7. Februar 2013

21. Spieltag: DFB setzt auf Erfahrung

Für die vier von den Vereinen her interessantesten Spiele hat der DFB mit Manuel Gräfe, Knut Kircher, Günter Perl und Peter Gagelmann sehr erfahrene Schiedsrichter berufen. Dagegen haben Daniel Siebert, Guido Winkmann und Tobias Stieler als ihr erstes Bundesliga-Spiel 2013 nominell einfache Spiele bekommen.
Bei den 4.Offiziellen findet man viele erfahrene Assistenten und zwei FIFA-SR. Erstaunlicherweise ist beim Topspiel mit Robert Kampka derjenige mit der wenigsten Erfahrung angesetzt.
Weiterhin auffällig: Christian Dietz assistiert jetzt das vierte Wochenende in Folge in der 1. Liga, nachdem er in der gesamten Hinrunde nur vier Spiele hatte.

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 21. Spieltags:

Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller
09.02.2013
15:30
Hannover 96 -
1899 Hoffenheim
Daniel Siebert, Norbert Grudzinski, Jan Seidel, Christian Fischer
09.02.2013
15:30
Borussia Dortmund -

Hamburger SV
Manuel Gräfe, Markus Häcker, Harm Osmers, Christoph Bornhorst
09.02.2013
15:30
Borussia Mönchengladbach -
Bayer Leverkusen
Knut Kircher, Christian Leicher, Stefan Lupp, Detlef Scheppe
  09.02.2013
15:30
SpVgg Greuther Fürth -
VfL Wolfsburg
Guido Winkmann, Christian Bandurski, Frederick Assmuth, Mike Pickel
09.02.2013
15:30
VfB Stuttgart -

Werder Bremen
Günter Perl, Georg Schalk, Michael Emmer, Tobias Welz
09.02.2013
15:30
Eintracht Frankfurt -
1. FC Nürnberg
Christian Dingert, Guido Kleve, Sascha Stegemann, Marco Fritz
09.02.2013
18:30
Bayern München -

Schalke 04
Peter Gagelmann, Holger Henschel, Sascha Thielert, Dr. Robert Kampka
10.02.2013
15:30
FC Augsburg -
FSV Mainz 05
Tobias Stieler, Wolfgang Walz, Markus Schüller, Frank Willenborg
10.02.2013
17:30
SC Freiburg -
Fortuna Düsseldorf
Dr. Jochen Drees, Jan Hendrik Salver, Christian Dietz, Christoph Bornhorst

Kommentare:

  1. Gräfe mit einer insgesamt sehr guten Leistung, gilt auch für den HSV. Rot gegen Lewandowski für mich in Ordnung, die gegen Bruma ist schon eher diskussionswürdig. Eine Notbremse im klassischen Sinne (Ball unter Kontrolle, klare Torchance, frei vorm Tor) war es ja nicht. Reus hat sich vorher den Ball zu weit und vom Tor weg vorgelegt, Bruma konnte dem quasi gar nicht mehr ausweichen. Kein klarer Fehler, aber Gelb hätte mir gereicht. Dasselbe gilt eigentlich für Diekmeier, leider hat er das überhaupt nicht als Foul erkannt. Wäre auch an der Grenze Gelb/Rot gewesen.
    Kircher und Lupp mit je einem spielbeeinflussenden Fehler; Leicher und Emmer mit sehr guten und wichtigen Entscheidungen. Dingert ebenso mit korrekten Entscheidungen, keine Elfmeter zu geben.

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand die RK für Bruma eigtl. bisher auch klar, deine Argumente machen aber auch Sinn. Bei Diekmeier ist es für mich eine 50-50-Situation, ob Foul oder nicht, wenn Foul, dann aber auch eher Rot. Auch die anderen fraglichen Szenen mMn zumindest nicht falsch beurteilt. Kehl hätte bei der Rudelbildung allerdings Gelb bekommen müssen. Bei den kleineren Entscheidungen nicht fehlerfrei, auch keine ganz klare Linie bei der Zweikampfbewertung, Kommunikation und Akzeptanz dafür sehr stark.
    Kircher/Lupp sehe ich auch so, bei Dingert war das für mich schon eher ein Handelfmeter. Ansonsen fand ich die Szene von Gomes in Hannover auch recht elfmeterwürdig.

    AntwortenLöschen
  3. Und Winkmann hätte Klaus eigentlich Rot geben müssen.

    AntwortenLöschen
  4. Heute durfte ich Dingert in Action erleben. Aus Stadionsicht war das für mich kein Handelfmeter (obwohl ich als Glubberer ihn lautstark gefordert habe^^), da aus der Distanz eher nicht von Absicht auszugehen war. Muss ich mir aber im TV nochmal anschauen. Ansonsten mit leichten Schwächen bei der Zweikampfbeurteilung (hüben wie drüben), außerdem hat mir eine Gelbe Karte gefehlt (relativ zu Beginn ein taktisches Foul eines Frankfurters, den er mit einer Ermahnung davonkommen ließ. Für mich eine Pflichtverwarnung). Daher 8.2, bzw., wenn es ein zwingender Handelfmeter war, 7.8.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile hab ich die Szene(n) gesehen: In der vierten Minute kann man schon Elfmeter für Aigner geben, muss man aber nicht. Schön war auch die Seitenansicht, bei der man keinerlei Berührung gesehen hat und man deshalb schön erkennen konnte, warum der SRA "Weiterspielen!" gesagt haben könnte und nicht "Elfmeter".
      Das Handspiel von Rode war aus meiner Sicht keine Absicht. Die Handbewegung beginnt schon vor dem Schuss und zielt gerade darauf ab, den Arm von "da oben", also der unnatürlichen Handhaltung, wegzubekommen, anzulegen und damit die Trefferfläche gerade zu verringern. Das kann man nicht als absichtliches Handspiel mit einem Elfmeter bestrafen. Deshalb würde ich Dingert 8,2 geben.


      --> Winkmann/Klaus: Das war für mich auch eine zwingende Rote Karte. Solche Grätschen von hinten sind tabu und riskieren eine Verletzung des Gegenspielers, weil man solche Grätschen einfach nicht kontrollieren kann. Deshalb ist das für mich auch zwingend Rot.

      --> Gräfe/Lewandowski: Hier bin ich der Meinung, dass Gräfe richtig entschieden hat. Dadurch, dass Lewandowski sich wegdreht, nicht mehr hinschaut (Hat er nicht sogar die Augen zu?) und trotzdem in dieser Intensität reingeht, riskiert er eine Verletzung des Gegners, also ist das eine Rote Karte. Kehl hätte aber auch noch Gelb bekommen müssen.
      Bruma war für mich ein Foul und hat sich aus taktischer Sicht natürlich wunderbar angeboten, um mit der Roten Karte wieder Gleichzahl herzustellen.

      --> Siebert/Gomes: Natürlich sind so Situationen, in denen der Torwart rauskommt, aber den Gegner statt den Ball "spielt", immer unschön und sehr schwer zu beurteilen (schönes Beispiel gabs da zu Saisonbeginn der 2. Liga bei einem Köln-Spiel - ich glaube am zweiten Spieltag gegen Sandhausen - wo der Schiri sogar noch hätte Rot ziehen müssen, als der Keeper Chong Tese erwischt hat, statt dem Ball.) Aber nichtsdestotrotz ist das ein Elfmeter, weil Gomes eben gerade nicht den Ball, dafür aber Diouf trifft.

      Über Kircher/Lupp gibts natürlich nichts zu diskutieren, das waren zwei Fehlentscheidungen. Das Abseits war knapp, aber der Elfer war doch relativ klar. Diese Fehlentscheidung kann ich mir nur durch Kießlings spektakuläres Fallen und seine generelle "schwalben-lastige" Art erklären.

      Löschen
    2. Einige schwierige Szenen.
      Kircher sollte dann eine 7.9 bekommen.
      Bei Winkmann bin ich mir nicht so sicher, es war auf jeden Fall eine klassische Schere von hinten, im Prinzip Rot. Die Intensität war mittelmäßig, dafür dass Winkmann sonst schnell mit Platzverweisen ist, verwundert es schon. Reicht es für 7.8/7.9?

      Sieberts Elfmeterszene ist ebenso kontrovers. Er haut Ya Konan schon um, das ist dann einfach ungestüm und hätte mit einem Elfmeter belohnt werden sollen. Aber so ein glasklarer wie bei Kircher war es sicher nicht. Diouf hätte auch gelb-rot kriegen können, er hatte da irgendwann in der Schlussphase noch ein mutiges Foul begangen.

      Das Handspiel in Dingerts Spiel reicht für mich nicht aus. Das ist die alte Diskussion, für mich geht die Hand nicht aktiv zum Ball, er zieht sie sogar eher weg. Nichtsdestotrotz vergrößert er natürlich schon seinen Körper. Weiß nicht, ob man Dingert dafür groß etwas abziehen kann, ansonsten passt 8.2 irgendwie ins Bild..

      Gagelmann souverän, Elfmeter richtig. Henschel leider erneut mit einem großen Fehler, mit Abseits hat er es leider nicht so..und das ist jetzt schon das 4. Abseitstor, was zu ungunsten des FC Schalke zugelassen wurde, alleine in dieser Saison.

      Löschen
  5. Stieler heute richtig gruselig. Zwar war "nur" Gelb gegen Diaz korret, aber er hat Elfmeter für Augsburg nicht gegeben, erhebliche Schwächen in der Zweikampfbeurteilung, die Rote Karte war mMn auch falsch (wenn auch nachvollziehbar. Aber zwei harte gelbwürdige Fouls einer Mannschaft ergeben halt nicht ein rotwürdiges), das Foul von Parker war für mich nur Rücksichtslos, also gelb, aber nicht übertriebene Härte. Also das war heute nix vom Tobias...

    Drees hat mir ganz gut gefallen. Evtl. kann man bei Krmas (72. Minute oder so) über einen Elfmeter nachdenken, aber wohl eher kein "Muss"-Elfer. Ebenso verhält es sich bei der Gelben Karte kurz vor Schluss. Das kann man evtl. als Notbremse auslegen (so jedenfalls mein Eindruck. Schade, dass es keine Wiederholung aus der Totalen gab), muss man aber nicht.
    Dietz mal wieder mit einer guten Leistung an der Linie. Das riecht doch schon nach einer Spezialisierung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noten werden schwierig diesen Spieltag...
      Gräfe: Neben den oben schon beschriebenen Szenen gab es ja auch noch eine Grätsche von Santana gegen Jansen im Strafraum (50.), wo der sky-Reporter zwar Ball gespielt meinte, ich habe das bisher aber noch nicht entdeckt...
      Außerdem kann man über die Aktion von Adler gegen Hummels nach dessen Lupfer (70.) diskutieren (Elfmeter?, Rot?).
      Ist halt immer die Frage, ob das für eine klare Fehlentscheidung reicht. Da wir jetzt einige solcher Szenen in dem Spiel haben, würde ich nicht so hoch mit der Note gehen. Etwas schlechteres als 8,0 wäre aber auch nicht angemessen, deshalb wäre ich bei 8,2 oder 8,3 als Kompromiss.
      Dingert: Bei dem Handspiel habt ihr mich überstimmt ;) Also dann 8,2.
      Perl: Die vom kicker erwähnt Handszene habe ich nicht gesehen. Auch 8,2?
      Siebert: eine Fehlentscheidung, sonst wohl auch nicht so toll, 7.8 oder 7.9
      Winkmann: Die Gelben Karten für Klaus und Sobiech waren sehr dunkel, ist aber immer schwer so was als klaren Fehler zu werten. Vielleicht dann 8,1?
      Kircher: glasklare 7,9
      Gagelmann: interessanterweise sah der kicker Schalke benachteiligt und du als Schalke-Fan nicht... Ich habe das Spiel nur bis zum 2:0 gesehen, (dann war es mir zu langweilig), also halte ich mich da raus
      Stieler: Der nicht gegebene Elfer für Augsburg ist schon mal ein klarer Fehler. Und die Rote für Parker sehe ich im Prinzip wie Hagi, da hat er (wohl auch wegen der Stimmung im Stadion) überreagiert. Allerdings regeltechnisch wohl kein Fehler. 7,8?
      Drees: würde ich 8,4 sagen

      Löschen
    2. Stieler war weit unter Bundesliganiveau, da muss ich leider Hagi zustimmen. Die rote Karte wurde heute vom DFB bestätigt, ich hätte sie aber nicht gegeben. Walz leider auch mit einem wichtigen Fehler. 7.8 ist hier angemessen, vielleicht sogar weniger.

      Gräfe würde ich schon auf mindestens 8.3 gehen, man muss ihm auch die Schwierigkeit des Spiels positiv anrechnen.
      Dingert 8.2.
      Perls Handspiel war definitiv keines, korrekte Entscheidung. 8.3 würde ich dann sagen.
      Bei Siebert kann man sich denke ich auf 7.9 einigen, ansonsten, was ich mitbekommen habe, war die Leistung im Großen und Ganzen ok.
      Zu Gagelmann muss man sagen, dass das ja quasi für jeden SR gilt. Faller der Bayern werden schneller geahndet, Ribery hat in der Anfangsphase aber auch zwei Freistöße nicht bekommen. Von daher sah ich das nicht so eng. 8.2 ist in Ordnung, hier und da war es nicht so toll im Mittelfeld.
      Bei Drees stimme ich der vorgeschlagenen 8.4 zu.

      Löschen
    3. Wenns noch nicht zu spät ist, geb ich auch mal meinen Senf dazu:
      Ich würde bei Stieler sogar unter 7.8 gehen, weil die Rote Karte mMn - und das sehe ich anders als der DFB - regeltechnisch nicht zu vertreten ist. Das war Rücksichtslos ("„Rücksichtslosigkeit“ liegt vor, wenn ein Spieler ohne jede Rücksicht auf die Gefahr oder die Folgen seines Einsteigens für seinen Gegner vorgeht „Rücksichtslose“ Fouls ziehen eine Verwarnung nach sich."), aber nicht "übermäßig hart" ("„Übermäßige Härte“ liegt vor, wenn ein Spieler übertrieben hart in einen Zweikampf geht und die Verletzung des Gegners in Kauf nimmt. „Übermäßige Härte“ zieht einen Feldverweis nach sich.")
      Klar war das Bein sehr hoch, allerdings übertrieben hart war das nicht. Und ein Inkauf-Nehmen der Verletzung des Gegners dürfte sich nicht vertreten lassen, wenn der Spieler den Gegner nicht kommen sieht. 7.8 halte ich also wegen der zwei spielentscheidenden Fehler für zu hoch, über 7.7 darf man da mMn keinesfalls gehen, tendenziell sogar noch niedriger.

      Perls Handspiel war auch definitiv keins, der Stuttgarter hat ja in eine andere Richtung geschaut, da kann man keine Absicht annehmen. Habe sogar schon überlegt, eine Beschwerdemail an den Kicker zu schicken.^^

      Bei Winkmann halte ich (persönliche Meinung!) die Gelbe Karte gegen Klaus, wie oben aufgeführt, für falsch, mMn war das zwingend Rot. Daher wäre ich bei 7.9.
      Siebert wäre ich wegen des Elfmeters auch bei 7.9, hab den Rest des Spieles aber nicht gesehen.
      Gagelmann kann ich nicht beurteilen, ebensowenig wie Gräfe.
      Bei Drees bin ich bei den vorgeschlagenen 8.4 auch dabei.

      Löschen
    4. Bei Stieler stimme ich eigentlich 7.7 zu. Na ja. Schwierig. Entscheidet ihr es.
      Dem Kicker habe ich schon mal geschrieben, dort wurde mir aber in ziemlich vermessenen Ton mitgeteilt, dass die Berichterstatter über die nötige Kompetenz zur Bewertung dieser Szenen verfügen..
      Und ja, Sieberts Leistung ist dann eine 7.9.

      Löschen
  6. Dann haben wir es ja wieder geschafft uns zu einigen :)
    Für den nächsten Spieltag gibt es wieder einige Möglichkeiten und vermutlich wieder mehr FIFA-Schiris. Ich habe mich für folgende Ansetzungen entschieden:
    WOL-BAY: Kinhöfer (Scheppe,Fischer)
    BRE-FRE: Sippel (Leicher,Schüller)
    LEV-AUG: Welz (Foltyn, Unger)
    DÜS-FÜR: Weiner (Henschel, Grudzinski)
    MAI-SCH: Meyer (Willenborg, Bandurski)
    HSV-GLA: Fritz (Christ,Kunsleben)
    DOR-FRA: Brych (Borsch,Achmüller)
    NÜR-HAN: Schmidt (Walz,Voss)
    HOF-STU: Aytekin (Kleve,Brand)

    AntwortenLöschen
  7. Lieder mit ein wenig Verspätung und dem Wissen, dass Zwayer WOL-BAY hat.

    BRE-FRE Sippel
    LEV-AUG Kinhöfer
    DÜS-FÜR Welz
    MAI-S04 Brych
    HSV-GLA Aytekin
    DOR-FRA Meyer
    NÜR-HAN Drees
    HOF-STU Weiner

    AntwortenLöschen
  8. Habe heute als neutraler Zuschauer die desaströseste Schiri-Leistung erlebt, die ich jemals live gasehen habe. Was sich Herr Leicher bei Aalen-Pauli erlaubt hat, lässt sich nicht mehr als unglückliche Anhäufung von unabsichtlichen Fehlentscheidungen erklären. 2 nichtgegebene Elfmeter für Aalen, ein Ball nach Sport 1 Wdh. sehr deutlich in vollem Umfang über der Linie, laufengelassene taktische Fouls, fragwürdige Vorteilsauslegungen und zum krönenden Abschluß ein unberechtigter Elfmeter in der Nachspielzeit. Hätte der VfR Aalen eine Lobby im deutschen Fußball würde Herr Leicher kein Fußballspiel mehr leiten dürfen!

    AntwortenLöschen