18. Dezember 2014

17. Spieltag: Perl beendet das Bundesliga-Jahr, Jubiläum für Sippel

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 17. Spieltags:
Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller
19.12.2014
20:30
FSV Mainz 05 -                        FC Bayern München
Felix Zwayer, Florian Steuer, Marcel Pelgrim, Thorsten Schriever
20.12.2014
15:30
Schalke 04 -                       Hamburger SV Markus Schmidt, Wolfgang Walz, Kai Voss, Tobias Welz
20.12.2014
15:30
Bayer Leverkusen -               Eintracht Frankfurt Wolfgang Stark, Benjamin Cortus, Martin Petersen, Robert Hartmann
20.12.2014
15:30
FC Augsburg -                Borussia Mönchengladbach
Bastian Dankert, Markus Häcker, René Rohde, Stefan Lupp
20.12.2014
15:30
Werder Bremen -              Borussia Dortmund
Manuel Gräfe, Guido Kleve, Markus Sinn, Sascha Stegemann
20.12.2014
15:30
VfB Stuttgart -                        
SC Paderborn
Tobias Stieler, Patrick Ittrich, Sascha Thielert, Christian Gittelmann
   20.12.2014
18:30
VfL Wolfsburg -                      1. FC Köln
Peter Gagelmann, Sven Jablonski, Thomas Gorniak, Christian Fischer
   21.12.2014
15:30
Hertha BSC -                         TSG Hoffenheim
Peter Sippel* , Christian Leicher, Markus Schüller, Bibiana Steinhaus
21.12.2014
17:30
SC Freiburg -                    Hannover 96    Günter Perl, Thomas Stein, Michael Emmer, Knut Kircher
* 200. BL-Spiel für Sippel
Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter:
Karlsruher SC - FSV Frankfurt: Michael Weiner, Norbert Grudzinski, Holger Henschel, Lothar Ostheimer
Fortuna Düsseldorf - 1. FC Union Berlin: Christian Dingert, Tobias Christ, Arne Aarnink, Benjamin Bläser
1. FC Heidenheim - Eintracht Braunschweig: Dr. Felix Brych, Mark Borsch, Thomas Färber, Johannes Huber
1. FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth: Florian Meyer, Christoph Bornhorst, Thorsten Schiffner, Robert Kempter
RB Leipzig - TSV 1860 München: Daniel Siebert, Rafael Foltyn, Jan Seidel, Robert Schröder

Kommentare:

  1. Zwayer: kein Abseits bei Robbens Tor (knapp), verweigerte Mainz einen Handelfmeter; beide Entscheidungen griffen in den Spielverlauf ein (Bayern hätten geführt, Mainz hätte das 2:1 machen können), 7,8
    Schmidt: einige kleinere, aber offensichtliche Fehler (z.B. Rückpass), 8,2
    Stark: ohne Probleme in leichtem Spiel, 8,4
    Dankert: sehr guter Auftritt, 8,5
    Gräfe: ohne Karten in leichtem Spiel, auch sonst souverän, 8,4
    Stieler: einige, aber keine spielentscheidenden Fehler, 8,2
    Gagelmann: beurteilte die kniffligen Szenen aus meiner Sicht vertretbar, souveräne Leistung, 8,5
    Sippel: der zweite Strafstoß war ein Witz, auch sonst Probleme in der Zweikampfbeurteilung, 7,8
    Perl: verweigerte Freiburg Handelfmeter (Sakai/20.); hätte Freiburgs Kempf zwingend vom Platz stellen müssen (Notbremse, 47.), wirkte auch sonst nicht souverän, 7,7

    AntwortenLöschen
  2. Meine Bewertung:
    Zwayer: das Abseits war nicht sein Fehler. Allerdings hätte er einen Strafstoß für Mainz geben müssen, außerdem hätte es den Freistoß vor dem 1:1 nicht geben dürfen. 7,7
    Schmidt: insgesamt gut, allerdings war der Rückpass ein Fehler.8,2
    Stark:8,4
    Dankert:8,4
    Gräfe:8,4
    Stieler:8,3
    Gagelmann: beide Strafraumszenen wurde nachvollziebar gelöst.8,5
    Sippel: für mich waren beide Strafstöße nachvollziebar und vertretbar, da beim zweiten Strafstoß ein Trikotziehen zu erkennen war.8,3
    Perl: keinen Strafstoß zu geben ist korrekt, da keine unnatürliche Körperhaltung vor. Allerdings hätte es einen Platzverweis für Freiburg geben müssen.8,2

    AntwortenLöschen
  3. Perl: Für die Notbremse hätte es zwingend Rot geben müssen und nach dem Handspiel von Sakai Strafstoß. 7,8
    Sippel: Mit schwacher Vorteilsauslegung (z.B. 12. Min.). Hätte Ronny in der 35. Minute eigentlich verwarnen müssen, als er den Ball wegdrosch. Die GK gegen Firmino dagegen war zu hart. Der erste Elfer war ok, der zweite leider komplett falsch. 7,9
    Gagelmann: Lag bei den Strafraum-Szenen richtig, auch sonst gut, 8,5
    Dankert: fehlerlos, 8,5
    Stieler: gute, aber nicht fehlerfreie Leistung, 8,3
    Gräfe: Gute, souveräne Spielleitung, mit angenehmer Körpersprache, 8,5
    Stark: alles in Ordnung, 8,4
    Schmidt: ruhiger Auftritt, mit ein paar Fehlern in der Zweikampfbewertung, 8,3

    AntwortenLöschen
  4. Zwayer: 7,9
    Schmidt: 8,2
    Stark: 8,5
    Dankert: 8,5
    Gräfe: 8,5
    Stieler: 8,2
    Gagelmann: 8,4
    Sippel: 7,8
    Perl: 7,7

    AntwortenLöschen