8. Dezember 2016

14. Spieltag: 50. BL-Spiel für Siebert

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 14. Spieltags:
Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller
09.12.2016
20:30
Eintracht Frankfurt -                 1899 Hoffenheim Christian Dingert, Tobias Christ, Arne Aarnink, Marcel Pelgrim
10.12.2016
   15:30Bayern München -                  VfL WolfsburgSascha Stegemann, Christian Fischer, Sören Storks, Arno Blos
10.12.2016
15:30
1.FC Köln -                    Borussia DortmundFelix Zwayer, Thorsten Schiffner, Marco Achmüller, Sven Jablonski
10.12.2016
15:30
Hamburger SV -                     FC AugsburgDaniel Siebert, Lasse Koslowski, Jan Seidel, Holger Henschel
10.12.2016
15:30
FC Ingolstadt -                        RB LeipzigMarkus Schmidt, Thorben Siewer, Guido Kleve, Christian Gittelmann
10.12.2016
15:30
SC Freiburg -                 Darmstadt 98Wolfgang Stark, Mike Pickel, Martin Petersen, Markus Sinn
  10.12.2016
18:30
Hertha BSC -                   Werder BremenHarm Osmers, Florian Heft, Alexander Sather, Martin Thomsen
11.12.2016
15:30
Borussia Mönchengladbach -    FSV MainzRobert Hartmann, Christian Leicher, Frederick Assmuth, Matthias Jöllenbeck
  11.12.2016
17:30
Schalke 04 -                          Bayer LeverkusenDeniz Aytekin, Christian Dietz, Eduard Beitinger, Christian Bandurski

Weitere Ansetzungen für BL-Schiedsrichter:
1.FC Kaiserslautern - Erzgebirge Aue: Benjamin Brand, Steffen Mix, Markus Pflaum, Andreas Steffens
Eintracht Braunschweig - Arminia Bielefeld: Robert Kampka, Tobias Reichel, Dominik Schaal, Sascha Thielert
Greuther Fürth - FC St. Pauli: Frank Willenborg, Christoph Bornhorst, Viatcheslav Paltchikov, Riem Hussein
VfB Stuttgart - Hannover 96: Felix Brych, Mark Borsch, Stefan Lupp, Michael Bacher
Preußen Münster - SC Paderborn: Tobias Stieler, Jan Neitzel, Lars Albert

Kommentare:

  1. Oh Dingert hat die Karten vergessen und muss noch 82 Minuten absolvieren. Bin gespannt :-)

    AntwortenLöschen
  2. Dingert vogelwild. Es hätte rot gegen Abraham wegen Schlagen geben müssen und es gab stattdessen Freistoß für ihn.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe es früh voraus gesagt nach 8 Minuten und es hat sich bitter bestätigt. Das ist die schwächste Leistung, die ich je von einem BL-Schiedsrichter gesehen habe und zwar von Anfang bis Ende. Auch Markus Merk war der Verzweiflung nah.

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Bin echt entsetzt. Das Gespann war ja völlig überfordert.
    Bestätigt eigentlich, dass Dingert so keine große Zukunft als Fifa-Schiedsrichter hat. Er lässt quasi alles vermissen.
    Z.B. Persönlichkeit, Kommunikationsstil...Das zumindest hat ja Dankert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig. Es ist auch ein Unterschied, ob man in einer Szene einen Blackout hat oder das ganze Spiel verbockt wie heute

      Löschen
  6. - Rote Karte für Abraham und Huszti wäre gewesen. Klare Ellenbogencheck gegen Wagner. Beim Rudelbildung ist auch Huszti zu erkennen, dass er mit der Hand an den Hals von Hoffenheimer Mark Uth gegriffen wurde.

    Zu Chandler hab ich erkannt, dass er auch gegriffen wurde. Korrekt.

    - Gelbe Karte für eine Frankfurter Spieler (keine Ahnung, wie der heißt?) beim Foul im gegnerischen Strafraum an Baumann nicht gegeben.

    Insgesamt ist sehr schwache Leistung von Christian Dingert. Fehler analysieren und in den nächsten Spiele verbessern.

    AntwortenLöschen
  7. Insgesamt ein typischer Dingert. Es ist doch nicht so, als wären all die beschriebenen Schwächen seit Jahren unbekannt. Wenn das trotzdem genug ist, um das Spiel zwischen dem Tabellenvierten und -fünften zu leiten, ist das (auch) ein Versäumnis der Ansetzer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was nicht unerwähnt bleiben sollte:

      - In allen 3 Szenen war Aarnink nicht gänzlich unbeteiligt. Bei der Roten sowieso nicht, aber bei dem Ellbogenschlag hätte sein Sichtwinkel eigentlich auch helfen können.

      - Die Kartenaussprache ist eine mittlere Katastrophe gewesen. Dingert zeigt Chandler aus 10 Meter Entfernung die gelbe Karte (Wagner stand zwischen den beiden). Beim Platzverweis spricht er die Karte ebenfalls aus 10 Metern Entfernung (wenn nicht mehr) aus und muss sogar noch auf denjenigen zeigen, den es jetzt getroffen hat. Das sind einfach Dinge, die man spätestens im 2. Spiel als Schiedsrichter vom Paten oder Beobachter gesagt bekommen sollte...

      Löschen
    2. Habe ich auch gedacht dass Aarnink den Ellbogenschlag gesehen haben muss.

      Löschen
  8. Hab ihn (leider) live gesehen. Das zweite Mal diese Saison, wieder mit Frankfurter Beteiligung, zuerst gegen Leverkusen (auch dort mit einigen Schwäche) und nun gestern Abend.
    Nachdem ich einige Ausschnitte und Wiederholungen von strittigen Szenen (davon gab es mehr als genug) gesehen habe, hat sich mein Eindruck von gestern Abend leider bestätigt. Dingert war von Anfang an überfordert, muss bereits zu Anfang (Minute weiß ich nicht genau) beim Foul an Baumann ein klares Zeichen in Form einer persönlichen Strafe setzen um zu sagen: So geht es nicht. Danach ist ihm die Partie völlig entglitten. Sowas sieht man in der Bundesliga (Gott sei Dank) äußerst selten. Teilweise Freistoßentscheidungen, die man schon im Stadion als völlig falsch empfunden hat, Frankfurter Spieler foult, bekommt zur "Belohnung" einen Freistoß. Ich war vorher kein Fan von ihm und bin es nach diesem Spiel erst recht nicht. Meiner Ansicht nach hätte dort gestern Abend ein erfahrener Schiri pfeifen sollen, Brych zum Beispiel, der aber manchmal auch noch Schwächen zeigt, die man sich auch nicht erklären kann.

    Insgesamt eine katastrophale Leistung von Dingert und Christ, Aarnink war auf einem (mMn) normalen Niveau). Die Bewertung sollte sich im mittleren 6er Bereich ansiedeln, vielleicht noch etwas darunter.

    AntwortenLöschen
  9. Gerade in Liga 2 Kempkes schickt Schiedsrichter auf die Tribünen . Verbeeck beigibt sich lediglich hinter die Werbebande. Ist das erlaubt ??

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin dafür das man Dingert und Dankert von der FIFA-Liste nimmt und dafür Stegemann und Brand draufsetzt.
    Beide konnten nix reißen und ihre Leistungen lassen deutlich zu wünschen übrig. Und Stegemann und Brand haben es sich mMn durch Leistung verdient und aufgrund ihres alters Noch Chancen in der FIFA aufzusteigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Tendenz zu dieser Entscheidungsvorlage kann ich nachvollziehen, mir fehlt aber die Differenzierung.
      1. Grundsätzlich: arbeiten SR jahrelang und über mehrere Spielklassen darauf hin, einen Platz in der ersten Bundesliga oder sogar auf den FIFA-Listen besetzen zu dürfen. Sie nach dieser Investition wegen einiger - wenn auch über längere Zeiträume immer wiederkehrender oder sogar konstant beibehaltener Schwächen - wieder von der FIFA-Liste oder aus der Bundesliga zu entfernen, muss über eine entsprechende Langfristbeobachtung abgeleitet werden und nicht wg. 1-2 schwächerer Jahre (innerhalb derer die Genannten Dingert und Dankert beide auch einige sehr gute Spielleitungen zeigten in der Bundesliga).
      Zu den genannten Personen en Detail:
      Dingert: gebe Niclas weiter unten da völlig recht, die gesehenen Schwächen müssen den Beobachtern seit Jahren bekannt sein, Dingert neigt immer wieder zu mit diesen Schwächen besetzten Spielleitungen. Man hat versucht, ihn als Persönlichkeit, die unheimlich viel in die Schiedsrichterei investiert (hey, der Mann pfeift seit 2001 Spiele auf Regionalliga-Ebene, hat in jeder Spielklasse nach oben dann länger als manch andrer gebraucht, sich zu stabilisieren, aber er hat's - unter Inkaufnahme gewisser Anfälligkeiten - immer geschafft. Christian Dingert ist mit Sicherheit nicht das größte SR-Talent der Welt, absolut nicht. Er arbeitet sich aber bissig durch.
      Zu Dankert: seine Spielleitungen als BL2-SR waren für mich von Beginn an durchgehend imponierend. Er stieg nach kürzester Zeit (1,5 Zweitliga-Saisons, 11 Spiele!) in die BL 1 auf, hatte auch dort mMn einen sehr starken Einstieg (gelungene Debüt- und Folgesaison) und stand denklogisch richtigerweise bereits zur Halbzeit seiner zweiten Saison auf der FIFA-Liste. Seit Beginn der letzten Saison fällt auf, oder zumindest ich vermute das: das Gespann Dankert-Rohde-Häcker matcht einfach nicht. Ohne jetzt ins Detail gehen zu wollen - die drei sind als Gespann in alle Richtungen fehleranfällig. So heftig wie in diesem Gespann nun schon über längere Zeit fiel mir das zuvor noch nie auf. Die Folgen aus getroffenen Entscheidungen fallen in solchen Situationen in der Langfristbetrachtung zumindest im Bezug auf die öffentliche Wahrnehmung und Berichterstattung immer auf den Haupt-SR zurück. Fazit: Dankert ist eine großartige SR-Persönlichkeit, hat in den ersten beiden BL-Jahren auch sein Potential mehr als nur angedeutet, man sollte sich einfach in der Winterpause mal Gedanken über die Gespanns-Zusammenstellung machen. Er selbst hat auf der FIFA-Liste noch jegliche Perspektive.
      Stegemann und Brand indes werden ihre Chancen noch bekommen. Ich vermute, Stegemann wird kurz- bis mittelfristig Dingert beerben, Brand ist immer noch jung genug (und bis dahin bereits dann auch schon mit viel BL-Erfahrung ausgestattet), um Gräfe mal zu beerben.

      Löschen
    2. Guter Beitrag @Hannes. Ich teile ausserdem die Ansicht dass das Gespann um Dankert neu besetzt werden sollte. Sather (bisher Springer) würde z.B. gut passen.

      Löschen
  11. Kempkes meiner Meinung nach mit einem Regelverstoß in Bochum. Zur Situation: Bevor eine Ecke ausgeführt wird, läuft Riemann wild gestikulierend zum SRA und beginnt eine laute Diskussion. Anschließend wird die Ecke ausgeführt und nach einem Stürmerfoul abgepfiffen. Dann erst zeigt der Schiri Riemann gelb. Soweit ich weiß, ist das nicht regelkonform.

    Zu Dingert: Schwache Leistung, hatte zu keiner Zeit einen Zugriff auf das Spiel. Jeder der selbst Spiele pfeift weiß jedoch, dass man manchmal einfach solche Spiele hat, wo überhaupt nichts läuft. Von daher sind Kommentare wie "Der Schiri wurde doch gekauft" (von welcher Mannschaft eigentlich ???) oder "solche Blinsen werden Fifa-SR" total überflüssig und sinnlos. Dingert wird ganz genau wissen, dass seine Leistung schlecht war. Trotzdem ist er ein Guter.

    AntwortenLöschen
  12. Siebert und Gespann zeigen wie es richtig geht und das war deutlich schwerer zu sehen als gestern. Klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gebe dir nur zum Teil recht . Fehlende gelbe Karte für den Augsburger und falsche Spielfortsezung es sei denn er hat auf Vorteil gewartet

      Löschen
    2. Okay in dem Fall habe ich nur die Halbzeitbilder gesehen.

      Löschen
    3. Schmidt auch (mal wieder) sehr schwach. Fehlender Elfmeter + rot. Leckie für mich 2 mal rotwürdig statt 2x gelb und zum Schluss völlig ins Schwimmen gekommen. Auch sehr schlechte Ansetzung angesichts Tabellensituation, Vorgeschichte Werner und Rückkehr Hasenhüttl.

      Löschen
  13. Dingert schwach, aber jeder der schonmal gepfiffen hat weiß, dass es Spiele gibt, auf die man einfach überhaupt keinen Zugriff erhält. Jeder Schiri hatte garantiert mal ein Spiel indem er es einfach von Anfang an nicht unter Kontrolle gedacht hat. Von daher sind Kommentare wie "gekaufter Schiri" (von wem eigentlich???) oder "solche Blinsen sine FIFA-Sr" unter aller Sau! Dingert weiß auch ohne eure hämischen Kommentare, dass das gestern nichts war.

    Kempkes hat heute meiner Meinung nach in Bochum einen Regelverstoß begangen. Zur Situation: Vor der Ausführung einer Ecke lief Riemann wild gestikulierend zum SRA und diskutierte laut. Dann wurde die Ecke ausgeführt und aufgrund eines Fouls abgepfiffen. Dann erst lief Kempkes zu Riemann und zeigte ihm gelb. Soweit ich weiß, ist das nicht regelkonform.

    AntwortenLöschen
  14. Regelverstoss auch bei Felix Zwayer in Köln, den viele wohl nicht erkannt haben. Beim SR-Ball in der 78. Minute hatte der Ball den Boden noch nicht berührt, als Modeste den fallenden Ball direkt mit dem Fuß stoppte. Dadurch war der Ball nicht ins Spiel gelangt.

    AntwortenLöschen
  15. Kompliment an Holger Henschel - auf der Szene geblieben, das Schlagen richtigerweise erkannt und eingeordnet und Siebert geholfen. Sehe das mit der Spielfortsetzung allerdings auch kritisch. Vielleicht wäre es zudem sinnvoll gewesen, dass sich Siebert nach außen zu Henschel begibt, statt das übers Mikro zu klären (für die Außenwahrnehmung).

    AntwortenLöschen
  16. Wenn auf der IG Schiedsrichter-Seite ein SR als "Schiedsrichter des Tages" ausgezeichnet wird, der einen Regelverstoss begangen hat, sagt das alles über die Fachkompetenz dieser Leute!!! Objektiv gesehen, kann eigentlich nur Harm Osmers der Schiedsrichter des Tages sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Zwayer kommt ja noch dazu das er Dortmund einen Handelfmeter verweigerte.

      Löschen
    2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
  17. Die Unkenntnis nimmt dramatische Formen an. Heynemann im Doppelpass : "Das Spielfeld ist 90 m breit."

    Ab in den D-Zug nach Magdeburg, 12:44 Uhr, München-Ost Gleis 8.

    AntwortenLöschen
  18. Ich finde Fröhlich sollte am Dienstag alle Schiedsrichter und Assistenten zum Lehrgang hollen. Und mit streichen von der FIFA Liste oder Bundesliga halte ich nichts von. Fröhlich finde ich hat ein wenig Mitschuld zu so ein Spiel hätte Mann ein erfahrenen SR angesetzt. Mann merkt auch das Kirche Mayer Weiber sogar Gagelmann oder Kinhöfer fehlen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Dingert kein erfahrener Mann für so ein Spiel war weis ich auch nicht . Hatte leider einen schlechten Tag . Aber der vierte Offizielle und Assi 1 hätten die Tätlichkeit auch sehen müssen !! Aber bleibe dabei Dingert normal ein guter Schiedsrichter also hört auf auf ihn einzuprügeln .

      Löschen
    2. Die DFB-SR waren doch erst in dieser Woche beim DFB-Stützpunkt. Scheint jedoch nicht gefruchtet zu haben!��

      Löschen
  19. ....und Richmann, Kautschor, Assenmacher.

    AntwortenLöschen
  20. Wäre es nicht sinnvoll bei den Schiedsrichtern einen Auf und Abstieg einzuführen . Die letzten drei nach Noten sollten Absteigen und die besten 3 aus Liga 2 Aufsteigen . Ebenso aus Liga 3 in Liga 2 usw. Ohne die die aus Altersgründen aufhören müssen . Fakt ist solche eklatante Fehlentscheidungen gab es bisher in der 2und 3 Buli nicht .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das gab es bislang nicht weil der durchschnittliche Bundesliga Schiedsrichter seit den 90ern im Oberhaus war. Durch den Umbruch pfeifen jetzt nicht nur Neulinge in der Bundesliga sondern auch zunehmend Topspiele mit Schiedsrichtern besetzt, die nicht mehr über jeden Zweifel erhaben sind. Dennoch in der Form der letzten 2 Spieltage sollte es nicht bleiben.

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Ich würde das Problem gar nicht so sehr an Fehlentscheidungen festmachen. Nächstes Jahr sehen wir im besten Fall Schwalben à la Werner nicht mehr (bzw. sie sind nicht mehr erfolgreich). Ich würde dagegen sagen, dass es durch den Videobeweis umso mehr relevanter wird, diejenigen SR auszuwählen, die Spielleitungsqualitäten und die nötigen Anlagen auf Persönlichkeitsebene mitbringen. Das tut jemand wie Dingert, aber auch der ein oder andere BuLi-Neuling, ganz offensichtlich nicht.

      Feste Aufstiege oder Abstiege bringen aus meiner Sicht nichts. Das wird im spanischen Verband so praktiziert. Dort werden jede Saison die schwächsten 2 aussortiert und die besten 2 aus der 2.Liga hochgezogen. Das wird dann problematisch, wenn die beiden Letztplatzierten aus der 1. Liga immer noch besser sind als die besten beiden der 2. Liga. Wenn ich eine sehr gute Grundgesamtheit habe und die unteren 10% z.B. abschneide, sind die u.U. immer noch besser, erfahrener usw. als die oberen 10% eines nicht ganz so guten oder nicht ganz so erfahrenen Teils. Deshalb würde ich es nach Einzelfall entscheiden, aber dann auch konsequent.

      Löschen
    4. Prinzipiell würde mir eine feste Auf-und Abstiegsregelung auch gut gefallen. Insbesondere sollte es dann auch ermöglicht werden, nach einem Abstieg wieder hochzukommen, wenn die Leistungen in der 2. Liga stimmen.
      Allerdings gibt es da einige Probleme, besonders:
      - die Bewertung der SR ist zwangsläufig immer auch subjektiv, insofern ist eine entscheidendere Rolle der Noten problematisch
      - man muss eigentlich auch die Ansetzungen sowie die generelle Entwicklung des SRs berücksichtigen, was zu noch mehr Subjektivität führt.
      - eine Entwicklung auf internationaler Ebene wird deutlich erschwert, wenn SR nach einer schwachen Saison von der FIFA-Liste genommen werden. Im Extremfall würde es z.B. Brych treffen und Deutschland ohne WM-Schiedsrichter dastehen.

      Trotzdem finde ich es zu wenig, wenn man sieht, dass in den letzten 10 Jahren nur Wingenbach ein richtiger Absteiger war. Es scheint, dass diese Option momentan gar nicht mehr besteht (wobei das durchaus auch an den vielen Karriereenden liegen kann).

      Löschen
  21. Interview mit Fröhlich:
    https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/article160172420/Brauchen-die-Schiedsrichter-mehr-Schulungen.html

    AntwortenLöschen
  22. Die Leistung von Aytekin zeigt, wie es gehen kann (und dass man mit SR-des-Spieltags-Wahlen bis zum 9. Spiel warten sollte). Ganz tolle Leistung vom Gespann. Alle wesentlichen Entscheidungen passten, alle wichtigen Momente im Spiel hat er erkannt und gut gelöst. Zwar wird sein Stil nie ganz meinen Geschmack treffen, aber das war dennoch eine absolute Spitzenleistung (8,6 mindestens in meinen Augen).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gebe dir in allen Punkten recht, bis auf eine Ausnahme. Der Freistoß aus dem der spielentscheidende 0:1 Siegtreffer fiel, resultierte aus einer Fehlentscheidung. Es handelte sich um ein sauberes fussballtypisches Tackling, wo ausschließlich der Ball gespielt wurde!

      Löschen
    2. Für mich waren die Intensität zu hoch, die Stollen zu offen und zu weit oben. Kann man mMn auf jeden Fall pfeifen, auch Gelb halte ich für vertretbar.

      Löschen
    3. Nicolas, bei aller Liebe. Das ist Fußball und so ein Tackling, wo ausschließlich der Ball gespielt wird, ist fussballtypisch und regelgerecht. Da sollte es unter regelkundigen SR keine 2 Meinungen geben!

      Löschen
    4. Da kann ich dir nur zustimmen, Niclas. Eine sehr überzeugende Leistung von Aytekin, korrekter Platzverweis und auch der Freistoß vor dem 0:1 ist meiner Meinung nach gerechtfertigt. Aytekin's Stil ist, wie bei allen anderen Schiedsrichtern auch, Geschmackssache. Mir persönlich gefällt seine Art, sie hat zumindest heute zu einem geregelten Spiel beigetragen. Die Akzeptanz ist dadurch natürlich auch enorm - sehr gute Leistung!

      Löschen
    5. Über die überzeugende Spielleitung von Aytekin sind wir uns einig! Trotzdem war der Freistoß vor dem 0:1 nicht gerechtfertigt, so ehrlich sollte man auch sein. Der Gegner wurde durch das Tackling nicht gefährdet und es wurde ausschließlich der Ball gespielt. Das ist Fußball!

      Löschen
  23. Ganz toll finde ich übertrieben.

    Fehler für mich der Freistoß vor dem 0:1. War ein sauberes Tackling...
    Vielleicht habe ich aber auch bloß nur die Vereinsbrille auf....

    Hartmann heute auch mit 2 derben Fehlentscheidungen..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Sorge, mein Schalker Herz sieht das natürlich auch anders :)

      Löschen
    2. Aytekin hat mittlerweile eine unheimliche Akzeptanz auf dem Platz. Da kommen national nur noch ganz wenige ran

      Löschen
    3. Auch wenn ich jetzt vielleicht die blau-weiße Brille auf hab, ist die Szene Baba-Henrichs kurz vor der Pause ein Elfmeter, auch wenn Baba zu spät fällt. Henrichs grätscht rein, Baba legt den Ball vorbei und Henrichs ist letztendlich ohne Chance den Ball zu bekommen. Dadurch bringt er Baba aus dem Lauf und er fällt -> Foul und Elfmeter

      Löschen
  24. Kampka in Braunschweig auch mit einem Fehler. Vor dem 1:1 hat er ein Handspiel von Kumbela nicht geahndet.

    AntwortenLöschen
  25. Tipps

    Hoffenheim - Dortmund: Osmers - Heft, Gorniak
    Schalke - Freiburg: Drees - Gerach, Gittelmann
    Mainz - HSV: Willenborg - Jablonski, Bornhorst
    Augsburg - Gladbach: Kampka - Kempter, Kempkes
    Bremen - Köln: Dankert - Häcker, Beitinger
    Leipzig - Berlin: Perl - Achmüller, Emmer
    Wolfsburg - Frankfurt: Hartmann - Leicher, Schüller
    Darmstadt - München: Gräfe - Kleve, Lupp
    Leverkusen - Ingolstadt: Winkmann - Thomsen, Blos

    Berlin - Fürth: Steinhaus - E. Müller, Unger
    München - Heidenheim: Stieler - Thielert, Foltyn
    Aue - Düsseldorf: Stark - Pickel, Bramlage
    ST.Pauli - Bochum: Fritz - Schaal, Pelgrim
    Karlsruhe - Braunschweig: Koslowski - Gasteier, Wessel
    Hannover - Sandhausen: Aytekin - Beitinger, Wollenweber
    Bielefeld - Dresden: Schlager - Fritsch, Weickenmeier
    Würzburg - Stuttgart: Zwayer - Schiffner, Schütz
    Nürnberg - Kaiserslautern: Petersen - Zorn, P. Müller

    Großaspach - Erfurt: Winter
    Paderborn - Osnabrück: Jöllenbeck
    Rostock - Chemnitz: Badstübner
    Halle - Kiel: Rohde
    Frankfurt - Wiesbaden: Schmidt
    Aalen - Bremen 2: Hussein
    Lotte - Magdeburg: Kornblum
    Köln - Mainz 2: Reichel
    Regensburg - Münster: Bläser
    Zwickau - Duisburg: Bacher

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Tipps

      Hoffenheim - Dortmund: Winkmann - Bandurski, Blos
      Schalke - Freiburg: Schmidt - Thomsen, Pelgrim
      Mainz - HSV: Aytekin - Dietz, Beitinger
      Augsburg - Gladbach: Ittrich - Lupp, Gittelmann
      Bremen - Köln: Stark - Pickel, Petersen
      Leipzig - Berlin: Dingert - Christ, Henschel
      Wolfsburg - Frankfurt: Gräfe - Häcker, Sinn
      Darmstadt - München: Kampka - Kempter, Kempkes
      Leverkusen - Ingolstadt: Willenborg - Jablonski, Bornhorst

      Berlin - Fürth: Stegemann - Fischer, Wollenweber
      München - Heidenheim: Drees - Gittelmann, Bokop
      Aue - Düsseldorf: Fritz - Schaal, P. Müller
      ST.Pauli - Bochum: Jöllenbeck - Osmanagic, Endriß
      Karlsruhe - Braunschweig: Badstübner - Bacher, Pflaum
      Hannover - Sandhausen: Schlager - Grudzinski, Weickenmeier
      Bielefeld - Dresden: Dankert - Bläser, Achmüller
      Würzburg - Stuttgart: Koslowski - H. Müller, Wessel
      Nürnberg - Kaiserslautern: Sather - Neitzel, Bramlage

      Großaspach - Erfurt: Fritsch
      Paderborn - Osnabrück: Kornblum
      Rostock - Chemnitz: Gerach
      Halle - Kiel: Winter
      Frankfurt - Wiesbaden: Perl
      Aalen - Bremen 2: Waschitzki
      Lotte - Magdeburg: Hussein
      Köln - Mainz 2: Aarnink
      Regensburg - Münster: Rohde
      Zwickau - Duisburg: Brütting

      Löschen
    2. Meine Tipps:

      Hoffenheim-Dortmund: Gräfe - Seidel, Sinn
      Schalke-Freiburg: Perl - Stein, Emmer
      Mainz-HSV: Fritz - Schaal, Pelgrim
      Augsburg-Gladbach: Willenborg - Jablonski, Bornhorst
      Bremen-Köln: Aytekin - Dietz, Beitinger
      Leipzig-Berlin: Brych - Borsch, Lupp
      Wolfsburg-Frankfurt: Brand - Leicher, Assmuth
      Darmstadt-Bayern: Kampka - Kempter, Kempkes
      Leverkusen-Ingolstadt: Dankert - Häcker, Rohde

      Löschen
    3. Meine Tipps
      Hoffenheim - Dortmund: Gräfe, Kleve, Sinn
      Schalke - Freiburg: Kampka, Schaal, Kempkes
      Mainz - HSV: Perl, Stein, Emmer
      Augsburg - Gladbach: Willenborg, Jablonski, Aarnink
      Bremen - Köln: Stark, Pickel, Petersen
      Leipzig - Berlin: Aytekin, Dietz, Beitinger
      Wolfsburg - Frankfurt: Brand, Badstübner, Assmuth
      Darmstadt - München: Drees, Gerach, Gittelmann
      Leverkusen - Ingolstadt: Winkmann, Bandurski, Blos

      Berlin - Fürth: Schmidt, Reichel, Endriß
      München - Heidenheim: Dingert, Christ, Foltyn
      Aue - Düsseldorf: Steinhaus, Schult, Unger
      ST.Pauli - Bochum: Koslowski, Lupp, Gorniak
      Karlsruhe - Braunschweig: Stieler, Borsch, Neitzel
      Hannover - Sandhausen: Fritz, P. Müller, Zorn
      Bielefeld - Dresden: Schlager, Fritsch, Weickenmeier
      Würzburg - Stuttgart: Dankert, Häcker, Seidel
      Nürnberg - Kaiserslautern: Kempter, Göpferich, Steffens

      Löschen
    4. Meine Tipps
      Hoffenheim - Dortmund: Brych - Borsch, Lupp
      Schalke - Freiburg: Drees - Gerach, Gittelmann
      Mainz - HSV: Perl - Stein, Emmer
      Augsburg - Gladbach: Kampka - Kempter, Kempkes
      Bremen - Köln: Hartmann - Leicher, Schüller
      Leipzig - Berlin: Aytekin - Dietz, Beitinger
      Wolfsburg - Frankfurt: Brand - Assmuth, Thomsen
      Darmstadt - München: Ittrich - Grudzinski, Henschel
      Leverkusen - Ingolstadt: Gräfe - Sinn, Foltyn

      Berlin - Fürth: Schmidt - Blos, Reichel
      München - Heidenheim: Koslowski, H.Müller, Wessel
      Aue - Düsseldorf: Schlager - Fritsch, Weickenmeier
      ST.Pauli - Bochum: Petersen - Zorn, P.Müller
      Karlsruhe - Braunschweig: Badstübner - Bacher, Pflaum
      Hannover - Sandhausen: Winkmann - Bandurski, Wollenweber
      Bielefeld - Dresden: Jöllenbeck - Osmanagic, Endriß
      Würzburg - Stuttgart: Siebert - Lossius, Unger
      Nürnberg - Kaiserslautern: Stieler - Thielert, Neitzel

      Löschen
    5. Tipps:

      1.BL:
      TSG-BVB: Gräfe, Kleve, Sinn
      S04-SCF: Dr. Drees, Gerach, Gittelmann
      FSV-HSV: Perl, Stein, Emmer
      FCA-BMG: Stieler, Thielert, Dr. Jöllenbeck
      SVW-KÖL: Brand, Schröder, Foltyn
      RBL-HER: Aytekin, Dietz, Beitinger
      WOB-FRA: Dr. Brych, Borsch, Lupp
      D98-FCB: Ittrich, Grudzinski, Henschel
      B04-FCI: Dr. Kampka, Kempter, Kempkes

      2.BL:
      FCU-FÜR: Schmidt, P. Müller, Blos
      1860-FCH: Winkmann, Bandurski, Schüller
      AUE-F95: Schlager, Fritsch, Weickenmeier
      PAU-VfL: Badstübner, Bacher, Pflaum
      KSC-BRA: Koslowski, H. Müller, Wessel
      H96-SVS: Dietz, Mix, Ostheimer
      DSV-SGD: Stark, Pickel, Gorniak
      WFK-VfB: Steinhaus, Schult, Unger
      FCN-FCK: Fritz, Schaal, Pelgrim

      Löschen
    6. Meine Tipps
      Hoffenheim - Dortmund: Brych - Borsch, Lupp
      Schalke - Freiburg: Drees - Gerach, Gittelmann
      Mainz - HSV: Perl - Stein, Emmer
      Augsburg - Gladbach: Kampka - Foltyn, Kempkes
      Bremen - Köln: Brand - Schröder, Thomsen
      Leipzig - Berlin: Stieler - Thielert, Jöllenbeck
      Wolfsburg - Frankfurt: Fritz - Schaal, Pelgrim
      Darmstadt - München: Ittrich - Grudzinski, Henschel
      Leverkusen - Ingolstadt: Gräfe - Kleve, Sinn

      Löschen
  26. Hoffenheim-Dortmund: Gräfe
    Schalke-Freiburg: Brych
    Mainz-Hamburg: Aytekin
    Augsburg-Gladbach: Willenborg
    Bremen-Köln: Brand
    Leipzig-Berlin: Stieler
    Wolfsburg-Frankfurt: Perl
    Darmstadt-Bayern: Ittrich
    Leverkusen-Ingolstadt: Kampka

    AntwortenLöschen
  27. Meine Bewertungen:
    Dingert: wie allgemein bekannt mit großen Problemen in der Spielkontrolle, dazu kommen als wichtigste Fehler die fehlende rote Karte für Abraham und 1 fehlender Strafstoß. Der Platzverweis für Chandler kam 1. von Aarnink und ist 2. nicht total falsch. 7.1
    Stegemann: wohl mit der leichtesten Aufgabe an diesem Spieltag, gute Leistung, 8.4-8.5
    Zwayer: Zwei fehlende Strafstöße für Dortmund (beide nicht so schwer zu sehen), ansonsten OK, 7.6
    Siebert: Schweres Spiel einigermaßen im Griff gehabt, beide Platzverweise korrekt, Kohr hätte früher Gelb bekommen müssen, fehlender Strafstoß für Augsburg in der Schlussphase, 7.8-7.9
    Schmidt: deutliche Probleme in einem schweren Spiel, kein Strafstoß für RB okay, da Aktion schon abgeschlossen war, Kartenverteilung beim Rudel nachvollziehbar, 8.1-8.2
    Stark: fehlende Rote Karte für Stenzel (da es Gelb gab, hat er die Situation wohl gesehen), der Strafstoß ist gerade noch OK, 8.1
    Osmers: fehlender Strafstoß für Hertha, sonst gut, 7.9
    Hartmann: fehlender Handelfmeter für Mainz, falsche Aberkennung des Tores, da beides ziemlich schwierig zu sehen war, noch 7.8
    Aytekin: Rote Karte und kein Elfmeter für Baba richtig, der Freistoß zum Tor falsch, 8.2-8.3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wegen was hätte Stenzel Rot verdient?

      Löschen
    2. https://www.youtube.com/watch?v=C0de6-aIVd0&feature=youtu.be&t=20s
      für mich eine klare Tätlichkeit

      Löschen
  28. Nachdem ich jetzt einige Szenen/Spiele noch mal gesehen habe, hier ein paar Einschätzungen:
    Dingert: hier wurde vermutlich schon alles Wesentliche gesagt. Für mich gibt es in diesem Fall nur eine mögliche Note, und zwar 6.9
    Stegemann: nie gefordert, souverän. 8.4
    Aytekin: Schlüsselszene direkt zu Beginn richtig abgeurteilt. Der Freistoß zum Treffer gegen Schalke für mich akzeptabel aufgrund der immens hohen Intensität und der geringen Kontrolle des Schalker Spielers über seinen Körper. 8,5
    Siebert: schwer zu leitendes Match. Rot und Gelb/Rot korrekt, der Strafstoß mMn nicht zwingend. Lediglich Gelb für Kohr in der Szene mit Holtby fehlte. Ansonsten immer ruhig geblieben, war der Fels in der Brandung, lehrbuchmäßige Tatortpräsenz. Er zeigte - im Gegensatz zu Dingert - wie man solche Spiele über die Bühne bringt. 8.5

    AntwortenLöschen
  29. Freitag

    Hoffenheim - Dortmund: Brand - Schröder, Assmuth - Grudzinski
    Berlin - Fürth: Steinhaus - Gorniak, Unger - Skorczyk
    München - Heidenheim: Kempter - Schütz, Gasteier - Neitzel
    Aue - Düsseldorf: Petersen - Zorn, P. Müller - Leicher
    Großaspach - Erfurt: Winter - Schmidt, Scheuermann

    AntwortenLöschen
  30. Nächste unerwartete Ansetzen. Auch sehr gewagt, in dem Spitzenspiel und die beiden Teams sind ja zudem auch nicht dicke mkteinander

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt. Brand hat es sich aber durch bisher gute Leistungen in dieser Saison auch verdient, mal ein prominenteres Spiel zu pfeifen.

      Löschen
    2. Allerdings hat Brand ja mit dieser Paarung schon gute Erfahrungen gemacht, damals als Assi bei Drees am letzten Spieltag 12/13. Aus meiner Sicht hat er sich das verdient.

      Löschen
  31. Das ist jetzt ein Härte Test für Brand um auch für schwierige Aufgaben vertraut zu werden Topspiel oder später FIFA Schiedsrichter zu werden

    AntwortenLöschen
  32. Alle Ansetzungen

    Spitzenspiele für Fritz und Brand

    Hoffenheim - Dortmund: Brand - Schröder, Assmuth, Grudzinski
    Schalke - Freiburg: Gräfe - Kleve, Sinn - Gerach
    Mainz - HSV: Aytekin - Dietz, Beitinger - Aarnink
    Augsburg - Gladbach: Stieler - Fischer, Foltyn - Sather
    Bremen - Köln: Stark - Pickel, Henschel - Storks
    Leipzig - Berlin: Fritz - Schaal, Pelgrim - Cortus
    Wolfsburg - Frankfurt: Brych - Borsch, Lupp - Siewer
    Darmstadt - München: Dankert - Rohde, Häcker - Alt
    Leverkusen - Ingolstadt: Willenborg - Jablonski, Bornhorst - Heft

    Vorrundenabschluss mit Schmidt

    Berlin - Fürth: Steinhaus - Gorniak, Unger - Skorczyk
    München - Heidenheim: Kempter - Schütz, Gasteier - Neitzel
    Aue - Düsseldorf: Petersen - Zorn, P. Müller - Leicher
    ST.Pauli - Bochum: Zwayer - Emmer, Huber - E. Müller
    Karlsruhe - Braunschweig: Badstübner - Bacher, Pflaum - Stein
    Hannover - Sandhausen: Dingert - Schwermer, Christ - Schult
    Bielefeld - Dresden: Jöllenbeck - Osmanagic, Endriß - Bramlage
    Würzburg - Stuttgart: Koslowski - H. Müller, Wessel - Kessel
    Nürnberg - Kaiserslautern: Schmidt - Weickenmeier, Fritsch - Lossius

    Hessenderby mit Winkmann

    Großaspach - Erfurt: Winter - Schmidt, Scheuermann
    Paderborn - Osnabrück: Günsch - Wollenweber, Steffens
    Rostock - Chemnitz: Kornblum - Beretic, Schultes
    Halle - Kiel: Bläser - Stegemann, Dardenne
    Frankfurt - Wiesbaden: Winkmann - Maibaum, Jolk
    Aalen - Bremen 2: Waschitzki - Exner, Sikorski
    Lotte - Magdeburg: Reichel - Bergmann, Lämmle
    Köln - Mainz 2: Hussein - Büsing, Martin
    Regensburg - Münster: Pfeifer - Thiemann, Meermann
    Zwickau - Duisburg: Brütting - Hanslbauer, Schwarzmann

    AntwortenLöschen