4. Dezember 2014

14. Spieltag: Welz ist wieder da

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 14. Spieltags:

Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller
05.12.2014
20:30
Borussia Dortmund -             TSG 1899 Hoffenheim Felix Zwayer, Benjamin Brand, Marco Achmüller, Robert Hartmann
06.12.2014
15:30
Borussia M'gladbach -           Hertha BSC Marco Fritz, Christian Dietz, Dominik Schaal, Harm Osmers
06.12.2014
15:30
Hannover 96 -                       VfL Wolfsburg Markus Schmidt, Wolfgang Walz, Kai Voss, Tobias Stieler
06.12.2014
15:30
VfB Stuttgart -                         FC Schalke 04
Florian Meyer, Frank Willenborg, Christoph Bornhorst, Tobias Christ
06.12.2014
15:30
1. FC Köln -                             FC Augsburg
Tobias Welz, Rafael Foltyn, Martin Thomsen, Markus Schüller
06.12.2014
15:30
SC Paderborn -                         SC Freiburg Peter Sippel, Christian Leicher, Sascha Thielert, Bibiana Steinhaus
   06.12.2014
18:30
FC Bayern München -              Bayer 04 Leverkusen Knut Kircher, Robert Kempter, Thorsten Schiffner, Mike Pickel
   07.12.2014
15:30
Hamburger SV -                        1. FSV Mainz 05
Sascha Stegemann, Guido Kleve, Holger Henschel, Arne Aarnink
07.12.2014
17:30
Eintracht Frankfurt -             Werder Bremen              Christian Dingert, Christian Fischer, Frederick Assmuth, Wolfgang Stark

Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter:
Fortuna Düsseldorf - SV Sandhausen: Dr. Felix Brych, Patrick Alt, Torsten Bauer, Thorsten Schriever
1. FC Heidenheim 1846 - VfR Aalen: Daniel Siebert, Stefan Lupp, Jan Seidel, Benjamin Cortus
Darmstadt 98 - Greuther Fürth: Guido Winkmann, Arno Blos, Thomas Münch, Christian Bandurski
Karlsruher SC - Eintracht Braunschweig: Jochen Drees, Christian Gittelmann, Marcel Schütz, Tobias Reichel
Union Berlin - FSV Frankfurt: Bastian Dankert, Markus Häcker, Marcel Gasteier, Felix-Benjamin Schwermer
Stuttgarter Kickers - Wehen Wiesbaden: Michael Weiner, Nicholas Winter, Patrick Kessel
Energie Cottbus - VfL Osnabrück: Robert Hartmann, Thomas Färber, Florian Kornblum

Kommentare:

  1. Gerach und Kinhöfer scheinen auszufallen, wenn man die Assistenten-Ansetzungen betrachtet.

    AntwortenLöschen
  2. http://www.wdr5.de/sendungen/neugiergenuegt/feature/schiedsrichter180.html

    Bericht über Beobachter Hellmut Krug bei Leverkusen-Köln

    AntwortenLöschen
  3. Ui, ui, ui... Jetzt stand hier vor kurzem noch von einem derzeit überragenden Felix Zwayer, der qualitativ und quantitativ alles mitnimmt, was geht und dann kam gestern.
    Wohl wieder von Aytekin übernommen, wenn man die Assis anschaut, war das sicherlich insgesamt nicht sein Spiel... Kann vorkommen - klar...
    2 eklatante Fehleinschätzungen beim vermeintlichen 2-0 und beim für mich glasklaren Strafstoß für die TSG kurz vor Ende stehen für das Team zu Buche.
    Verwunderlich schon, dass einer der allerbesten Assistenten hier so klar daneben liegt - ist hald auch nur ein Mensch...
    Nur gut, dass es letztlich keinen Einfluss auf das Ergebnis hatte... ob 1-0 oder 2-1 ist ja egal - fast :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus meiner Sicht war das auf gar keinen Fall ein Strafstoß, zum einem spielt der Spiel klar den Ball und zum anderen räumt er den Spieler nicht klar ab, sondern der Hoffenheimer stolpert mehr über Subotic.
      Die Abseitssituation muss Achmüller nartürlich, aber es kann eben mal passieren.
      Zwayer für mich insgesamt aber in Ordnung in einem schwierigen und hektischen Spiel. Für mich eine 8,4-8,5

      Löschen
    2. ok, ich hab's nochmal angeschaut und das Argument ist nicht zu 100 % abzuschmettern ;)
      trotzdem ist das für mich ein Elfer, auch wenn ich hiermit das "glasklar" aus meinem Satz streiche. Wer so reingeht muss damit rechnen, dass gepfiffen wird und das wäre hier für mich die richtige Entscheidung gewesen.

      Löschen
  4. Meine Einschätzungen:
    Zwayer: Ich finde es sehr schwer, kein Elfmeter zu begründen. Den Ball spielt Subotic nicht und liegt dann unmittelbar vor dem Angreifer, der keine Chance mehr hat auszuweichen. Also eine Art Beinstellen. 7.9
    Fritz: Der Elfmeter ist für mich eher falsch, allerdings nicht eindeutig, und deshalb im Zweifel für den SR, 8.4
    Schmidt: Hatte das Derby gut im Griff, 8.4-8.5
    Meyer: Überzeugender Auftritt, 8.4-8.5
    Welz: Gelungenes Comeback, 8.4
    Schmidt: Strittige Szenen wurden vertretbar entschieden, nur das Ausschlagen von Strohdiek gegen Mehmedi ist eigentlich Rot, 8.2-8.3
    Kircher: Zu großzügige Linie, in die dann allerdings alle Entscheidungen hineinpassen. Trotzdem sollte er etwas strenger durchgreifen, um die Spieler besser zu schützen, 8.2-8.3
    Stegemann: Hat zu lange mit der ersten Karte gewartet und die einzige war im Vergleich dann überzogen. Elfmeter korrekt (vermutlich von Kleve signalisiert), 8.3
    Dingert: Schwieriges Spiel. Generell gute Spielleitung. Der Freistoß zum 1:0 hätte einen Elfmeter geben sollen. Kein Stürmerfoul vorm 2:1 gerade noch OK. Schwer zu benoten, 8.2?

    AntwortenLöschen
  5. Meine Bewertung:
    Zwayer:8,3
    Fritz:8,4
    Schmidt:8,5
    Meyer:8,5
    Welz:8,4
    Sippel:8,3
    Kircher:8,2
    Stegemann: schwache Zweikampfbewertung, schwach Vorteilsauslegung, falsche Verwarnung, zudem auch noch zu spät mit Verwarnungen eingestiegen.8,1
    Dingert:8,2

    AntwortenLöschen