5. April 2019

28. Spieltag: Klassiker wieder mit Gräfe

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 28. Spieltags:

Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller, Video-Assistenten
 05.04.2019
20:30
FSV Mainz -                          SC FreiburgSven Jablonski, Johann Pfeifer, Thomas Gorniak, Arno Blos, Günter Perl, Mark Borsch
06.04.2019
   15:30Schalke 04 -                  Eintracht FrankfurtSascha Stegemann, Mike Pickel, Christian Gittelmann, Guido Winkmann, Martin Petersen, Tobias Reichel
06.04.2019
15:30
Bayer Leverkusen -                RB LeipzigTobias Welz, Rafael Foltyn, Martin Thomsen, Marcel Pelgrim, Sören Storks, Mark Borsch
06.04.2019
15:30
VfB Stuttgart -                    1.FC NürnbergFrank Willenborg, Holger Henschel, Norbert Grudzinski, Arne Aarnink, Harm Osmers, Benedikt Kempkes
06.04.2019
15:30
Hertha BSC -                  Fortuna DüsseldorfChristian Dingert, Tobias Christ, Timo Gerach, Jan Seidel, Benjamin Brand, Christian Dietz
06.04.2019
15:30
VfL Wolfsburg -              Hannover 96Benjamin Cortus, Florian Badstübner, Christian Leicher, Christian Bandurski, Markus Schmidt, Alexander Sather
06.04.2019
   18:30Bayern München -          Borussia DortmundManuel Gräfe, Guido Kleve, Markus Sinn, Christof Günsch, Daniel Siebert, Lasse Koslowski
07.04.2019
15:30
FC Augsburg -                    1899 HoffenheimRobert Schröder, Florian Heft, Jan Neitzel-P., Dominik Schaal, Guido Winkmann, Thorben Siewer
07.04.2019
18:00
Borussia Mönchengladbach - Werder BremenDaniel Schlager, Tobias Reichel, Sascha Thielert, Sören Storks, Tobias Stieler, Michael Bacher

Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter:
Arminia Bielefeld - Erzgebirge Aue: Robert Kampka, Markus Schüller, Nikolai Kimmeyer, Jonas Weickenmeier
Holstein Kiel - FC St. Pauli: Felix Zwayer, Thorsten Schiffner, Bastian Börner, Riem Hussein
Dynamo Dresden - Union Berlin: Bibiana Steinhaus, Thomas Stein, Stefan Zielsdorf, Patrick Hanslbauer
Hamburger SV - 1.FC Magdeburg: Bastian Dankert, Markus Häcker, Stefan Lupp, Eric Müller
MSV Duisburg - 1.FC Köln (Mi): Daniel Schlager, Steffen Brütting, Stefan Zielsdorf, Fabian Maibaum
Preußen Münster - SV Meppen: Martin Petersen, Kevin Domnick, Martin Kliebe
Al Shabab - Al Ahli: Felix Brych, Marco Achmüller, Frederick Assmuth, Robert Hartmann, Damir Skomina (VAR)

Kommentare:

  1. Noch mal eine Anmerkung zu FCB-BVB.
    Denkt bitte mal an das letzte Spiel in München, 6:0, von Spannung keine Spur. Dieses Spiel hätte nun wirklich jeder BL SR leiten können, auch wenn Dankert da nicht fehlerfrei war. Dieses ganze Gerede vom Classico ist nur aufgebauscht. Viele Jahrzehnte gabs es ganz andere Classicos, wenn auch fast immer mit Bayern Beteiligung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, so wird es vermutlich diesmal nicht laufen, wie bei dem 6:0 letztes Mal in München. Wobei ich Dankert bei dem Spiel auch gar keinen Vorwurf machen will. Bei den eindeutigen Fehlern handelte es sich um zwei Abseitspositionen, da waren die SRA gefordert, die SR-Leistung an sich fand ich damals eigentlich ganz ansprechend und das Strafmaß passte.

      Finde es überzogen argumentiert, wenn man Stand heute sagt, der DFB hätte nur Gräfe, um dieses Spiel in der aktuellen Konstellation zu besetzen.

      Ingesamt sind in dieser Saison einige SR mit sehr stabilem Leistungsbild auf gutem Niveau unterwegs (Dingert muss m. E. n. hier ganz weit vorn genannt werden), ich würde es ihm sowie auch Welz, Fritz, Siebert, Dankert, auch Winkmann nach den vergangenen Monaten, absolut zutrauen, das Spiel zu pfeifen (im Gegensatz zu M. Schmidt, der mich als "altgedienter SR" in dieser Saison kaum überzeugen kann).

      Zwayer oder Stieler hätte man auch noch in der Hinterhand, zwar nicht ganz so leistungsstabil aktuell, aber vom Erfahrungshorizont her müsste man die auch jederzeit auf das Spiel loslassen können.

      Bei Stegemann habe ich immer meine Vorbehalte (kann an seinem Spielleitungsstil nicht recht andocken), aber in der erweiterten Kandidatenriege müsste man ihn auch noch sehen.

      Für mich wäre bei einer anderen Ansetzung als Gräfe aber die KO-Frage gewesen: warum nicht er? Die Ansetzungen der letzten Wochen zeigten schon recht klar, dass er für das Spiel "aufgespart" wurde, und in der Kombination "aktuelles Leistungsbild" + "Gesamt-Erfahrung" ist er der Idealkandidat im Moment. Zugleich waren die Meisterschaften in den letzten Jahren oft früh entschieden, so ein KO-Spiel im letzten Saisonviertel zwischen zwei Mannschaften gab es schon länger nicht mehr.

      In der Konstellation, finde ich, muss man Gräfe das Spiel als möglicherweise letztes Karrierehighlight auf ganz hohem Niveau eigentlich geben - und so ist's ja auch geschehen.

      Das ständige Classico-Gerede finde ich auch überzogen - im spanischen Classico finden wir zwei Mannschaften, die die heimische Liga jahrzehntelang stark dominiert haben (im Gesamtbild, natürlich gab es auch immer wieder mal Mannschaften, die kurzfristig vor die beiden stoßen konnten).

      Diese jahrzehntelange Dominanzrolle trifft auf Dortmund so allerdings nicht zu, weder in dem Außmaß wie bei Real / Barca, noch in der langen ununterbrochenen Konstanz.

      Löschen
    2. Für mich ist die Riege der möglichen Schiedsrichter für dieses Spiel nicht so groß. Für mich sind die Möglichkeiten bei der Tabellensituation auf Fritz, Gräfe, Stieler und Zwayer begrenzt.
      Alle haben regelmäßige Erfahrungen mit dem Spiel, was bei der Situation für mich unumgänglich ist.

      Löschen
  2. Willenborgs Ansetzung für das Spiel in Stuttgart ist nicht nachvollziehbar, bei so einem Spiel ist ein guter Mensch und SR erforderlich, da es ja um extrem viel geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willenborg also ein schlechter Mensch? :-)

      Finde aber, angesichts seiner Saisonleistungen kann man Willenborg das Spiel zu diesem Zeitpunkt schon zutrauen, für mich ist er aus der Aufsteiger-Riege 2016/17 derjenige, der sich bis heute am stärksten entwickelt hat.

      Löschen
    2. Muss ich Dir voll zustimmen. Für mich die grösste Überraschung (Jablonski hatte ich erwartet, nur für die Fans), nachdem ich schon glaubte die BL wäre zu hoch für ihn. Willenborg der SR mit der positivsten Entwicklung.

      Löschen
  3. Leider wird in Jena, im Abstiegskampf gegen Cottbus ein klares Tor nicht gegeben.Der Ball war klar hinter der Linie, das Gespann um Pascal Müller lässt aber weiterspielen.

    AntwortenLöschen
  4. Kann mir jemand erklären, warum Stegemann bei solch eindeutigen Fehlentscheidungen NACH VIDEOBEWEISE noch Bundesliga und sogar international pfeifen darf?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss schon sachlich bleiben: der Elfmeter ist eigentlich klar-vor allem mit Video-Schiri-Hinweis.
      Aber auch sonst sind heute so viele Fehler in der Zweikampfbewertung bei ihm drin!

      Löschen
    2. Das war in der Tat ein klarer Strafstoß. Meine einzigen Erklärungsansätze, warum Stegemann auch nach Videostudium nicht auf den Punkt gezeigt hat: 1. Keine optimale Auswahl der Kameraperspektiven, sodass der Kontakt unten nicht klar erkennbar war. 2. Stegemann hat sich bei Sichtung der Bilder auf das Halten oben konzentriert. Wobei 2. eher unwahrscheinlich ist, weil Petersen ihm vermutlich mitgeteilt hat, dass es unten ein Kontakt vorlag.
      Ansonsten ist die Entscheidung nicht nachvollziehbar.

      Löschen
    3. Das ist sachlich richtig. Und auch nicht das erste Mal, zumeist gegen Frankfurt, so wie bei Selkes Schwalbe gegen Hasebe in der Vorsaison, bei der er trotz VAR bei seiner Fehlentscheidung blieb.
      Er kommt arrogant rüber, weil er nicht akzeptiert, dass er Fehler macht und nicht bereit ist, diese zu akzeptieren und korrigieren. Vielleicht ist das eine subjektive Sicht, aber von zahlreichen Situationen wie heute wird diese gestärkt.

      Löschen
    4. Mit Arroganz wird es nichts zu tun haben. Stegemann hat schon des öfteren eine Entscheidung nach OFR geändert. Die Gründe in der konkreten Situation sind woanders zu suchen. Aber klar, es ist ärgerlich, dass eine klare Situation wie diese nicht korrekt bewertet wurde.

      Löschen
    5. In der Tat ein schwer erklärbarer Fehler.
      Generell finde ich aber, dass Stegemann eine ordentliche Saison mit zuvor keinem unkorrigierten klaren Fehler hat.
      (Und auch bei Hasebe/Selke gab es einen Kontakt, so dass die Szene zumindest nicht VAR-klar war).

      Löschen
    6. "Keine optimale Auswahl der Kameraperspektiven" - ein interessanter, leider auch treffender Ansatz im Land des dreimaligen Weltmeisters.

      Herr Dr. Koch, bitte übernehmen Sie !

      Löschen
    7. Stegemann hat sich geäußert:
      http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/746288/artikel_stegemann_eine-graubereichs-entscheidung.html

      Löschen
    8. Als Frankfurter zunächst der Hinweis das beim Spiel Hertha-SGE Schlager gepfiffen hat, nicht Stegemann.

      Und, soweit ich mich erinnere, sind wir viermal Weltmeister ;)

      Zum nicht gegebenen Elfmeter kann ich nah der Äußerung von Stegemann das ganze etwas klarer sehen, trotzdem ist seine Entscheidung am Ende für mich falsch.

      Löschen
    9. Muss mich selbst korrigieren. Sehe gerade das das Spiel der Vorsaison gemeint war. Ja, das hat er gepfiffen :-)

      Löschen
  5. Gute und zügige Entscheidung nach OFR in Leverkusen. Aktive Abseitsposition.

    AntwortenLöschen
  6. Laut SKY hat beim Ausgleich von Stuttgart die Technik gestreikt. Es gab keine kalibrierten Linie um das Abseits zu prüfen. Das ist ein Armutszeugnis für den DFB und eine Katastrophe für die Liga.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist mehr als ärgerlich, zumal diese vor dem Spiel immer getestet werden. Allerdings konnte noch keine Kameraeinstellung zeigen, dass die letztlich getroffene Entscheidung falsch war.

      Löschen
    2. Es gab beim Spiel @VfB Stuttgart - @1_fc_nuernberg keine technischen Probleme bei der Kalibrierung und Bereitstellung der Abseitslinie. Der Video-Assistent hat zur Entscheidungsfindung die Abseitslinie ohne Einschränkung nutzen können. #VFBFCN

      DFL hat auf Twitter veröffentlicht; https://twitter.com/DFL_Official/status/1114571114892746752

      Löschen
    3. Weitere Erläuterung hierzu:
      http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/746316/artikel_warum-der-check-in-stuttgart-so-lange-dauerte.html

      Löschen
  7. Und in letzter Minute ein korrekter Strafstoß für Frankfurt nach OFR wegen Handspiels. Wichtige Entscheidung.

    AntwortenLöschen
  8. Ein schwarzer Tag für das deutsche SR-Wesen heute, klarste Fehler trotz VA, erbärmlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fehler sollen mit dem VB vermieden werden - derzeit werden sie reihenweise produziert.

      Löschen
  9. Der Handelfmeter für Leipzig war natürlich auch ein Witz. Muss man so sagen. Für mich eine klare Fehlentscheidung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, für mich auch.
      Zudem hätte es einen Handelfmeter für Hannover geben müssen.

      Löschen
    2. Stimmt. Wie kann Welz mit Unterstützung aus Köln, mit mehrfacher Zeitlupe und Wiederholungen aus mehreren Perspektiven auf Handspiel entscheiden ?

      Man begreift es einfach nicht.

      Löschen
    3. @anonym Welz hat das Handspiel nicht gesehen und wahrgenommen. Deshalb ist er reingegangen. Er hat dann selber auf Handspiel entschieden.

      Ich finde der Video SR hat gestern 1x daneben gelegen und zwar bei Leipzig gegen Leverkusen.

      Ebenso Stegemann. Er wollte den Elfmeter nicht geben. Man kann ihn ja nicht dazu zwingen.

      Und bei Wolfsburg gegen Hannover bleibt es im Graubereich mit Tendenz zum Strafstoß. Gibt auch Argumente dagegen. Der Schiri sieht und beurteilt es selbst deswegen nix für den VAR.

      Löschen
    4. Entschuldigung, aber wenn man nach Videostudium nicht in der Lage ist die richtige Entscheidung zu treffen, dann haben sie ihren Job verfehlt und sind in der Bundesliga fehl am Platz!

      Löschen
    5. Ja, Welz hat das Handspiel nicht wahrgenommen. Deshalb kann man den Review irgendwie vertreten. Trotzdem würde ich mir einer so klaren Situation dann vom VAR wünschen, auf die Review-Empfehlung zu verzichten. Kommunikation dann in etwa "Ball war an der Hand, aber es erscheint mir sehr unwahrscheinlich, dass du das als Absicht bewertest". Damit könnte man einige große Probleme vermeiden.
      Hier hatte Storks natürlich irgendwie auch richtig gehandelt, da Welz ja in der Tat seine Entscheidung geändert hat.

      Bei Stegemann kann man dem VAR natürlich keinen Vorwurf machen - im Gegenteil: Es waren 2 gute Eingriffe von Petersen

      Bei Cortus war es für mich kein Graubereich mehr (was spricht denn dagegen?). Aber du hast vermutlich Recht, dass der SR es direkt selbst gesehen hat und dadurch die Eingriffsschwelle sehr hoch war. Trotzdem würde ich mir von Schmidt dann ein Drängen auf ein Review wünschen, wenn es so klar ist. Ob das geschehen ist und Cortus abgelehnt hat, wissen wir natürlich nicht.

      Löschen
    6. @Philipp: Für mich ist der nichtgegebene Elfmeter bei Stegemann die einige wirkliche Fehlentscheidung. Alles andere ist für mich grau.

      Welz ist für mich persönlich kein Elfer. Aber es gibt ja auch paar Argumente dafür wenn auch schwache. Er hat keine Wahrnehmung wird rausgeschickt und entscheidet auf Elfer. Vom Ablauf korrekt auch wenn den nicht jeder will.

      Cortus hat Wahrnehmung. Will den Elfer nicht. Var ist raus weil nicht klar falsch.

      Wir müssen dem SR auf dem Feld die Entscheidung lassen. Und ich finde das war in allen drei Fällen wunderbar zu sehen. Man wird immer jemand finden der bei gleicher Situation anderer Meinung ist
      Es gibt nie 100 Prozent klar

      Deswegen ist es gut wenn die Jungs auf dem Feld entscheiden unter Zuhilfenahme der Bilder.

      Fehler wird es immer geben

      Und ich fand es gab einen klaren Fehler und der war bei Stegemann.

      Löschen
    7. Wie....Fehler wird es immer geben ? Mit (der teuren) Einführung des Videobeweises sollte die Fehlerquote maßgeblich reduziert werden. Das Gegenteil ist der Fall, es werden mehr und mehr Fehler produziert......trotz technischer und personeller Unterstützung aus dem Kölner Keller.

      Löschen
    8. Die Technik ist das eine, aber wo Menschen arbeiten können immer Fehler passieren! Keiner ist davor gefeit. Und ich finde, die VAR haben an diesem Spieltag einen super Job gemacht. Einige SR wollten halt nur nicht...

      Löschen
    9. An diesem Spieltag gab es durch den Videobeweis je einen korrekten und einen falschen Handelfmeter mehr - alles andere hatte das gleich Ergebnis wie ohne VAR (wenn ich nichts vergesse).
      Also in der Summe genauso viele Fehler - und das an einem schlechten Spieltag. Die Aussage, dass "mehr Fehler produziert" werden, ist also kaum haltbar.
      Über die Saison gesehen wurden sicherlich mehr Fehler vermieden als neu hinzu gekommen sind, da man nicht viele Beispiele finden wird, wo sich die Entscheidung durch den VAR-Eingriff verschlechtert hat.

      Löschen
  10. Es wird skurril ! Jetzt schimpfen schon die Offiziellen der Vereine, die vom Videobeweis profitieren.....wie ich den Aussagen von Ralf Rangnick eben nach dem (unberechtigten) Strafstoß zum 3:2 für Leipzig unschwer entnehmen konnte.

    AntwortenLöschen
  11. Zumindest Dingert und Gräfe haben wie fast immer eine gute Leistung gezeigt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zumindest in einem Fall muss man sagen: Wer vom Kölner Keller verschont bleibt, befindet sich auf einem konstant hohen Niveau.

      Löschen
  12. Es war die dieskusion um abseits Jetzt sind wir beim Handspiel vorher hatten wir noch die Mauer vom letzten Spieltag in Dortmund was kommt noch

    AntwortenLöschen
  13. Es tut mir Leid aber Jeder hat eine andere warnehmmung ich sage zu einer Situation es war Hand Sebastian sagt aus seiner Wahrnehmung es war kein Hand und der viedioassistent sagt er ist sich unschlüssig so haben wir 3 verschiedene Meinungen

    AntwortenLöschen
  14. Ich sage deswegen weg mit dem vidioassistenten lass wieder den Schiedsrichter entscheiden ich war vorher für den vidioassistenten das die ganze Zeit nur ab diesen und den vorletzten Spieltag Zweifel ich dran

    AntwortenLöschen
  15. Habe jetzt alle Spiele vom Samstag gesehen, und der einzigste klarer, grober und unverständlicher Fehler war, dass Stegemann in der 1.HZ keinen Strafstoss für Frankfurt gab.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. öh....hast Du noch den verpassten Handelfmeter für H96 und den absurden Handelfmeter für Leipzig gesehen oder sind das für Dich etwa korrekte Entscheidungen?

      Löschen
  16. Das Fazit des heutigen Tages: Die Probleme lagen nicht da, wo man sie vorher vermutete(Gruß an Hannes). Und: Wer glaubte der Videobeweis würde zu einer größeren Akzeptanz von SR Entscheidungen führe, sah such mal wieder eines bessern belehrt. Irgendwie macht das immer weniger Spaß.
    T

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Problem liegt vor allem immer noch bei der Handspielregel und ihrer Auslegung (auch bei Stegemann hat die (richtige) Handspielentscheidung ja für mehr Aufruhr gesorgt als der Fehler beim Foulspiel).
      Da kann dann auch das Videobeweis-System nicht helfen, wenn man es dort nicht schafft eine einheitliche Linie durchzuziehen.

      Vor diesem Spieltag hatte ich aber den Eindruck, dass es in dieser Rückrunde im Allgemeinen besser läuft als in den drei Halbserien mit VAR zuvor - insbesondere was klare Fehler angeht, die unkorrigiert bleiben. Da gab es bisher nur 4-5 solcher Szenen, wo vorher fast 1 solche Situation pro Spieltag (im Schnitt) vorkam.

      Löschen
  17. CL Dienstag

    Liverpool - Porto: Lahoz - Devis, Del Palomar (Spanien); VO: Hategan (Rumänien); VA: Manzano - Martinez (Spanien)

    Tottenham - Manchester City: Kuipers - Van Roekel, Zeinstra (Holland); VO: Collum (Schottland); VA: Makkelie - Van Boekel (Holland)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittwoch

      Amsterdam - Turin: Grande - Jimenez, Fernandez (Spanien); VO: Sidiropoulos (Griechenland); VA: Hernandez - Munuera (Spanien)

      Manchester United - Barcelona: Rocchi - Meli, Passeri - Orsato - Irrati - Guida (alle Italien)

      Löschen
  18. Gibt es dieses Jahr schon Auf- und Abstiegstendenzen bei den Schiedsrichtern und Assistenten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls es Aufsteiger geben wird, halte ich Badstübner für einen Kandidaten

      Löschen
    2. Aufstiegskandidaten aus der 2. Liga sind meiner Meinung nach:
      Aarnink, Günsch, Badstübner, Siewer
      Meine Abstiegskandidaten aus der 1. Liga wären Osmers und Schlager, wobei es unwahrscheinlich ist, dass in die Richtung etwas passiert.

      Löschen
    3. Wenn es Absteiger geben sollte dann ganz klar Petersen. Für einen möglichen Aufstieg in die BL sehe ich Kempter, Badstübner und Günsch vorne.

      Löschen
    4. Da Osmers der nächste FIFA SR wird, kann er schlecht aus der BL absteigen.

      Löschen
    5. Wegen der Einführung des VA in der 2.Liga müsste man dort die SR-Liste eigentlich um mindestens 3-4 Mann erhöhen.
      In der BL erwarte ich keine großen Veränderungen, was Auf oder Abstieg betrifft. Es bleibt abzuwarten was aus Brand und Ittrich wird, also ob und wann sie wieder Platzfit werden. Als möglichen Abstiegskandidaten sehe ich nur Petersen aufgrund seiner sehr spärlichen Ansetzungen!

      Löschen
    6. Wenn man sich die Ansetzungen anschaut bleibt tatsächlich nur Petersen als potenzieller Absteiger. Osmers wird nicht absteigen, der wird doch gerade als kommender FIFA-Schiri vorbereitet. Ich denke aber nicht, dass die 1.Liga-Liste schon wieder aufgestockt wird.

      Löschen
    7. Die Spekulationen hier werden zwar definitiv nicht so kommen, aber schreiben kann man viel! Es wird diesen Jahr keinen Absteiger geben und ziemlich sicher zu 99% keinen Aufsteiger.

      Löschen
    8. Weil kein Platz frei ist. Absteigen wird keiner, aufsteigen auch keiner. Also wird nichts frei. Erst in zwei Jahren wenn nichts ungewöhnliches passiert.

      Benjamin Brand und Patrick Ittrich werden auf jeden Fall nicht fallen gelassen.


      In der 2. Liga tut sich evtl. etwas, wenn der ein oder andere spezialisiert wird als Assistent. Aber Tendenz soll wohl eher sein, die Anzahl der 2. Liga-SR zu reduzieren, damit die mal mehr als 8 Spiele zu leiten haben.

      Löschen
    9. Dafür muss man die Zahl der Schiedsrichter aber nicht reduzieren. Die werden auch in dieser Saison mehr als 8 Spiele haben.

      Löschen
    10. Wenn es einen Absteiger gibt, kann es auch einen Aufsteiger geben. So würde sich der BL-Kader numerisch auch nicht verändern ;)
      Nur ein Gedankenspiel ohne wirklichen Glauben daran

      Löschen
  19. Duisburg - Köln: Schlager - Brütting, Zielsdorf - Maibaum

    AntwortenLöschen
  20. BL-Assistent Sinn ist am Samstag Assi in der RL Südwest beim Spiel Walldorf - Freiburg 2.

    AntwortenLöschen
  21. Meine Tipps (29. Spieltag)

    Bundesliga:
    FCN-S04: KAMPKA - Kempter, Blos - Sinn - GRÄFE, Koslowski
    RBL-WOB: ZWAYER - Schiffner, Achmüller - Günsch - SCHLAGER, Jöllenbeck
    VFB-B04: STEINHAUS - Gorniak, Pfeifer - Grudzinski - BRAND, P. Müller
    SVW-SCF: HARTMANN - Leicher, Schüller - Siewer - S. STEGEMANN, Alt
    H96-BMG: AYTEKIN - Dietz, Beitinger - Foltyn - ITTRICH, Gerach
    BVB-M05: PETERSEN - Borsch, Lupp - Koslowski - OSMERS, Rohde
    TSG-BSC: BRYCH - Stein, Assmuth - Bacher - PERL, Badstübner
    F95-FCB: DANKERT - Rohde, Häcker - Henschel - JABLONSKI, Aarnink
    SGE-FCA: FRITZ - Schaal, Pelgrim - Jöllenbeck - CORTUS, Kempter

    2. Bundesliga:
    FCU-REG: SCHRÖDER - Kleve, Kohn - Osmanagic
    AUE-FCH: WASCHITZKI - Pickel, Gasteier - M. Stegemann
    SVS-DDD: WINKMANN - Bandurski, Neitzel-P. - Fritsch
    FCM-SVD: DINGERT - Christ, Seidel - H. Müller
    SCP-MSV: STIELER - Thielert, Gittelmann - Bramlage
    BOC-SGF: KEMPKES - Winter, Zielsdorf - Unger
    FCI-HKI: STORKS - Hüwe, Börner - Maibaum
    STP-DSC: SATHER - Lechner, Lossius - Jolk
    FCK-HSV: REICHEL - Sinn, Potemkin - N. Kimmeyer

    3. Liga:
    SVM-HFC: Hanslbauer - Marx, Tiedeken
    TSV-PMS: Rafalski - Meinhardt, Herbert
    EBS-SGA: E. Müller - Rott, Oldhafer
    VFR-SFL: Thomsen - Exner, Braun
    FCE-FCK: Zorn - Lämmle, Doering
    HRO-CZJ: Siebert - Burda, Schipke
    SVW-FKÖ: Heft - Steenken, Martin
    HAC-FSV: Weickenmeier - Kliebe, Wlodarczak
    KFC-OSN: Schmidt - Falcicchio, Schlosser
    KWÜ-KSC: Wollenweber - Dardenne, Porsch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kleine Änderung: Cortus und Stegemann tauschen ihre Spiele als VAR, denn Cortus darf Augsburg ja nicht.

      Löschen
    2. Tipps BL 1 29. Spieltag:
      Nürnberg - Schalke: Fritz, Schaal, Pelgrim
      Stuttgart - Leverkusen: Steinhaus, Sather, Borsch
      Hannover - Mönchengladbach: Kampka, Kempkes, Lupp
      Bremen - Freiburg: Dankert, Rohde, Häcker
      Leipzig - Wolfsburg: Aytekin, Kempter, Thielert
      Dortmund - Mainz: Brych, Assmuth, Stein
      Hoffenheim - H. Berlin: Stieler, Jöllenbeck, Gittelmann
      Düsseldorf - München: Siebert, Koslowski, Seidel
      Frankfurt - Augsburg: Zwayer, Schiffner, Grudzinski

      Tipps 2. Liga 29. Spieltag:
      U. Berlin - Regensburg: Petersen, Osmanagic, Blos
      Aue - Heidenheim: Thomsen, Börner, Jolk
      Paderborn - Duisburg: Pfeifer, Skorczyk, Paltchikov
      Magdeburg - Darmstadt: Dietz, Haslberger, Ostheimer
      Sandhausen - Dresden: Storks, Hüwe, Maibaum
      Ingolstadt - Kiel: Aarnink, E. Müller, Steffens
      St. Pauli - Bielefeld: Stegemann, Beitinger, Achmüller
      Bochum - Fürth: Gerach, Winter, Klein
      Köln - Hamburg: Hartmann, Leicher, Schüller

      Löschen
  22. Ansetzungen EL

    Arsenal - Neapel: Mallenco - Martinez, Cerain - Sevilla - Fernandez - Montero (Spanien)

    Villareal - Valencia: Oliver - Burt, Bennett - Hatzidakis - Pawson - Marriner (England)

    Lissabon - Frankfurt: Taylor - Beswick, Nunn - Betts - Attwell - Atkinson (England)

    Prag - Chelsea: Zwayer - Schiffner, Achmüller - Beitinger - Siebert - Stegemann; Beobachter: Jakov (Israel)

    AntwortenLöschen