23. Oktober 2013

CL-Kracher für Brych und Gräfe

Nach ihrem schweren Fehler im Spiel Hoffenheim gegen Leverkusen können Felix Brych und Stefan Lupp sich schnell ablenken, denn sie leiten am 22. Oktober das Topspiel zwischen AC Mailand und FC Barcelona in der Champions League. Weiterer Assistent ist Mark Borsch, die Torrichter sind Tobias Welz und Guido Winkmann.
Auch das zweite Spitzenspiel des Spieltags wird von einem deutschen Gespann geleitet. Manuel Gräfe bekommt vor den Augen von Collinas Stellvertreter Hugh Dallas die Chance sich für einen Aufstieg in die Elite-Kategorie zu empfehlen, wenn er am 23. Oktober die Begegnung Real Madrid gegen Juventus Turin leitet. Seine Assistenten sind Thorsten Schiffner und Guido Kleve, die zusätzlichen Assistenten Marco Fritz und Tobias Stieler.
Am 24. Oktober bekommt Florian Meyer einen weiteren Einsatz in der Europa League, er pfeift die Partie Wigan Athletic gegen Rubin Kazan. Er wird assistiert von Holger Henschel, Christoph Bornhorst, Bastian Dankert und Robert Hartmann.
Auffällig sind in dieser Woche die vierten Offiziellen. Statt wie üblich FIFA-Assistenten wurden mit Tobias Christ (bei Brych) und Christian Fischer (bei Gräfe) zwei erfahrene Zweitliga-Schiedsrichter und Bundesliga-Assistenten ausgewählt. Bei Meyer nimmt der zukünftige FIFA-Assistent Marco Achmüller diese Aufgabe wahr.

Ansetzungen für die deutschen Mannschaften:
Schalke-Chelsea: Viktor Kassai (Ungarn, Elite)
Arsenal-Dortmund: Jonas Eriksson (Schweden, Elite)
Donezk-Leverkusen: Stephane Lannoy (Frankreich, Elite)
Bayern-Pilsen: Alan Kelly (Irland, First)
Freiburg-Estoril: Stanislav Todorov (Bulgarien, First)
Frankfurt-Tel Aviv: Antonio Damato (Italien, First)

Keine Kommentare:

Kommentar posten