30. April 2015

31. Spieltag: Topspiel für Dingert, Abstiegskampf mit Gräfe

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 31. Spieltags:
Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller
02.05.2015
15:30
FC Schalke 04 -                     VfB Stuttgart
Felix Zwayer, Marco Achmüller, Marcel Pelgrim, Florian Meyer
02.05.2015
15:30
VfL Wolfsburg -              Hannover 96
Dr. Felix Brych, Mark Borsch, Stefan Lupp, Christian Bandurski
02.05.2015
15:30
FC Augsburg -                        1. FC Köln
Marco Fritz, Martin Petersen, Dominik Schaal, Christian Gittelmann
02.05.2015
15:30
1899 Hoffenheim -          Borussia Dortmund
Dr. Jochen Drees, Guido Kleve, Rafael Foltyn, Tobias Welz
02.05.2015
15:30
SC Freiburg -                           SC Paderborn
Manuel Gräfe, Christian Dietz, Jan Seidel, Michael Weiner
02.05.2015
15:30
SV Werder Bremen -         Eintracht Frankfurt
Robert Hartmann, Benjamin Cortus, Eduard Beitinger, Dr. Robert Kampka
  02.05.2015
18:30
Bayer Leverkusen -                  FC Bayern München
Christian Dingert, Tobias Christ, Arne Aarnink, Christoph Bornhorst
02.05.2015
15:30
FSV Mainz 05 -          Hamburger SV
Peter Sippel, Christian Leicher, Markus Schüller, Frank Willenborg
  02.05.2015
17:30
Hertha BSC -                  Borussia Mönchengladbach
Thorsten Kinhöfer, Christian Fischer, Frederick Assmuth, Patrick Ittrich

 Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter:
SV Darmstadt 98 - 1. FC Kaiserslautern: Wolfgang Stark, Mike Pickel, Lothar Ostheimer, Thorsten Schriever
SpVgg Greuther Fürth - Fortuna Düsseldorf: Knut Kircher, Thorsten Schiffner, Patrick Alt, Christof Günsch
VfR Aalen - VfL Bochum: Bastian Dankert, Markus Häcker, Johannes Huber, Jonas Weickenmeier
SV Sandhausen - 1. FC Heidenheim: Deniz Aytekin, Stefan Treiber, Thomas Färber, Torsten Bauer
Erzgebirge Aue - Karlsruher SC: Guido Winkmann, Florian Steuer, Arno Blos, Lasse Koslowski
FC Ingolstadt - 1. FC Nürnberg: Markus Schmidt, Wolfgang Walz, Kai Voss, Daniel Schlager
Arminia Bielefeld - Holstein Kiel: Sascha Stegemann, Andreas Steffens, Markus Wollenweber
Stuttgarter Kickers - Dynamo Dresden: Tobias Stieler, Nicolas Winter, Patrick Kessel
MSV Duisburg - Preußen Münster: Daniel Siebert, Robert Wessel, Lars Albert

Kommentare:

  1. Meine Einschätzungen
    Zwayer: Fehlender Strafstoß für Schalke kurz vor Schluss, sonst gut, 7.9
    Brych: Der Fallrückzieher war noch in Ordnung, gute Partie, 8.4
    Fritz: Gute Leistung, 8.4
    Drees: Mitschuld beim Abseitstor (Frage aktiv-passiv), 8.2
    Gräfe: Gute Leistung, 8.4
    Hartmann: Überzeugender Auftritt, 8.4-8.5
    Dingert: Ordentlich, kleinere Fehler, 8.3-8.4
    Sippel: Bis zur Schlussphase eine starke Leistung, Stürmerfoul vor dem 1:2 übersehen, die Notbremsen-Entscheidung war sehr hart, da weder das Foul noch die eindeutige Torchance ganz klar sind, mMn aber auch kein klarer Fehler, 8.2
    Kinhöfer: Einwandfrei, 8.4-8.5

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine ganz kurz:
      Zwayer: 7.9
      Dr. Brych: 8.4
      Fritz: 8.4
      Dr. Drees: 8.4
      Gräfe: 8.4-8.5
      Hartmann: 8.4-8.5
      Dingert: 8.3
      Sippel: 8.2-8.3
      Kinhöfer: 8.4-8.5

      Cortus übrigens mit dem Junioren-Pokalfinale. Aufgrund seiner starken Leistungen, so die Schiedsrichterkommission. Ein weiteres Indiz für seinen mögl. Aufstieg?

      Löschen
    2. Ja, letztes Jahr hatte ja Stegemann das Spiel. Für mich ist Cortus im Moment der Top-Favorit auf den Aufstieg.

      Löschen
    3. Cortus hätte es leistungsmäßig auch wirklich verdient. Laut kicker hat er in den 9 Zweitliga-Spielen der aktuellen Saison einen Durchschnitt von 2,56. Bis auf zweimal Note 4 waren alles andere Zweien und eine 1,5.
      Die meisten Schiedsrichter haben einen Durchschnitt von 3,??. Davon ist Cortus weit entfernt.

      Löschen
    4. Gespann für das DFB-Juniorenpokalfinale: Cortus - Schlager - Huber - Beitinger

      Ich weiß, ich wiederhole mich, aber an dieser Stelle sei mir nochmals meine persönliche Liste mit Namen für einen Aufstieg gestattet. Philipp + andere, ich denke, es wird zum Ende der Saison auch eine Diskussion über mögliche Auf- u. Absteiger geben, ich weiß aber nicht, wann der DFB schließlich die Namen öffentlich macht.

      Cortus
      Ittrich (mMn ebenfalls verdient)
      Osmers
      Dr. Kampka

      Ich bin noch ziemlich unsicher ob der Namen Kempter und evtl. Willenborg (vielleicht Petersen od. etwas überraschenderweise - aber auch zusätzlich noch aus Regionalgründen - Bandurski und Rohde).

      Ich kann auch nur schwer abschätzen, wie viele schlussendlich zum Sommer oder auch erst zum Winter oder nächste Saison aufsteigen; dies hängt schließlich davon ab, ob es neben den Karriereenden von Kinhöfer und Gagelmann, dann Meyer (Kircher, Weiner - Sippel, Perl, Stark folgen danach auch noch!), einen leistungsmäßigen Absteiger gibt oder bislang unvorhergesehen eine Verletzung auftritt oder ein anderer - aus welchen Gründen auch immer - vorzeitig aufhört.

      Zu den Assistenten kann ich nichts Konkretes sagen, außer dem Ausscheiden der Aufsteiger und Walz/Voss könnte es auch 1-2 Absteiger geben (leist.mäß. eigtl. Henschel/Assmuth?). Wer dafür aber nachrückt? Hängt natürlich auch von den SR-Aufsteigern ab, mögl. Schlager/Huber/Mix, Skorczyk/Schröder/Heft/Wijnen/Dittrich, Storks/Kempkes/Siewer, Steinberg/Münch/Reichel/Göpferich

      Löschen
    5. Die naheliegendste Variante wäre für mich, dass Cortus und Osmers für Kinhöfer und Gagelmann auf die Liste kommen und der Rest so bleibt. Dann haben die anderen Kandidaten noch ein weiteres Jahr sich zu beweisen. Auch der Regionalproporz wäre einigermaßen gewahrt, wenn man Stegemann schon als Vorgriff für Kinhöfer und Cortus als Vorgriff für die alternden Bayern betrachtet.

      Zu den anderen Namen: Ittrich wäre verdient, da stimme ich zu. Die Frage ist, ob sein Alter eher für ihn spricht (man kann nicht mehr abwarten) oder gegen ihn (keine FIFA-Perspektive - allerdings dort auch aktuell kein Bedarf).
      Kampka scheint leistungsmäßig keine gute Saison erwischt zu haben, ansetzungsmäßig hingegen schon. Ich würde ihn vorerst in der 2. Liga lassen.
      Kempter ist eine gute Option, aber nicht zwingend - wie auch schon in den letzten Jahren.
      Für Willenborg gilt das gleiche wie für Ittrich, ich sehe die beiden fast auf dem selben Niveau.
      Petersen, Bandurski, Rohde gehören alle nicht zu den Favoriten, aber unmöglich oder unverdient erscheint mir ein Aufstieg bei keinem von ihnen.
      Aber nochmal, meine Vermutung ist, dass es im Sommer nur zwei Wechsel gibt.

      Bei den Assistenten ist es natürlich noch schwerer zu prognostizieren. Absteiger erwarte ich eigentlich nicht, Henschel als FIFA-SRA kann ich mir gar nicht vorstellen. Gute Chancen für einen Aufstieg könnte Ostheimer haben, er hat viel Zweitliga-Erfahrung und könnte Cortus begleiten bzw. dann auch Hartmann. Cortus' Assistenten selbst haben ja eher wenig Erfahrung. Steinberg könnte für Schmidt hochkommen, der 2 Neue braucht. Fischer/Assmuth könnten ja zu Stegemann gehen und Jablonski/Gorniak zu einem Nord-Aufsteiger.

      Löschen
    6. Könnte mir sehr gut vorstellen, dass Gagelmann und Kinhöfer sogar durch ein Trio ersetzt werden (ihre Einsätze addiert sind immerhin in diesem Jahr schon 26). Da im ersten BL-Jahr ja quasi seit dem Sommer 2009 (damals Zwayer, Fritz) die Neulinge immer max. 8 Einsätze hatten, würden genügend Einsätze für drei Einsteiger übrigbleiben. Und vorausgesetzt, beide (Gagelmann und Kinhöfer) leiten je min. noch ein BL-Spiel in dieser Saison, reicht die Differenz dann auch noch für eine höhere Anzahl bei Stegemann, die Einsatzzahl aller anderen SR in diesem Modell etwa konstant bleiben lassend.
      Dafür spricht m. E. n. zudem, dass ja auch in den beiden Folgejahren noch eine große Zahl SR ersetzt werden muss, noch einen mehr früher schon ranzulassen, also auch aus dieser Perspektive nicht nachteilig sein kann.
      Würde - diese These vorausgesetzt - tippen: Cortus, Osmers + 1 aus dem Pool: Dr. Kampka - stärkstes Bauchgefühl, auch wenn schwächere Saison derzeit / Kempter - gefühlt aber erst später, der ist mit 100 BL2-Einsätzen schließlich immer noch keine 30 Jahre alt ;-) / Dr. Thomsen - vom Gefühl her der mit den stärksten "Außenseiterchancen", dürfte regional Bandurski etwas "verdrängt" haben.

      Löschen
  2. Allem soweit Zustimmung, nur für Zwayer meines Dafürhaltens nach 8,3 - 8,4 - auch wenn er damit "Glück" hat, weil über das letztendliche Spielergebnis der "wichtige(!) Fehler" meiner Ansicht nach nicht mehr gegeben ist.

    AntwortenLöschen
  3. Für mich stellt sich bei Zwayer die Frage, ob er die Möglichkeit hatte, den ausgefahrenen Arm zu erkennen. Es war ein enger Zweikampf und Zwayer sah die beiden Rücken und konnte meiner Meinung nach den ausgefahrenen Arm nicht erkennen.
    Dass es Strafstoß hätte geben müssen steht außer Frage, aber aus Zwayers Position konnte er sich nicht zu 100% sicher sein.

    AntwortenLöschen