14. Mai 2019

Stieler leitet Pokalfinale

Nachdem er in den letzten beiden Jahren wegen der Final-Teilnahme von Eintracht Frankfurt nicht zum Zug kommen konnte, nutzt der DFB in diesem Jahr die Gelegenheit: Die Begegnung zwischen RB Leipzig und Bayern München am 25. Mai wird von FIFA-Schiedsrichter Tobias Stieler aus Hamburg geleitet. Nach einer guten Saison mit nur einem schwachen Spiel in der Bundesliga stellt diese Ansetzung keine Überraschung dar.
Der 37-jährige Jurist und Psychologie-Student Stieler kann national die Erfahrung aus 106 Bundesliga- und 71 Zweitliga-Spielen vorweisen, seit er 2009 bzw. 2012 diese Spielklassen erreicht hat. International befindet er sich in der zweithöchsten UEFA-Kategorie und hat bisher 3 Champions-League-Einsätze und 9 Europa-League-Spiele absolviert. Zudem hat er vor zwei Jahren an der U21-Europameisterschaft teilgenommen. 
RB Leipzig hat unter Stielers Leitung eine ausgeglichene Bilanz mit 5 Siegen, 2 Unentschieden und 5 Niederlagen, dabei gab es noch keinen Platzverweis für die Sachsen. In dieser Saison ereigneten sich eine Auswärtsniederlage in Wolfsburg, aber auch zwei Siege gegen Mannschaften aus dem Bayerischen FV - gegen Nürnberg und im Pokal-Viertelfinale bei Augsburg. Die Münchener haben hingegen eine klar positive Bilanz (17S-2U-2N) mit dem Final-Schiedsrichter - wie wohl mit fast jedem. Allerdings gab es in den letzten beiden Spielen keine Siege, sondern eine Niederlage in Leverkusen und ein Unentschieden in Nürnberg. 2015 geschah der bisher einzige Platzverweis für die Bayern von Stieler.
Seine Assistenten sind, wie aus der Bundesliga bekannt, Matthias Jöllenbeck und Christian Gittelmann. Jöllenbeck ist 32 Jahre alt und stand seit 2016 37 Mal in der Bundesliga an der Seitenlinie. Der 36-jährige Gittelmann hat seit 2013 in 88 Bundesliga-Spielen assistiert. Als Vierte Offizielle darf Bibiana Steinhaus amtieren, während Stielers hessischer Verbandskollege Tobias Welz als Video-Assistent nominiert wurde. Ihn unterstützt sein gewohnter Assistent Martin Thomsen.

A-Jugend-Pokalfinale:
RB Leipzig - VfB Stuttgart: Sven Jablonski, Eric Müller, Daniel Riehl, Tim Skorczyk


Außerdem wurde heute bekannt, dass Felix Zwayer und Mark Borsch als Assistenten des niederländischen Video-Assistenten Danny Makkelie im Champions-League-Finale dem Schiedsrichter Damir Skomina (Slowenien, Elite) zuarbeiten werden. Das Europa-League-Finale leitet Gianluca Rocchi (Italien, Elite).

Das Leitungsteam der DFB-Elite-Schiedsrichter wird erweitert: Die ehemaligen Mitglieder der FIFA-Liste Florian Meyer (Leiter Coaching), Peter Sippel (Leiter Qualifizierung & Training) und Jan-Hendrik Salver (Koordinator Assistenten) unterstützen ab der neuen Saison Lutz-Michael Fröhlich (Sportlicher Leiter) und Jochen Drees (Projektleiter Video-Assistent).

Christian Dingert und Tobias Welz sind als Video-Assistenten für die U21-EM nominiert worden, die vom 16.6. bis 30.6. in Italien und San Marino stattfindet. Sie könnten dort auch als Vierte Offizielle eingesetzt werden. Als Schiedsrichter ist kein Deutscher dabei.

Kommentare:

  1. Es wäre schön gewesen, dass Pokalfinale langjährigen, bald ausscheidenden Schiedsrichtern zu geben. Damit meine ich Guido Winkmann, Markus Schmidt oder auch, als besondere Auszeichnung Manuel Gräfe, der zu den großen Schiedsrichtern gehört, die mehr als ein Finale leiten sollten. Aber solche Gedanken scheinen dem DFB - Schiedsrichter Stab schon lange fremd geworden zu sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und das ja wohl auch zurecht. Leipzig-Bayern wird doch bestimmt weltweit auch übertragen, da machen sich Schiris mit Plautze eben nicht so gut. Bei diesen beiden laufstarken Teams werden 13km Pflicht sein. Die läuft ein Schmidt oder Winkmann eben nicht (mehr). Solche Finals sind ja keine Wohltätigkeits-Gesten für alt gediente Schiris, da müssen die besten hin.

      Löschen
    2. Axel, Dein Fazit "Aber solche Gedanken scheinen dem DFB - Schiedsrichter Stab schon lange fremd geworden zu sein." ist mir deutlich zu hart im Urteil.

      Eigener Standpunkt dazu:
      ich hätte es dieses Jahr Welz gegönnt, einfach mit der Begründung, dass er nach gut 3 stark von verletzungsbedingten Ausfällen geprägten Fragment-Saisons nun endlich mal wieder verletzungsfrei eine ganz starke durchgehende Saison hatte. Die Vorgeschichte lässt ja darauf schließen, dass gesundheitliche Ausfälle bei ihm auch wieder vorkommen können (Knie- und Adduktorenverletzungen sind gern mal "Wiederholungstäter").

      Insofern liegt es nicht ganz fern, dass die Gelegenheit für Welz evtl. auch nie wieder kommt, und per "langjährigem Status" wäre er für mich eigentlich dran gewesen. Seine "Schwächephase" in der Liga (v. a. Spiele Leverkusen-Leipzig und Freiburg-Düsseldorf) kam wohl - die Ansetzungsentscheidung betreffend - zum falschest möglichen Zeitpunkt in der Saison.

      Stieler ist dann natürlich der ideale Finalkandidat - wobei ich nicht glaube, dass seine Ansetzung daher rührt, dass man die Gelegenheit nutzen will, das FFM nicht dabei ist (träfe schl. auf Welz auch zu) - er war auf bis sogar oberhalb Augenhöhe (per internationalem Status) der ideale Kandidat neben Welz.

      Zu Schmidt und Winkmann: beide hat man sich bis vor wenigen Jahren kaum als Finalleiter vorstellen können. Erst spät in ihrer jew. Karriere haben zuerst Schmidt, später dann auch Winkmann, das Leistungsniveau konstant so entwickelt, dass man ihnen ein Finale gegönnt hätte (so zumindest meine Beobachtung). Schmidt hatte nie eines und diese Saison war nicht seine beste seitdem, von daher wäre aus diesen beiden Kandidaten eher Winkmann dran gewesen. Die Karrieren beider betrachtet, komme ich aber zu dem (per Gerechtigkeitsempfinden hergeleiteten) Fazit "entweder beide oder keiner der beiden".

      Setzte man diese Saison also Winkmann an, müsste man darauf spekulieren, dass Schmidts Leistungen in der kommenden Saison ausreichen. Schmidt diese Saison wäre m. E. n. per Leistungsprinzip kaum vertretbar.

      Zu einer weiteren Ansetzung von Gräfe: bei den "Final-Wiederholern" der jüngeren Vergangenheit sehe ich ehrlich gesagt durchaus eine Linie. Sowohl Fandel als auch Meyer standen langjährig im internationalen Elitebereich, kamen aber dort erst spät (Fandel) oder nie (Meyer) zur vollen Entfaltung. Sicher auch leistungsbedingt, aber eben auch, weil in der gesamten Zeit Landsleute vor ihnen standen (Fandel hatte den "unüberwindbaren" letzten deutschen "Welt-SR" Merk lange vor sich, Meyer stand stets erst hinter Fandel, dann Stark und Brych).

      Diesen Status hat Gräfe - ob gerechtfertigterweise oder nicht, ist eine andere Diskussion - nie eingenommen.

      Und von daher habe ich ihn auch nicht als Kandidat für dieses - für ihn ein zweites - Finale gesehen, einfach weil's m. E. n. "historisch unfair" wäre. Ein Kircher wäre sonst auch ein Kandidat für ein zweites Finalspiel gewesen (ähnl. SR-Vita wie Gräfe) und bei den Bayern entsteht die Chance per zahlreicher bayer. Endspielteilnahmen wohl sowieso kaum, z. B. einen Aytekin, der eine ähnl. SR-Vita wie Meyer hinlegen könnte (erst immer hinter Brych, dann von Zwayer überholt).

      Von daher argumentiert komme ich wieder zur Eingangs-Aussage des Posts: "Aber solche Gedanken scheinen dem DFB - Schiedsrichter Stab schon lange fremd geworden zu sein." ist mir ein viel zu hartes Fazit, wenn man es aus der jetzigen Ansetzung unter Abwägung der verfügbaren Alternativ-Kandidaten herleitet.

      Löschen
    3. Hannes: Natürlich hast Du Recht, dass nur Winkmann oder nur Schmidt unfair wäre. Wir hatten diese Diskussion glaube ich, auch schon im letzten Jahr. Aber im Grunde an "Anoym" oben die Antwort schon gegeben. Reines Leistungsprinzip und keine sentimentalen Ansätze. Ist halt heutzutage so, aber schade ist das schon, zumal die Laufleistunngen der einzelnen BL-SR nicht so auseinanderfallen, wie oben von !Anonym" dargestellt. Bei Gräfe ist es sicherlich so, dass er international nie an zweiter oder dritter Stelle stand(warum auch immer?). Sein Stand in Deutschland ist aber gerade, was die zu Ende gehen Saison angeht eigentlich Platz 1. Somit glaube ich schon, dass er da in eine andere Kategorie fällt wie früher Kircher. Sollte er noch weitermachen, bekommt er ja vielleicht noch sein zweites Finale.

      Löschen
    4. Zu Stieler vs. Welz: Stieler hat mehr internationale und nationale (quantitativ und qualitaiv) Erfahrung und spätestens durch die letzten Wochen die bessere Saisonleistung gebracht. Argumente für Welz wären dann nur sein Alter (weniger zukünftige Möglichkeiten) und die längere BL-Zugehörigkeit.
      Die Anmerkung bzgl. Frankfurt im Text bezieht sich darauf, dass ich vermute, dass Stieler auch in den letzten beiden Jahren schon in der engeren Finalauswahl war (wohl im Gegensatz zu Welz), bevor die Finalpaarung feststand.
      Schmidt und Winkmann haben einfach zu wenig Erfahrung mit den Topspielen bzw. brisanten Spielen. Z.B. wurden sie ja auch noch nicht für die Relegation berücksichtigt.
      Ich denke auch nicht, dass Schiedsrichter mit diesem Status in der Vergangenheit für Pokalfinals berücksichtigt worden sind. Die meisten waren FIFA-Schiedsrichter oder, z.B. Gagelmann, wurden zuvor bereits öfters in Spitzenspielen eingesetzt.
      Bei Meyer lag es damals wohl auch an einem Mangel an Alternativen: Die Jüngeren (Zwayer, Fritz, Stieler, Dingert, Dankert, Welz) waren noch nicht so weit, die Älteren (Gräfe, Kircher, Kinhöfer) hatten das Finale ebenfalls bereits, die Bayern (Brych, Aytekin) waren nicht möglich und Drees mangelte es an Topspiel-Erfahrung.
      Bei einer ähnlichen Situation wäre Gräfe wohl zum Zug gekommen, aber heutzutage gibt es ja genug Kandidaten - auch für die nächsten Jahre stehen ja schon viele parat (Welz, Dingert, Dankert, Siebert, Stegemann).

      Löschen
    5. Es gibt mehr als 20 Leistungssportler im Bundesliga-Pool. Da kann einfach Gräfe nicht alles machen. Medial alles wunderbar, wie er das macht, er wirkt schon souverän. Das hält dem DFB lästige Diskussionen vom Hals. Wenn sie ihn ansetzen wissen sie das nichts passiert. Aber nach modernen Standpunkten sind Stieler/Zwayer/Siebert usw. eben eine andere Kategorie Schiri.

      Löschen
    6. Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, wie man auf Winkmann und Schmidt kommt. Winkmann pfeift eine gute Saison, keine Frage, aber er wird halt nie für Topspiele angesetzt und dann soll er ein Pokalfinale pfeifen? Er ist ja schon mit Bayern-Heidenheim "belohnt" worden und hat dies j auch gut gelöst, wenn er nächstes Jahr auf dem Niveau weiterpfeift und er auch Topspiele bekommt, kann man ja nochmal darüber reden. Schmidt hat in dieser Saison Hertha-Bayern vergurkt und das wäre ja mal eine Chance gewesen, aber er hat sie nicht genutzt. Das Pokalfinale ist eines der wichtigsten Spiele der Saison, da kann man nicht jemanden hinschicken, der jetzt mal dran wäre, da sollten die besten hin.

      Löschen
    7. "Aber nach modernen Standpunkten sind Stieler/Zwayer/Siebert usw. eben eine andere Kategorie Schiri."

      Interessante Ansicht, die ich aber überhaupt nicht teilen kann - man muss doch einfach anerkennen, dass Gräfe im Moment in der Form seines Lebens ist... Und die Persönlichkeit, die er darstellt, müssen Stieler/Zwayer/Siebert/... erstmal erreichen!

      Löschen
    8. http://ig-schiedsrichter.de/tobias-stieler-als-1b-loesung-im-pokalfinale/

      Löschen
  2. Sicher keine unverdiente Ansetzung zumal Stieler bei Fröhlich im Vergleich zur Fandel Zeit etwas weniger für Topspiele berücksichtigt wurde. Meiner Meinung nach auch eines der harmonischsten Gespanne nach den Teams Aytekin und Siebert.

    AntwortenLöschen
  3. Mitte Mai - das bedeutet, dass es bald wieder Einstufungs-Entscheide für die neue Saison gibt.

    Was glaubt Ihr?

    Aufsteiger Bundesliga - Schiedsrichter:

    ???

    Aufsteiger Bundesliga - Assistenten:

    ???

    Aufsteiger 2. Bundesliga - Schiedsrichter:

    ???

    Aufsteiger 2. Bundesliga - Assistenten:

    ???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jemand hat irgendwo geschrieben, dass keiner in die Bundesliga aufsteigen soll, wenn ich mich irre.

      Löschen
    2. Dass der BL-Kader wieder aufgestockt wird, halte ich für unwahrscheinlich. Einzige Möglichkeit für einen Aufstieg ist, dass Brand oder Ittrich verletzungsbedingt aufhören oder jemand wie Petersen absteigt, glaube ich aber nicht. Ich könnte mir aber vorstellen, dass der Assistenten-Pool der 1.Liga erweitert wird. Da würde ich auf Leute wie Dietz, Rohde, Koslowski, Gerach und Thomsen tippen, abgesehen davon noch auf Unger, Wessel, Zielsdorf, Wollenweber und Zorn.
      Aufstieg in die 2. Liga: Lossius, Lechner, Osmanagic, Bokop, Börner, Brütting.

      Löschen
    3. Das U19 Finale pfeift mit Sven Jablonski bereits ein Bundesliga-SR folglich wird es dieses Jahr keine Aufsteiger geben (kein Platz frei). Der mögliche Aufsteiger aus der 3. Liga hängt vorallem davon ab, ob sich jemand spezialisiert. Wer sich ein bisschen mit der Materie auskennt, der weiß, dass die Namen Lossius und Lechner zwar relativ weit oben stehen, aber laut meinen Infos gibt es wenn dann mit Jonas Weickenmeier nur einen Aufsteiger. Vorgestern tagten die Coaches und haben es vorgeschlagen. Nächste Woche wissen wir schon mehr.

      Löschen
    4. Kannst Du vielleicht erklären, wie diese Entscheidung bzgl. Weickenmeier begründet wird, hier bei uns, wurden ja viele Namen genannt, aber auf Weickenmeier kam wohl niemand.

      Löschen
    5. Muss mich zuerst korrigen. Nicht Lossius sondern Winter stehen mit Lechner vorne dran. Ganz oben im Ranking soll Jonas sein...

      Ich beobachte ihn auch schon seit 2 Jahren als er noch unter Schlager war und auch danach wo er 'alleine' gepfiffen hat. Kaum Aufreger, ganz souverän. Hab Quellen aber die Kommission entscheidet ;)

      Löschen
    6. Wo du soviel weißt: welcher Platz wird denn überhaupt frei und warum? Hört ein Assistent auf?

      Löschen
    7. Ob einer in die 2. Liga aufsteigt ist wirklich noch nicht ganz sicher. Wenn dann nur, wenn sich einer spezialisiert. Wenn es nach Leistung geht, müsste Jonas hoch, nach Sympathien vielleicht ein anderer. Wobei die Hessen haben ja einen relativ großen Einfluss von daher Jonas. Die Tendenz soll eigentlich dahin gehen die 2. Liga zu reduzieren.

      Löschen
    8. Das ist sehr interessant: die zweite Liga zu reduzieren. Die haben doch jetzt schon doppel- und tw Dreifach-Ansetzungen, wie kann man dann die Liste verkürzen?

      Löschen
    9. Ziel soll sein, dass die SR mal mehr als 8 Spiele leiten können. Die SR können ja auch VA in der 2. Liga sein, die SRA sind VAA. Effektiv haben die dann sogar mehr Leute zur Verfügung.

      Löschen
    10. Ich gehe laut Informationen im Umkreis auch davon aus, dass es in die Bundesliga keinen und in die 2. Bundesliga 2 Aufsteiger geben wird. Winter und Weickenmeier scheinen realistisch.
      Assistenten in die Bundesliga wird interessant. Durch die Spezialisierung werden ja mittlerweile alle Leute aufgefangen, die es als Schiedsrichter nicht geschafft haben. Das ist gut für die Kollegen, aber schlecht für diejenigen, die seit Jahren mit souveränen Auftritten in Liga 2 überzeugen. Da denke ich zum Beispiel an Ostheimer, der seit über 10 Jahren in Liga 2 winkt oder an Unger, der bereits in der Bundesliga starke Leistungen gebracht hat, aber als Schiedsrichter absteigen musste und deswegen auch als Assistent wieder in die 2. Liga versetzt wurde (soweit ich mich erinnern kann). Perspektivisch sicher auch ein Wessel oder Riehl, die bzgl. der Erfahrung in 2. Reihe anstehen.

      Die 3. Liga kann ich gar nicht beurteilen.

      Der DFB wird es schon schaffen, seine regionalen Strukturen "fair" zu verteilen.

      Löschen
  4. Habe grade zufällig den Premier League Wiki-Artikel zu den Schiris gelesen. Da gab es ja einige die Ende 40 sogar 50 sind. Was ist denn die Altersgrenze für Schiris in England?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt keine. Das liegt daran, dass das ja Profi-Schiedsrichter sind und sie somit fest angestellt sind. Und arbeitsrechtlich ist es in England nicht zulässig, jemanden nur wegen des Alters zu entlassen.
      Ohne es genau zu wissen, vermute ich, dass dies in Deutschland ähnlich wäre. Sollte man also berücksichtigen, wenn man die Einführung von Profi-Schiedsrichtern fordert.

      Löschen
  5. Die Altersgrenze muss auch in Deutschland fallen.
    Ist doch unglaublich, so Leute wie Stark und demnächst Gräfe wegen dieser unsinnigen Begrenzung zu verlieren!

    AntwortenLöschen
  6. Das ist Humbug. Gräfe wird man nach seinem wohlverdienten Ruhestand genauso wenig vermissen, wie damals Stark oder auch Merk.
    Es gibt doch jetzt schon genügend junge Leute, die deren Positionen dann einnehmen.
    Jeder Schiri ist ersetzbar!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ein Gräfe-Freund :-D

      Löschen
    2. Scheint sich um denselben Anonymus zu handeln, der hier schon öfters über Grafe dunkele Bemerkungen gemacht hat. Neben Aytekin ist Gräfe zweifellos die große Persönlichkeit unter den derzeitigen Schiedsrichtern. Brych hat diesen Status nie errichtet und es scheint fraglich, ob sich solche Leute in Zukunft noch geben wird. Da zeichnet sich eine Entwicklung wie bei den Spielern ab. Durch die frühzeitige Sichtung und die Eingliederung in ein imaginäres Schiedsrichter Team ( was defacto nicht existiert) werden Ouetdenker schnell ausgesondert.

      Löschen
    3. Aytekin ist doch keine große Persönlichkeit, er ist ein mittelmäßiger SR und auch von seiner Art fast so unerträglich wie Zwayer.

      Löschen
    4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    5. Na so unterschiedlich kann man das sehen. Mich erinnert Aytekin mit seiner Präsenz eher an Collina. Ein absoluter Ausnahmeschiedsrichter. In Deutschland zuletzt nur von Kircher getoppt. Aktuell ist es tatsächlich Gräfe der durch grosse Persönlichkeit auffällt aber mit grossen Abstrichen bei der Fitness.

      Löschen
  7. Ein Gräfe ist kaum ersetzbar

    AntwortenLöschen
  8. Laut IG Schiedsrichter war Welz ursprünglich für das Pokalendspiel nominiert und hat sich danach verletzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Welz wirklich wieder verletzt sein sollte dann ist das aber sehr kurzfristig passiert, weil vor 10 Tagen war er ja noch auf dem Platz gestanden bei Freiburg - Düsseldorf.

      Löschen
    2. Man sollte nicht alles für bare Münze nehmen. Vor allem nicht, wenn es von IG Schiedsrichter kommt. Die Ansetzung für das Finale hat sich abgezeichnet und war in exakt dieser Konstellation zu erwarten.

      Löschen
    3. Ref, das ist nicht richtig. Welz war definitiv für das Pokalfinale geplant!

      Löschen
    4. In unsere Gruppe wurde erzählt, dass Welz angesetzt war und sich am Fuß verletzt hat.

      Löschen
    5. Das ist auch so! Welz war definitiv angesetzt. Extrem schade für ihn aber Stieler ist ein gleichwertiger Ersatz der es genauso verdient hat.

      Löschen
    6. @Insider: Wenn du so gut informiert bist kennst du bestimmt schon die kompletten SR-Ansetzungen vom Wochenende von Liga 1 bis 3 und kannst sie uns verraten.

      Löschen
  9. Tipps

    Gladbach – Dortmund: Siebert – Aarnink, Seidel – Lupp – Osmers - Alt
    Schalke – Stuttgart: Welz – Foltyn, Thomsen – Assmuth – Brych – Gerach
    München – Frankfurt: Schmidt – Grudzinski, Thielert – Schröder – Ittrich - Müller
    Düsseldorf – Hannover: Petersen – Sinn, Schaal – Stegemann – Hartmann - Sather
    Berlin – Leverkusen: Kampka – Kempkes, Neitzel – Achmüller – Brand - Badstübner
    Mainz – Hoffenheim: Winkmann – Bandurski, Blos – Jablonski – Perl - Dietz
    Bremen – Leipzig: Willenborg – Heft, Henschel – Schüller – Dankert - Bacher
    Freiburg – Nürnberg: Storks – Siewer, Pelgrim – Kleve – Dingert - Borsch
    Wolfsburg – Augsburg: Zwayer – Schiffner, Koslowski – Häcker – Waschitzki - Günsch

    Regensburg – Sandhausen: Schlager – Lossius, Martenstein - Skorczyk
    HSV – Duisburg: Rohde – Lechner, Zielsdorf – Gorniak
    Bochum – Berlin: Aytekin – Beitinger, Huber – Bokop
    Dresden – Paderborn: Stieler – Gittelmann, Kimmeyer - Haslberger
    Heidenheim – Ingolstadt: Steinhaus – Rafalski, Unger – Steffens
    Darmstadt – Aue: Kempter – E. Müller, Schütz - Schultes
    Fürth – ST.Pauli: Reichel – Osmanagic, Bergmann - Stegemann
    Magdeburg – Köln: Pfeifer – Hanslbauer, Paltchikov – Hüwe
    Bielefeld – Kiel: Jöllenbeck – Zorn, Wessel - Leicher

    Aalen – Rostock: Wollenweber
    Braunschweig – Cottbus: Fritz
    Jena – München: Bramlage
    Uerdingen – Wiesbaden: Börner
    Karlsruhe – Halle: Gasteier
    Kaiserslautern – Meppen: Brütting
    Zwickau – Münster: Winter
    Köln – Großaspach: Cortus
    Osnabrück – Unterhaching: H. Müller
    Lotte – Würzburg: Gräfe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hannes13.05.2019, 15:55:00

      Tipps für den letzten Spieltag:

      BL 1:
      Mainz - Hoffenheim: Zwayer, Schiffner, Achmüller (Winkmann, Thomsen)
      Mönchengladbach - Dortmund: Gräfe, Kleve, Sinn (Osmers, Aarnink)
      H. Berlin - Leverkusen: Schmidt, Günsch, Neitzel-P. (Hartmann, Dietz)
      Bremen - Leipzig: Brych, Assmuth, Leicher (Perl, Bacher)
      Schalke - Stuttgart: Cortus, Badstübner, Stein (Waschitzki, Pfeifer)
      München - Frankfurt: Fritz, Schaal, Gittelmann (Dankert, Heft)
      Wolfsburg - Augsburg: Petersen, Borsch, Blos (Storks, Siewer)
      Düsseldorf - Hannover: Kampka, Kempkes, Lupp (Jöllenbeck, Kempter)
      Freiburg - Nürnberg: Steinhaus, Sather, Pelgrim (Reichel, Alt)

      2. Liga:
      Magdeburg - Köln: Siebert, Seidel, Zielsdorf
      Bielefeld - Kiel: Rohde, Lechner, Unger
      Hamburg - Duisburg: Welz, Foltyn, Rafalski
      Bochum - U. Berlin: Stieler, Häcker, Riehl
      Heidenheim - Ingolstadt: Willenborg, Grudzinski, Henschel
      Regensburg - Sandhausen: Jablonski, Gorniak, Thielert
      Fürth - St. Pauli: P. Müller, Bergmann, Endriß
      Darmstadt - Aue: Koslowski, H. Müller, Wessel
      Dresden - Paderborn: Aytekin, Hanslbauer, Beitinger

      3. Liga:
      Karlsruhe - Halle: Weickenmeier
      Zwickau - Münster: Schultes
      F. Köln - Großaspach: Dingert
      Jena - 1860 München: Schröder
      Kaiserslautern - Meppen: Zorn
      Lotte - Würzburg: Schlager
      Osnabrück - Unterhaching: Börner
      Uerdingen - Wiesbaden: M. Stegemann
      Aalen - Rostock: Gasteier
      Braunschweig - Cottbus: S. Stegemann


      Anonym13.05.2019, 16:21:00

      Hier meine Tipps für den abschließenden Spieltag

      1. Bundesliga:
      F95-H96: PETERSEN - Leicher, Beitinger - Rohde - PERL, Dietz
      WOB-FCA: KAMPKA - Kempter - Thielert - Grudzinski - ITTRICH, Kempkes
      SCF-FCN: STEINHAUS - Sather, Assmuth - Foltyn - WILLENBORG, Heft
      M05-TSG: SCHRÖDER - Gorniak, Lupp - Hartmann - WELZ, Alt
      S04-VFB: CORTUS - Badstübner, Stein - Pickel - BRAND, Gerach
      BSC-B04: STORKS - Siewer, Häcker - Seidel - STIELER, Bacher
      BMG-BVB: SCHMIDT - Günsch, Gittelmann - Christ - DANKERT, Jöllenbeck
      FCB-SGE: JABLONSKI - Henschel, Pfeifer - Schüller - STEGEMANN, Reichel
      SVW-RBL: FRITZ - Schaal, Pelgrim - Koslowski - SCHLAGER, Borsch

      2. Bundesliga:
      REG-SVS: AARNINK - E. Müller, Steffens - Unger
      SVD-AUE: HARTMANN - Brütting, Potemkin - Paltchikov
      BOC-FCU: WINKMANN - Bandurski, Blos - Wollenweber
      FCM-FCK: WASCHITZKI - Riehl, Hüwe - H. Müller
      HSV-MSV: BRYCH - Zielsdorf, Börner - Hussein
      SGF-STP: P. MÜLLER - Kessel, Osmanagic - Klein
      FCH-FCI: OSMERS - Maibaum, Jolk - Lossius
      DSC-HKI: THOMSEN - Martenstein, Lechner - Fritsch
      DDD-SCP: DINGERT - Neitzel-P., Winter - Bergmann

      3. Liga:
      KSC-HFC: Skorczyk - Büsing, Meermann
      FSV-PMS: Bramlage - Steenken, Benen
      FKÖ-SGA: Aytekin - Ostheimer, Tiedeken
      CZJ-TSV: Rafalski - Wlodarczak, Meinhardt
      FCK-SVM: Gasteier - Schäfer, Schipke
      SFL-FWK: Gräfe - Kleve, Sinn
      OSN-HAC: Weickenmeier - Herbert, Kliebe
      KFC-SVW: Bokop - Kohn, Martin
      VFR-HRO: Schultes - Schlosser, Rauschenberg
      EBS-FCE: Zwayer, Schiffner, Achmüller


      Lenny14.05.2019, 23:25:00

      Meine Tipps:

      F95-H96: Schmidt - Siewer - Günsch
      WOB-FCA: Stegemann - Pickel - Lupp
      SCF-FCN: Steinhaus - Assmuth - Stein
      M05-TSG: Zwayer - Schiffner - Achmüller
      S04-VFB: Cortus - Badstübner - Borsch
      BSC-B04: Winkmann - Bandurski - Blos
      BMG-BVB: Gräfe - Kleve - Sinn
      FCB-SGE: Fritz - Schaal - Pelgrim
      SVW-RBL: Brych - Sather - Kempkes

      Löschen
    2. Meine Tipps
      Mainz - Hoffenheim: Cortus, Badstübner, Leicher - Hartmann, Sather
      Mönchengladbach - Dortmund: Schmidt, Sinn, Blos - Jablonski, Koslowski
      H. Berlin - Leverkusen: Fritz, Schaal, Schiffner - Brand, Bacher
      Bremen - Leipzig: Stegemann, Pickel, Achmüller - Perl, Günsch
      Schalke - Stuttgart: Welz, Thomsen, Assmuth - Gerach, Aarnink
      München - Frankfurt: Dankert, Rohde, Häcker - Zwayer, Alt
      Wolfsburg - Augsburg: Storks, Siewer, Gittelmann - Schlager, Müller
      Düsseldorf - Hannover: Kampka, Kempkes, Kempter - Jöllenbeck, Dietz
      Freiburg - Nürnberg: Petersen, Reichel, Borsch - Waschitzki, Heft

      Magdeburg - Köln: Dietz
      Bielefeld - Kiel: Waschitzki
      Hamburg - Duisburg: Pfeifer
      Bochum - U. Berlin: Brych
      Heidenheim - Ingolstadt: Steinhaus
      Regensburg - Sandhausen: Dingert
      Fürth - St. Pauli: Müller
      Darmstadt - Aue: Gerach
      Dresden - Paderborn: Aytekin

      Karlsruhe-Halle: Hussein
      Zwickau-Münster: Rafalski
      Köln-Großaspach: Winkmann
      Jena-1860: Gräfe
      Lautern-Meppen: H.Müller
      Lotte-Würzburg: Willenborg
      Osnabrück-Haching: Börner
      Uerdingen-Wehen: M.Stegemann
      Aalen-Rostock: Bramlage
      Braunschweig-Cottbus: Stieler

      Löschen
    3. Tipps

      Gladbach – Dortmund: Dingert – Christ, Gerach – Foltyn – Ittrich - Reichel
      Schalke – Stuttgart: Steinhaus – Sather, Grudzinski – Pelgrim – Jöllenbeck - Koslowski
      München – Frankfurt: Kampka – Kempkes, Bandurski – Häcker – Winkmann – Aarnink
      Düsseldorf – Hannover: Aytekin – Dietz, Beitinger – Lupp – Brand - Bacher
      Berlin – Leverkusen: Cortus – Badstübner, Seidel – Gittelmann – Perl - Borsch
      Mainz – Hoffenheim: Brych – Siewer, Assmuth – Henschel – Stegemann - Alt
      Bremen – Leipzig: Schmidt – Thielert, Achmüller – Hartmann – Osmers – Pfeifer
      Freiburg – Nürnberg: Petersen – Pickel, Blos – Gräfe – Siebert – Heft
      Wolfsburg – Augsburg: Schlager – Gorniak, Neitzel – Fritz – Stieler – Thomsen

      Regensburg – Sandhausen: Jablonski – Bramlage, Paltchikov - Osmanagic
      HSV – Duisburg: Müller – Haslberger, Bergmann - Steffens
      Bochum – Berlin: Willenborg – Zielsdorf, Huber - Schultes
      Dresden – Paderborn: Welz – Kleve, H. Müller – Riehl
      Heidenheim – Ingolstadt: Zwayer – Schiffner, Winter - Martenstein
      Darmstadt – Aue: Kempter – Schütz, Hüwe – Brütting
      Fürth – ST.Pauli: Günsch – Börner, Maibaum – Jolk
      Magdeburg – Köln: Rohde – Lechner, Unger - Rafalski
      Bielefeld – Kiel: Waschitzki – Wollenweber, Kimmeyer - Stegemann

      Aalen – Rostock: Gasteier
      Braunschweig – Cottbus: Dankert
      Jena – München: Schröder
      Uerdingen – Wiesbaden: Hanslbauer
      Karlsruhe – Halle: Bokop
      Kaiserslautern – Meppen: Zorn
      Zwickau – Münster: Skorczyk
      Köln – Großaspach: Storks
      Osnabrück – Unterhaching: Lossius
      Lotte – Würzburg: E. Müller

      Löschen
    4. Tipps
      BL
      FCB-SGE: ZWAYER - Schiffner, Thielert - Schröder - WILLENBORG, Waschitzki
      S04-VFB: CORTUS - Badstübner, Achmüller - Neitzel-P. - HARTMANN, Bacher
      BMG-BVB: FRITZ - Schaal, Häcker - Steinhaus - DANKERT, Rohde
      HER-LEV: STORKS - Siewer, Bandurski - Dietz - OSMERS, Kempter
      BRE-RBL: SCHMIDT - Aarnink, Pelgrim - Thomsen - WINKMANN, Alt
      SCF-FCN: JABLONSKI - Henschel, Pfeifer - Gerach - DINGERT, Heft
      M05-HOF: PETERSEN - Reichel, Stein - Schüller - PERL, Sather
      WOB-FCA: STEGEMANN - Pickel, Gittelmann - Günsch - STIELER, Jöllenbeck
      DÜS-H96: KAMPKA - Kempkes, Gorniak - Grudzinski - SCHLAGER, Müller

      2.BL
      HSV-MSV: OSMERS - Lupp, Paltchikov - Börner
      BIE-KIE: GÜNSCH - Brütting, Martenstein - Schütz
      SSV-SVS: DINGERT - Christ, Lossius - Blos
      VFL-FCU: BRYCH - Assmuth, Hanslbauer - Gasteier
      D98-AUE: KOSLOWSKI - Müller, Wessel - Bergmann
      FCH-FCI: GRÄFE - Kleve, Maibaum - Rafalski
      SGD-SCP: AYTEKIN - Beitinger, Haslberger - Leicher
      FÜR-STP: ROHDE - Unger, Lechner - Endriß
      FCM-KÖL: JÖLLENBECK - Osmanagic, Zorn - Zielsdorf

      Löschen
    5. Auswertung

      Schanzer

      BL: 1,5 PKT
      2.BL: 2 PKT
      3.Liga: 2 PKT

      Hannes

      BL: 3 PKT
      2.BL: 0 PKT
      3.Liga: 0 PKT

      Anonym

      BL: 0 PKT
      2.BL: 2 PKT
      3.Liga: 0 PKT

      Lenny

      BL: 3 PKT

      Philipp

      BL: 1,5 PKT
      2.BL: 0 PKT
      3.Liga: 0 PKT

      Andre

      BL: 1,5 PKT
      2.BL: 0 PKT
      3.Liga: 0 PKT

      REF

      BL: 0 PKT
      2.BL: 0 PKT

      Löschen
  10. https://www.11freunde.de/interview/interview-mit-schiedsrichter-felix-brych

    AntwortenLöschen
  11. Bayern - Frankfurt : Stegemann
    Gladbach - Dortmund : Gräfe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bilanz von Stegemann:
      In 3 der letzten 4 Spiele mit Frankfurter Beteiligung gemäß Wahre Tabelle trotz VAR
      - Elfmeter für Frankfurt verweigert (Rebic, Schalke)
      - Fehlentscheidungs-Elfmeter (Hasebe/Selke) trotz Review beibehalten
      - Rote Karte gegen Frankfurter Gegner (Mainz, Donati) für Nachtreten nicht gegeben

      Dazu wurde Trapp für seine deutliche, berechtigte Kritik an Stegemann mit Geldstrafe belegt.

      Aus Frankfurter und Dortmunder Sicht eine richtig schlechte Ansetzung. Haben Dingert, Dankert, Jablonski, Siebert schon Pfingstferien?

      Löschen
    2. https://twitter.com/reinerkuhn1982/status/1128995423119695872?s=19

      Die fleißige IG Schiedsrichter hat mal wieder STRG+C und STRG+V gedrückt.
      Ich hab ihn mal darauf angeschrieben, ich warte nur auf die Blockade

      Löschen
    3. Wenn die Ansetzung stimmt sehr bedenkliche Ansetzung da mit Leverkusen eine Mittelrhein Mannschaft involviert ist. Glaube aber auch nicht dass Bayern so glücklich über die Ansetzung ist. Wurden auch schon eine Reihe Elfmeter von Stegemann verweigert.

      Löschen
    4. Das mit Leverkusen wäre auch mein Haupt-Argument gegen Stegemann bei dem Spiel.

      Löschen
  12. Dresden - Paderborn: Sven Jablonski

    AntwortenLöschen
  13. Heidenheim - Ingolstadt: Zwayer
    Regensburg - Sandhausen: Schlager

    Braunschweig - Cottbus: Brych

    AntwortenLöschen
  14. Dass Gräfe Dortmund pfeift ist keine Überraschung, dass Stegemann Bayern-SGE pfeift kann nur ein Scherz sein, oder?

    AntwortenLöschen
  15. Die letzten Ansetzungen

    Meisterschafts-Entscheidung mit Gräfe und Stegemann

    Gladbach – Dortmund: Gräfe – Kleve, Sinn – Osmers – Dankert – Koslowski
    Schalke – Stuttgart: Steinhaus – Sather, Stein – Schröder – Gerach – Kempter
    München – Frankfurt: Stegemann – Pickel, Christ – Storks – Willenborg - Heft
    Düsseldorf – Hannover: Cortus – Badstübner, Achmüller – Kempkes – Dingert - Alt
    Berlin – Leverkusen: Fritz – Schaal, Pelgrim – Waschitzki – Winkmann - Siewer
    Mainz – Hoffenheim: Aytekin – Dietz, Beitinger – Blos – Jöllenbeck - Müller
    Bremen – Leipzig: Brych – Borsch, Lupp – Hartmann – Perl - Bacher
    Freiburg – Nürnberg: Schmidt – Reichel, Thielert – Gittelmann – Ittrich – Aarnink
    Wolfsburg – Augsburg: Zwayer – Schiffner, Assmuth – Günsch – Welz – Thomsen

    Petersen, Storks, Osmers und Jablonski Leiten die wichtigen Spiele

    Regensburg – Sandhausen: Petersen – Neitzel, Hüwe
    HSV – Duisburg: Rohde – Zielsdorf, Lechner -
    Bochum – Berlin: Osmers – Gorniak, Grudzinski -
    Dresden – Paderborn: Jablonski – Häcker, Leicher -
    Heidenheim – Ingolstadt: Storks – Schüller, Bandurski -
    Darmstadt – Aue: Dietz – Haslberger, Ostheimer -
    Fürth – ST.Pauli: Kampka – Skorczyk, Paltchikov -
    Magdeburg – Köln: Waschitzki – Brütting, Schütz -
    Bielefeld – Kiel: Thomsen – Jolk, Bramlage -

    Entscheidung im Abstiegskampf mit Schlager, Pfeifer, Schultes und Weickenmeier

    Aalen – Rostock: Wollenweber – Domnick, Braun
    Braunschweig – Cottbus: Schlager – Wessel, Kimmeyer
    Jena – München: Pfeifer – Riehl, Rott
    Uerdingen – Wiesbaden: Gasteier – Braun, Schwengers
    Karlsruhe – Halle: Rafalski – Scheuermann, Kliebe
    Kaiserslautern – Meppen: Börner – Ernst, Schäfer
    Zwickau – Münster: M. Stegemann – Dardenne, Steenken
    Köln – Großaspach: Schultes – Hummel, Grimmeißen
    Osnabrück – Unterhaching: H. Müller – Burda, Hempel
    Lotte – Würzburg: Weickenmeier – Steffens, Martenstein

    Die VOs der 2.Liga fehlen weil die Ansetzungen beim DFB bisher nicht drin stehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Brych-Gespann dann also auch national "wieder-vereint" :-).

      Bei Stegemann mal wieder der "langfrist-historisch" zu beobachtende Ablauf: es gibt Dingert, Dankert, Fritz und auch noch einige Alterfahrene ohne FIFA-Label wie Schmidt und Winkmann, die man bringen könnte für ein (verglichen zu den anderen Spielen des jeweiligen Tages) wirklich herausragend bedeutendes Spiel... aber wenn dann so eines ansteht, hat er vor denen aus irgendwelchen Gründen dann doch die Nase vorn, ohne dass man das von außen gesehen wirklich nachvollziehen könnte (Pokalachtelfinale FCB-BVB vor einigen Jahren, einige Relegationsansetzungen, und eben jetzt auch in der Liga das "Meistermacher-Spiel"...)

      Löschen