ganz schlechten Job, kein Schiri für die 1. Liga und Robert Schröder hat gezeigt was er kann, nichts!
    Beide sollte man zur Rechenschaft ziehen und für Kimmich sollte das noch ein Nachspiel haben! Siebert gibt gerne Bayernbonus, nicht das erste Mal...

    AntwortenLöschen
  7. Schröder im Tiefschlaf und Siebert mental schon in der Kabine? Foul an Hakimi nicht einmal vernünftig geprüft.

    AntwortenLöschen
  8. Wofür sitzt Schröder im Kölner Keller ? Und wofür sitzt Günsch im Kölner Keller ?

    Zeitlupe, 8 Monitore, 2 VAR's, Wiederholung en, Revieuw-Area ......Wofür das alles, wenn klarste Regelwidrigkeiten nicht oder fehlerhaft geahndet werden ?

    AntwortenLöschen
  9. Bin auch der Meinung, dass sich das Sportgericht nochmal mit Kimmich beschäftigen sollte, falls das noch möglich ist (Stichwort: nachträgliche Sperre?)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaube nicht, dass das geht - dazu müsste die Situation ja nicht gesehen und ergo nicht beurteilt worden sein. Sie wurde aber beurteilt als mit "Verwarnung" zu ahnden.

      Löschen
  10. Die Prüfung der Elfmeterszene war ein Witz und die Tätlichkeit von Kimmich eindeutig. Letztes Jahr im Supercup die Notbremse von Hummels und nun der heutige Abend. Es wird nicht besser mit dem Videoschiedsrichter in Deutschland. Am Ende muss man auch fragen, ob es nicht eine Qualitätsfrage der deutschen Schiedsrichter ist. Bei der Tätlichkeit von Kimmich kann das Argument Freundschaftsspiel für mich auch nicht zählen.

    AntwortenLöschen
  11. Als Schiedsrichter aus Leidenschaft fehlen mir absolut die Worte für das eben beobachtete. Hier wurde geschrieben das Robert Schröder "nichts kann", aber diese Szene zu beurteilen hat nichts mit können zu tun. Da schaut man einmal drauf und die Sache ist zu 1000% klar. Sorry aber mir fällt kein anderes Wort als skandalös ein, auch wenn es nicht spielentscheidend war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim besten Willen, was kann den nun der VAR dafür? Er hat dem SR ja vorgeschlagen die Bilder zu sichten (vermutlich wg. Verdacht auf mögl. FAD) und der SR hat das getan.

      Der SR ganz allein kommt nach Sichtung der Bilder zu "gelb". Schröder kann ja nicht irgendetwas entscheiden, er kann dem SR nur den Hinweis geben, zu sichten!

      Löschen
    2. 'Skandalös' - das Adjektiv gefällt mir.

      Löschen
    3. @Hannes: Welche Bilder hat denn Siebert gesichtet? Er hat sich ans Ohr gefasst und es wurde kurz kommuniziert. Aber es gab doch keinen OFR?

      Löschen
    4. @Hannes: Haben wir das gleiche Spiel gesehen? In dem Spiel das ich gesehen habe hat Siebert die Bilder nämlich nicht gesichtet...

      Löschen
    5. Gut, habe Siebert zumindest funken gesehen, bin nicht sicher wie es weiterging.

      Ich denke, wir kommen ja zum gleichen Fazit: mit der Möglichkeit eines Videobeweises ist zumindest mir nicht klar, wie man hier nicht zum Ergebnis "tätliches Verhalten" und ergo FAD kommt.

      Irgendwelche evtl. nicht vorhandenen persönlichen Eignungen der Beteiligten aus dieser Einzelsituation herzuleiten, gelingt mir allerdings nicht.

      Löschen
    6. @Hannes
      Rechtfertigung für "Gelb" kann eigentlich nur über die geringe Intensität des Kontaktes gehen. Und was hier überhaupt nicht thematisiert wird (und aus meiner Sicht ebenfalls unsportlich ist) die Theatralik mit der der "getretene" BVB Spieler den sterbenden Schwan spielt.

      Löschen
    7. @ Anonym: "geringe Intensität" sehe ich da bei Kimmichs Einsteigen nicht mehr erfüllt. Sicher ist es nicht brutal, für sowas ist aber nach meinem Dafürhalten der Begriff "normal" zutreffend - ergo kein brutales, aber ein "normales" tätliches Verhalten. Ich komme da zum FAD, die evtl. strafmildernde geringe Intensität kann ich hier nicht ersehen.

      Danke für den Hinweis mit dem "sterbenden Schwan". War bestimmt schmerzhaft, die Gestik des BVB Spielers danach aber dennoch überzogen. Musste selber erschrocken feststellen, dass ich ein solches Verhalten aber als "üblich" empfinde und es mich in der Szene deshalb gar nicht groß überrascht hat. Unsportlich ist es natürlich, allemal!

      Löschen
  12. Also, der Saisonstart der Schiris ist schön in die Hose gegangen. Letzte Woche Hartmann, Brych und Thomsen, heute Siebert. Und noch nicht mal Buli Start.

    AntwortenLöschen
  13. Und Thomsen hat heute auch falsch entschieden und nur 1. Elfer für Chelsea war nix.

    AntwortenLöschen
  14. Schade, dass Fröhlich nicht den Mut hatte, den Shootingstar unter den Buli-Schiries (Sven Jablonski) anzusetzen! Der hätte das auf alle Fälle besser gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, der Jablonski-Fan-Boy ist auch wieder am Start :D

      Löschen
    2. Ja klar, ist ja auch der Beste, der Junge, weisst Du?

      Löschen
    3. Leute, seid doch froh, dass, wenn der Jablonski so gut ist, er dann jetzt auch vom Fröhlich in aller Ruhe aufgebaut wird (und die Zeit hat er per Lebensalter ja auch!) und nicht in so öffentlichkeitswirksamen Spielen wie diesem Supercup verheizt wird.

      Löschen
    4. Klingt jetzt doof, aber ich akzeptiere beides. Da hat man auf beide Seiten Argumente. Aber das ist nix klares weder in die eine, noch in die andere Richtung. Aber natürlich im Amateurfussball klar Rot. n der Bundesliga ist die Wahrheit leider mittlerweile das TV-Bild und das muss eindeutig sein. So wie es Brych heute im Interview sagte.
      Also wenn er da Rot gibt, ist das genauso richtig wie Gelb. Ich denke aber, dass es besser wäre, wenn Siebert es sich das nochmal angesehen hätte, schon wegen der Außendarstellung.

      Löschen
  15. Ich fand das bis jetzt nicht schlecht also die Aussage der Saisonstart ist in die Hose gegangen von Axel Heiderhoff finde ich übertrieben ich würde mal behaupten wenn Dortmund gegen Bayern in der Bundesliga spielt würde siebert für Kimmich die rote Karte geben es war der Supercup Dortmund führt es war die ganzen 70 Minuten fair ich sage das war Fingerspitzen Gefühl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fingerspitzengefühl?
      Eine klare Tätlichkeit nicht zu bestrafen und einen Elfmeter auch nicht? In einem Spiel mit Symbolwirkung? Denn jeder Amateur denkt sich jetzt mal wieder, das kann man ja mal so machen und in den Kreisligen bekommen die Schiris Probleme, wenn sie dann rot zücken.

      Löschen
    2. Sorry Sven, aber zwingend notwendige Entscheidungen nicht zu treffen hat so was von überhaupt nichts mit Fingerspitzengefühl zu tun. Mit offener Sohle und hoher Intensität Tritt gegen den Knöchel, das Ganze weit im Seitenaus sodass sowieso niemals mit "Im Kampf um den Ball" argumentiert werden kann. (Übrigens hat laut Medienberichten Schröder Siebert dazu geraten sich die Szene nicht anzuschauen.) Wie schon geschrieben wurde, wenn die Superstars damit durchkommen kann das auch fatale Auswirkungen auf den Amateurfußball haben. Ich will mir das gar nicht ausmalen...

      Löschen
    3. Ich kann über Schröder nicht nachvollziehen. Für mich soll nicht er als VAR nicht mehr eingesetzt werden. Aber leider hat der DFB immer nur die Probleme. Sehr enttäuschend vom deutschen Schiedsrichterwesen.

      Die deutschen Schiedsrichter aus der 1. und 2. Bundesliga kennen leider die Auslegung nicht. Sorry, so kann es nicht weitergehen.

      Ob irgendwann wieder besser wird, bin ich leider davon nicht überzeugt. Abwarten, was noch kommt.

      Löschen
    4. Fröhlich und Drees haben den klaren Fehler nun zugegeben.

      Für mich stellen sich nun 2 Fragen:
      1. Was hat Robert Schröder mit Christof Günsch im Kölner Keller zu suchen, wenn sie nicht mal die Formalien zu 100% kennen bzw. danach handeln?
      2. Was haben die beiden auf Fußballplätzen der 1. und 2. Bundesliga zu suchen, wenn sie diese Szene selber als mit einer Gelben Karte zu bestrafen ansehen?

      Meiner Meinung nach sollten die beiden nicht ohne Konsequenzen davon kommen, sondern vielleicht mal eine Zwangspause mit Einsetzen in der Regionalliga bekommen.

      Löschen
    5. Da spricht jemand Klartext - korrekt und nachvollziehbar.

      Löschen
    6. Die ganze Erklärung ist nix ganzes und nix halbes. Aber man kann auch irgendwie beides machen.

      http://buli-schiri.blogspot.com/2019/08/siebert-leitet-supercup.html?showComment=1565028972900&m=1#c6842624265596337655

      Löschen
  16. Man erachtet einen erhöhten Schulungsbedarf als unabweisbar: Heutiges Freundschaftsspiel Bayer Leverkusen - FC Valencia mit Videoassistenz......und die Kameraden hatten so richtig Arbeit.

    AntwortenLöschen
  17. Im heutigen Kicker ein großes Interview mit Lutz M.Fröhlich. Er betont, wie viele Veränderungen esbin den letzten Jahren gegeben hat und deutet an, dass für ihn langsam eine Grenze erreicht ist. Er betont auch wie wichtig der,SR heute als Teammanager gefragt ist und das einige damit Schwierigkeiten hätten. Auch halt er die neuen technischen Möglichkeiten außerhalb dey,Profifußballs für nicht umsetzbar.
    Beim Handspiel spricht er sich dagegen aus, in Zukunft bei jedem Handspiel im Strafraum Elfer zu geben.

    AntwortenLöschen
  18. Fange mal an mit Tipps für die 1. Pokalrunde:
    Uerdingen - Dortmund: S. Stegemann
    Sandhausen - M'gladbach: Dankert
    Ingolstadt - Nürnberg: Alt
    Kaiserslautern - Mainz: Schlager
    Aachen - Leverkusen: Petersen
    Dassendorf - Dresden: Heft
    Villingen - Düsseldorf: Bacher
    Drochtersen/Assel - Schalke: Günsch
    Viktoria Berlin - Bielefeld: Sather
    Verl - Augsburg: Kempkes
    Nordhausen - Aue: Pfeifer
    Magdeburg - Freiburg: Jablonski
    Würzburg - Hoffenheim: Jöllenbeck
    Baunatal - Bochum: Reichel
    Ulm - Heidenheim: Badstübner
    Delmenhorst - Bremen: Koslowski
    Salmrohr - Kiel: P. Müller
    Halberstadt - U. Berlin: Rohde
    Rödinghausen - Paderborn: Winkmann
    Mannheim - Frankfurt: Brych
    Oberneuland - Darmstadt: Thomsen
    Saarbrücken - Regensburg: Gerach
    Lübeck - St. Pauli: Willenborg
    Eichstätt - H. Berlin: Kempter
    Osnabrück - Leipzig: Stieler
    Chemnitz - Hamburg: Kampka
    Duisburg - Fürth: Siewer
    Wiesbaden - Köln: Osmers
    Halle - Wolfsburg: Waschitzki
    Karlsruhe - Hannover: Cortus
    Rostock - Stuttgart: Dingert
    Cottbus - B. München: Aarnink

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tipps für die erste Pokalrunde:

      Uerdingen - Dortmund: SCHRÖDER - Henschel, Benen
      Sandhausen - Gladbach: HARTMANN - Leicher, Achmüller
      Ingolstadt - Nürnberg: STIELER - Gorniak, Kohn
      Villingen - Düsseldorf: SIEWER - Beitinger, Maibaum
      Nordhausen - Aue: ROHDE - Lechner, Schwengers
      Magdeburg - Freiburg: WILLENBORG - Pfeifer, Skorczyk
      Dassendorf - Dresden: KOSLOWSKI - Burda, Haslberger
      Kaiserslautern - Mainz: WINKMANN - Blos, Zielsdorf
      SC Verl - Augsburg: AARNINK - Bergmann, Martenstein
      Aachen - Leverkusen: JABLONSKI - E. Müller, Riehl
      Drochtersen - Schalke 04: GÜNSCH - Foltyn, Rafalski
      Viktoria Berlin - Bielefeld: SATHER - Weickenmeier, H. Müller
      SSV Ulm - Heidenheim: GERACH - Hanslbauer, Schultes
      Baunatal - Bochum: WASCHITZKI - Schüller, Pelgrim
      Würzburg - Hoffenheim: OSMERS - Kleve, Bokop
      Delmenhorst - Bremen: JÖLLENBECK - Thielert, Lossius
      Lübeck - St. Pauli: HEFT - Jolk, Paltchikov
      Oberneuland - Darmstadt: WINTER - Gittelmann, Zorn
      Rödinghausen - Paderborn: THOMSEN - Pickel, Gasteier
      Halberstadt - Union Berlin: DANKERT - Häcker, Sinn
      Salmrohr - Kiel: REICHEL - Osmanagic, N. Kimmeyer
      Saarbrücken - Regensburg: P. MÜLLER - Schaal, Schiffner
      Osnabrück - Leipzig: S. STEGEMANN - Bandurski, M. Stegemann
      Eichstätt - Hertha BSC: KAMPKA - Kempter, Kempkes
      Mannheim - Frankfurt: CORTUS - Badstübner, Dietz
      Chemnitz - Hamburger SV: BRYCH - Borsch, Lupp
      Duisburg - Fürth: ALT - Hüwe, Exner
      Wiesbaden - Köln: DINGERT - Christ, Endriß
      Karlsruhe - Hannover: SCHMIDT - Schütz, Ostheimer
      Rostock - Stuttgart: SIEBERT - Seidel, Neitzel
      Halle - Wolfsburg: SCHLAGER - Kessel, Lount
      Cottbus - München: PETERSEN - Unger, Wessel

      Löschen
    2. Tipps

      Uerdingen – Dortmund: Kampka – Kleve, Sinn
      Sandhausen – Gladbach: S. Stegemann – Pickel, Unger
      Ingolstadt – Nürnberg: Petersen – Wessel, Pelgrim
      Kaiserslautern – Mainz: Hartmann – Leicher, Schüller
      Aachen – Leverkusen: Alt – Rafalski, Kimmeyer
      Dassendorf – Dresden: Siewer – M. Stegemann, Maibaum
      Villingen – Düsseldorf: Günsch – Brütting, Martenstein
      Drochtersen – Schalke: Bacher – Fritsch, Huber
      Verl – Augsburg: Thomsen – Braun, Jolk
      Viktoria Berlin – Bielefeld: Heft – Bokop, Kohn
      Nordhausen – Aue: P. Müller – Schultes, Bergmann
      Magdeburg – Freiburg: Ittrich – Thielert, Schaal
      Würzburg – Hoffenheim: Gerach – Weickenmeier, Klein
      Baunatal – Bochum: Aarnink – E. Müller, Steffens
      Ulm – Heidenheim: Pfeifer – Schwengers, Riehl
      Delmenhorst – Bremen: Waschitzki – Exner, Hüwe
      Salmrohr – Kiel: Jöllenbeck – Zorn, Skorczyk
      Halberstadt – Union Berlin: Winter – Haslberger, Gschwendtner
      Rödinghausen – Paderborn: Kempkes – Kessel, Ostheimer
      Mannheim – Frankfurt: Winkmann – Bandurski, Blos
      Oberneuland – Darmstadt: Kempter – Gasteier, Schütz
      Saarbrücken – Regensburg: Koslowski – Burda, H. Müller
      Lübeck – ST.Pauli: Reichel – Osmanagic, Endriß
      Eichstätt – Hertha Berlin: Sather – Lossius, Zielsdorf
      Osnabrück – Leipzig: Cortus – Stein, Gittelmann
      Chemnitz – HSV: Jablonski – Henschel, Lupp
      Duisburg – Fürth: Schröder – Neitzel, Foltyn
      Wiesbaden – Köln: Dankert – Häcker, Seidel
      Halle – Wolfsburg: Brych – Achmüller, Beitinger
      Karlsruhe – Hannover: Schmidt – Borsch, Schiffner
      Rostock – Stuttgart: Badstübner – Hanslbauer, Potemkin
      Cottbus – München: Rohde – Lechner, Paltchikov

      Löschen
    3. Meine Tipps

      Uerdingen – Dortmund: Dankert – Häcker, Leicher
      Sandhausen – Gladbach: Schlager – Kleve, Sinn
      Ingolstadt – Nürnberg: Willenborg - Henschel, Schaal
      Kaiserslautern – Mainz: Brych – Dietz, Beitinger
      Aachen – Leverkusen: Gerach – Weickenmeier, Klein
      Dassendorf – Dresden: Badstübner – Hanslbauer, Potemkin
      Villingen – Düsseldorf: Kempkes – Kessel, Börner
      Drochtersen – Schalke: Reichel – Osmanagic, Endriß
      Verl – Augsburg: Sather – Lossius, Zielsdorf
      Viktoria Berlin – Bielefeld: Winter – Haslberger, Ostheimer
      Nordhausen – Aue: Waschitzki – Exner, Hüwe
      Magdeburg – Freiburg: Rohde – Lechner, Paltchikov
      Würzburg – Hoffenheim: Jablonski – Borsch, Lupp
      Baunatal – Bochum: P. Müller – Schultes, Bergmann
      Ulm – Heidenheim: Bacher – Fritsch, Huber
      Delmenhorst – Bremen: Siewer – M. Stegemann, Maibaum
      Salmrohr – Kiel: Alt – Rafalski, Kimmeyer
      Halberstadt – Union Berlin: Aarnink – E. Müller, Steffens
      Rödinghausen – Paderborn: Günsch – Brütting, Martenstein
      Mannheim – Frankfurt: Dingert – Christ, Pelgrim
      Oberneuland – Darmstadt: Jöllenbeck – Zorn, Skorczyk
      Saarbrücken – Regensburg: Heft – Bokop, Kohn
      Lübeck – ST.Pauli: Koslowski – Burda, H. Müller
      Eichstätt – Hertha Berlin: Pfeifer – Schwengers, Riehl
      Osnabrück – Leipzig: Zwayer – Schiffner, Achmüller
      Chemnitz – HSV: Petersen – Wessel, Gorniak
      Duisburg – Fürth: Schmidt – Blos, Neitzel
      Wiesbaden – Köln: Ittrich – Thielert, Schüller
      Halle – Wolfsburg: Kempter – Gasteier, Schütz
      Karlsruhe – Hannover: Siebert – Seidel, Pickel
      Rostock – Stuttgart: Winkmann – Bandurski, Benen
      Cottbus – München: Thomsen – Braun, Jolk

      Löschen
  19. https://www.kicker.de/754874/artikel/dfb-raeumt-fehler-ein_warum-kimmich-nur-gelb-sah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht was sich der DFB oder Drees bei solchen Erklärungen denken. Nach Ansicht dieser Videobilder ist Schröder tatsächlich zu der Einschätzung gekommen, dass Gelb ausreichend ist. Und diesbezüglich stellt Drees sogar noch fest, dass dieses Ergebnis nicht so dramatisch ist.

      Also langsam steigt mein Unverständnis ins Unermessliche! Es wirkt so als würde Drees mit den Schultern zucken und sagen, dass doch eigentlich alles in Ordnung ist.

      Löschen
    2. Also die Aussage von Drees fällt gegenüber seinen letzten klaren Benennungen von Fehlern wieder zurück.Vielleicht gab es da Ärger. So hilft es nicht weiter, zudem die Fehlentscheidung pro Bayern war und somit besonders kritisch gesehen wird.

      Löschen
    3. Also ich finde schon, dass der Fehler dort klar benannt wird. Die Relativierung von Drees bezieht sich meiner Ansicht nur darauf, dass es keine großen Auswirkungen auf das gesamte VAR-Thema hat oder haben sollte, weil es nur ein einzelnes menschliches Versagen war.
      Aber bezüglich der Bewertung der Szene und der Aufklärung des Ablaufes ist viel Klarheit vorhanden.

      Übrigens würde ich auch Siebert nicht von der Kritik ausnehmen. Auch er sollte wissen, dass er nicht auf Empfehlung des VAR eine Gelbe Karte zeigen sollte, ohne dass er die Szene sich selbst angeschaut hat.
      Wenn Schröder sagt "Das ist deutlich kein Rot, brauchst du dir nicht anschauen", kann Siebert laut VAR-Protokoll seine Entscheidung nicht von Nichts auf Gelb ändern. Und selbst wenn Schröder sagt "Klare Gelbe Karte", wäre das nicht zulässig.

      Löschen
    4. Aufgrund eines längeren Auslandsaufenthaltes bin ich hier aktuell nicht ganz so aktiv und habe die Szene auch noch nicht gesehen - daher frage ich jetzt mal.
      Die Situation war ja anscheinend mit einer klaren roten Karte zu bewerten. Schröder hat in der Situation dementsprechend komplett geschlafen, da er Siebert einen Review hätte empfehlen müssen. Aber was hat Siebert gemacht? Hat er direkt gelb gegeben, weil er die Szene aus dem Augenwinkel gesehen hat und Schröder hat ihn nicht widersprochen oder hat Siebert zuerst gar nicht reagiert und hat dann nach Schröders Intervention gelb gezeigt, obwohl er sich die Szene nicht angeguckt hat?

      Löschen
    5. Es schien so zu sein, das Siebert die Szene lediglich als Gerangel um den Ball interpretiert hat und nicht gesehen hat, dass Kimmich gezielt auf den Fuß tritt. Siebert funkt wohl auch kurz mit Schröder, wohl um zu sagen, dass er die Szene gesehen hat Siebert kann die Szene aber nicht richtig gesehen haben, da Gelb die vollkommen falsche Entscheidung ist Entweder gar keine Strafe oder,Rot. Da die Szene vor den Bänken im Seiten aus war, stellt sich auch die Frage Kampf um den Ball etc nicht.

      Löschen
    6. Und er hat Gelb auf jeden Fall erst nach der Kommunikation mit Schröder gezeigt.

      Löschen
    7. Danke, das klingt nach einem interessanten Ablauf

      Löschen
  20. Hat wer ne Ahnung ob die Nachhol LP schon absolviert wurde?

    AntwortenLöschen
  21. https://www.dfb.de/die-mannschaft/news-detail/video-assistent-darf-keine-entscheidung-treffen-205798/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fangen wir jetzt wieder bei Null an ? Seit jeher ist klar -und so wurde es allerorten (als erstem noch von H. Krug) kommuniziert-, dass Entscheidungen nur vom Mann auf dem Platz getroffen werden.....erst recht die ganz wichtigen !

      Ich möchte nicht hoffen, dass diese Verfahrensweise den Herren Schröder und Siebert auch noch s c h r i f t l i c h an die Hand gegeben werden muss.

      Löschen
  22. Pokal Freitag

    Uerdingen - Dortmund: S. Stegemann - Pickel, M. Stegemann - Lossius
    Sandhausen - Gladbach: Hartmann - Leicher, Dietz - Winter
    Ingolstadt - Nürnberg: Siebert - Burda, Lämmchen - Kempter

    AntwortenLöschen
  23. CL-Quali Dienstag

    Agdam - Nikosia: Siebert - Seidel, Koslowski - Petersen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. EL-Quali Donnerstag

      Dinamo Tiflis - Feyenoord Rotterdam: Stegemann - Achmüller, Gittelmann - Schröder
      Wolverhampton Wanderers - Pjunik Jerewan: Dankert - Häcker, Rohde - Ittrich

      Von den Dt. UEFA-Kat.-2-SR damit weiterhin Welz und Dingert ohne Einsatz. Bei Welz wohl gesundheitsbedingt, bei Dingert kein Grund dafür erkennbar.

      Löschen
  24. Pokal

    Comeback von Ittrich

    Uerdingen – Dortmund: S. Stegemann – Pickel, M. Stegemann - Lossius
    Sandhausen – Gladbach: Hartmann – Leicher, Dietz - Winter
    Ingolstadt – Nürnberg: Siebert – Burda, Lämmchen - Kempter
    Kaiserslautern – Mainz: Zwayer – Achmüller, Beitinger - Alt
    Aachen – Leverkusen: Petersen – Sather, Wessel - Kessel
    Dassendorf – Dresden: Weickenmeier – Rafalski, Wlodarczak - Lämmchen
    Villingen – Düsseldorf: Heft – Benen, Kohn - Stein
    Drochtersen – Schalke: Bacher – Fritsch, Huber – Schwengers
    Verl – Augsburg: Jöllenbeck – Skorczyk, Kimmeyer - Thomsen
    Viktoria Berlin – Bielefeld: Bokop – Meermann, Oldhafer – Lechner
    Nordhausen – Aue: Günsch – Martenstein, H. Müller - Pfeifer
    Magdeburg – Freiburg: Osmers – Seidel, Unger - Hussein
    Würzburg – Hoffenheim: Winkmann – Bandurski, Blos - Winter
    Baunatal – Bochum: Haslberger – Ostheimer, Gschwendtner - Lossius
    Ulm – Heidenheim: Badstübner – Hanslbauer, Potemkin - Marx
    Delmenhorst – Bremen: Ittrich – Thielert, Exner - Paltchikov
    Salmrohr – Kiel: Siewer – Börner, Pelgrim - Kessel
    Halberstadt – Union Berlin: Reichel – Osmanagic, Endriß - Skorczyk
    Rödinghausen – Paderborn: Aarnink – Schüller, Steffens - Rafalski
    Mannheim – Frankfurt: Brych – Borsch, Lupp - Alt
    Oberneuland – Darmstadt: P. Müller – Schultes, Bergmann - Schwengers
    Saarbrücken – Regensburg: Waschitzki – M. Stegemann, Hüwe - Weickenmeier
    Lübeck – ST.Pauli: Willenborg – Kleve, Riehl - Hussein
    Eichstätt – Hertha Berlin: Gerach – Klein, Gasteier - Blos
    Osnabrück – Leipzig: Stieler – Gittelmann, Foltyn - Thomsen
    Chemnitz – HSV: Kampka – Schaal, Schütz – Hanslbauer
    Duisburg – Fürth: Dingert – Christ, Kempkes – Pfeifer
    Wiesbaden – Köln: Schröder – Neitzel, Braun - Schlager
    Halle – Wolfsburg: Schmidt – Günsch, Zorn – Potemkin
    Karlsruhe – Hannover: Cortus – Stein, Dietz – Kempter
    Rostock – Stuttgart: Jablonski – Henschel, Burda - Paltchikov
    Cottbus – München: Dankert – Häcker, Rohde - Lechner

    AntwortenLöschen
  25. Ich finde es gut, dass Patrick Ittrich wieder dabei ist. Er ist ein sehr guter Schiedsrichter. Dr. Felix Brych pfeift unsere SGE in Mannheim :)

    AntwortenLöschen
  26. Hat schon jemand Informationen über die Ergebnisse der Nachholprüfung der DFB-Schiedsrichter vom heutigen Tage?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Insider mehr hier?

      Löschen
    2. Laut Bild sind Aytekin, Gräfe und Steinhaus weiter verletzt. Nächster Prüfungstermin ist der 29.08..
      Der Rest hat die Nachprüfung bestanden

      Löschen