16. Mai 2019

34. Spieltag: Meisterschafts-Entscheidung mit Gräfe und Stegemann, Elite-SR im Kampf um Europa

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 34. Spieltags:

Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller, Video-Assistenten
 18.05.2019
15:30
Bayern München -          Eintracht FrankfurtSascha Stegemann, Mike Pickel, Tobias Christ, Sören Storks, Frank Willenborg, Florian Heft
18.05.2019
   15:30Schalke 04 -                          VfB StuttgartRobert Schröder*, Alexander Sather, Thomas Stein, Norbert Grudzinski*, Timo Gerach, Robert Kempter
18.05.2019
15:30
Borussia Mönchengladbach - Borussia DortmundManuel Gräfe, Guido Kleve, Markus Sinn, Harm Osmers, Bastian Dankert, Lasse Koslowski
18.05.2019
15:30
Hertha BSC -                      Bayer LeverkusenMarco Fritz, Dominik Schaal, Marcel Pelgrim, Sven Waschitzki, Guido Winkmann, Thorben Siewer
18.05.2019
15:30
Werder Bremen -                    RB LeipzigFelix Brych, Mark Borsch, Stefan Lupp, Robert Hartmann, Günter Perl, Michael Bacher
18.05.2019
15:30
SC Freiburg -                      1.FC NürnbergMarkus Schmidt, Tobias Reichel, Sascha Thielert, Christian Gittelmann, Patrick Ittrich, Arne Aarnink
18.05.2019
   15:30FSV Mainz -                        1899 HoffenheimDeniz Aytekin, Christian Dietz, Eduard Beitinger, Arno Blos, Matthias Jöllenbeck, Pascal Müller
18.05.2019
15:30
VfL Wolfsburg -                      FC AugsburgFelix Zwayer, Thorsten Schiffner, Frederick Assmuth, Christof Günsch, Tobias Welz, Martin Thomsen
18.05.2019
15:30
Fortuna Düsseldorf -    Hannover 96Benjamin Cortus, Florian Badstübner, Marco Achmüller, Thomas Gorniak**, Christian Dingert, Patrick Alt
* Schröder ersetzt kurzfristig Steinhaus, dafür übernimmt Grudzinski als 4.O.
** Gorniak ersetzt kurzfristig Kempkes

Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter:
Jahn Regensburg - SV Sandhausen: Martin Petersen, Jan Neitzel-P., Philipp Hüwe, Asmir Osmanagic
VfL Bochum - Union Berlin: Harm Osmers, Thomas Gorniak, Norbert Grudzinski, Florian Heft
1.FC Heidenheim - FC Ingolstadt: Sören Storks, Markus Schüller, Christian Bandurski, Tobias Fritsch
Dynamo Dresden - SC Paderborn: Sven Jablonski, Markus Häcker, Christian Leicher, Lasse Koslowski
Greuther Fürth - FC St. Pauli: Robert Kampka, Tim Skorczyk, Viatcheslav Paltchikov, Patrick Kessel
Eintracht Braunschweig - Energie Cottbus: Daniel Schlager, Robert Wessel, Nikolai Kimmeyer

Kommentare:

  1. Damit Storks und Jablonski an den letzten 3 Spieltagen, Petersen und Kampka sogar an den 5 letzten Spieltagen ohne BL-Einsatz.

    Kampka wie schon letzte Woche mit einem bedeutungslosen 2.Liga-Spiel.

    Petersen damit mit nur 7 Einsätzen die wenigsten von allen, sogar Steinhaus die erst seit dem 13.Spieltag einsatzfähig ist mit ihrem 8.Spiel.

    Für Petersen und Kampka wären doch die Spiele in Freiburg und Düsseldorf optimal gewesen.

    Günsch zum 3 mal in Folge VO, auch sehr ungewöhnlich.

    Überraschend auch die Ansetzungen von Weickenmeier und Schultes bei so wichtigen Partien, vielleicht ein Zeichen dass sie zu den Aufstiegskandidaten in Liga 2 gehören.

    Dietz am Samstag Assi und am Sonntag SR sowas gabs ja noch nie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der 2.Liga hat Günsch an den letzten 6 und Pfeifer an den 5 letzten Spieltagen keinen Einsatz mehr bekommen, alle anderen schon zum Teil sogar 2.

      In Liga 3 Bramlage der einzige der die letzten 6 ST nicht mehr angesetzt wurde.

      Stieler und Siebert sind die einzigen SR aus Liga 1 und 2 die gar keinen Einsatz haben.

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Das ist wirklich sehr erstaunlich, dass Steinhaus trotz Verletzung und sehr spätem Einstieg in die Saison ein Spiel mehr gehabt hätte als Petersen, wenn sie nicht kurzfristig ersetzt hätte werden müssen. Zeigt das gute Standing von Steinhaus und gleichzeitig, wie wenig man auf Petersen setzt (immerhin hat er am 33. und 34. Spieltag bedeutende Spiele in Liga 2 erhalten, was auf Kampka ja nicht zutrifft).
      Kampka daneben der Verlierer der Monate April/Mai: nur ein Spiel in der BL, das auch noch völlig daneben ging, ein schwacher VA-Einsatz im Pokal und zwei Ansetzungen für völlig bedeutungslose Spiele in der 2. Liga. Wenn es Absteiger geben sollte, können diese nur Kampka und Petersen heißen.

      Löschen
    4. Kampkas Spiel letzte Woche scheint auch nicht gut gelaufen zu sein (kicker-Note 6)...
      Über die gesamte Saison betrachtet, sehe ich Kampka aber nicht so schlecht, dass ich für einen Abstieg in Betracht ziehen würde. Dann schon eher Schlager...

      Löschen
    5. Ich fand Kampka und Petersen schon zu Zweitligazeiten nicht wirklich gut bzw nicht so gut, als dass man sie hätte aufsteigen lassen müssen. Deshalb überrascht mich die Entwicklung nicht. Beide übrigens Württemberger.

      Löschen
    6. Würde ich jetzt nicht so kritisch sehen wie
      Anonym17.05.2019, 21:33:00

      und eher differenzieren: Kampka hat auch schon starke Leistungen in zwei Saisons davor erbracht, diese läuft für ihn nicht, das kann aber auch wieder anders werden. Beim besten Willen kein Grund für einen "Abstieg".
      Petersen in der ersten Saison mit einem schwachen Start, aber auch mit Konfusionen mit dem "neuen Videobeweis" belastet, und diese Saison - auch für mich - im Vergleich zu anderen SR erstaunlich wenig eingesetzt. So wenig, dass dies für mich nicht den Leistungsabstand, den man daraus vermuten könnte, zu den 16/17er oder den anderen 17/18er Aufsteigern ausreichend begründen könnte.

      Was das mit Württembergern zu tun haben soll, erschließt sich mir gar nicht (Kampka per Geburtsort übrigens Sachse und wohnhaft in Rheinland-Pfalz, das einzig Württembergische ist seine Vereinszugehörigkeit).

      Löschen
  2. Anscheinend will man Stegemann im Rekordtempo zu einem der deutschen Spitzen Schiedsrichter aufbauen. Soll wohl mindestens die Nummer 2, nach Zwayer werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Ansetzung von Stegemann belegt eindeutig, dass es beim DFB nicht nach Leistung geht! Da hat sich durch Fröhlich nichts geändert. Auch er hat seine Lieblinge, die bevorzugt angesetzt werden, eigentlich ein Unding! Wird Zeit, dass dort mal richtig aufgeräumt wird!

      Löschen
    2. Das stimmt nach Leistung geht's nicht wirklich bei den Ansetzungen.

      Löschen
  3. Bei Dietz spielt da wohl der regionale Aspekt eine Rolle (Mainz - Darmstadt ist eine machbare Reisestrecke). Da wollte man ihn wohl noch unbedingt auf "die üblichen 8" Feldspiele in dieser Saison bringen (und zugleich das erprobte Aytekin-Gespann für das BL-Spiel nicht verändern).
    Für "die 8" evtl. auch die Ansetzungen von Rohde und Thomsen.

    Könnte tatsächlich für eine Assistentenspezialisierung dieser drei ab der Folgesaison sprechen (außer Rohde sind sie ja alle in einem Alter, mit dem als Assistent auch international noch was gehen könnte, und die Vorerfahrung als Assistent ist ja bereits langjährig da, man könnte sie also auch zeitnah in die internationalen Wettbewerbe schicken).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die üblichen 8 Feldspiele werden nicht immer eingehalten: Aarnink, Alt, Bacher und Heft haben sogar 9, Pfeifer und Müller dagegen nur 7.

      Kampka pfeift sein 10 Spiel an diesem WE in der 2.Liga, so viel hat sonst keiner!!

      Löschen
    2. Werden sie auch nicht zwingend, ist mir bekannt. Dass man bei Dietz, Rohde und Thomsen die "üblichen 8" jetzt nochmal erzeugt, könnte mit deren letzter Saison als BL2-SR zu tun haben (was auf Pfeifer und Müller vermutlich nicht zutreffen dürfte).

      Sehe da eher das "Abschieds-Indiz" auf dem Weg zum spez. Ass. bei den drei Ansetzungen (die von mir definierte "übl. 8" für BL-2-SR stammt aus den Fandel-Ansetzungszeiten, davor oder danach wurde sie selten streng eingehalten, weit früher gab es durchaus >10, +/-1 im Umkreis um die 8 gab es immer mal, zentral in der Fandel-Wirkungszeit waren es einige Jahre lang aber mal genau 8).

      Löschen
  4. Brych nun auch national wieder mit Borsch und Lupp. Es scheint wieder zu klappen mit den dreien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Hannes: Jonas ist für Welz eingesprungen wegen seiner Verletzung. Da gab es ein paar Umbesetzungen.

      Löschen
    2. @ Insider - wer ist Jonas? Und was habe ich gefragt, um diese Antwort zu bekommen?

      Löschen
    3. Er meint Weickenmeier!

      Löschen
    4. @ Andre, dann freue ich mich ja wie ein Schnitzel für den Weickenmeier Jonas. Hat der ein Glück, dass er einen Insider als Duz-Kumpel hat.

      Löschen
    5. Als Schirikollege duzt man sich halt untereinander.Nix besonderes also ;)

      Löschen
  5. Wer sind für euch die Favoriten für die Relegationen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erst mal abwarten, wer in der zweiten Liga in die Relegation kommt (unten und oben)/

      Löschen
    2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
  6. Jetzt auch die VO der 2.Liga

    Regensburg: Osmanagic
    Hamburg: E. Müller
    Bochum: Heft
    Dresden: Koslowski
    Heidenheim: Fritsch
    Darmstadt: Klein
    Fürth: Kessel
    Magdeburg: Potemkin
    Bielefeld: Hussein

    AntwortenLöschen
  7. Wenn sich Stegemann verletzen sollte pfeift übrigens ein Westfale das Bayern Spiel. Diese Ansetzungspraxis ist ein absolutes Novum und No-Go.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Tat hätte man da sorgfältiger vorgehen können.
      Auch beim Kampf um die Champions League nicht nur ein Mittelrheiner bei Frankfurt, sondern auch drei Niederrheiner bei Leverkusen. Zudem zwei Hessen bei Wolfsburg, die noch in Konkurrenz mit der Eintracht stehen.

      Löschen
  8. Da sitzen doch tatsächlich am letzten Spieltag drei ausgewachsene FIFA-Schiedsrichter im Kölner Keller - auf die Idee oder künstlich konstruierte Notwendigkeit muss man erstmal kommen !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welz ist ja angeblich verletzt - da ist es nur logisch, ihn als VAR zu nutzen, zumal er die Rolle ja auch im Pokalfinale hat.
      Dankert ist momentan vielleicht der beste deutsche VAR (internationale Ansetzungen + national keine negativen Vorkommnisse), insofern auch nachvollziehbar, ihn bei einem wichtigen Spiel anzusetzen.
      Nur Dingert hätte man vielleicht besser irgendwo auf dem Feld einsetzen können, da stimme ich zu.

      Löschen
  9. Eigentlich war es ja logisch, dass Brych auch national wieder mit Borsch/Lupp. Rechnen sich ja auch noch Chancen für die EM aus...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch wenn wir nicht genau wissen was vorgefallen ist, war doch ohnehin klar, dass das Verwürfnis nie so groß sein konnte, um die Erfolgsgeschichte der drei für immer zu beschädigen.

      Die drei wissen ganz genau, dass sie ohne einander wohl niemals so viel erreicht hätten und von daher. Streit gibt es in der besten Ehe, da geht man mal für ein paar Wochen auseinander, spricht sich dann aus und dann wird alles schon wieder.

      Löschen
  10. Bei den wichtigen Spielen in Liga 2 und 3 hätte man doch erfahrenere SR ansetzen sollen.

    In Liga 2 pfeifen zwar bei den 4 entscheidenden Spielen 1-Liga-SR aber alle mit relativ wenig BL-Erfahrung (Osmers 3 Jahre, die anderen 3 alle 2 Jahre).

    Noch krasser sind die Ansetzungen bei den wichtigen 3-Ligaspielen.

    Das direkte Duell in Braunschweig pfeift zwar ein BL-SR, aber mit Schlager der jüngste und unerfahrenste und noch dazu hat er eine sehr schwache Saison gehabt.
    In Jena ist mit Pfeifer einer der unerfahrensten und aus meiner Sicht schwächsten 2.Liga-SRs im Einsatz.
    Und bei den Spielen von Lotte und Großaspach mit Weickenmeier und Schultes sogar nur SR aus Liga 3. Das ist sehr riskant.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unerfahrene SR trifft meines Erachtens nicht auf Sven Jablonski zu. Er leitet seit 2011 Spiele der 3. Liga, seit 2014 Spiele der 2. Liga und hatte 2 hervorragende Saisons in der Buli! Schlager ist nicht der jüngste Buli-Schiri, sondern Jablonski.

      Löschen
    2. Jablonski ist definitv ein eher unerfahrener SR, da er erst seit zwei Jahren in der BL pfeift und erst 20 Spiele dort leitete. Er ist ein sehr guter SR, aber auf keinen Fall so erfahren wie viele andere in der BL.
      Für mich ist erst alles ab Stegemann und davor erfahren in der BL. Das heißt ja nicht, dass die SR, die danach kamen, schlechter sind. Wenn man Stegemann betrachtet, waren fast alle Aufsteiger nach ihm besser.

      Löschen
    3. Also, bei 59 Spielen 3. Liga, 37 Spielen 2. Liga und 20 Buli-Spielen würde ich nicht von unerfahren sprechen!

      Löschen
    4. Mit 20 BL-Spielen ist man doch lange nicht erfahren. Zumal er selten entscheidende Spiele bisher geleitet hat (Hannover-Schalke war bislang sein wichtigstes BL-Spiel). Ich finde es aber gut von Fröhlich, nicht immer die gleichen SR zu diesen Spielen zu schicken, sondern die jungen SR mal ranzulassen.

      Löschen
    5. Das sehe ich anders. Ich nenne mal nur 2 Spiele: Leverkusen - Wolsburg, Mönchengladbach - Frankfurt!

      Löschen
    6. Das stimmt, aber das war am 2. und 5. Spieltag und damals keine Topspiele
      Jablonski ist ein super SR, keine Frage, aber er braucht noch ein paar Jahre, um Erfahrung zu sammeln, dann wird er ganz groß, er ist ja noch super jung. Wenn kein plötzlicher Leistungsabfall oder eine Verletzung dazwischen kommt, steht ihm eine riesige (internationale) Karriere à la Brych oder Merk bevor.

      Löschen
  11. Sehe ich genauso, was die Ansetzungen in Liga 3 angeht. Besonders beim Spiel in Jena halte ich Pfeifer nicht für die richtige Wahl, zumal auch das Umfeld nicht einfach ist, siehe die Vorfälle beim Spiel gegen Würzburg.

    AntwortenLöschen
  12. Überhaupt sollte die Dritte Liga, gerade im Hinblick auf die kommende Saison verstärkt, im Auge behalten werden. Durch den Abstieg von Duisbur und Magdeburg, sowie den Aufstieg von Chemnitz und Waldhof Mannheim, wird sich hier die Zahl der "Risiko" Spiele nochmals deutlich erhöhen. Ein Derby FCK-Waldhof oder Magdeburg-Halle ist nichts für junge Nachwuchsleute. Dies sollte bei der Zahl der SR in LIga 2/3 berücksichtigt werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäre ich definitiv auch dafür, aber die aktuelle Saison hat mir gezeigt, dass dem DFB die 3. Liga ziemlich egal ist. Da wurden Risikospiele gerne mal an eher unerfahrene Schiedsrichter gegeben. Das Ergebnis ist, dass zahlreiche Vereine die Leistungen sehr kritisch bewerten.

      Löschen
  13. Christian Dingert und Tobias Welz sind als Video-Assistenten bei der U21-EM dabei. Auch Einsätze als Vierter Offizieller sind möglich.

    AntwortenLöschen
  14. Kurzfristige Umbesetzungen

    Bei Schalke - Stuttgart ist Schröder nicht mehr VO sondern statt Steinhaus SR, neuer VO ist Grudzinski

    Bei Düsseldorf - Hannover ersetzt Gorniak als VO Kempkes.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Langsam ist es echt etwas lächerlich, dass du hier jeden Schiedsrichter mit Vor- bzw. Spitznamen bezeichnest...

      Löschen
    2. Der Tellus macht es aus... Bene is krank (voll krank is der Alte, ey).

      In einem Forum, in dem weder der Leser den Status des Schreibers einer Botschaft noch der Schreiber den Status des Lesers einer Botschaft nachvollziehen kann, lautete eine seriöse Botschaft dazu m. M. n.: "mir ist bekannt, das Benedikt Kempkes erkrankt ist und darum für das Spiel ein Personalaustausch stattfinden musste."


      Eine Botschaftsverkündung in dieser Form dient m. E. n. dazu, sich nach außen als tief in die Szene integriert darzustellen, obwohl man das gar nicht in der Tiefe ist.

      Löschen
  15. Vielleicht bekommt Steinhaus ein Relegationsspiel deswegen pfeifft sie das Spiel vielleicht nicht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, bekommt sie nicht!!

      Löschen
    2. Tipps Relegation:


      Zur BL:

      Stuttgart - Berlin/Paderborn: Hartmann - Leicher, Schüller - Cortus - Zwayer, Borsch
      Berlin/Paderborn - Stuttgart: Aytekin - Dietz, Beitinger - Schröder - Perl, Bacher

      ....................................................


      Zur 2. BL:

      Wehen Wiesbaden - Ingolstadt/Sandhausen: Willenborg - Henschel, Grudzinski - Aarnink - Dingert, Gerach
      Ingolstadt/Sandhausen - Wehen Wiesbaden: Gräfe - Kleve, Sinn - Kempkes - Winkmann, Siewer

      Löschen
    3. Zwayer würde als VA bei Berlin nicht gehen.

      Löschen
    4. Stimmt :-)
      Tausche daher gegen Steinhaus.
      Hartmann - Leicher, Schüller - Cortus - Steinhaus, Borsch

      Löschen
    5. Letzteres würde zumindest die Absetzung für morgen erklären.

      Löschen
    6. @Philipp: Dann hätte man sie doch nicht zuerst angesetzt, wenn man sie für die Relegation zur BL im Auge hatte, weil die Ansetzungen wurden ja erst am Montag gemacht.

      Löschen
    7. Steinhaus kann ich mir wenn dann nur in der 2.Liga-Relegation vorstellen.

      Löschen
    8. Tipp zur Relegation:

      Stuttgart-Union: Aytekin - Dietz, Beitinger - Hartmann - Perl, Badstübner

      Union-Stuttgart: Dankert - Rohde, Häcker - Steinhaus - Willenborg, Aarnink


      Ingolstadt - Wiesbaden: Fritz - Schaal, Pelgrim - Müller - Schmidt, Reichel

      Wiesbaden - Ingolstadt: Winkmann - Bandurski, Blos - Siewer - Storks, Waschitzki

      Löschen
  16. Weiß jemand wie sich Frauen-WM mit Dankert und Stegemann als VAR sowie Dingert und Welz als VAR bei U21-EM auf die Relegation auswirken. Gibt es da auch einen Abstellungstermin?? Siebert mit Foltyn und Seidel sind ja aktuell auch nicht im Einsatz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die U21-EM geht erst am 16.6. los - das dürfte also keine Auswirkungen haben. Bei der Frauen-WM hat Hussein im Interview gesagt, dass sie sich eine Woche vorher treffen - wäre also auch OK. Zwayer ist übrigens dort auch dabei.

      Löschen
  17. Weiß jemand, ob Steinhaus ab Sommer auch international im Herrenbereich eingesetzt wird? Es hieß doch mal, dass dies möglich ist, sobald man zwei Saison in der höchsten Liga bei den Männern im Einsatz war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weiß es nicht definitiv, kann aber 3 Thesen dazu aufstellen:
      1. Die "Möglichkeit nach 2 Jahren", die Du erkennst, stammt aus einer meines Erachtens inzwischen gar nicht mehr angewendeten Praxis: bis etwa 2012 mussten SR, um überhaupt auf die FIFA Liste aufgenommen werden zu können, mindestens 2 volle Saisons in der je höchsten Spielklasse ihres Landes regelmäßig eingesetzt sein. 2013/14 kam Dankert bereits zur Winterpause, und damit nach 1,5 Saisons, den FIFA-Platz. Zwischenzeitlich gab es auch einen Briten, der bereits nach einer vollen Saison auf die FIFA-Liste aufgenommen wurde. Die Voraussetzung, die Du hier nennst, scheint also schlichtweg gar nicht mehr angewendet zu werden.

      2. Auch nachdem Steinhaus in der ersten Liga Spiele leitete, gab es parallel dazu immer 10 deutsche SR aus dem Herrenkontingent. Nie mehr (Ausnahme in der Vergangenheit mal: ein kurzes "Leck" nach M. Kempters Ausscheiden von der Liste). Diese 10 wurden dann immer auch nach ihrer Einstufung auf der Liste ihrer dortigen Klassifikation entsprechend eingesetzt. 10 in versch. Klassifikationen auf der Liste ist zugleich das europ. Höchstkontingent (zusammen mit den Spaniern, Italienern, Engländern und ab und an wechselnd ein paar Nationen). Würde man Steinhaus also parallel zu den anderen 10 jetzt in Herrenspielen einsetzen, hätte man das jahrelange Höchstkontingent zu Gunsten einer Nation plötzlich auf 11 "kalt" erhöht. Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

      3. Steinhaus ist Jahrgang 1979 und damit 39 Jahre alt. Die FIFA-Altersgrenze ist zwar nicht mehr gültig, dennoch verblieb bisher kein dt. SR auf der Liste, wenn er älter als 45 war. Steinhaus blieben im Herrenbereich also noch 6 Jahre (8 Jahre, wenn man annehmen würde, sie wäre der erste dt. SR im Herrenbereich, der bis zur nationalen Altersgrenze von 47 draufbleiben würde).

      Üblicherweise steigt ein dt. SR in Kategorie 2 (von Kat. 3/2/1/Elite) auf der Liste ein. Bis Kat. 1 schafft man es schnellstenfalls nach einer Saison, dann braucht man noch ca. 3 Jahre, um zur Elite vorzudringen. Demnach, selbst eine Optimalentwicklung bei Steinhaus unterstellt, welches Potential wäre denn da, sie zu entwickeln?

      Bis sie es in die 1 oder Elite geschafft hätte (v. a. bei nicht schnellstmöglichem Durchlaufen, nicht schnellstmöglich ist auch eher der Normalfall), wäre sie quasi per Alter raus, wenn sie sich bis dahin entwickelt hätte.


      Von daher bin ich mir ziemlich sicher, auf Deine Ausgangsfrage ist "Nein" die hochwahrscheinliche Antwort.

      Löschen
    2. Bibiana Steinhaus hat im Damen Bereich bereits ein WM und Olympia Finale geleitet. Sie wird daher kaum wieder bei Turnieren wie einer U 17 Quali bei den Herren anfangen wollen. Außerdem wird sie ja weiterhin im Damen Bereich in der höchsten Kategorie (WM) eingesetzt.
      Was ich mich vorstellen könnte, wäre eine Gleichbehandlung in der Zukunft. Das heißt, sollte wieder einmal eine junge FIFA Schiedsrichterin bei den Herren in die höchste nationale Liga aufsteigen, sie bei den Herrn international analog ihrer Einklassierung bei den Damen einzusetzen. Würden man diesen zukünftigen (bitte beachten !!!!!!) Fall, auf Steinhaus jetzt übertragen, würde sie automatisch in die Elite eingestuft. Das ist aber reine Zukunftsmusik.

      Löschen
    3. Um ein Pro-Argument zu bringen:
      Es wurden ja schon vereinzelt weibliche Assistenten in den UEFA-Männerwettbewerben eingesetzt. Diese stehen auch nur auf der Liste der weiblichen FIFA-Schiedsrichter. Also scheint so eine Ansetzung grundsätzlich möglich zu sein.
      D.h., wenn die UEFA es für eine gute Idee halten würde, Steinhaus bei einem Männerspiel anzusetzen, vermute ich keine großen "bürokratischen" Hindernisse. Es wäre wohl auch nicht nötig, sie in die Männer-Kategorien einzusortieren. Man könnte auch mit ihrer Einstufung als Frauen-Elite-Referee weitermachen.
      Für die Frage, ob es von der UEFA gewollt sind, bleiben deine weiteren Argumente natürlich bestehen. Wobei es ja genug SR in den UEFA-Wettbewerben gibt, die keine realistischen Aufstiegschancen mehr haben...
      Man muss auch sagen: Als Mann am vergleichbaren Karrierepunkt wären die Chancen auf internationale Einsätze auch sehr gering. Z.B. bei Ittrich und Willenborg besteht darauf wohl keine Aussicht mehr.

      Löschen
    4. Verglichen mit Stegemann, Dankert oder Dingert wäre eine Steinhaus definitiv die bessere Wahl für internationale Spiele.

      Löschen
    5. Ich kann mir schon gut vorstellen, dass sie in den Quali-Runden von CL und EL zum Einsatz kommt.

      Löschen
    6. Ich glaube auch, dass sie in der Quali spielen leiten wird, ich denke auch, dass sie einige Spiele in der EL-Gruppenphase leiten wird, eine Karriere a la Welz ist mit Sicherheit drin. Wer Bundesliga pfeifen kann, schafft auch das. Und um mal eine andere Sichtweise aufzumachen: Wäre die UEFA nicht dumm, würde sie Steinhaus nicht medienwirksam in der EL einsetzen? Überall werden Schiedsrichter gesucht und mit Sicherheit könnte das vor allem junge Frauen in ihrer Absicht bestärken, Schiedsrichterin zu werden (ich gehe mal davon aus, dass eine Karriere auf Männerebene der größere Anreiz ist). Marketing ist halt auch wichtig in der heutigen Zeit, von daher wäre es fahrlässig, Steinhaus nicht international pfeifen zu lassen.

      Löschen
    7. @ beide letzte anonym: wenn das so gewollt ist, welche Rolle spielen dann die 2 Jahre, die sie jetzt bei den Herren Bundesliga pfeift? Das wäre zuvor auch schon gegangen, sie nach diesen Gesichtspunkten einzusetzen.

      Die genannten Marketingargumente gehen m. E. n. völlig ins Leere.

      Löschen
    8. Steinhaus ist einfach eine klasse Schiedsrichterin. Sie ist beste der Welt und das seit einigen Jahren schon. Wir können in Deutschland sehr stolz darauf sein.

      Wenn eine Frau international eingesetzt werden sollte, dann nur sie und für mich auch leistungstechnisch absolut verdient. Gerade in den Quali-Runden sind sehr viele schwächere SR aus anderen Ländern vertreten, zu denen Steinhaus im Vergleich um Einiges besser wäre.

      Löschen
    9. Und man sollte sie doch nicht international einsetzen, weil sie eine Frau ist, sondern aufgrund ihrer guten Leistungen und ihrer super Ausstrahlung (Kommunikation und Körpersprache).

      Löschen
    10. @Hannes: ich meinte das nicht nach dem Motto, dass Steinhaus dort bewusst hingeführt hätte, sondern sie ist jetzt da, die Voraussetzungen sind gegeben (2 Jahre 1. Liga, Fifa-Abzeichen, gute Leistungen), also sollte man sie einsetzen.

      Löschen
  18. Die aus meiner Sicht Top SR der BL in dieser Saison

    Gräfe, Willenborg, Winkmann, Jablonski, Dingert und Hartmann

    Die die ich am schwächsten fand sind:

    Kampka, Schlager, Zwayer und Stegemann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Exakt so sehe ich es auch

      Löschen
    2. Top: Gräfe, Willenborg, Aytekin, Jablonski, Hartmann, Steinhaus, Fritz

      Flop: Stegemann, Schlager, Osmers, Kampka, Petersen; vereinzelt Cortus und Dankert

      Löschen
    3. Schließe mich da der Meinung von Anonym (22.55 Uhr) komplett an, so sehe ich das auch.

      Besonders Willenborg hat einen großen Leistungssprung gemacht und auch einige lukrative Ansetzungen bekommen München - Gladbach, Hoffenheim - Stuttgart, Stuttgart - Nürnberg und Nürnberg - Gladbach und jetzt VA bei München - Frankfurt.

      Löschen
    4. Da gibt es wohl kaum zwei Meinungen:

      + Aytekin, Gräfe, Jablonski, Willenborg, Zwayer

      - Dr. Kampka, Osmers, Schlager, Stegemann

      Der Rest: mal mit einem guten, mal mit einem schlechten Tag.

      Löschen
  19. Gibt es eigentlich einen Grund warum Dankert in der kompletten Saison kein einziges Mal bei Dortmund und nur ein einziges Mal bei Bayern angesetzt wurde? Das ist für einen FIFA-Schiri sehr wenig. Generell pfeift er auch so gut wie nie Dortmund. Ist da mal was vorgefallen oder hält man beim DFB einfach nicht so viel von ihm?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für einen FIFA-SR bekommt er sowieso nicht die besten Spiele (Hoffenheim-Bremen, Wolfsburg-Düsseldorf, Frankfurt-Augsburg, Nürnberg-Hannover, Berlin-Wolfsburg, Mainz-Nürnberg, Leverkusen-Augsburg, Hannover-Düsseldorf, Freiburg-Bremen,......). Außer des Eröffnungsspiele und zuletzt Stuttgart-Gladbach und im März Stuttgart-Hannover (damals noch sehr spannend) waren alle Ansetzungen für ihn sehr mau und nur Spiele, die eigentlich jeder BL-SR pfeifen kann. Im Pokal zudem auch nur ein Einsatz und selbst in Liga 2 kein Highlight wie z.B. das Hamburger Derby. Denke man hält als SR nicht so viel von ihm wie als VAR.

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Das mit Dankert und Dortmund wundert mich schon seit Jahren, aus meiner Sicht gibt es keinen besonderen Grund.

      Aber Dortmund bekommt ja gefühlt nur Gräfe, Aytekin und Zwayer, die 3 haben 13 der 34 Spiele gepfiffen.

      Junge SR bekommt Dortmund nahezu nie, sie hatten noch keinen einzigen der 17er Aufsteiger und vom Jahr zuvor Kampka auch noch nie.
      Zum Vergleich München hat alle Aufsteiger der Jahre 16 und 17 schon mindestens einmal gehabt.

      Löschen
    4. Möglicher Erklärungsansatz:
      Dortmund ist bei vermeintlich schlechteren Teams gefühlt öfter für einen Strauchler gut, als die Bayern. Dementsprechend setzt man bei Dortmund tendenziell erfahrenere SR an, weil es dort öfter eng zugeht.

      Löschen
    5. Da hat Andre schon irgendwie recht.

      Mal ein Beispiel: 19 Spieltag: Beide Top-Teams gegen Abstiegskandidaten

      Dortmund - Hannover: 1 gegen 17 SR: Gräfe
      München - Stuttgart: 2 gegen 16 SR: Willenborg

      Löschen
    6. Wobei starke Anzeichen da sind, dass Gräfe in dem Dortmund-Spiel gg. Hannover kurzfristig für Stegemann eingesetzt wurde, der zu dem Zeitpunkt gesundheitsbedingt nicht verfügbar war.


      Andres Trend und Erklärungsansatz kann ich aber auch nicht widersprechen, das könnte so hinkommen.

      Löschen
  20. Wie kann Riem Hussein am Sonntag gleichzeitig in Bielefeld und in Hannover sein?

    AntwortenLöschen
  21. SCHLAGER greift mit einer massiven Fehlentscheidung direkt in den Abstiegskampf der 3. Liga ein. Unfassbar!!!

    AntwortenLöschen
  22. Daniel Schlager muss jetzt extrem aufpassen, sonst kippt das Spiel endgültig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hätte Schlager selbst zu verantworten. Durch seinen Elfmeterpfiff hat er die Unruhe, Hektik in das Spiel gebracht. So kann ein Schiedsrichter eine Mannschaft absteigen lassen.

      Löschen
  23. Einen solchen Elfmeter, wie ihn Daniel Schlager im Spiel Braunschweig-
    Cottbus, für Braunschweig gegeben hat, kann man einfach nicht geben. Die gesamte Hektik mit zwei Gelb-Roten Karten kam so ins Spiel rein. Auch sonst, wenig souverän (Pele Wollitz rennt ungestraft aufs Spielfeld). Die Befürchtungen über seine Ansetzung zud iesem entscheidenden Spiel waren leider berechtigt.

    AntwortenLöschen
  24. Sehr sympatisch dass Gräfe auch seinen Assistenten auf den Bildschirm schauen lässt bei der Frage aus oder nicht aus.

    AntwortenLöschen
  25. Der Ball war leider im Aus. Fehlentscheidung von Gräfe und Sinn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welchen Beleg dafür hast Du?
      Habe noch kein Bild gesehen, welches mir zweifelsfrei diese Erkenntnis bringen würde (voller Umfang!)

      Löschen
    2. Der Ball war nicht im Aus!

      Löschen
  26. Bei den Spielen heute, hoffe ich, dass darüber nicht noch geredet werden wird, in Form, dass hat xxx entschieden.

    AntwortenLöschen
  27. Steinhaus ist erkrankt und deshalb durch Schröder ersetzt worden!

    AntwortenLöschen
  28. Die Bild schreibt in einem BildPlus-Artikel was von einem Eklat um Gräfe nach dem Spiel in den Kabinen.
    Weiß hier zufällig jemand was da vorgefallen sein soll?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau mal bei Kicker de. Bonhof will Gräfe in Zukunft ablehnen.

      Löschen
    2. Das hatte ich auch gesehen, aber unter Eklat hatte ich mir was anderes vorgestellt

      Löschen
    3. Nun ja, Bild plus will halt was verkaufen - Marketing bedingt dann schnell das Wort "Eklat"... Schade, dass Bonhof sich wirklich auf das Niveau begibt.

      Löschen
    4. Nun ja, sollst halt ein Bild Plus Abo buchen, da ist schon ein bisschen Übertreibung nötig.

      Löschen
    5. @ Axel, im "nun ja" zu dem ganzen waren wir uns ja mal zeitgleich einig... :-)

      Löschen
    6. Ja, Hannes zwei Seelen- ein Gedanke oder so ähnlich, Aber vielleicht besteht der "Eklat" für die Bild ja auch darin, dass sich Gräfe mal wieder vom Videobeweis nicht so ganz toll begeistert zeigt.. :-)

      Löschen
    7. Nun ja (!), wenn das so wäre, mit Recht. Er hat das Musterbeispiel in dem Spiel gefunden, bei dem die Bilder einfach nicht weiterhelfen bei der Herstellung von Zweifels-Freiheit. Das diese Situation bei dieser Entscheidung gegeben ist, hat er schnellstmöglich erfasst, und nach meinem Dafürhalten dann auch "nach Protokoll abgearbeitet". Es rundet das Bild ab, dass er das am Ende auch mit gehöriger Souveränität selbstbewusst vertritt. Eben von da her finde ich es schade, dass dann ausgerechnet Bonhof so dermaßen drüberschiesst.

      Löschen
    8. Vor allen Dingen, weil das mit der Ablehnerei doch irgendwie aus der Mode gekommen war. Nun, ja Herr Bonhof ist halt ein Kind der Siebziger.... :-)

      Löschen
    9. Ich als Gladbach-Fan soll Bonhof Klappe halten sondern der muss mit der Mannschaft statt Gräfe schimpfen. Die Leistung von Gladbach war ja schlimmer. Nicht jammern, Herr Bohnhof !

      Löschen
  29. Gestern gab es zahlreiche Videos vom Public Viewing. Die Dortmunder Fans haben völlig ungläubig reagiert dass Gräfe dass Tor gibt. Wenn wir da irgendwas von "in der Luft war der nicht im aus" in die Welt setzen machen wir uns unglaubwürdig. Sorry

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Definition vom "vollen Umfang über der Linie" besteht aber nun mal. Und das haben die Bilder meiner Meinung nach nicht zweifelsfrei hergegeben.

      Die Frage, die gestellt werden darf, ist, ob diese Definition im Regelbuch so noch Sinn macht (sprich, man hat nun andere Möglichkeiten zu überprüfen und kann hinterfragen, ob da nicht eine eindeutiger überprüfbare Definition Sinn macht - sprich z.B. ein Bestandteil des Balles berührt die Linie oder eben nicht).

      Löschen
  30. Cottbus hatte einige Tage vor dem Spiel in Braunschweig offiziell Beschwerde gegen die Ansetzung von Schlager eingelegt und eine personelle Neuansetzung beantragt. Es wurde darauf verwiesen, dass vor einigen Wochen beim Spiel Jena-Rostock der bereits angesetzte Schiedsrichter Henry Müller aus Cottbus nach Protest von Jena ausgetauscht wurde. Der DFB hat auf das Schreiben der Cottbuser nicht reagiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn der letzte Absatz nicht gewesen wäre, hätte man vielleicht drüber nachgedacht. Aber erpressen lassen wird der DFB sich sicherlich nicht. Insgesamt trotzdem eine unglückliche Ansetzung und fragwürdiger Elfmeter.

      Löschen
    2. Warum sollte Schlager das Spiel nicht pfeifen, wegen Grossaspach? Das ist doch ein anderer Verband oder wohnt Schlager jetzt dort?

      Löschen
    3. Laut Aussagen von Spielern beider Mannschaften hat Schlager von seinem Assistenten einen Hinweis bekommen, dass kein absichtliches Handspiel bei Cottbus vorlag. Dies wurde von ihm aber ignoriert.

      Löschen
    4. Es war auch in der Live Übertragung zu sehen, dass Schlager mit dem Assistenten sprach, sah auch von der Mimik so aus, als wollte dieser korrigieren.

      Löschen
  31. Ich fange mal mit den Tipps bzgl. Relegation an:

    STU-FCU: Hartmann - Leicher - Schüller
    FCU-STU: Stegemann - Pickel - Henschel

    SVW-FCI: Jablonski - Henschel - Gorniak
    FCI-SVW: Winkmann - Bandurski - Blos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. STU-FCU: Dankert - Rohde, Häcker (VAR Willenborg)
      FCU-STU: Aytekin - Dietz, Beitinger (VAR Perl)

      SVW-FCI: Winkmann - Bandurski, Blos (VAR Zwayer)
      FCI-SVW: Fritz - Schaal, Pelgrim (VAR Schmidt)

      Löschen
    2. Tipps

      Stuttgart – Berlin: Storks – Siewer, Assmuth – Cortus – Dingert – Alt
      Berlin – Stuttgart: Hartmann – Leicher, Schüller – Willenborg – Stegemann – Heft

      Wiesbaden - Ingolstadt: Dankert – Rohde, Häcker – Waschitzki – Kampka – Müller
      Ingolstadt - Wiesbaden: Steinhaus – Sather, Borsch – Gerach – Fritz - Koslowski

      Löschen
    3. Meine Tipps
      Stuttgart – Berlin: Willenborg, Aarnink, Henschel, Schlager - Winkmann, Siewer
      Berlin – Stuttgart: Hartmann, Leicher, Schüller, Storks - Ittrich, Bacher

      Wiesbaden - Ingolstadt: Fritz, Heft, Pelgrim, Gerach - Schmidt, Reichel
      Ingolstadt - Wiesbaden: Gräfe, Kleve, Sinn, Sather - Schröder, Pfeifer

      Wolfsburg II - Bayern II: Stegemann, Pickel, Assmuth, Rohde
      Bayern II - Wolfsburg II: Petersen, Borsch, Häcker, Günsch

      Löschen
    4. 3.Liga

      Wolfsburg 2 - München 2: Winkmann - Bandurski, Blos - Thomsen
      München 2 - Wolfsburg 2: Schmidt - Günsch, Sinn - Kempkes

      Löschen
    5. 3. Liga:

      Wolfsburg II - Bayern II: Sather - Lossius, Zielsdorf
      Bayern II - Wolfsburg II: Alt - Klein, Rafalski

      Löschen
    6. Korrigiere: Zielsdorf bei WOB II nicht möglich - ersetze durch S. Thielert.

      Löschen
    7. Meine

      Stuttgart – Berlin: Aytekin – Badstübner, Beitinger – Winkmann – Brych - Rohde
      Berlin – Stuttgart: Dingert – Gerach, Bandurski – Jablonski – Ittrich – Kempkes

      Wiesbaden - Ingolstadt: Schröder – Grudzinski, Thielert – Aarnink – Osmers - Heft
      Ingolstadt - Wiesbaden: Zwayer – Schiffner, Pickel – Thomsen – Schlager – Kempter

      Wolfsburg 2 – München 2: Petersen – Reichel, Pelgrim – Günsch
      München 2 – Wolfsburg 2: Storks – Siewer, Schüller – Alt

      Löschen
    8. Meine Tipps:

      VFB - FCU: Hartmann - Leicher, Schüller - Cortus - Stegemann, Borsch
      FCU - VFB: Aytekin - Dietz, Beitinger - Storks - Winkmann, Sather

      Löschen
    9. Korrigiere meinen Tipp für das Rückspiel BL 1:
      U. Berlin - Stuttgart: Brych, Borsch, Lupp - Hartmann - VAR: Perl

      Löschen
  32. Meine Tipps für die Relegationsspiele:

    Stuttgart - Union: STORKS - Siewer, Borsch - Cortus - AYTEKIN, Thomsen
    Union - Stuttgart: DANKERT - Rohde, Häcker - Steinhaus - DINGERT, Gerach

    Ingolstadt - Wiesbaden: WINKMANN - Bandurski, Blos - Waschitzki - Ittrich, Jöllenbeck
    Ingolstadt - Wiesbaden: WILLENBORG - Aarnink, Henschel - Günsch - Zwayer, Reichel

    Wolfsburg II - Bayern II: Sather - Lechner, Lossius - Osmanagic
    Bayern II - Wolfsburg II: Fritz - Schaal, Pelgrim - Koslowski

    AntwortenLöschen
  33. http://ig-schiedsrichter.de/neu-regelaenderungen-zur-saison-2019-2020/

    AntwortenLöschen
  34. Relegation 3.Liga Hinspiel

    Wolfsburg 2 - München 2: Siewer - Stegemann, Maibaum - E. Müller

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hinspiel BL

      Stuttgart - Berlin: Dankert - Rohde, Häcker - Badstübner - Willenborg - Aarnink

      Löschen
    2. 2.Liga

      Wiesbaden - Ingolstadt: Winkmann - Sinn, Pickel - Sather - Reichel - Kempter

      Löschen