20. November 2014

12. Spieltag: Zwayer leitet Nordderby

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 12. Spieltags:

Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller
22.11.2014
15:30
FC Bayern München -         TSG 1899 Hoffenheim
Peter Gagelmann, Sven Jablonski, Thomas Gorniak, Robert Kampka
22.11.2014
15:30
FC Schalke 04 -                     VfL Wolfsburg
Robert Hartmann, Benjamin Cortus, Eduard Beitinger, Mark Borsch
22.11.2014
15:30
Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt Bastian Dankert, Markus Häcker, Rene Rohde, Wolfgang Walz
22.11.2014
15:30
1. FSV Mainz 05 -                  SC Freiburg Daniel Siebert, Harm Osmers, Jan Seidel, Michael Emmer
22.11.2014
15:30
Hannover 96 -                      Bayer 04 Leverkusen Marco Fritz, Christian Dietz, Dominik Schaal, Guido Winkmann
22.11.2014
15:30
SC Paderborn 07 -                 Borussia Dortmund Wolfgang Stark, Mike Pickel, Rafael Foltyn, Christian Dingert
  22.11.2014
18:30
1. FC Köln -                        Hertha BSC
Tobias Stieler, Patrick Ittrich, Christoph Bornhorst, Florian Steuer
23.11.2014
15:30
Hamburger SV -                  Werder Bremen Felix Zwayer, Benjamin Brand, Marco Achmüller, Marcel Pelgrim
23.11.2014
17:30
VfB Stuttgart -                          FC Augsburg Thorsten Kinhöfer, Christian Fischer, Frederick Assmuth, Florian Meyer

Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter:
VfL Bochum - VfR Aalen: Günter Perl, Alexander Sather, Holger Henschel, Sven Waschitzki
1. FC Nürnberg - FC Ingolstadt: Peter Sippel, Christian Leicher, Markus Schüller, Marcel Göpferich
RB Leipzig - FC St. Pauli: Manuel Gräfe, Guido Kleve, Markus Sinn, Malte Dittrich
Fortuna Düsseldorf - SpVgg Greuther Fürth: Jochen Drees, Tobias Christ, Christian Gittelmann, Benedikt Kempkes
Rot-Weiß Erfurt  - Stuttgarter Kickers: Sascha Stegemann, Jonas Weickenmeier, Marco Unholzer
Energie Cottbus - Hansa Rostock: Tobias Welz, Tobias Endriß, Manuel Bergmann

Kommentare:

  1. Langsam lichten sich die Felder...
    Welz nun auch wieder im Einsatz. Fehlt jetzt nur noch Weiner.

    Und Stark seit Langem wieder mit einem Spiel von Dortmund.

    AntwortenLöschen
  2. rein die Assistenten betrachtet, wäre wohl Aytekin für Hamburg gg. Bremen vorgesehen gewesen... Ist dieser evtl. verletzt???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entweder das oder er hat Champions League am Dienstag. Wobei da nur Paris-Ajax möglich wäre und das mir eine Nummer zu groß für ihn erscheint...
      Aytekin und Zwayer waren übrigens beide in dieser Woche bei einem FIFA-Seminar in Zürich.
      Zwayer bekommt in dieser Saison quantitativ und qualitativ echt viel, man könnte fast meinen, er sei national schon die Nummer 1.

      Löschen
    2. Ich sehe gerade, dass Gruppe F schon entschieden ist. Dann ist das schon eher möglich, zudem ist mit Jozef Marko ein Kommitee-Mitglied der Beobachter...

      Löschen
    3. Laut einem Kommentar bei The Third Team ist Aytekin verletzt.

      Löschen
  3. Als ich die Ansetzung von Wolfi Stark bei einem Dortmund-Spiel sah, habe ich mir scho gedacht "wenn das gut geht..."
    Ich weis nicht, wieviele Spiele ich selber gepfiffen habe - aber es waren einige... und immer gibts mit den selben Vereinen Ärger... Selbst wenn man irgendwann schon versucht "bloß nichts anbrennen zu lassen", gibt es immer wieder mal so eine Szene im Spiel und die Hütte brennt...
    In Paderborn lief das Spiel in absolut ruhigen Bahnen, Stark hat das Geschehen mühelos im Griff. Dann dass Foulspiel an Reus - Stark steht sehr gut postiert, hat aber wohl keinen guten Blickwinkel auf das Foul --> gelb, die sofortige Entscheidung. Er war sich wohl zu 100 % sicher, was auch seine Aussage danach bestätigt. Auf den 1. Blick dachte ich mir auch, ganz schön heftig... aber die Härte wird erst in der Zeitlupe klar - natürlich rot...
    Dann das aberkannte 1:3... Eine Entscheidung des Assistenten... (mindestens) strittig - aus Sicht des Assis nachvollziehbar, da er einen Abseits stehenden Spieler zwischen Verteidiger und Torschützen hat und der Verteidiger nicht mehr eingreifen kann. Dass dieser dies sowieso nicht geschafft hätte bzw. gar nicht (wirklich) losgelaufen ist, obwohl man eigentlich damit rechnen muss, gibt wohl der Blickwinkel nicht her... Fazit der Szene - mindestens unglücklich, da wohl auch für Stark schwer zu bewerten. Von unglücklich hat der BVB natürlich wenig...

    AntwortenLöschen
  4. Das Dortmunder Tor hätte wohl zählen müssen, da sich der BVB Spieler nicht mit seinem Gegenspieler im direkten Zweikampf befand.
    Die Aktion gegen Reus war für mich ehrlich kein Rot. Freistoß und zwingend Gelb waren mMn korrekt. Die Aktion galt klar dem Ball, der Spieler kommt nicht von hinten und auch die entsprechende Dynamik war nicht gegeben. Ich bin mir sicher, wäre nicht Reus der Gefoulte gewesen und hätte sich der Spieler bei der Aktion nicht so schwer verletzt, würden wir jetzt auch nicht über einen Platzverweis diskutieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trotzdem ist das Rotwürdig. Bakarlorz trifft Reus hier Stollen voraus (1), als Volltreffer (2), [deutlich] oberhalb des Schuhrands (3). Das sind die drei Kriterien, die zusammen eine Musterbeispiel für eine Rote Karte wegen groben Foulspiels ergeben. So wird es jedenfalls in Bayern geschult, von niemand geringerem als Josef Maier.

      Löschen
    2. jep... so hab ich das auch gelernt - unter anderem auch von diesem Herrn ;)

      Löschen
    3. Ich denke auch, dass Rot hier alternativlos ist, auch wenn die Aktion wohl dem Ball galt und etwas unglücklich velief. Der Spieler nimmt hier einfach durch die Heftigkeit die Verletzung in Kauf, was nunmal FaD bedeutet.
      Meiner Meinung nach ist das auch "roter" als die Aktion von Szalai. Ich denke nämlich, dass sich sowas wirklich schwer vermeiden lässt und das einfach mal passieren kann, dass man dem Gegenspieler so auf den Knöchel steigt, wenn der Ball kurz vorher weggespitzelt wird. Nach der Regelauslegung natürlich Rot, nach meinem Gefühl reicht in solchen Situationen aber Gelb.

      Löschen
  5. Für das Regionalligaspiel Hannover 96 II - VfLWolfsburg II (30.11.) ist Michael Weiner angesetzt, also scheint sein Comeback auch kurz bevor zu stehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und Welz war in der 3. Liga, also ist das Team jetzt wieder komplett, sofern bei Aytekin nichts ernsteres passiert ist.

      Löschen
  6. Meine Einschätzungen:
    Gagelmann: Rot richtig, ansonsten aber einige Fehler, 8.3
    Hartmann: Gute Leistung, 8.4
    Dankert: Für Xhaka hätte es Rot statt Gelb-Rot sein sollen, ansonsten OK, 8.2
    Siebert: Gut, 8.4
    Fritz: Starke Leistung, 8.5
    Stark: Rot für Bakalorz sieht er anscheinend inzwischen selbst so. Beim Abseitstor hätte man sich im Gespann besser absprechen müssen, um die passive Stellung zu erkennen, 8.0
    Stieler: Gut, 8.4
    Zwayer: Sehr konsequent in der Kartenverteilung, nur die GK für vdV war überzogen. Westermann hatte Glück für sein Foul nicht glatt Rot und später nicht Gelb-Rot zu sehen, beides für mich aber noch OK. Hatte ein potentiell schwer zu leitendes Spiel sehr gut im Griff, 8.5
    Kinhöfer: GR war zwar kein klarer Fehler, da ein Foul vorlag, aber für mich war dies "normal" und nicht gelbwürdig, da dessen taktische Natur durch den Vorteil aufgehoben war. Beim Handelfmeter war keine Absicht zu erkennen, nur die vergrößerte Körperfläche reicht hier mMn nicht aus. Wirkte insgesamt ungewohnt unsicher, 7.8

    AntwortenLöschen
  7. Meine Einschätzung:
    Gagelmann: sehe ich ähnlich wie du, Boateng hätte aus meiner Sicht Gelb-Rot sehen können.8,3
    Hartmann: insgesamt gut.8,4
    Dankert: Wenn er für das Foul ''Gelb'' gibt, dann wäre Gelb-Rot wegen des Ballwegschlagens zu hart. Für das Foul wäre Rot angebracht. 8,1
    Siebert:8,4
    Fritz:8,5
    Stark: Leider keine gute Absprache im Gespann. Insgesamt aber gut, bis auf die ''nur'' Gelbe Karte. 8,1
    Stieler: Gut.8,4
    Zwayer: Für mich in einem recht fairen Spiel zu viele Gelbe Karten. Westermann hätte aus meiner Sicht Gelb-Rot sehen müssen. Daher ist meine Einschätzung nicht nur positiv.8,2-8,3
    Kinhöfer:7,9

    Für mich eine gute Leistung von Peter Sippel beim Spiel Nürnberg gegen Ingolstadt. auch wenn der ''Kicker'' das anders sieht. Rot war für mich durchaus vertretbar.Außerdem fand ich seine Zweikampfbewertung sehr gut.

    AntwortenLöschen
  8. Meine Einschätzungen:
    Kinhöfer: Die G/R Karte geht in Ordnung, wenngleich sie sicherlich hart war. Aber ein bereits verwarnter Spieler darf sich halt auch nicht so dumm anstellen. Der Handelfmeter für mich aber ebenfalls eine spielentscheidende Fehlentscheidung (auch wenn der Impuls wohl von SRA Fischer ausging...) 7,9
    Fritz: überzeugende Spielleitung, souverän und immer im Bilde, 8,5
    Gagelmann: Nicht ganz so sicher in der Zweikampfbeurteilung wie sonst, RK korrekt, wurde nicht sonderlich gefordert, 8,3
    Stark: Das Dortmunder Tor hätte zählen müssen, hier ist Stark auch nicht ganz von der Schuld freizusprechen, denn er hätte sehen müssen, dass Jojic nicht aktiv ins Spielgeschehen eingreift. Für das Foul an Reus hätte Bakalorz wohl Rot sehen müssen. Allerdings war die Intensität des Fouls in der realen Geschwindigkeit so nicht zu erkennen. 7,9
    Hartmann: Insgesamt ok, aber nicht überragend. 8,3
    Dankert: Einziger grober Fehler: Xhaka hätte glatt Rot sehen müssen für sein Frustfoul. 8,1
    Siebert: ohne Fehl und Tadel, 8,4
    Zwayer: Toller Auftritt, er ist auf dem Weg zu einem absoluten Topmann. Klasse Zweikampfbewertung, ersticke aufkommende Hektik schon im Keim. Besser konnte man dieses teilweise schwierige Spiel kaum leiten. Super Kommunikation mit den Spielern, extrem souverän. Auch läuferisch auf ganz hohem, überdurchschnittlichem Niveau. 8,6

    AntwortenLöschen