15. Dezember 2015

Brych fährt zur EM

Felix Brych gehört zu den 18 Schiedsrichtern, die heute von der UEFA für die Europameisterschaft im nächsten Sommer nominiert wurden. Für den 40-jährigen Jurist aus München ist es das dritte große Turnier nach Olympia 2012 und der WM 2014. Mittlerweile kann er auf die Erfahrung aus unter anderem 19 EM/WM-Qualifikationsspielen, 35 Champions-League-Spielen und 204 Bundesliga-Spielen zurückgreifen.
Sein Team für das Turnier in Frankreich wird erst später bekannt gegeben. Mark Borsch und Stefan Lupp sollten aber als Assistenten sicher sein. Bei den Torrichtern könnten es entweder, wie meist, Bastian Dankert und Marco Fritz oder höher eingestufte Kollegen (Aytekin, Zwayer, Welz?) sein.
Der zweite deutsche Elite-SR Deniz Aytekin wurde nicht als EM-Referee ausgewählt.

Kommentare:

  1. Und es wierd noch ein ersatz Assistent geben wenn einer von den beiden hauptassistenten ausfällt. Ich glaube brych, borsch, lupp. Torassistenten zwayer und aytekin ersatzassistent: Achmüller oder schiffner

    AntwortenLöschen
  2. Hategan und Karasev hätte ich gegen Lahoz und Rocchi getauscht.
    Ansonsten sind Cakir, Rizzoli, Brych, Clattenburg, Skomina, Kassai, Atkinson und Moen für die großen Spiele zuständig.

    AntwortenLöschen
  3. Eriksson und Kuipers sind sicher auch Kandidaten für große Spiele in der K.O.-Phase.
    Kralovec finde ich besser als Skomina.

    Als EM-Finalschiedsrichter kommt aus meiner Sicht nur jemand aus diesem 4er-Kreis infrage: Brych, Kuipers, Cakir, Atkinson.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eriksson hat mir in der CL noch gar nicht gefallen. Kuipers sehe ich auch so, Skomina nicht. Aber wäre ja auch langweilig, wenn wir hier immer alle die gleiche Meinung hätten. :)

      Löschen
  4. Ähm was geht den in München? Rode wird behandelt und Pickel lässt ihn vor Ausführung des Einwurfs aufs Feld! Hab ich was übersehen? Das kann doch nicht sein???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, der Ball muss erst ins Spiel gebracht werden, bevor Rode/ein Spieler wieder ins Spielfeld eintreten darf. Demnach eigentlich eine gelbe Karte für das zu frühe Betreten. Aber trotzdem unerklärlich, wieso Pickel so ein Fehler macht.

      Löschen
    2. Ja die Regel kenn ich schon :-D
      Gelb kann es ja kaum geben, wenn Pickel ihn reinschickt. Ich versteh nur nicht, wie sowas passieren kann - Pickel is ja nun nicht erst seit heute dabei

      Löschen
  5. Aber es ist schon komisch das Gräfe Dortmund im Pokal schon wieder hat oder?Hatte sie ja erst ende November

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, verstehe ich auch nicht ist das 3 mal Dortmund in 7,5 Wochen: Gegen Augsburg, gegen Stuttgart und jetzt wieder in Augsburg.

      Löschen
  6. Schalke-Hoffenheim: Stegemann - Dietz, Beitinger - Schriever

    Union-Sandhausen: Willenborg - Bokop, Bramlage - Klemm
    St. Pauli-Karlsruhe: Weiner - Henschel, Bornhorst - Jablonski
    FSV Frankfurt-Bielefeld: Alt - Bläser, Waschitzki - Klein

    AntwortenLöschen
  7. Auch wenn es nicht alle lesen wollen. Sippel gerade wieder eines Buli-Schiedsrichters nicht würdig...

    AntwortenLöschen
  8. Was meinst du genau?

    AntwortenLöschen
  9. Stimmt. Das alte Lied : Sippel ist kein Mann, der durch's Feuer geht. Klaren Strafstoß für Braunschweig nicht gegeben. Da soll sich keiner mehr wundern, wenn der nur alle 5 Wochen in der 1. Liga auftaucht.

    AntwortenLöschen
  10. Danke. Dazu die ganze Ausstrahlung. 3 Sekunden Pfeife im Mund und dann weiterlaufen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht umsonst heißt er in unseren Kreisen Panik Peter...

      Löschen
    2. Ihr könnt ja sagen was ihr wollt... Aber Fritz war z.b. auch nicht besser! Freistoß falsch in der Folge klares handtor! Auf der Gegenseite klaren Handelfmeter verweigert!
      Es ist nicht immer nur der böse Sippel

      Löschen
    3. Um mal was Positives zu Finden.;)
      Gräfe und Stieler mit sehr souveränen Vorstellungen in relativ einfach zu leitenden Partien.

      Löschen
    4. Fritz mit einer schwächeren Leistung als Sippel meiner Meinung nach heute. Fritz hat denke ich auch kein Potential um international höher zu pfeifen. Sehe keine Entwicklung bei ihm, ich denke da hat man sich auch mehr erhofft.

      Löschen
    5. Leute ich seh grad zum 1. mal die Szene aus Stuttgart!
      Also sooooo klar, dass man hier die Bundesligatauglichkeit absprechen muss, ist das aber nicht! Das ist eine Szene, bei der man schon live ein korrektes tackling gegen den Ball sehen konnte. Live!!!

      Löschen
    6. Für mich war Fritz viel schlechter als Sippel.
      Fritz: Freistoß vor dem 0:2 falsch dann das Tor irregulär, dazu fehlender Elfer für München.
      Sippel: Elfer für Stuttgart richtig, die Braunschweig-Szene für mich kein klarer Elfer, auch wenn man ihn vielleicht geben kann, Entscheidung für mich so vertretbar.

      Löschen
    7. Wie bitte?? Vertretbar? Das war keine Entscheidung im Grau Bereich. Das war ein 100 prozentiger Strafstoß. Und auf diesem Niveau muss man das (in Zusammenarbeit mit dem SRA) dann eben auch erkennen! Wobei ich ihm wegen einer Szene nie die Bundesligatauglichkeit absprechen würde. Es geht viel mehr darum, dass er, im Vergleich zu vielen anderen, keine Persönlichkeit ist. Er wirkt fast immer recht hektisch und wenn es mal heiß her geht auch unsicher in seinen Entscheidungen, sodass er diese auch nur sehr schlecht verkaufen kann.

      Löschen
    8. Wie bereits von mir angemerkt : Sippel ist kein Mann, der durch's Feuer geht sondern gern den Weg des geringsten Widerstandes wählt - und dies seit vielen Jahren. Eigentlich für die Bundesliga untauglich.

      Löschen
    9. Sorry, steht unten nochmal im Dialog, sollte eigentlich hierher - ich nehme Bezug auf "seit Jahren".

      Nur einige Beispiele:
      2008/09: BL 1, Dortmund - Cottbus: Rot gegen Heim in der Schlussminute bei einem Foul, welches durchaus Interpretationsspielraum hin zu gelb bot.
      2011/12: BL 1, Hamburg - Stuttgart: 2x Strafstoß und 1x Rot gegen Heim in deutlichen Szenen, die auf Grund sehr guten Stellungsspiels des SR richtig interpretiert wurden.
      2014/15: BL 1, Mainz - Hamburg: Rot gegen Heim in einer Szene, die Interpretationsspielraum hin zu gelb bot (sagen mir zumindest einige, für mich war's klar rot).
      2015/16: BL 2, Freiburg - Bochum: 2x FAD (rot / gelb/rot) gegen Heim, zumindest bei Gelb/rot blieb Interpretationsspielraum bzgl. der zwingenden Vergabe einer GK beim 2. Foul des Spielers.

      Alles Spielleitungen von Sippel, die mir jetzt nur so auf den ersten Gedanken einfallen, ich würde wohl durchaus noch mehr finden, wo es weit hergeholt ist, ihm den "Weg des geringsten Widerstandes" vorzuwerfen.

      Löschen
  11. Es geht ja bei Sippel auch nicht nur um einzelne Szenen. Einfach mal ein ganzes Spiel beobachten und staunen, wie man mit dieser Persönlichkeit da irgendwie im Abo reingerutscht ist...Fritz war natürlich heute fehlerhaft und ist auch nicht mein Favorit. Aber er hat die Entscheidungen zumindest gegenüber allen Beteiligten überzeugend vertreten...

    AntwortenLöschen
  12. es kann ja jeder seine Meinung haben - aber derartige Dinge raushauen und das "anonym" regt mich echt auf.
    Ich bin schwer dafür, dass nur angemeldete User hier posten dürfen!!! Wer noch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hier manche auf Sippel persönlich losgehen ist echt unverschämt und respektlos, man kann ja über Entscheidungen diskutieren aber nicht Personen persönlich angreifen und das auch noch in aller Öffentlichkeit. Find ich echt blöd.

      Löschen
  13. Also ich finde habe die Entscheidung gesehen von sippel im ersten Moment in der Schnelligkeit hätte ich auch kein Strafstoß gegeben erst in der Zeitlupe hätte ich ihn gegeben und deswegen sippel so in der öffentlichkeit runter zu machen finde ich mist. Er ist so viele jahre dabei er war sogar fifa schiedsrichter also so schlecht kann er nicht sein als schiedsrichter.

    AntwortenLöschen
  14. Die letzten Ansetzungen des Jahres

    1.BL

    Schalke - Hoffenheim: Stegemann - Dietz, Beitinger - Schriever
    HSV - Augsburg: Dankert - Osmers, Rohde - Siewer
    Frankfurt - Bremen: Stark - Pickel, Petersen - Grudzinski
    Köln - Dortmund: Kircher - Kempter, Schiffner - Perl
    Ingolstadt - Leverkusen: Zwayer - Steuer, Häcker - Aarnink
    Stuttgart - Wolfsburg: Brych - Borsch, Lupp - Drees
    Berlin - Mainz: Sippel - Schüller, Gorniak - Ittrich
    Gladbach - Darmstadt: Brand - Schröder, Assmuth - Kampka

    2.BL

    Berlin - Sandhausen: Willenborg - Bokop, Bramlage - Klemm
    ST.Pauli - Karlsruhe: Weiner - Henschel, Bornhorst - Jablonski
    Frankfurt - Bielefeld: Alt - Bläser, Waschitzki - Klein
    Fürth - Leipzig: Dingert - Christ, Schütz - Schaal
    Heidenheim - Nürnberg: Meyer - Kleve, Neitzel - Jöllenbeck
    Freiburg - München: Stieler - Thielert, Foltyn - Kempkes
    Braunschweig - Kaiserslautern: Thomsen - Reichel, Pelgrim - Unger
    Duisburg - Bochum: Hartmann - Stein, Emmer - Pfeifer
    Paderborn - Düsseldorf: Siebert - Seidel, Koslowski - Heft

    AntwortenLöschen
  15. Persönlich losgehen? Nur weil man ihn nicht als einer der Top 20 von 80 Tausend sieht??? Ich finde es gut dass hier in letzter Zeit mehr diskutiert wird und das auch fast immer sachlich. Nicht jeder will unter seinem Namen posten. Wenn Ihr wieder dahin zurück wollt, dass 2-3 Leute wöchentlich die Ansetzungen tippen und gut ist, fände ich das schade.

    AntwortenLöschen
  16. Nur einige Beispiele:
    2008/09: BL 1, Dortmund - Cottbus: Rot gegen Heim in der Schlussminute bei einem Foul, welches durchaus Interpretationsspielraum hin zu gelb bot.
    2011/12: BL 1, Hamburg - Stuttgart: 2x Strafstoß und 1x Rot gegen Heim in deutlichen Szenen, die auf Grund sehr guten Stellungsspiels des SR richtig interpretiert wurden.
    2014/15: BL 1, Mainz - Hamburg: Rot gegen Heim in einer Szene, die Interpretationsspielraum hin zu gelb bot (sagen mir zumindest einige, für mich war's klar rot).
    2015/16: BL 2, Freiburg - Bochum: 2x FAD (rot / gelb/rot) gegen Heim, zumindest bei Gelb/rot blieb Interpretationsspielraum bzgl. der zwingenden Vergabe einer GK beim 2. Foul des Spielers.

    Alles Spielleitungen von Sippel, die mir jetzt nur so auf den ersten Gedanken einfallen, ich würde wohl durchaus noch mehr finden, wo es weit hergeholt ist, ihm den "Weg des geringsten Widerstandes" vorzuwerfen.

    AntwortenLöschen