23. April 2015

30. Spieltag: Derbys für Stark und Aytekin, Spitzenspiel für Dankert + DFB-Pokal

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 30. Spieltags:
Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller
24.04.2015
20:30
1. FSV Mainz 04 -                   FC Schalke 04
Robert Hartmann, Benjamin Cortus, Eduard Beitinger, Wolfgang Walz
25.04.2015
15:30
Hannover 96 -                        TSG Hoffenheim
Günter Perl, Thomas Stein, Michael Emmer, Sascha Stegemann
25.04.2015
15:30
Borussia Dortmund -     Eintracht Frankfurt
Michael Weiner, Norbert Grudzinski, Holger Henschel, Christian Gittelmann
25.04.2015
15:30
VfB Stuttgart -                         SC Freiburg
Wolfgang Stark, Guido Kleve, Harm Osmers, Christian Dingert
25.04.2015
15:30
1. FC Köln -                          Bayer 04 LeverkusenDeniz Aytekin, Benjamin Brand, Marco Achmüller, Tobias Stieler
25.04.2015
15:30
Hamburger SV -                       FC Augsburg
Tobias Welz, Rafael Foltyn, Martin Thomsen, Kai Voss
  25.04.2015
18:30
FC Bayern München -          Hertha BSCGuido Winkmann, Christian Bandurski, Arno Blos, Jochen Drees
26.04.2015
15:30
SC Paderborn -                       SV Werder Bremen
Florian Meyer, Frank Willenborg, Christoph Bornhorst, Tobias Christ
26.04.2015
17:30
Borussia Mönchengladbach -    VfL WolfsburgBastian Dankert, Markus Häcker, Rene Rohde, Thorsten Schiffner

 Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter:
VfL Bochum - 1. FC Kaiserslautern: Peter Gagelmann, Sven Jablonski, Thomas Gorniak, Frederick Assmuth
FSV Frankfurt - VfR Aalen: Peter Sippel, Christian Leicher, Markus Schüller, Florian Badstübner
Energie Cottbus - Stuttgarter Kickers: Felix Zwayer, Sebastian Schmickartz, Philipp Kutscher
Dynamo Dresden - MSV Duisburg: Markus Schmidt, Johann Pfeifer, Henrik Bramlage
Kickers Offenbach - 1.FC Saarbrücken: Marco Fritz, Marco Zauner, Daniel Leyhr
BSV Hürtürkel - Hertha Zehlendorf: Daniel Siebert, Helmut Husmann, Tom Channir

DFB-Pokal-Halbfinale:
Bayern München - Borussia Dortmund: Peter Gagelmann, Sven Jablonski, Thomas Gorniak, Daniel Siebert
Arminia Bielefeld - VfL Wolfsburg: Tobias Welz, Rafael Foltyn, Martin Thomsen, Peter Sippel
 

Kommentare:

  1. dazu noch Siebert in der OL NO-Nord (26.04.) bei Hürtürkel - Hertha 03 und auch mit seinen ersten internationalen Einsätzen bei U19-Quali in Georgien (mit Seidel als Ass.) Portugal-Türkei (29.05.) und Portugal-Spanien (03.06.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merkwürdig, Fünftliga-Einsätze sind ja äußerst selten für die Bundesliga-Schiris, und das Spiel ist noch nicht mal tabellenmäßig besonders relevant.

      Löschen
    2. Die Ansetzung steht schon seit über 14 Tagen auf fussball.de, kann ja alle möglichen Gründe haben

      Löschen
    3. Beobachter in Georgien sind de Bleeckere und Kommitee-Mitglied Levnikov - geht gut los für Siebert.

      Löschen
  2. Pokal-Tipps
    BAY-DOR: Gagelmann, Jablonski, Gorniak, Siebert
    BIE-WOL: Winkmann, Bandurski, Blos, Drees

    Für das erste Halbfinale gibt es keine richtig überzeugende Lösung, deshalb habe ich mich jetzt für ein "Abschiedsgeschenk" entschieden.
    Im zweiten gibt es viele Möglichkeiten, ich finde, Winkmann hätte es verdient.

    AntwortenLöschen
  3. Gräfe für das erste Spiel wohl neben Gagelmann noch heiss im Focus, Weiner (mein Geheimtipp) damit wohl raus.
    Winkmann bei Bielefeld - WOB wäre - da teile ich Deine Ansicht - tatsächlich eine würdige "Prämie" für seine Saisonleistung.
    Darf man ihn evtl. sogar als "Geheimtipp" für ein Finale BAY-WOB sehen?

    AntwortenLöschen
  4. Gagelmann ist für mich eher eine "Fehlansetzung". In meinen Augen ist seine Saison eher bescheiden und leider hat er das auch in manchem Topspiel gezeigt. Wir werden sehen..

    Wenn Dortmund weiterkommt, wird das Finale, denke ich, zu 99% an Brych gehen.
    Wenn Bayern und Wolfsburg weiterkommen, dürfte es vielleicht an Kircher gehen (wie bei Meyer ein 2. Finale als Karrierebelohnung?)....Winkmann hätte es sich auch verdient, ist aber vielleicht eine Nummer zu groß.

    AntwortenLöschen
  5. Bzgl. Winkmann würde ich vor allem denken, dass der Name Dr. Drees argumentativ immer vor ihm steht (lebensälter und ebenso starke Saisonleistungen).

    AntwortenLöschen
  6. Und zu der Gagelmann-Ansetzung: ihm sei gewünscht, dass er nochmal zu großer Form aufläuft, vom Gefühl her würde ich meinen, für ihn das Spiel zum falschen Zeitpunkt. Aber schöne Geste im Bezug auf seine Karriere.

    AntwortenLöschen
  7. Wer hätte es denn statt Gagelmann machen sollen?
    Gräfe hatte Dortmund erst vor kurzem, Kircher hat das letzte Duell der beiden entscheidend beeinflusst, Meyer würde vom BVB nach dem Pokalfinale nicht akzeptiert werden, Zwayer hatte ein problematisches Viertelfinale. Und alle anderen haben wenig oder keine Topspiel-Erfahrung. Ich halte Gagelmann auch nicht für optimal, auch weil er seit über einem Monat keine Bundesliga mehr hatte, aber ich sehe auch wenig Alternativen.
    DOR-WOL sollte Brych sicher sein, DOR-BIE könnte auch für Perl oder Sippel sein, dann könnte man Brych (wie Clattenburg) für ein größeres Endspiel aufsparen.
    BAY-WOL ist schwierig, wiederum wegen der fehlenden Topspiel-Erfahrung. Bei seinem momentanten Lauf erscheint mir Zwayer trotz seines Alters gut möglich. Ein zweites Endspiel für Kircher (oder sogar Kinhöfer?) wäre aber auch denkbar.
    BAY-BIE gibt mehr Spielraum, Drees wäre dort ein heißer Kandidat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwayer als Final-SR ist ausgeschlossen, am Finaltag 30.5. beginnt die U20-WM in Neuseeland, für die er bekanntlich nominiert ist.

      Löschen
    2. Bzgl. Bayern - BVB: ja, nachdem Weiner an diesem Spieltag den BVB hatte, Gräfe am 11.4. ebenso, focussierte sich alles auf Gagelmann, im Bezug auf Meyer, Kircher und Zwayer gehe ich in der Argumentation vollkommen d'accord (hätte mir ggf. noch Welz vorstellen können).
      Sollte Bayern das Finale erreichen, sehe ich Dr. Drees für beide mögl. Gegner als Favorit, auch die Partie BAY-WOB sollte ihm zuzutrauen sein, zumal es ja neben dem Titel für keine der beiden Mannschaften mehr eine Brisanz bzgl. der Europapokal-Qualifikation geben wird.
      Eine Wiederholungsansetzung erneut (Kircher, Kinhöfer) im Finale: daran mag ich weniger glauben, zumal Meyer ja über Jahre hinweg doch eine exponiertere Rolle im SR-Wesen spielte als beide vorgenannten, zumindest international.

      Löschen
  8. Meine Bewertungen:
    Hartmann: Guter Auftritt, 8.4
    Perl: Elfmetersituationen richtig beurteilt, ansonsten kleinere Fehler, 8.4
    Weiner: Handelfmeter korrekt, fehlender Strafstoß für Aubameyang (dass es Abseits war, macht es nicht besser) und auch für Valdez kurz vor Schluss. 7,7
    Stark: Wichtige Entscheidungen richtig, gute Spielkontrolle, allerdings auch einige Fehler in der Zweikampfbewertung, 8.4-8.5
    Aytekin: Elfmeter gerade noch OK, Stürmerfoul bei Bellarabis Alleingang falsch, Kartenverteilung nicht ganz optimal, gute Kontrolle, 8.2-8.3
    Welz: Kein Elfmeter für Esswein richtig, sonst nur Kleinigkeiten 8.3-8.4
    Winkmann: gut, kaum gefordert, 8.4
    Dankert: gute, fehlerfreie Leistung, 8.4-8.5

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meyer: Falsches Stürmerfoul vor dem möglichen 0:1, GelbRot sehr hart, da nur minimaler Kontakt, 8.1-8.2

      Löschen
    2. Bei Perl habe ich die Tätlichkeit von Marcelo übersehen, deshalb korrigiere ich auf 8,2.

      Löschen
  9. Hartmann: Guter Auftritt, aber zu Beginn zwingend gelb unterlassen. Deswegen nur 8.2-8.3
    Perl: Elfmetersituationen richtig beurteilt, aber eine klare Tätlichkeit kurz vor Ende von Marcelo übersehen. 8.1
    Weiner: Handelfmeter korrekt, fehlender Strafstoß für Aubameyang für mich nicht zwingend! 8.3
    Stark: Die wichtigen Entscheidungen haben gestimmt, kamen aber jeweils extrem verzögert. Wirkte nicht souverän. 8.3-8.4
    Aytekin: Elfmeter vertretbar und insgesamt alles im Rahmen des Ermessens, 8.3-8.4
    Welz: In einem sehr intensiven Spiel immer die Ruhe bewahrt und alle wichtigen Dinge passten. Ein bis zwei Zweikämpfe falsch beurteilt, 8.5
    Winkmann: gut, aber kaum gefordert, 8.4
    Dankert: insgesamt ok, aber teilweise nicht wirklich souverän. Und in der 2.Hz das Freistoßspray offensichtlich vergessen! 8.3
    Meyer: keine klare Linie und zu unrecht ein Tor von Bremen aberkannt. 8.2

    AntwortenLöschen
  10. Hartmann: 8.3-8.4
    Perl: max. 7.9
    Weiner: 8,1 (nicht spielentscheidend)
    Stark: 8.4
    Aytekin: 8.2-8.3
    Welz: 8.4
    Winkmann: 8.4
    Meyer: max. 7.9 (wenn spielentscheidend)

    AntwortenLöschen
  11. Tipps
    SCH-STU: Zwayer, Achmüller, Pelgrim
    WOL-HAN: Brych, Borsch, Lupp
    AUG-KÖL: Schmidt, Walz, Voss
    HOF-DOR: Drees, Osmers, Gittelmann
    BRE-FRA: Gräfe, Kleve, Sinn
    FRE-PAD: Kircher, Cortus, Schaal
    LEV-BAY: Dingert, Christ, Aarnink
    MAI-HSV: Sippel, Leicher, Schüller
    HER-GLA: Gagelmann, Jablonski, Gorniak

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tipps:
      S04-VfB: Dr. Brych, Borsch, Lupp
      WOB-H96: Dr. Drees, Pickel, Gittelmann
      FCA-KÖL: Schmidt, Walz, Voss
      HOF-BVB: Zwayer, Kleve, Pelgrim
      SVW-FRA: Siebert, Osmers, Seidel
      SCF-SCP: Gräfe, Ittrich, Sinn
      B04-FCB: Dingert, Christ, Aarnink
      FSV-HSV: Kinhöfer, Fischer, Assmuth
      HER-BMG: Gagelmann, Jablonski, Gorniak

      Löschen
  12. Und da hat Peter Gagelmann leider einen dicken Bock geschossen. (Mal wieder).
    Klaren Handelfmeter für Bayern verweigert.

    AntwortenLöschen
  13. Klarer Elfer - wer das übersehen hat ist noch zu klären... Winkel war für alle ungünstig glaub ich! Nichtsdestotrotz hab ich mal gelernt, dass einem sehr guten SR-Team kein Vergehen auf dem Spielfeld entgehen darf... Zitat M.A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja - fürs Spiel war es egal... Wär ein Abstoß geworden ;)

      Löschen
  14. Nach dem Elferschiessen schwierig, dabei den Begriff "spielentscheidend" zu gebrauchen ;-)
    Tat mir in dem Fall einfach unglaublich Leid für Gagelmann und Gespann, denn im Bezug auf die gesamte Spielleitung gesehen fand ich das Quartett eigentlich gut bis sehr gut angesiedelt (hab allerdings zur Verlängerung ausgeschaltet, zu spät). Hätte ihm nach diesem Saisonverlauf eigentlich eine Spitzenleistung gewünscht.
    Zeigt aber auch wieder, wie teuflisch gerade diese Handspielszenen sind. Nach zwei Zeitlupen war jedem alles klar, aber in Echtzeit, selbst bei gutem Stellungsspiel dazu... ich hätte für mich auch nicht die Hand ins Feuer legen können, mich da festzulegen, sind Nuancen in Positionierung und Szenenüberblick.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich genauso. Gagelmann hat aus meiner Sicht gestern einen starken Auftritt hingelegt, mit eben diesem einen großen Fehler.
      Auch in der Verlängerung blieb er ohne Fehler. Langeraks Einsteigen gegen Lewandowski war für mich nicht zwingend ein Strafstoß.
      Ich kanns mir auch nur so erklären, dass Gagelmann im entscheidenen Moment die Sicht versperrt war. Assistent Jablonski sah nur Schmelzers Rücken und konnte somit das Handspiel nicht erkennen.

      Löschen
  15. Laut DFB-SR-Zeitung hätte Langerak/Lewandowski Strafstoß geben sollen.
    Das Handspiel von Schmelzer natürlich auch.

    AntwortenLöschen