14. Oktober 2016

7. Spieltag: Ittrich leitet Verfolger-Duell

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 7. Spieltags:

Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller
14.10.2016
20:30
Borussia Dortmund -           Hertha BSCPatrick Ittrich, Norbert Grudzinski, Holger Henschel, Florian Badstübner
15.10.2016
   15:30Borussia Mönchengladbach - Hamburger SVWolfgang Stark, Mike Pickel, Martin Petersen, Christoph Bornhorst
15.10.2016
15:30
1.FC Köln -                            FC IngolstadtTobias Welz, Rafael Foltyn, Martin Thomsen, Christian Bandurski
15.10.2016
15:30
FC Augsburg -                Schalke 04Tobias Stieler, Sascha Thielert, Matthias Jöllenbeck, Daniel Schlager
15.10.2016
15:30
1899 Hoffenheim -                  SC FreiburgDeniz Aytekin, Christian Dietz, Eduard Beitinger, Timo Gerach
15.10.2016
15:30
Eintracht Frankfurt -           Bayern MünchenBastian Dankert, Rene Rohde, Jan Seidel, Guido Winkmann
  15.10.2016
18:30
Werder Bremen -                  Bayer Leverkusen Marco Fritz, Dominik Schaal, Marcel Pelgrim, Benedikt Kempkes
16.10.2016
15:30
FSV Mainz -                 Darmstadt 98Felix Brych, Mark Borsch, Stefan Lupp, Thorben Siewer
  16.10.2016
17:30
VfL Wolfsburg -                       RB LeipzigSascha Stegemann, Christian Fischer, Sören Storks, Sven Jablonski

Weitere Ansetzungen für BL-Schiedsrichter:
FC St. Pauli - Erzgebirge Aue: Jochen Drees, Christian Gittelmann, Nicolas Winter, Viatcheslav Paltchikov
VfL Bochum - SV Sandhausen: Manuel Gräfe, Guido Kleve, Markus Sinn, Tim Skorczyk
Dynamo Dresden - VfB Stuttgart: Benjamin Cortus, Steffen Mix, Marco Achmüller, Markus Pflaum
Union Berlin - Hannover 96: Robert Hartmann, Christian Leicher, Markus Schüller, Michael Bacher
Karlsruher SC - 1.FC Nürnberg: Felix Zwayer, Felix-B. Schwermer, Markus Häcker, Timo Klein
Eintracht Braunschweig - 1.FC Kaiserslautern: Markus Schmidt, Tobias Reichel, Tobias Endriß, Daniel Riehl
Preußen Münster - Wehen Wiesbaden: Daniel Siebert, Lars Albert, Eugen Ostrin
Jahn Regensburg - MSV Duisburg: Robert Kampka, Jonas Weickenmeier, Marcel Göpferich

Kommentare:

  1. Ich habe jetzt 25 min live gesehen und ittrich ist bis jetzt gut

    AntwortenLöschen
  2. Anderst als bei Bielefeld gegen Würzburg Patrik Alt fuchtelt mit gelben Karten rum ....

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt 45 min Rum Halbzeit und ich finde ittrich hat das sehr gut gemacht

    AntwortenLöschen
  4. Bis jetzt hat er alles richtig gemacht die Sorge vor dem Spiel war umsonst ein BL-SR kann jedes Spiel pfeifen sonst würden Sie nicht BL-SR sein

    AntwortenLöschen
  5. 60 spielminute das SR Gespann ist sehr gut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gut ist wohl übertrieben. Grudzinski in der 1. HZ mit einem klaren Abseitsfehler! Ittrich in der 1.HZ wiederholt mit nicht angepasstem Stellungsspiel, einmal angeschossen und einmal fast abgeräumt worden. Auch die Vergehens von Ibisevic und Passlack waren Grenzwerten.

      Löschen
  6. Richtig 70 min immer noch gut das SR Gespann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry Sven schön das du was positives Postest aber muss das alle 10 min.sein? Trotzdem du hast recht . Auch gerade dir Elfer Szene super gesehen .

      Löschen
    2. Da ist wohl jemand Ittrich-'Fan' (hast aber recht)

      Löschen
    3. Super gemacht mit dem Elfer klar Elfer vorher kein Handspiel

      Löschen
    4. Hallo Lenny kein Ittrich Fan nur mit klarer Meinung das jeder Buli Schirie in der Lage ist so ein Spiel zu leiten. Auch du hast dich getäuscht . Gerade Rot auch nach dem Regelwerk in Ordnung Top Leistung !!!

      Löschen
    5. Nein das wurde jetzt falsch verstanden, das war eher als nicht ernst gemeinter Kommentar zum Liveticker und nicht böse gemeint

      Löschen
  7. Ich bin nur SR und was die letzten Tage gepostet wurde wegen diesen Spiel und SR Ansetzung jeder BL- SR ist fähig so ein Spiel zu leiten

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin auch bvb Fan ich bleibe dabei gelb und rot ist OK ittrich gut Gemacht

    AntwortenLöschen
  9. So Rot wieder ok Ittrich heute 8,8 ... Top Topp

    AntwortenLöschen
  10. Ja Top Top von ittrich ob Spielleitung und auch kommonikation mit den Trainer auch die nachspielzeit ok. Fröhlich hat alles gut gemacht.

    AntwortenLöschen
  11. Das war das Risiko, das Fröhlich mit dieser Ansetzung in Kauf genommen hat. Die Emotionen sind übergekocht, Ittrich hat das Spiel für mich nicht mehr unter Kontrolle gehabt. Ich bin überzeugt, dass das mit einem erfahren Bundesliga-SR nicht so eskaliert wäre. Die erste Rote Karte ist für mich überzogen, der zweite Platzverweis absolut berechtigt. Auch wenn viele Entscheidungen letztlich richtig waren, hier hat man gesehen, dass Fröhlich in seiner Ansetzung daneben gegriffen hat.

    AntwortenLöschen
  12. Sehe ich anders ich bin wie gesagt SR und Dortmund Fan das was mor macht ist unsportlich und für mich rot genauso wie die 2 rote Karte ittrich hat ein super jop Gemacht

    AntwortenLöschen
  13. 8,8 ist eine Hausnummer! Hab 0 gesehen aber wenn noch jemand so ne note zieht muss ich 90 Minuten schauen! Spielleitung ist mehr als einzelne Szenen bewerten und bei 2 glatt roten muss man die Frage stellen ob das vermeidbar war... Prävention!
    Ich werd es mir komplett reinziehen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich bin mir sicher, dass du nicht auf 8.8 kommen wirst ;-) Für mich 7.9, sofern man den ersten Platzverweis als falsch ansieht, ansonsten um 8.2-8.3, wenn man von einem schweren Spiel ausgeht.

      Löschen
  14. Der erste Platzverweis war in Ordnung

    AntwortenLöschen
  15. Erstmal zum Thema "Liveticker": In der Häufigkeit finde ich das auch übertrieben. Einzelne Szenen kann man gerne schon zwischendurch ansprechen, aber eine Bewertung der Spielleitung sollte man erst am Ende vornehmen (vielleicht einmal zwischendurch, aber mehr nicht).

    Zur Roten Karte für Mor: Theoretisch und im Amateurbereich auch praktisch die richtige Enstcheidung. Zu der momentanten Linie im Profibereich passt der Platzverweis aber nicht (was man ja auch den Reaktionen der Herthaner sah).

    Zur Spielkontrolle: Die war in der Schlussphase nicht mehr vorhanden. Klare Versäumnisse oder Fehler von Ittrich, die dazu führten, habe ich nicht gesehen. Insofern schwer zu sagen, ob er in die Richtung etwas hätte besser machen können - zumal da ja auch vieles eher subtil passiert.

    Zur Ansetzung: Generell denke ich, dass es den meisten BL-Schiedsrichtern in dem Spiel schwer gefallen wäre die Kontrolle zu bewahren. Und es gibt sicherlich schlechtere Spielleitungen als die von Ittrich heute. Deshalb denke ich nicht, dass sich die Befürchtungen bestätigt haben. Trotzdem verstehe ich die Ansetzung immer noch nicht. Wenn man meint, dass jeder BL-SR jedes BL-Spiel leiten kann, kann man ja auch gleich losen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne von der Diskussion abschweifen oder hier die Brüder promoten zu wollen: Die Plagiatoren der IG Schiedsrichter (oder ist es der Reiner alleine?) haben mal wieder zugeschlagen und diesmal darf Philipp sich glücklich schätzen, Content generiert zu haben. Selbst sein kleiner Tippfehler "Entstcheidung" wurde eins zu eins übernommen. Aber sieh selbst: https://www.facebook.com/IGSchiedsrichter/photos/a.504944543028878.1073741828.504710186385647/537625903094075/?type=3&comment_id=537639526426046

      Löschen
    2. Tut mir leid Philipp aber er hatte über die ganze Spielzeit das Spiel unter Kontrolle. Was kann er dafür wenn das Spiel in der Schlussphase hitziger wird und in die Fouls sich häufen. Auch die Zweikampfbewertung über das ganze Spiel war in Ordnung . Deine Meinung man könnte auch gleichl Losen war ja wohl ironisch gemeint oder? Weil losen geht eben nicht wegen einem eventueller Verbands dazu gehörigkeit. Selbst da bin ich der Meinung dass das kein Problem darstellen würde für die Schiedsrichter selber , nur für die Spieler Trainer und Medien.

      Löschen
    3. Gerade mal die letzten 10 Minuten angesehen. Spielkontrolle verloren sehe ich nicht, aber auch keine 8,8. Ittrich wirkt auf mich ziemlich fahrig, kann damit zu tun haben, dass die Konditionsreserven am Limit waren. Rot für Mor kann man sicherlich im Sinne von "ich will keine 7,9 geben, für mich war es vertretbar" ziehen, die Gesamtsituation lässt aber eher Gelb vermuten (Fallverhalten des Hertha-Spielers, Vorgeschichte - wenn ich zwischen Gelb und Rot zu entscheiden habe und das Vergehen ganz klar im vorherigen Foulspiel begründet ist, sollte ich ganz genaue Gründe haben, auf Rot zu entscheiden, zumal hier keine Gesundheitsgefährdung vorliegt). Was für mich gar nicht geht, ist, dass Ittrich direkt vor dem Feldverweis Langkamp verwarnt (Pflichtgelbe), ihn aber, als er auf ihn zugeht (so bei 82:58 in der Senderuhr) ihn, weil er zu nah auf ihn zugeht, doch ein wenig wegschubst. Was macht er, wenn Langkamp sich, wie in der Situation vorher, noch einmal hinschmeißt? Darüber hinaus dauerte die ganze Situation ziemlich lange, fast so lange, dass man bei Aussprache des Feldverweises schon überlegen musste, warum der eigentlich nötig war. Auch auffallend die stetige Kommunikation per Headset in einer Situation, wo der SR die beste Sicht hatte und sich wahrscheinlich versichern wollte, dass er richtig lag.
      Zweiter Feldverweis für Stocker vom Vergehen her klar. Lösung der Situation dauert m.E. nach zu lange. Nach Pfiff hat er die Hand schon an der Karte, als ihm auffällt, dass Stocker liegt. Ganz ehrlich, "Karte nicht im Liegen zeigen" ist schön und gut, wenn es um Verwarnungen geht, aber bei einem Rot-Foul darf man das schon aus präventiven Gründen sehr wohl, der Spieler hat schließlich sein Recht verwirkt, am Spiel teilzunehmen. Körpersprache danach (Steh-Auf-Geste) wirkt nicht sehr kraftvoll, erinnerte mich eher an die SR aus den 80ern. Danach noch einmal Vergewisserung per Headset und dann endlich der Feldverweis. Auch hier dauert das wieder verhältnismäßig lange - eine besser Lösung eines sehr vergleichbaren Fouls kann man z.B. bei Felix Zwayer im Relegationsspiel Karlsruhe-Regensburg 2012 sehen.
      Zusammengefasst (nur von den Schlüsselszenen in der Schlussphase ausgehend): Entscheidungen vertretbar, bei der Ausführung ist noch ziemlich Luft nach oben.

      Löschen
  16. Ittrich hat über weite Strecken eine gute Leistung gezeigt, zum Schluss ist ihm das Spiel definitiv entglitten. Unterm Strich verfestigt sich für mich nach komplett gesehenen 90 Min. FCB-FCI und BVB-Hertha folgendes Bild: Kommunikation von Ittrich absolute Klasse, Stellungsspiel und Laufvermögen keinesfalls erstklassig, da wie schon beschrieben - wird angeschossen, sieht Zweikämpfe aufgrund Laufbewegung teils garnicht oder steht mit dem Rücken zum Geschehen, wird von gefoulten Spieler fast gestürzt.

    AntwortenLöschen
  17. Teil 1: Vielleicht bin ich ein bisschen negativ gebiased, da ich die Ansetzung schon vor dem Spiel für falsch gehalten habe. Dennoch meine Sichtweise:

    Ittrichs Fitness fand ich diesmal ganz ok im Vergleich zu den letzten Malen. Hatte weniger Sprintprobleme und wirkte mehr auf Ballhöhe. Das Stellungsspiel war teilweise desolat, was natürlich daran liegen könnte, dass die Fitnessreserven für ein antizipativeres Positionsspiel nicht (mehr) vorhanden waren.

    Was mir noch sehr gut gefiel, war seine unaufgeregte Art in den ersten 60 Minuten des Spiels. Zudem war er sehr kommunikativ, konnte Empathie zeigen, seine Entscheidungen erklären (grandiose Körpersprache bei dem Elfmeter) und so meist für Akzeptanz sorgen. Allerdings wirkte mir seine Körperspannung zu lässig und nicht stark genug.

    Den Elfmeter kann man auf jeden Fall geben. Er dreht sich zwar weg, die Distanz ist zwar kurz - aber der Arm war halt abgespreizt, vergrößert die Trefferfläche und war zudem angespannt. Da wären wir aber bei einem anderen Punkt: Disziplinarkontrolle.

    Wenn er da Elfmeter pfeift, muss er ihn verwarnen. Auch nach den Regeländerungen sind die Anweisungen eindeutig: Ein Torschuss ist (im Sinne der Handspielregel) ein vielversprechender Angriff - blockt ein Spieler den Ball absichtlich mit der Hand ab und verhindert so einen Torschuss, ist er zu verwarnen. Wer A sagt, muss auch B sagen, -0.1.

    Nach 100 Sekunden hätte Ittrich Ibisevic m.E. verwarnen MÜSSEN. Ich verstehe, dass er zu Beginn des Spiels eine etwas deutlichere Ermahnung einer schnellen Karte vorziehen wollte. Die Zeitlupen sind jedoch eindeutig: Bei solchen rücksichtlosen Arm-/Ellbogeneinsätzen ist eine Ermahnung nicht genug (zumal sie auch nicht so energisch war). Auch hier für mich -0.1. Dazu sei angemerkt, dass sich Ibisevic danach noch ein (Stollen-)Vergehen erlaubt hat, das ebenfalls durchging. Eine nach außen deutliche Ermahnung (3. Minute) wirkt ein bisschen merkwürdig, wenn beim nächsten grenzwertigen Vergehen nur wenige Minuten später keine weitere Konsequenz folgt. War für mich ok, da keine Karte zu ziehen. Nur eine Anmerkung..

    In der 18. Minute hätte er Passlack m.E. (zwingend?) verwarnen müssen. Auch hier: Ich verstehe seine Motivlage. Passlack hat jedoch einen vielversprechenden Angriff unterbunden bzw. bereits vorher versucht, dies zu tun (nicht risikoloses Halten im Oberkörperbereich). Für mich ist das Gelb (auch präventiv gedacht). Auch hier wirkte seine Ermahnung komisch. Er zeigt ihm (sehr gut) an "dort war dein 1. Vergehen, hier dein 2....." - dann hätte eigentlich "deshalb Gelb" folgen sollen.

    In dem Bereich also für mich 2, nach strenger Auslegung 3 zwingende Verwarnungen, die Ittrich leider nicht gegeben hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Teil 2: Alles ab der 77. Minute war für mich ein klassischer Fall von Kontrollverlust / nicht mehr Herr der Lage / Überblick verloren - je nachdem, wie man es nennen mag. Zu reaktiv und zu wenig aktiv/proaktiv. Seine Mimik nach der Aktion mit Dembele (?) hat Bände gesprochen.
      Beide Platzverweise gehen für mich in Ordnung. In Realgeschwindigkeit war Mors Stoßen für mich klar Rot, nach der Zeitlupe wäre Gelb noch akzeptabel gewesen, da wahrscheinlich weder eine eindeutige Gesundheitsgefährdung, noch übermäßige Härte vorlagen. Aber absolut vertretbar.
      Was ich mich dabei frage: Wieso fragt er bei beiden Platzverweisen Badstübner und/oder Grudzinski?! Er hatte die mit Abstand beste Sicht auf beide Vergehen. Besonders bei Stockers Foul kann ich nicht ganz nachvollziehen, wieso das Aussprechen der a****klaren Roten Karte so lange gedauert hat - da schließe ich mich meinem Vorredner an. Wirkte dadurch schlicht unsicher. Wo wir schon bei Grudzinski sind - diese Körpersprache ist für mich nach wie vor ein Alptraum. Die fehlende Konzentration bzw. Anspannung, die dabei zum Vorschein kommt, hat sich in einer Abseitsentscheidung widergespiegelt. Henschel mit einer guten Leistung (und korrekter Fahnentechnik).
      Insgesamt also Licht und Schatten, für mich überwiegen aber leider die Schatten aufgrund des Kontrollverlustes, den ich notentechnisch auch so benennen würde. Das minus die Disziplinarschwächen, plus den korrekten Elfmeter und den/die korrekten Feldverweise, wäre ich bei 7.6-7.7. Wie man auf eine 8.8 kommen kann, verstehe ich momentan nicht.
      Unabhängig davon - Fröhlich hat sich in meinen Augen etwas verzockt, um es platt zu sagen. Die 7.7 geht ein Stück weit auf seine Kappe.

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Letzte Anmerkungen

      1) Vergaß zu sagen, dass der Elfmeter eigentlich nicht zustande kommen sollte. Ob das Handspiel von Mor zuvor absichtlich war, ist für mich unstrittig (ja, denn deutlich unnatürlich). Ob das ein schwerer Fehler im Notensinn ist, weiß ich nicht.

      2) Wie Ittrich Langkamp kurz vor dem Aussprechen der Verwarnung wegschubst, hat nicht viel mit Respekt zu tun. Fand ich unangemessen.

      Löschen
    4. Schließe mich größtenteils deinen Ausführungen an.
      Auch für mich ist es eine Qual Grudzinski beim Winken zuzusehen. Zum einen läuft er ungelogen 1-2m im Feld herum, und das nicht selten, zum anderen ist seine Körpersprache katastrophal. Null Körperspannung, typische "Null-Bock-Haltung". Seine Entscheidungen sind auch eher fragwürdig. Wenn ich das so sagen darf, für mich mit Abstand der schlechteste BL-SRA.

      Löschen
    5. Ich erkläre wie ich auf eine 8,8 komme: mindestens in Halbzeit 2 Schwierigkeitsgrad 3. also einstiegsnote 8,6 dazu etliche Szene wie Elfmeter und rote Karten richtig bewertet sind wir bei 8,8 . Dann wie du schreibst 3 fehlende gelbe Karten ( ich sehe nur die von Paslack ) dann sind wir bei mindestens 8,5 nicht wie du meinst 7,7 diese Note ist ganz daneben sorry Niclas .

      Löschen
    6. Bei einem Kontrollverlust ist 7.7 meines Kenntnisstands nach zwingend. Hinzu kommt (evtl.) der schwere Fehler vor dem Elfmeter - falls das so gewertet wird, wäre 7.7 noch glücklich.

      Löschen
  18. Da wir oben über schlechte Schiedsrichter Assistenten gesprochen haben... Rohde wieder mit zwei großen Fehlern (jeweils zwei Abseitspositionen bei Toren verpasst)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Insgesamt schwache Leistung von Dankert. Inflationärer Einsatz der persönlichen Strafen ohne Wirkung. Rohde als Assistent mal wieder indiskutabel.

      Löschen
    2. Rohdes Fehlerquote ist durchaus auffällig, jedoch war das heute zweimal extrem knapp, hier kann man ihm kaum Vorwürfe machen.

      Löschen
  19. Stieler mit einer soliden Vorstellung, aber Luft nach oben, was die Disziplinarstrafen angeht. Zu Beginn eine Spur zu großzügig, Gelb für das Foul an Embolo war das Mindeste. Später ein übersehenes rücksichtsloses Foul an Choupo (Stollen voraus in Richtung des Spanns) - gab nicht mal Freistoß.

    Ansonsten wie immer sehr gelungenes Stellungsspiel, mit einer Ausnahme, wo er angeschossen wurde. Gute Fitness, viel Antizipation und starke Kommunikation. Jöllenbeck mit sehr positiver Außenwirkung.

    Das Foul an Embolo wäre in UEFA Lehrvideos wohl eher ein Platzverweis (Tackling ohne jede Kontrolle über den eigenen Körper, Gesundheitsgefährdung lag offensichtlich vor, übermäßige Härte durchaus auch). Live war es für mich ebenfalls Gelb - waren rückblickend sicher einige rote Tupfer drauf.

    AntwortenLöschen
  20. Bei Welz ausnahmsweise auch ganz schön der Wurm drin. Kein gutes Wochenende für die Schiedsrichter

    AntwortenLöschen
  21. Vor dem 1:2 hat das Dankert auch sehr schlecht gelöst. Ecke wurde schon ausgeführt während Dankert in der Mitte noch was geklärt hat...

    AntwortenLöschen
  22. Ansetzungen CL Dienstag

    Moskau - Monaco: Strömbergsson - Gustavsson, Nilsson - Brogevik - Al Hakim, Nyberg (Schweden) Beobachter: Castro (Portugal)

    Leverkusen - Tottenham: Cakir - Duran, Ongun - Eyisoy - Göcek, Simsek (Türkei) Beobachter: Jakov (Israel)

    Real Madrid - Warschau: Buquet - Gringore, Cano - Danos - Rainville, Delerue (Frankreich) Beobachter: Sedlacek (Österreich)

    Sporting Lissabon - Dortmund: Skomina - Praprotnik, Vukan - Ul - Jug, Vincic (Slowenien) Beobachter: Skapoulis (Zypern)

    Leicester - Kopenhagen: Rizzoli - Di Libertadore, Tonolini - Di Fiore - Banti, Irrati (Italien) Beobachter: Kelly (Irland)

    Brügge - Porto: Tagliavento - Constanzo, Meli - Giallatini - Valeri, Massa (Italien) Beobachter: Irvine (Nordirland)

    Lyon - Turin: Marciniak - Sokolnicki, Listkiewicz - Siejka - Raczkowski, Frankowski (Polen) Beobachter: Stuchlik (Österreich)

    Zagreb - Sevilla: Oliver - Burt, Beswick - Hatzidakis - Pawson, Moss (England) Beobachter: De Bleeckere (Belgien)

    AntwortenLöschen
  23. Leider kennt beim Doppelpass mal wieder niemand die Regeln. Laut Thomas Strunz gibt es die Dreifachbestrafung gar nicht mehr, laut Thomas Helmer gilt das nur für Torhüter.

    AntwortenLöschen
  24. Starks Strafstöße sind vielleicht beide keine klaren Fehler und beide unterstützbar durch den SR-Beobachter. Ich hätte vor allem den ersten aber nach Zeitlupensicht nicht gegeben. Stindl bringt sich eher selbst zum Fallen - das leichte Halten oben ist dafür m.E. nicht ursächlich und auch nicht genug gewesen. Wenn Elfmeter, dann für mich tendenziell Gelb.

    Die 2. Szene ist schwieriger, auch hier fällt Traoré nicht unbedingt durch den unstrittigen Kontakt.

    Wie gesagt, muss vermutlich beides unterstützt werden. Die Rote Karte könnte ihm u.U. als Fehler angekreidet werden, wobei er das irgendwie auch mit "nicht ballorientiert" rechtfertigen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich anders wahrgenommen, schaue ich mir bei Gelegenheit aber auch noch mal an. Meine Einschätzung:
      1.Szene: Foul eher ja als nein, eher unten als oben, deshalb evtl. eher Freistoß als Elfmeter (aber unsicher). Wenn Foul, denke ich, dass Rot in jedem Fall in Ordnung geht, weil es keine ballorientierte Aktion war.
      2.Szene: für mich recht deutlich kein Strafstoß, fraglich nur ob Schwalbe oder nichts. Ich denke Petersen hat auch Zweifel angemeldet, war sich aber (verständlicherweise) nicht sicher genug, um Stark überstimmen zu können.
      Und dann gab es ja auch noch die Vergehen von Adler und Stindl kurz vor der Halbzeit...

      Löschen
    2. Ich habe das Spiel komplett gesehen und sage zur 1. Szene das es für mich auch Foul war aber knapp vor dem Strafraum. Somit Freistoß und Rot wegen Notbremse.
      Zur 2. Szene sage ich Gelb für Traore wegen Schwalbe. Für mich war das Garnichts und Traore fällt wie soft schon bevor er den Gegner überhaupt sieht
      Zur Szene mit Adler muss ich sagen, dass das für mich eine ganz klare rote Karte ist. Er zieht das Knie ganz klar hoch in Richtung Gesicht und die Folgen bei Hahn hat man ja gesehen.
      Fande insgesamt den Auftritt von Stark auch sehr schlecht. Er hatte überhaupt keine Linie und ihm ist das Spiel komplett entglitten.

      Löschen
  25. Ansetzungen CL Mittwoch

    Arsenal - Raszgrad: Dias - Tavares, Soares - Santos - Martins - Pinheiro (Portugal); Beobachter: Strigel

    Paris - Basel: Aytekin - Kleve, Häcker - Beitinger - Siebert Brand; Beobachter: Pedersen (Norwegen)

    Neapel - Istanbul: Karasev - Averianov, Kalugin - Lebedev - Lapochkin, Ivanov (Russland); Beobachter: Brummeier (Österreich)

    Kiew - Benfica Lissabon: Borbalan - Martinez, R. Fernandez - Sevilla - J. Fernandez, Munuera (Spanien); Beobachter: Jokic (Serbien)

    Barcelona - Manchester: Mazic - Ristic, Djurdjevic - Petrovic - Grujic, Djokic (Serbien); Beobachter: Hauge (Norwegen)

    Glasgow - Gladbach: Sidiropoulos - Efthimiadis, Kostaras - Dimitriadis - Kalogeropoulos, Aretopoulos (Griechenland); Beobachter: Trentalange (Italien)

    München - Eindhoven: Collum - Connor, Ross - Stevenson - Beaton, Clancy (Schottland); Beobachter: Diaz Vega (Spanien)

    Rostov - Atletico Madrid: Orsato - Cariolato, Manganelli - Passeri - Mazzoleni, Russo (Italien); Tutk (Estland)


    EL Donnerstag

    Celta Vigo - Amsterdam: Kruzliak - Balko, Somolani - Brendza - Kralovic, Glova (Slowakei); Beobachter: Deaconu (Rumänien)

    Lüttich - Athen: Stefanski - Boniek, Golis - Rostkowski - Dobrynin, Jakubik (Polen); Beobachter: Skjervold (Norwegen)

    Konyaspor - Braga: Aghayev - R. Mammadov, Zeynalov - Hashimov - O. Mammadov, Hasanov (Aserbaidschan); Beobachter: Levnikov (Russland)

    Donezk - Gent: Taylor - Child, Nunn - Lennard - Atkinson, Mason (England); Beobachter: Karlsson (Schweden)

    Krasnodar - Schalke: Clattenburg - Collin, Bennett - Hussin - Marriner, Attwell (England); Beobachter: Tulinger (Tschechien)

    Salzburg - Nizza: Aranovskiy - Bekker, Voytyuk - Shlonchak - Abdula, Zhabchenko (Ukraine); Kapitanis (Zypern)

    Liberec - Florenz: Gözübüyük - Goossens, Van Dongen - Zeinstra - Van Boekel, Janssen (Holland); Beobachter: Gonzalez (Spanien)

    Agdam - Saloniki: Yefet - Krasikow, Davidy - Balikin - Reinschreiber, Adler (Israel); Beobachter: Ischenko (Ukraine)

    Beer-Sheva - Prag: Bebek - Petrovic, Grgic - Pataki - Pejin, Gabrilo (Kroatien); Beobachter: Piraux (Belgien)

    Mailand - Southampton: Mazeika - Simkus, Kazlauskas - Suziedelis - Sylva, Rumsas (Litauen); Beobachter: Uilenburg (Holland)

    Osmanlispor - Villareal: Liany - Bitton, Shimon - Bornshtain - Shmuelevitz, Masiah (Israel); Beobachter: Isaksen (Färöer Inseln)

    Bukarest - Zürich: Bognar - Buzas, Varga - Georgiou - Farkas, Solymosi (Ungarn); Beobachter: Antonov (Moldawien)

    Manchester - Istanbul: Bastien - Zakrani, Haquette - Pacelli - Millot, Miguelgorry (Frankreich); Beobachter: Trefoloni (Italien)

    Rotterdam - Luhansk: Treimanis - Guldermanis, Spasjonnikovs - Tatriks - Golubevs, Malcevs (Lettland); Beobachter: Marin (Spanien)

    Bern - Nikosia: Welz - Foltyn, Henschel - Gittelmann - Fritz, Hartmann; Beobachter: Radoman (Serbien)

    Piräus - Astana: Stieler - Pickel, Seidel - Achmüller - Stegemann, Ittrich; Beobachter: Young (Schottland)

    Mainz - Anderlecht: Manzano - Rodriguez, Del Palomar - Munuera - Gomez, Hernandez (Spanien); Beobachter: Jakobsson (Island)

    Saint-Etienne - Qäbälä: Palabiyik - Satman, Kan - Sesigüzel - Ulusoy, Bayarslan (Türkei); Beobachter: Vagner (Ungarn)

    Alkmaar - Tel-Aviv: Kovacs - Marinescu, Artene - Cerei - Tudor, Avram (Rumänien); Beobachter: Malzinskas (Litauen)

    Dundalk - ST.Petersburg: Zelinka - Pelikan, Patak - Nadvornik - Prihoda, Jilek (Tschechien); Beobachter: Mikulski (Polen)

    Rom - Austria Wien: Bezborodov - Danchenko, Gavrilin - Vereteshkin - Levnikov, Fedotov (Russland); Beobachter: Carlsen (Dänemark)

    Pilsen - Giurgiu: Eskov - Mosyakin, Demeshko - Lunev - Nikolaev, Egorov (Russland); Beobachter: Vitkovic (Kroatien)

    Genk - Bilbao: Johannesson - Nilsson, Culum - Sjöblom - Ekberg, Karlsson (Schweden); Beobachter: Gifford (Wales)

    Rapid Wien - Sassuolo: Miguel - Godinho, Pinto - Teixeira - Capela, Verissimo (Portugal); Beobachter: Ward (Irland)

    AntwortenLöschen
  26. Clattenburg in EL-Gruppenphase sehr überraschend, besonders nicht unbedingt bei einem Topspiel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Krasnodar - Schalke ist doch ein Topspiel.

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  27. Ich finde es spannender das Atkinson Torrichter macht in der EL!
    Das ist doch mal sehr ungewöhnlich...ein niedriger eingestufter pfeift und ein Top-EM Schiri stellt sich neben das Tor....

    AntwortenLöschen
  28. Es gab noch nie so viele Kommentare wegen einer einzigen Ansetzung und der Leistung des SR in diesem Spiel wie hier bei Ittrich.

    AntwortenLöschen
  29. Meine Bewertungen:
    Ittrich: wurde schon viel zu gesagt, man kann da sicherlich viele Noten rechtfertigen. Für mich ist der Kontrollverlust nicht groß genug für eine 7.7 (zumal ich wenig Schuld bei Itrrich sehe, die fehlenden Verwarnungen in der 1.HZ sollten kaum Einfluss haben). Beim Elfmeter und der roten Karte hätte ich andere Entscheidungen bevorzugt (deshalb keine Pluspunkte), aber es reicht mir jeweils nicht für einen klaren Fehler. Rot für Stocker korrekt. Insgesamt 8.3
    Stark: Der zweite Elfmeter klar falsch. Und auch beim ersten bin ich mittlerweile recht sicher, dass es im Strafraum kein weiteres Foulspiel gab und somit Rot+Freistoß korrekt gewesen wäre. Adlers Aktion theoretisch Rot, praktisch gerade noch tolerierbar, bei Stindl reichte mMn Gelb, 7.6
    Welz: fehlender Strafstoß für Ingolstadt, dazu viele weitere falsche Entscheidungen, 7.7
    Stieler: kleinere Fehler, 8.3
    Aytekin: schwieriges Spiel mit drei kniffligen Strafraumszenen in der Schlussphase. Den gegebenen Elfmeter an sich hätte ich gerade noch akzeptiert, aber im Vergleich mit den anderen beiden Szenen passt das nicht mehr, 7.9
    Dankert: Die entscheidenden Fehler haben die Assistenten gemacht, Dankerts Kartenentscheidungen gingen alle in ordnung, auch wenn die Linie vielleicht etwas kleinlich war, 8.3-8.4
    Fritz: Eigentlich eine gute Leistung, aber fehlender Strafstoß für Leverkusen in der Schlussphase, 7.9
    Brych: der erste Elfmeter war recht deutlich falsch, die anderen beiden nicht eindeutig, kann man aber wohl geben, 7.9
    Stegemann: Die Aktion gegen Gomez für mich kein klarer Elfmeter (Brych hätte den Sonntag wohl gegeben...). Ansonsten mit kleineren Fehlern, 8.3

    AntwortenLöschen