17. Mai 2016

Siebert, Stegemann, Dingert und Stieler leiten Relegationsspiele

Daniel Siebert, der aktuell drittjüngste Bundesliga-Schiedsrichter, wurde für das Hinspiel der Bundesliga-Relegation zwischen Eintracht Frankfurt und dem 1.FC Nürnberg angesetzt. Dies bestätigt, dass die DFB-Spitze viel von dem 32-jährigen Berliner hält, was sich ja auch schon in den Ansetzungen der abgelaufenen Saison zeigte. Zudem leitete Siebert das Youth-League-Finale in diesem Jahr, seine internationalen Perspektiven scheinen also auch ziemlich gut. Die Frankfurter hat er erst vor zwei Wochen bei ihrem Sieg gegen Borussia Dortmund gepfiffen, auch beim Heimspiel gegen die Bayern unter Sieberts Leitung waren die Hessen in dieser Saison erfolgreich (0:0). Auch insgesamt ist ihre Bilanz unter Siebert leicht positiv (3S-1U-2N). Für die Nürnberger ist die Bilanz hingegen leicht negativ (1S-1U-2N), in dieser Saison gab es ein Unentschieden gegen den VfL Bochum. 
Seine Assistenten werden, wie im Saisonverlauf üblich, Florian Heft und Jan Seidel sein. Als Vierte Offizielle ist Bibiana Steinhaus dabei, die diese Rolle in dieser Saison bereits 14 Mal und damit am häufigsten übernommen hat.
Für das Hinspiel der Relegation zur 2. Bundesliga zwischen den Würzburger Kickers und dem MSV Duisburg wurde mit Sascha Stegemann ein weiterer junger Schiedsrichter angesetzt. Der  31-Jährige wird damit für eine gelungene zweite Bundesliga-Saison belohnt. Während Würzburg zum ersten Mal auf Stegemann trifft, musste Duisburg in bisher drei Spielen unter seiner Leitung drei Niederlagen hinnehmen, zuletzt am 1. Spieltag der abgelaufenen Saison gegen Kaiserslautern.
Die Westfalen Christian Fischer und Sören Storks, die meistens zu Stegemanns Gespann gehören, übernehmen auch am Freitag die Rolle der Assistenten. Mit Robert Schröder komplettiert ein weiterer Niedersachse, der in dieser Saison häufig (9 mal) als Vierter Offizieller eingesetzt wurde, das Gespann.

Auch für die Rückspiele hat der DFB eher junge Schiedsrichter ausgewählt. Das entscheidene Spiel um den letzten Bundesligaplatz zwischen dem 1.FC Nürnberg und Eintracht Frankfurt leitet der 35-jährige Pfälzer Christian Dingert. Für ihn ist es das zweite Relegationsspiel nach 2011 (Regensburg-Karlsruhe). Die Nürnberger hat er in der Hinrunde 3 Mal gepfiffen, dabei gab es zwei Heimsiege und eine Auswärtsniederlage. Insgesamt ist die Bilanz der Franken unter Dingert ausgeglichen (7S-2U-7N). Von Frankfurt leitete Dingert in der Hinrunde zwei Auswärtsniederlagen, auch insgesamt ist die Statistik leicht negativ (3S-2U-5N).
Dingert wird, wie üblich, von Tobias Christ und Arne Aarnink assistiert. Als Vierter Offizieller ist mit Bastian Dankert ein weiterer FIFA-Schiedsrichter mit dabei, der diese Rolle auch schon zwei Tage vorher im Pokalfinale übernimmt.
Für das Rückspiel zwischen dem MSV Duisburg und den Würzburger Kickers wurde Tobias Stieler ausgewählt, der in dieser Saison den Durchbruch an die nationale Spitze geschafft hat. Der 34-Jährige hat bisher 5 Spiele der Duisburger geleitet, die dabei eine leicht positive Bilanz haben (2S-2U-1N), allerdings auch schon vier Platzverweise von dem Hamburger hinnehmen mussten. Würzburg hat auch mit diesem Schiedsrichter noch keine Erfahrungen.
Am Dienstag assistieren Stielers gewohnter Partner Sascha Thielert sowie Harm Osmers, der im Vorjahr als Vierter Offizieller an der Relegation beteiligt war. Diese Funktion hat in Duisburg ebenfalls ein Niedersachse, nämlich Frank Willenborg.

Die Spiele der Woche:
19.5., 20:30
Eintracht Frankfurt - 1.FC Nürnberg (Relegation BL)
Schiedsrichter: Daniel Siebert
Assistenten: Florian Heft, Jan Seidel
Vierte Offizielle: Bibiana Steinhaus

20.5., 19:10
Würzburger Kickers - MSV Duisburg (Relegation 2.BL)
Schiedsrichter: Sascha Stegemann
Assistenten: Christian Fischer, Sören Storks
Vierter Offizieller: Robert Schröder

21.5., 20:00
Bayern München - Borussia Dortmund (DFB-Pokalfinale)
Schiedsrichter: Marco Fritz
Assistenten: Dominik Schaal, Marcel Pelgrim
Vierter Offizieller: Bastian Dankert

23.5., 20:30
1.FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt (Relegation BL)
Schiedsrichter: Christian Dingert
Assistenten: Tobias Christ, Arne Aarnink
Vierter Offizieller: Bastian Dankert

24.5., 19:10
MSV Duisburg - Würzburger Kickers (Relegation 2.BL)
Schiedsrichter: Tobias Stieler
Assistenten: Sascha Thielert, Harm Osmers
Vierter Offizieller: Frank Willenborg

Junioren-Endspiele:
Pokal Hertha BSC U19 - Hannover 96 U19: Robert Kampka, Marcel Göpferich, Jonas Weickenmeier, Sven Jablonski
Meisterschaft 1899 Hoffenheim U19 - Borussia Dortmund U19: Robert Kempter, Marcel Schütz, Marcel Gasteier

Aufstiegsspiele zur 3. Liga:
VfL Wolfsburg II - Jahn Regensburg: Martin Thomsen, Tobias Reichel, Andreas Steffens, Patrick Schult
Sportfreunde Lotte - Waldhof Mannheim: Rene Rohde, Lasse Koslowski, Felix-Benjamin Schwermer, Robert Schröder
SV Elversberg - FSV Zwickau: Christian Dietz, Eduard Beitinger, Lothar Ostheimer, Benedikt Kempkes
Jahn Regensburg - VfL Wolfsburg II: Martin Petersen, Justus Zorn, Katrin Rafalski, Alexander Sather
Waldhof Mannheim - Sportfreunde Lotte: Harm Osmers, Tim Skorczyk, Markus Pflaum, Patrick Alt
FSV Zwickau - SV Elversberg: Benjamin Cortus, Daniel Schlager, Johannes Huber, Marcel Unger

Für Daniel Siebert ist auch nach seinem Relegationseinsatz noch kein Urlaub. Am 22.5. unterstützt er Deniz Aytekin als Vierter Offizieller beim Testspiel der EM-Teilnehmer England und Türkei in Manchester. Als Assistenten sind Guido Kleve und Mike Pickel mit dabei. 
Eine Woche später bekommt Siebert es erneut mit den Türken zu tun, deren Test gegen Montenegro er als Schiedsrichter leitet. In Antalya assistieren ihm Holger Henschel und Jan Seidel.
Am 5.6. leitet Tobias Stieler dann noch das Freundschaftsspiel zwischen Belgien und Norwegen. Seine Assistenten in Brüssel sind Rafael Foltyn und Jan Seidel. Als Vierter Offizieller agiert auch hier wieder Daniel Siebert.
Tobias Welz wird am gleichen Tag ebenfalls die Gegenleistung für die Spielleitung eines Testspiels des DFB-Teams erbringen und das Länderspiel der Schweden gegen Wales in Stockholm pfeifen. Thorsten Schiffner und Holger Henschel sind die Assistenten bei dieser Begegnung zweier EM-Teilnehmer, Christian Dingert reist als Vierter Offizieller mit.

Deutschland - Slowakei: Serge Gumienny (Belgien, First)
Deutschland - Ungarn: Martin Strömbergsson (Schweden, First)

Kommentare:

  1. Oh mit Heft an der Linie .... Da war doch was vor 2 Wochen mit nicht gegebenes Tor angeblich Abseits war aber keins . Naja bin gespannt

    AntwortenLöschen
  2. Sehr überraschend und für mich unverständlich das Siebert nur 12 Tage nach dem Dortmund-Spiel schon wieder Frankfurt bekommt.
    Das zeigt aber auch das er bei Fandel und der Kommission ein großes Vertrauen genießt. Das zeigen seine vielen Ansetzungen im letzten Saisonviertel, als er auch für wichtige Spiele angesetzt wurde. Hatte ja auch das Youth-League Finale. Für mich einer der Top-Leute für die Zukunft.
    Überraschend für mich die Ansetzung von Steinhaus als VO, weil bisher in der Erstliga-Relegation ausschließlich SR aus der 1.Liga als VO zum Einsatz kamen. Vielleicht ein Zeichen das sie nächstes Jahr in der 1.Liga pfeifen wird? Würde es gut finden, glaube es aber nicht wirklich.

    AntwortenLöschen
  3. Vor allem das Youth League Finale hat aber auch gezeigt, dass er noch eine Entwicklung vor sich hat. Bei dem Alter kein Wunder. Ganz sicher wird er mit Zwayer und Stieler Deutschland international auf absehbare Zeit vertreten.

    Zur Ansetzung: Die Komplikationen, die diese Ansetzung mit sich bringt, belegt einfach eindrucksvoll das Ansetzungs-Mismanagement der letzten paar Wochen. Frankfurt-Dortmund hätte bspw. Brych problemlos pfeifen können. Dann hätte man so etwas vermeiden können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Brych für Frankfurt - Dortmund hat man aus dem Grund nicht angesetzt weil er aus München ist und Dortmund noch Meisterchancen hatte. Es hätte aber natürlich andere Kandidaten gegeben und vor allem mehr als es sie für dieses Spiel jetzt gibt.

      Löschen
    2. Hatte ich am 33. Spieltag auch gedacht. Nachdem Welz als Hesse aber das Spiel der Duisburger, immerhin Abstiegskonkurrent des FSV Frankfurt, pfeifen durfte, scheint es eigentlich kein Problem zu sein.

      Löschen
    3. Rein leistungsmäßig geht die Ansetzung von Siebert sicherlich in Ordnung, gerade in der Rückrunde hat er ja überzeugt.
      Die Fragezeichen entstehen einmal durch seine Ansetzung am 33. Spieltag und seine geringe Erfahrung.
      Die Ansetzung am 33. Spieltag ist aber eigentlich nur technisch gesehen ein Problem, ansonsten fällt mir nichts ein, was durch den kurzen zeitlichen Abstand dagegenspricht.
      Bei der Erfahrung kommt man dann wieder zu dem Punkt, dass es mit der aktuellen Situation kaum Alternativen gab, z.B. Stegemann wäre ja noch unerfahrener. Und Siebert war wegen seiner Länderspiel-Ansetzung eigentlich auch nur für genau dieses Spiel möglich, 2.-3. wäre schwierig geworden.

      Aus der Ansetzung kann man aber auch folgern, dass der DFB wohl kein Problem damit hätte/hat, Dingert für das Rückspiel einzusetzen, der ja erfahrener als Siebert ist und eine unauffällige Saison hatte. Außerdem scheint ein Einsatz von Welz bei Duisburg auch nicht mehr ausgeschlossen.

      Löschen
    4. Wieso sollte die SR-Kommission ein Problem damit haben Dingert das Rückspiel zu geben, er ist ja sogar erfahrener als Siebert und steht auf der FIFA-Liste. Für mich der wahrscheinlichste Kandidat fürs Rückspiel.

      Welz bei Duisburg sollte nicht schon wieder sein, da er ja erst eine Woche vorher Würzburg hatte. Ich halte gar nichts davon einen SR so kurz hintereinander beim gleichen Verein wieder anzusetzen, ich würde da immer mehrere Wochen warten.

      Löschen
    5. Zum 1. Absatz: Ich wollte genau dasselbe ausdrücken und tippe auch auf Dingert. Ich meinte bloß, dass mögliche Zweifel, ob Dingert zu unerfahren sein könnte, durch Sieberts Ansetzung beseitigt wurden.

      Zum 2.: Prinzipiell sehe ich das auch so, aber da es bei Siebert auch nicht so eng gesehen wurde, würde ich auch Welz nicht ausschließen.
      Fallen dir konkrete Gründe ein, warum ein SR den gleichen Verein nicht kurz hintereinander pfeifen sollte (wenn es keine Probleme gab)?

      Löschen
    6. Natürlich spricht nichts dagegen wenn es keine Probleme gab. Ich halte nur nicht viel davon wenn ein SR eine Mannschaft sehr oft und kurz hintereinander bekommt und andere dagegen sehr selten bis nie.
      Meyer hatte in der Rückrunde innerhalb von 5 Einsätzen Ingolstadt und München je 3 mal, das ist mir viel zu oft.
      Dankert hatte München 4 mal. Die Dortmunder dagegen in seiner ganzen Karriere nur einmal und das ist auch schon sehr lange her, obwohl es damals keine Probleme gab.
      Winkmann hat Ingolstadt 4 mal geleitet, wo mich vor allem die Ansetzung in Leverkusen sehr überrascht hat. Nach dem er uns in Stuttgart und vor allem in Dortmund massiv benachteiligt hat. Hannover, Frankfurt und Schalke dagegen gar nicht, die Schalker hat er zuletzt im August 11 gegen Köln gehabt, auch hier ohne entscheidenden Fehler gegen sie, trotzdem seitdem nie mehr.
      Hartmann und Winkmann mussten bis zu dieser Saison warten bis sie zum ersten ein Dortmunder Ligaspiel bekommen haben. Winkmann pfeift seit der Saison 07/08 erstklassig wohlgemerkt. Hartmann auch schon seit ein paar Jahren.
      Ich persönlich würde jedem SR jede Mannschaft die er pfeifen darf mindestens 1 und allerhöchstens 4 mal pro Saison geben. Mehr Ausgewogenheit wäre gut, das ist meine persönliche Meinung.

      Löschen
    7. Noch eine kurze Ergänzung
      Dingert hatte in der Vorrunde in der 2.Liga sogar mal in 3 aufeinander folgenden Einsätzen Nürnberg, Schmidt vor ein paar Jahren auch mal 3* nacheinander 1860 München.
      Schröder in seinen ersten 4 Einsätzen 3 mal Paderborn, und so weiter...

      Löschen
    8. Mir gefällt das ja auch nicht wirklich, aber kann jemand mal Gründe nennen, warum das nicht gut ist, eine Mannschaft so oft zu haben? Mir fallen irgendwie keine sinnvollen Argumente dagegen ein...

      Löschen
    9. Wenn ein SR eine Mannschaft sehr oft hat kann es schon dazu kommen das er wenn er sie gegen eine Mannschaft pfeift die er nicht so oft hat eher bevorzugt. Er kennt die Spieler ja besser, das ist mir manchmal so vorgekommen, vor allem bei Spielen von München ist es schon so das manche die sie öfters haben im Zweifelsfall eher für sie entscheiden. München wird eh generell bevorzugt. Vor allem bei Meyer ist mir das oft so vorgekommen.
      Dagegen werden wir (Ingolstadt) am meisten benachteiligt, war auch schon in der 2.Liga so (statistisch belegt). Wenn ich nur an die Spiele in Stuttgart und Dortmund denke. In beiden Fällen war es Winkmann der pfiff genau wie in Leverkusen, wo es ja wieder zu einer sehr unglücklichen Entscheidung kam. Wieder zugunsten des Gegners. Ich hoffe und wünsche mir das Winkmann so schnell kein FCI-Spiel mehr bekommt, obwohl ich persönlich nichts gegen Winkmann habe. Ich würde ihn ja sogar insgesamt öfters ansetzen.

      Löschen
    10. Weiß eigentlich jemand, was mit Aytekin und Schalke los ist? Seit 3 Jahren nicht ein einziger Bundesligaeinsatz. Einzige Ausnahme war das Pokalaus in Dresden im Jahr 2014... als Schalke-Anhänger weiß ich am besten, dass S04 in diesen Tagen vielleicht nicht Elite-SR en masse verdient...aber nicht ein einziges Mal? Steckt mehr dahinter?

      Ich bin auch kein Freund von Ansetzungshäufungen. 5-6 Wochen sollten es m.E. schon sein. Das liegt einfach in Gründen der "Anscheinsvermeidung". Wenn ein SR mehrfach dasselbe Team hintereinander hat, so entsteht in den Fanlagern oder Medien unter Umständen der Eindruck, dass ein SR fortgesetzten (und willentlichen) Einfluss auf die sportliche Entwicklung dieses Teams nehmen kann. Gerade angesichts dessen, dass Frankfurt streng genommen nur durch eine Fehlentscheidung von Sieberts Gespann gegen Dortmund gewonnen hat (s. das wahretabelle-Prinzip) und auch dadurch Relegation spielt, hätte ich eine erneute Ansetzung einfach vermieden.

      Andersherum trägt das sicher zur Akzeptanz des SR durch das betroffene Team bei. Beispiel Atlético Madrid und die typischen Verschwörungstheorien der Marca und von Diego Simeone. Mit Clattenburg leitet nun jemand das CL-Finale, der Atlético 2x in dieser Saison hatte, keine Probleme mit diesem Team gehabt hat, das vor allem unter seiner Spielleitung jeweils gewonnen / die Runde überstanden hat... vor diesem Hintergrund geht er unbelastet in dieses Spiel, in kleinerem Rahmen gilt das jetzt auch für Siebert.

      Vielleicht interpretieren wir da auch zu viel rein. Vielleicht wurden die Ansetzungen auch ausgewürfelt. Wer weiß.

      Löschen
    11. Das mit Aytekin und Schalke ist mir auch schon aufgefallen, soweit ich weiß gab es aber keine Vorfälle negativer Art zwischen ihm und Schalke.
      Das die Ansetzungen ausgewürfelt werden kann ich mir nicht vorstellen.

      Löschen
    12. Das war auch nicht so ernst gemeint ;)

      Löschen
  4. Ich kopiere mal frech meinen Beitrag aus dem anderen Post hierher ;)

    Zusammenfassung BL-SR Saison 15/16

    Es ist wieder soweit - 34 Spieltage in der 1.Bundesliga sind vorüber. Die Saison 15/16 ist wie im Fluge vergangen. Nun meinerseits eine "kurze" Zusammenfassung im Bereich der Schiedsrichter:
    Insgesamt war diese Saison mit Sicherheit eine schwierige für die Schiedsrichter. Durch einige individuelle Fehler, die zum größten Teil vermeidbar waren, rückten die Schiedsrichter immer mehr in den Fokus der Medien und ernteten zunehmend Kritik. Oftmals wurden allerdings zum Teil auch sehr gute Leistungen unterschlagen, sodass es den Anschein machte, die Schiedsrichter würden eine schlechte Saison abliefern - das war meiner Meinung nach aber nicht der Fall. Im Großen und Ganzen kann man sicherlich sagen, dass zu viele vermeidbare Fehler begangen wurden, die in den Medien und Sozialen Netzwerken ausführlich behandelt wurden. Beispielsweise als Gräfe seinen Assistenten Sinn beim Spiel WOB-LEV zu Unrecht überstimmte, das nun "berühmte" Handtor von Andreasen beim Spiel KÖL-H96, was von dem Gespann um Bastian Dankert unentdeckt blieb, oder zuletzt die "Schwalbe" von Vidal im DFB-Pokal-Halbfinale, um nur ein paar Szenen aufzuzählen. Kaum ein Schiedsrichter blieb in dieser Saison von gravierenden Fehlentscheidungen verschont.
    Es gab allerdings auch einige hervorragende Leistungen, von denen in den Medien nicht berichtet wurde: Stielers Auftritte im DFB-Pokalspiel S04-BMG, BVB-FCB, Ittrichs Debüt WOB-FCI, Stegemann in Ingolstadt gegen Hannover, oder Brych beim Spiel KÖL-BMG. Auch hier hätte man ohne Probleme mehr Beispiele aufzählen können.
    Zusammenfassend kann man sicherlich von einer Saison mit Höhen und Tiefen sprechen, die insgesamt eher durchwachsen war.

    Zu den Personalien:
    In dieser Hinsicht war die Saison gewiss erkenntnisgewinnend. Tobias Stieler konnte die SR-Kommission von sich überzeugen und wurde für außergewöhnlich viele Top-Spiele nominiert (BVB-BMG; FCB-WOB; S04-FCB; WOB-BVB; LEV-BMG; BVB-FCB). Diese wurden von ihm größtenteils sehr gut geleitet, in den "kleineren" Spielen konnte man allerdings Schwächen beobachten, sodass auch er nicht fehlerfrei blieb. Nichtsdestotrotz war diese Saison mit Sicherheit ein großer Erfolg und ein großer Schritt nach vorne für Stieler, verbunden mit einer "Beförderung" in die First-Class der FIFA-Kategorien.
    Auch Felix Brych konnte dieses Jahr mit seinen Leistungen überzeugen, nicht nur national, sondern auch international ist er ein Mann für die ganz großen Spiele. Souveräne Saison mit wenigen Fehlern. (Durchschnitt WT/Kicker: 2,90)
    Ebenfalls in den Kreis der Gewinner dieses Jahr möchte ich Tobias Welz, Peter Sippel, Sascha Stegemann und Benjamin Brand aufnehmen.
    Nach seinem Verletzungspech konnte Welz formstark zurückkehren, belohnt mit vielen Einsätzen in zum Teil wichtigen Spielen. Überzeugende Saison, vor allem gegen Ende. Das gilt ebenfalls für Sippel, der zwar nicht für die "großen Spiele" nominiert wurde, aber in denen, die er bekam, solide Leistungen abrufte. (Durchschnitt: 2,86)
    Besonders freut mich, dass Stegemann sich in der Bundesliga etablieren konnte und aufgrund seiner durchwegs guten Leistungen nun auch zunehmend für wichtigere Spiele eingesetzt wird. Man muss sagen, dass sich die SR-Kommission hier bestätigt fühlen kann, mit Stegemann die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Und auch Brand, der Neuling dieser Saison, machte in seiner 1. Saison in der Bundesliga einen positiven Eindruck. Es gibt sicherlich noch einige Schwachpunkte, die allerdings - da bin ich zuversichtlich - behoben werden können. Brand genießt von der SR-Kommission höchstes Vertrauen, der überraschende Aufsteiger von letztes Jahr konnte die Entscheidung der Kommission rechtfertigen.

    Gewinner der Saison(Top): Brych, Sippel, Welz, Stegemann, Brand, Stieler.

    Teil 1/2, da Zeichen-Höchstsatz überschritten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hinter den Erwartungen zurück blieben für mich dieses Mal Guido Winkmann, Knut Kircher, Florian Meyer, Felix Zwayer und Bastian Dankert.
      In ihrer letzten Saison konnten Knut Kircher und Florian Meyer leider nicht überzeugen. Beide trafen dieses Mal ungewöhnlich viele Fehlentscheidungen, was man von den beiden sonst nicht unbedingt kennt. Meyer zudem in fast allen Spielen mit großen Problemen in der Zweikampfbewertung. Natürlich ist es schade, dass uns solche Persönlichkeiten verlassen müssen, jedoch sind - wie bereits im letzten Jahr - mit dem fortgeschrittenen Alter eine höhere Anzahl an Fehlern erkennbar. (Durchschnitte: 3,53 bzw. 3,65)
      Eine schwache Saison muss man leider auch Zwayer attestieren, der trotz seines hohen Ansehens beim DFB und den damit verbundenen Top-Spiel-Ansetzungen nicht überzeugen konnte. Zu viele Fehler schlichen sich ein, nicht selten waren Spiele kurz davor, ihm zu entgleiten. (Durchschnitt: 3,59)
      Dankert war dieses Jahr wahrscheinlich der Schiedsrichter, der sich am meisten im Fokus der Medien befand, auch durch das Handtor von Andreasen in der Hinrunde. (Durchschnitt: 3,52)
      Der Schiedsrichter mit dem schlechtesten Durchschnitt ist Guido Winkmann, der keine guten Leistungen zeigte. (3,75) Den Zorn der Ingolstädter bekam er wegen seiner unglücklichen Entscheidungen im Spiel BVB-FCI zu spüren. Auch sonst nicht souverän.

      Verlierer (Flop): Winkmann, Kircher, Meyer, Dankert, Zwayer.

      Top nach Noten:
      1. Patrick Ittrich (2,79)
      2. Peter Sippel (2,86)
      3. Dr. Felix Brych (2,90)
      4. Tobias Welz (2,99)
      5. Dr. Jochen Drees (3,02)

      Flop nach Noten:
      1. Guido Winkmann (3,75)
      2. Florian Meyer (3,65)
      3. Felix Zwayer (3,59)
      4. Knut Kircher (3,53)
      5. Bastian Dankert (3,52)

      Teil 2/2

      Löschen
    2. Rangliste nach Kicker-Notenschnitt

      1.Liga

      1. Brych 2,79
      2. Welz 2,87
      3. Sippel 2,92
      4. Drees 2,93
      5. Gräfe 3,08
      6. Stegemann und Stieler 3,09
      8. Aytekin 3,10
      9. Ittrich 2,95
      10. Brand 3,17
      11. Perl und Weiner 3,29
      13. Siebert 3,32
      14. Schmidt, Hartmann und Dankert 3,33
      17. Dingert 3,34
      18. Stark 3,41
      19. Fritz 3,47
      20. Winkmann 3,50
      21. Kircher 3,56
      22. Meyer 3,60
      23. Zwayer 3,67

      Die Rangliste für 2.Liga

      1. Kircher, Schmidt und Meyer 2,50
      4. Stark 2,58
      5. Dankert 2,67
      6. Brych und Gräfe 2,70
      8. Dingert 2,81
      9. Drees 2,83
      10. Siebert 2,93
      11. Stieler 2,94
      12. Ittrich 2,95
      13. Stegemann 3,00
      14. Weiner 3,13
      15. Perl, Aytekin und Brand 3,17
      18. Hartmann 3,19
      19. Winkmann 3,21
      20. Zwayer 3,25
      21. Sippel 3,38
      22. Welz 3,50
      23. Fritz 3,57

      Die Rangliste der Zweitliga-SR

      1. Siewer und Dietz 2,56
      3. Storks 2,63
      4. Osmers 2,81
      5. Schröder 2,83
      6. Cortus 2,88
      7. Gerach 2,94
      8. Ittrich 2,95
      9. Kampka und Jablonski 3,00
      11. Kempter 3,13
      12. Schriever 3,19
      13. Steinhaus 3,38
      14. Willenborg und Petersen 3,50
      16. Thomsen 3,56
      17. Aarnink, Alt und Heft 3,69
      20. Rohde 3,88

      Löschen
    3. Hier in aller Kürze meine persönliche Bewertung, ohne Kommentare:

      sehr gute Saison: Brych
      gute Saison: Welz, Gräfe, Stieler, Stegemann, Aytekin, Stark
      ordentliche Saison: Sippel, Brand, Drees, Weiner, Fritz, Siebert, Hartmann, Dingert
      grade noch solide: Winkmann, Perl
      eher schwache Saison: Dankert, Zwayer, Kircher, Meyer
      nicht zu bewerten: Ittrich, Schmidt

      Löschen
    4. Die Auswertung der Blog-Noten kommt Ende des Monats, aber natürlich darf auch jetzt schon eifrig diskutiert werden :)

      Löschen
    5. Sippel bekommt für mich viel zu wenig Spiele und auch keine brisanten und wichtigen obwohl er einer der erfahrensten und besten ist. Er ist sowohl beim Kicker wie auch hier unter den Top-Leuten nach den Noten.
      Ich hätte ihm z.B. am letzten Spieltag in einem wichtigen Spiel angesetzt, in Bremen oder Wolfsburg oder zumindest in Hoffenheim und nicht bei Darmstadt - Gladbach wo es um nichts mehr ging.
      Auch Hartmann hätte ich gern öfters gesehen.
      Zwayer der in dieser der schlechteste war hat trotzdem nach Brych die zweitmeisten Einsätze, was er sich nicht verdient hat. Schmidt ist gut zurückgekommen und hätte auch mehr Spiele verdient gehabt.
      Stark und Dingert am letzten Spieltag bei unwichtigen Zweitliga-Spielen anzusetzen hätte man sich sparen können, da hätte man lieber einen SR aus Liga 2 angesetzt der zur neuen Saison in die 1.Liga aufsteigt.
      Das sind aber nur meine persönlichen Ansichten.

      Löschen
    6. Peter Sippel hat in Darmstadt sein letztes Bundesliga-Spiel geleitet und hat seine aktive SR-Laufbahn beendet.

      Löschen
  5. Wie wahrscheinlich sind eigentlich Abstiege? Rohde z.B. ist mir schon seit seinem Aufstieg sehr negativ aufgefallen, sowohl als Schiedsrichter als auch Assistent in der Bundesliga. Macht sehr viele große Fehler..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rohde wäre in der Tat ein Kandidat, zumal er ja auch recht alt ist und man ihm nicht mehr viel Zeit geben kann.

      Löschen
    2. Kann es theoretisch auch geben. Wingenbach ist vor ein paar Jahren auch von der 1.Liga in die 2.Liga abgestiegen
      und Unger auch mal von Liga 2 in die 3.Liga.
      Rohde sehe ich genauso, sowohl als SR als auch als Assi mit auffällig vielen Fehlern.

      Löschen
    3. Abstiege kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, vor allem nicht in einer solchen Situation. Rohde hatte zwar dieses Jahr eine schwache Saison, das kommt aber vor, zumal die Jahre davor wirklich solide waren. Wenn ich jemand auswählen müsste, der absteigt, wäre das mit Sicherheit Thorsten Schriever. Er hat keinerlei Perspektive mehr und seine Leistungen sind auch eher durchwachsen, wobei diese Saison eher eine gute für ihn war. Vermutlich möchte man ihn auch als Vierter Offizieller in der Bundesliga nicht verlieren. Dort wird Schriever ja bekanntlich regelmäßig eingesetzt.
      Aber wie bereits gesagt, denke ich, dass es keine Absteiger gibt. Wingenbach und Unger waren beide klare Fälle, Wingenbach hätte niemals in die 1.BL kommen dürfen, auch der Abstieg aus Liga 2 war - so hart es klingt - längst überfällig. Mehr Prognosen von mir bzgl. Aufsteiger wird es allerdings im Laufe der Woche geben.

      Löschen
    4. Schriever wird sicher nicht absteigen in seinem Alter, wenn wird er ganz aufhören. Das kann ich mir nicht vorstellen, weil wie du es gesagt hast er ja er sehr erfahrener VO ist, den man fast überall einsetzen kann. Er kann ja alle Mannschaften außer Wolfsburg bekommen.

      Löschen
  6. Anbei meine persönliche Rangliste:

    Überragend: keiner

    Gut dabei: Dr. Brych (Anm. in der 2. Halbserie besser als vor dem Winter!), Sippel, Stieler (Anm. in der 1. Halbserie besser als nach der Winterpause!), Welz, Aytekin, Gräfe, Stark, Siebert, Dingert; mit Abstrichen, da relativ wenig Einsätze: Dr. Drees.

    Recht ordentlich: Brand, Stegemann, Fritz, Perl, Hartmann; mit Abstrichen, da relativ wenig Einsätze: Weiner, Ittrich, Schmidt.

    Mehr Licht als Schatten: Winkmann, Kircher, Meyer

    Ziemlich viele Schatten: Zwayer, Dankert.

    Aufsteiger in Bundesliga: Steinhaus, Dietz, Osmers (Außenseiter: Schröder).

    Aufsteiger in 2. Liga: Mix, Kempkes, Badstübner, Günsch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann da nicht so viel zu sagen, da ich die 2. Liga diese Saison zu selten verfolgt habe. Wen ich aber häufiger gesehen habe, ist Frau Steinhaus. Ungeachtet ihrer respektablen Karriere auf FIFA-Ebene - wieso wird sie so häufig im Zusammenhang mit Aufstiegen genannt? Nach Leistungsprinzip dürfte das eigentlich nicht der Fall sein, da ich in ihren Spielleitungen i.d.R. wenig Akzeptanz und vor allem wenig Linie erkennen kann. Es hätte gendermäßig sicherlich etwas und sie würde die Liga ohne Zweifel auf ihre Art bereichern - aber wie gesagt, ob das das Leistungsprinzip aushält?

      Löschen
    2. Niclas, ich gebe Dir vollkommen recht. Du hast es genau getroffen. Für die immer schneller und athletisch werdende Bundesliga ist ihr es nicht möglich über 90 Minuten konditionell mitzuhalten, so dass auch ihre Konzentrationsfähigkeit darunter leiden würde. Gerade in der Schlußphase werden die meisten Spiele entschieden.

      Löschen
    3. Ich mag zwar Bibi sehr aber sie wird es sicher nicht schaffen . Cortus Osmers Schröder in 2 Bundesliga Kempkes Schlager Kosslowski Badstübner

      Löschen
    4. In 2liga kommen viele in frage . Viele Talente habe viele 3 Liga Schiedsrichter gesehen gebe meinem Vorredner recht sind gut . Kempkes noch nicht gesehen . Ich finde Zorn noch gut. Hussein leider überfordert gewesen zumindest beim Spiel in Wehen .

      Löschen
    5. Schröder kann ich mir nach nur 1 Saison nicht vorstellen. Da mit Cortus und Osmers 2 Aufsteiger schon feststehen sollen, kann ich mir auch keinen weiteren Aufsteiger (Jablonski?) aus Norddeutschland vorstellen, da Ittrich ja schon während der Saison im Vorgriff aufgestiegen ist.

      Löschen
    6. Kommt drauf an was mit Sippel ist...

      Löschen
    7. Peter Sippel hat seine SR-Laufbahn beendet - Fakt- !

      Löschen
    8. Woher wisst ihr, dass Sippel seine Karriere beendet hat?

      Löschen
    9. Das würde mich auch interessieren, weil wenn das stimmt dann kann ich es mir eher vorstellen das ein BR-SR (Dietz/Cortus) aufsteigt. Ich wäre in diesem Fall eher für Cortus.

      Löschen
  7. Steinhaus nicht , Dietz nächstes Jahr weil dieses Jahr Cortus Osmers Schröder in Bundesliga 2 Kemkes Kosslowski Schlager Badstübner

    AntwortenLöschen
  8. So etwas spricht sich in der Schiedsrichter Guilde schnell herum . Sollte auch stimmen .

    AntwortenLöschen
  9. Cortus pfeift das U19-Pokalfinale, hat hier nicht mal jemand geschrieben das es Kampka leiten wird, ober hab ich mich da vertan?

    AntwortenLöschen
  10. Woher hast du die Info? Hatte doch letztes Jahr schon das Finale

    AntwortenLöschen
  11. Sorry, mein Fehler. Kampka ist richtig, hatte das verwechselt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weiß jemand den Vierten Offiziellen?

      Löschen
    2. Sven Jablonski

      Löschen
    3. Danke, irgendwo stand das hier auch schon mal, aber ich habe es nicht wiedergefunden...

      Löschen
  12. Aufsteiger 1. Liga: Dietz, Cortus, Osmers
    Relegation: Dingert in Nürnberg, Stieler in Duisburg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind das Prognosen, Vermutungen oder Fakten? Wenn Fakten: bitte Quelle nennen!

      Löschen
    2. Quellen wären mal gut aber falls sippel aufhört (aber nur dann) sind 2 bayerische Aufsteiger möglich!

      Löschen
  13. Wie seht ihr die "elfmetrigen" Szenen im EL-Finale?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein klarer Handelfmeter nach dem Handspiel von Krychowiak, auch bei der ersten Szene für mich Elfer sehr gut möglich, aber nicht so klar wie der andere.

      Löschen
  14. Klar kein Elfer gute Leistung vom Schirie

    AntwortenLöschen
  15. Meiner Meinung nach ganz schwacher Tag von Eriksson und seinem Gespann in Sachen elfer-entscheidmngen. 2x Hand & 1x Foul. Sonst gewohnt gute Leistung.

    AntwortenLöschen
  16. Die beiden Ansetzungen für die Relegation gefallen mir überhaupt nicht. Wie schon erwähnt erst das Gespann Siebert da sie Frankfurt gegen Dortmund erst zum Sieg gepfiffen haben. Dann werden beim 2. Relegationsspiel 2 Assistenten aus Westfalen nominiert, die mit der SBahn nach Duisburg fahren könnten. Finde ich sehr unglücklich.

    AntwortenLöschen
  17. Zu Hussein oben: ich finde, sie hat eine gute Saison gepfiffen. Das besagte Spiel in Wehen: 2 Fehler vom Gespann, beide gehen auf das Konto von SRA 1 (Abseitstor, HE nicht gesehen). Sie ist eine Bereicherung für die 3. Liga, evtl. für die 2. Liga, Bibiana Steinhaus wäre es für die BL. Für mich ist es kein Argument zu sagen, dass sie nicht in die BL kann, weil das Spiel so schnell ist und sie unter Konzentrationsmangel leidet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. finde die beiden auch sehr gut, gefallen mir beide gut

      Löschen
    2. Das Hauptargument ist meiner Meinung nach das Leistungsprinzip. Ginge es rein nach den Leistungen, hätte Steinhaus - so sehe ich das zumindest - überhaupt keine Chance auf einen Aufstieg. In der 2.BL wird auf sehr hohem Niveau performt, nur in Niedersachsen sehe ich bereits Osmers, Aarnink und Schröder vor ihr.
      Steinhaus ist ohne Frage eine Bereicherung für die 2.BL, da letztlich aber die Leistung über Auf- und Abstieg entscheidet, dürfte sie theoretisch keine Chance haben. Die Konkurrenz ist stark (und jünger).

      Löschen
    3. Ich gib dir recht von den Leistungen gehört Steinhaus nicht in die 1.Liga, aber Aarnink noch viel weniger.

      Löschen
  18. Zu den Relegation Ansetzungen ein wenig überraschend aber nachvollziehbar

    AntwortenLöschen
  19. Kampka beim U-19-Pokalfinale und Kempter beim U19-Meisterschaftsfinale im Einsatz, vielleicht sind die Ansetzungen ein Zeichen das beide zur nächsten Saison in die 1.Liga aufsteigen.

    AntwortenLöschen
  20. Kampka könnte ich mir gut vorstellen . Kempter zählt für mich zu den schwächeren in Liga 2 . Finde nach 7 Jahre 2Buli ohne Aufstieg ist die Perspektive obwohl noch jung nicht die allerbeste .

    AntwortenLöschen
  21. Hätte es Elfmeter für Frankfurt in der 31. Minute geben müssen? Der Kontakt ist eindeutig, aber der Ball war eben schon weg... Grenzfall

    AntwortenLöschen
  22. Eher nein aber das Halten etwas später war für mich Strafstoß. Siebert ansonsten bisher nicht überzeugend bei den Zweikämpfen und auch teilweise nicht voll akzeptiert auf dem Feld.

    AntwortenLöschen
  23. Puh beide Szenen diskutabel... Für mich beides Grenzwertig aber eher der 1. als der 2. ;)

    AntwortenLöschen
  24. Ich finde Siebert ist bis auf die beiden Szenen eig gut drauf... bisher wenig negativ aufgefallen. Ist aber auch ein relativ ruhiges Spiel bis dato

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin ich bei dir... Die oben geschilderten Akzeptanzprobleme sehe ich auch nicht!

      Löschen
  25. Sehe ich auch so und bei den Elfmetern seh ich das so, dass ich da kein elfer-würdiges foul gesehen hab. Allerdings war ich zwischendurch mal 5 Minuten nicht da, also hab's wahrscheinlich übersehen

    AntwortenLöschen
  26. Ich vermute mal das Rückspiel wird relativ hitzig und für den Schiedsrichter anspruchsvoller als heute... ich kann mir in so einem Spiel einen Dingert z.B. relativ schlecht vorstellen...

    AntwortenLöschen
  27. Da wäre Gräfe natürlich eine sehr gute Besetzung, aber nach letztem Jahr? Seine Saison war bis auf 2-3 von 17 überzeugend.

    AntwortenLöschen
  28. Rückspiele für Dingert und Stieler

    Nürnberg - Frankfurt: Dingert - Christ, Aarnink - Dankert

    Duisburg - Würzburg: Stieler - Thielert, Osmers - Willenborg

    Dankert schon wieder VO bei Frankfurt und Osmers Assi bei Würzburg wo er am letzten Spieltag SR war, wieder mal unverständlichste Ansetzungen.

    AntwortenLöschen
  29. Dann scheint das ja zu stimmen!?

    Anonym18.05.2016, 18:32:00

    Aufsteiger 1. Liga: Dietz, Cortus, Osmers
    Relegation: Dingert in Nürnberg, Stieler in Duisburg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei Dingert und Stieler auch nicht so schwer zu tippen waren.

      Löschen
    2. Ich mein eher die Bundesliga-Aufsteiger Dietz, Cortus und Osmers!

      Löschen
    3. wobei ich mir 2 bayerische Aufsteiger wirklich nur Vorstellen kann, wenn Sippel aufhört! Sonst wäre das ja blanker Wahnsinn!
      Und das sage ich als echter Bayer...

      Löschen
    4. Selbst wenn Sippel aufhört könnte ich mir maximal 1 Aufsteiger aus Bayern vorstellen. Die Spiele der bayrischen Mannschaften waren ja jetzt schon schwierig zu besetzen, wenn jetzt auch noch Nürnberg dazu kommen sollte wird's ja nochmal schwieriger. Ich würde in diesem Fall selbst wenn Sippel wirklich aufhört gar keinen SR aus unserem schönen Bayernland aufsteigen lassen, sondern erst nächstes Jahr wenn dann Perl und Stark auch aufhören. Dann aber Dietz und Cortus gemeinsam hochziehen, beide hätten es aus meiner Sicht verdient.

      Löschen
    5. Verstehe eure Spekulationen nicht. Die Aufsteiger stehen doch fest wie oben genannt. Vorbehaltlich der Genehmigung durch das DFB-Präsidium. Aber das hat bisher alle Entscheidungen der SR-Kommission abgenickt. Also könnt ihr davon ausgehen, dass es Fakt ist!

      Löschen
    6. Zwei hast du richtig getippt einer nicht ....

      Löschen
    7. Was steht fest? Quelle?

      Löschen
    8. Aufsteiger in die Bundesliga sind Cortus, Kampka und Osmers.

      Löschen
  30. Wenn man Siebert das Hinspiel (schon) zutraut kann man Dingert auch das Rückspiel geben. Bin nicht sein größter Fan aber er hat die Rückrunde recht souverän gepfiffen

    AntwortenLöschen
  31. Wieso wurde Welz nicht berücksichtigt? Finde ich relativ komisch...

    AntwortenLöschen
  32. Weil er Frankfurt nicht darf und Duisburg erst letzten Spieltag hatte

    AntwortenLöschen
  33. Dingert in Nürnberg ? Und die leistungsstärkeren Welz, Zwayer und Gräfe liegen auf der Couch ?

    "Aktion Abendsonne" hat begonnen : Der scheidende Kommissionsvorsitzende Herbert F. aus K. verteilt erste Abschiedspräsente an seinen Heimatverband.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fandel kommt aus dem FV Rheinland, Dingert aus dem FV Südwest...

      Löschen
  34. Das sehe ich anders. Dingert gehört sicherlich nicht zu den Top 5 - Bundesliga-Schiedsrichtern, hat aber in den letzten Jahren klare Fortschritte gemacht und seine Leistungen in dieser Saison waren meist solide bis gut. Im Gegensatz zu einigen anderen ist er nicht groß negativ augefallen. Warum sollte man ihm so ein Spiel nicht zutrauen?
    Eine eindeutig bessere Wahl als Zwayer, der grade zum Saisonende hin mit groben Fehlern gepfiffen hat. Welz geht nicht; Gräfe grundsätzlich natürlich, aber mit der Vorgeschichte der letzten Relegation wäre eine Ansetzung unglücklich gewesen. Er hätte extrem unter Beobachtung gestanden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur soviel... Dingert hatte mal Relegation zur 2. Liga und das war schlechter als schlecht! Kein Problem für mich aber um den Vergleich mit Gräfe herzustellen ;)

      Löschen
  35. Bisher souveräner Auftritt von Stegemann oder wie seht ihr das?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimme ich zu, absolut überzeugend.

      Löschen
  36. Ganz stark von ihm heute, also wie die ganze Saison

    AntwortenLöschen
  37. Ich habe zwar das Spiel nicht gesehen, kann deshalb auch nichts über Stegemann sagen, aber nach Ansicht des Bildmaterials scheint der Tritt von Onuegbu rotwürdig gewesen zu sein - oder seht ihr das anders?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich ist es keine Rote Karte.

      Löschen
    2. Screenshot:
      http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/die-szene-des-spiels-onuegbu-r--tritt-kurzweg-mitten-ins-gesicht-der-wuerzburg-verteidiger-blutet--1000063986-45897050/4,w=993,c=0.bild.jpg

      Löschen
    3. Nein auf keinen Fall eine rote Karte finde ich

      Löschen
    4. Klare rote Karte

      Löschen
    5. Das war rücksichtslos. Rücksichtsloses Spiel zieht eine Verwarnung nach sich, also richtig entschieden.

      Löschen
    6. Auch für mich klare rote Karte und nicht mehr nur rücksichtslos.

      Löschen
  38. War kein rote Karte gelb war völlig in Ordnung. Und das war eine gute Spielleitung von Stegemann

    AntwortenLöschen
  39. Benedikt Kempkes steigt in die 2.Bundesliga auf. Das bestätigte der Schiedsrichtervereinigung Rhein-Ahr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war mir schon bekannt. Aber jetzt der Hammer. Es gibt 4 Bundesliga-Aufsteiger: Cortus, Dr. Kampka, Osmers und Willenborg!

      Löschen
    2. Das ist ein Geschenk von Fandel an seinen Verbandskollegen Kempkes. Aus Leistungsgründen ist der Aufstieg nicht verdient, er ist mit einem Kicker-Notendurchschnitt von 3,61 im hinteren Drittel der 3.Liga-SR, da gibt es viele andere die es mehr verdient hätten aufzusteigen.

      Löschen
    3. @Anonym (erste) : Deine Tipps oder Info?

      Löschen
    4. Wenn das mit den 4 Aufsteigern stimmt, ist es wahrscheinlich wirklich so das Sippel aufhört. Die Aufstiege von Cortus und Osmers sind absolut verdient. Bei Kampka hat es sich durch seine letzten Ansetzungen angedeutet. Willenborg dagegen ist für mich völlig unerwartet, hätte dann eher mit Dietz, Schröder oder Jablonski gerechnet.

      Löschen
    5. Nach Kicker-Noten geht es nun mal nicht. Schaue dir mal die Noten von Willenborg an, trotzdem Bundesliga-Aufstieg! Da hätte ich mich lieber für den talentierten Bremer Jablonski entschieden

      Löschen
    6. Sehe ich auch so. Willenborg unverständlich. Da wäre Jablonski die bessere Wahl gewesen, allein aus perspektivischen Gründen. Auch als Spielleiter herausragend. Trotzdem allen Aufsteigern herzlichen Glückwunsch!

      Löschen
    7. Das sehe ich ja genauso, Willenborg weder leistungsmäßig nachvollziehbar noch vom Alter. Im Winter mit Ittrich schon ein Alter aufgestiegen, jetzt Willenborg. Auch Cortus und Kampka nicht mehr so jung, einzig Osmers vom Alter noch mit Aussichten auf einen späteren FIFA-Listenplatz.

      Löschen
  40. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  41. Woher habt ihr diese Informationen? Der DFB hat doch noch gar nichts bekannt gegeben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Domi, das kann er noch nicht, da das DFB-Präsidum die Entscheidung der SR-Kommission erst absegnen muss. Das ist aber nur Formsache.

      Löschen
    2. Aber woher kommen dann die Namen und wer steigt noch in die 2.Liga auf?

      Löschen
    3. Ja aber es muss doch irgendeine Quelle geben, woher man die Information hat.

      Löschen
    4. Ich habe hier gefunden wegen Aufstieg von Kempkes : https://www.facebook.com/schiedsrichtervereinigung/photos/a.350498251678672.81272.350488551679642/1085856738142816/?type=3&theater

      Löschen
  42. Tipps:

    Je mehr Gedanken ich mir mache, wer nun letztlich zur neuen Saison aus der 2.BL aufsteigen könnte, desto schwieriger wird die Entscheidung. Letztes und vorletztes Jahr gab es jeweils eine Überraschung mit Benjamin Brand und Sascha Stegemann. Auch mit dem Aufstieg von Patrick Ittrich im Winter war so nicht zu rechnen - zumindest hatte ich keinen der drei Aufsteiger auf meinem Zettel, und das zeigt, wie schwer es doch ist eine Prognose abzugeben. Um das Ganze mal zu veranschaulichen habe ich folgende Daten herausgesucht:
    - Stegemann stieg mit einer Kicker-Note von 3,81(!) auf, in der Saison zuvor erhielt er eine 2,56 (Saison 12/13).
    - Brands Aufstiegsnote betrug 3,39, im Jahr zuvor 3,00.
    - Ittrich wurde bis zur Winterpause mit einer Note von 2,80 bewertet (bei allerdings nur 5 Spielen), in der vorherigen Saison 3,11.
    Vor allem aus den Noten von Brand und Stegemann lässt sich ableiten, dass die "Kicker-Note" überhaupt nichts über die Beurteilung der DFB-Beobachter aussagt. In der SR-Zeitung gab Fandel zu Protokoll, dass Brand zweimal hintereinander Platz 1 der 2.Liga-Liste belegte. Neben der Beurteilung durch die SR-Beobachter wird allerdings auch die Herkunft der SR eine Rolle spielen - das war so auch in den früheren Jahren erkennbar (z.B. Stegemann (Mittelrhein) für Kinhöfer (Westfalen)). Zusätzlich wird auch das Alter und die Perspektive Beachtung finden. Um zu wissen, mit wie vielen Aufsteigern man rechnen kann, sollte man die aktuelle Lage in der BL (drei altersbedingte Ausstiege dieses Jahr, vier nächstes Jahr) im Hinterkopf behalten.
    Dies ist für mich der große Kreis der Kandidaten, der die Möglichkeit (auch Außenseiterchancen) hat, den Aufstieg zu verbuchen: Aarnink, Cortus, Dietz, Jablonski, Kampka, Kempter, Osmers, Schröder, Thomsen
    Auf diese Kandidaten werde ich gleich näher eingehen, zuvor möchte ich festhalten, dass der Großteil der 2.Liga-SR wirklich eine tolle Saison hatte. Siewer und Storks, die ich in diesen Kreis zähle, kommen meiner Meinung nach wegen des Erfahrungsmangels für einen Aufstieg (noch) nicht in Betracht, und auch Gerach sollte trotz einer guten Saison nicht zu dem erweiterten Kreis gehören.
    Nun kommt der schwierige Teil: Wer der aufgeführten Kandidaten hat das Potenzial bzw. eine Chance aufzusteigen?

    Fangen wir mit Aarnink an. Als Niedersachse hat man dieses Jahr besonders gute Chancen auf einen Aufstieg, nachdem durch Weiner und Meyer theoretisch zwei niedersächsische Plätze zur Verfügung stehen. Von den drei Niedersachsen, die in meinem erweiterten Kreis stehen, halte ich Aarnink allerdings für die unwahrscheinlichste Personalie. Die Leistung dieses Jahr würde einen Aufstieg nicht rechtfertigen. Die gute Form aus der Hinrunde konnte Aarnink in der Rückrunde nicht beibehalten. Folge waren einige Fehler in seinen Spielen. Mit Ausnahme von FCN-KSC und DÜS-FCK mit wenig brisanten Spielen.
    Fazit: Für mich reicht das nicht zum Aufstieg. Einen Gefallen sollte er mir und vielleicht auch anderen aufmerksamen Beobachtern tun: Sich eine andere Pfeife kaufen. Seine jetzige Pfeife klingt schrecklich und unprofessionell.
    Hingegen bessere oder gar sehr gute Chancen auf einen Aufstieg hat, wie schon im vorigen Jahr Benjamin Cortus. Das Vertrauen der SR-Kommission ist in den Ansetzungen abzulesen. RBL-SCF, BIE-PAD, FCK-PAD, DÜS-VFL und zuletzt das DFB-Pokalspiel Viktoria Köln gegen Bayer Leverkusen sind ordentliche Spiele für einen 2.Liga-SR. Durch konstant gute Leistungen in den letzten Jahren - und auch dieses Jahr - konnte Cortus durchaus gefallen. Ich sehe das Potenzial für Spiele in der 1.BL. Ginge es nach mir, würde Cortus ab der kommenden Saison Spiele der 1.BL leiten.
    (1/2)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dietz sehe ich persönlich in Bayern hinter Cortus, mein Gefühl sagt mir allerdings, dass der DFB das anders sehen könnte. Er kann mit einer überragenden Saison glänzen, jedoch nicht mit derart guten Spielen. Nur die Begegnungen DÜS-BRA und VFL-PAD sind hervorzuheben, hier hat Cortus die Nase deutlich vorne. Ich denke Dietz' Chancen auf einen Aufstieg sind nicht schlecht, ich persönlich würde allerdings noch ein Jahr warten, in dem er seine Konstanz beweisen kann.
      Auch Sven Jablonski sollte man im Hinterkopf behalten. Der Bremer ist jung und die SR-Kommission scheint an ihm Gefallen zu finden. Als bemerkenswert empfand ich es, Jablonski am Anfang der Saison für das heikle DFB-Pokalspiel Hansa Rostock-1.FC K'Lautern anzusetzen. Da habe ich mit einem erfahrenen SR gerechnet. Ansonsten würde ich seine Ansetzungen mit kleinen Ausnahmen (VFL-KSC, 1860-RBL) als eher "unwichtig" bezeichnen. Für mich wäre ein Aufstieg noch zu früh, Jablonski hat noch ein paar Jahre Zeit.
      Kampka hingegen hat diese Zeit nicht mehr, ginge es nach mir braucht er diese aber auch nicht. Ich würde Kampka für die 1.BL nominieren. Zum einen spielt Kampka in die Karten, dass durch Knut Kircher im Württembergischen FV ein Platz frei geworden ist, zum anderen wird ihm seitens des DFB vertraut. Er ist erfahren und wurde mit einigen guten Spielen betraut (FCN-1860, VFL-SCF, KSC-BRA, BRA-FCN,...). Er lieferte eine gute Saison ab, zudem darf die Nominierung im DFB-Vereinspokalfinale nicht unterschlagen werden. Ich kann mir Kampka sehr gut als künftigen BL-SR vorstellen.
      Eine schwierige Personalie ist in meinen Augen Robert Kempter. Hätte man mich vor dieser Saison gefragt, hätte ich schwören können, dass Kempters Zeit gekommen ist – unabhängig wie ich das ganze sehe (für mich ist Kempter kein Typ, der in die BL passt). Durch einige Fehler, die hohen medialen Stellenwert hatten, hat er sich diesen Platz meiner Meinung nach „verbockt“ („Elfmeter-Wink“ FCB-FCA). Auffällig sind der hohe Platzverweisdurchschnitt (z.B. 3x Rot beim DFB-Pokalspiel Reutlingen-KSC) und die niedrige Akzeptanz bei den Spielern. Für mich kein Kandidat für die 1.BL.
      Osmers allerdings hätte sich den Aufstieg mehr als verdient. Über Jahre hinweg konstant gute Leistungen, zusätzlich mit einigen Spitzenspiele beschenkt, von denen man gedacht hätte, dass diese an einen erfahren BL-SR gehen (DÜS-SCF, RBL-DÜS, FCN-SCF, 1860-HOF, M05-1860). Osmers ist ganz klar Top-Favorit auf den Aufstieg – mit Recht.
      Schröder – erst letztes Jahr aufgestiegen – konnte mit einer wirklich sehr guten Saison überzeugen. Die SR-Kommission scheint schon ein großes Vertrauen in ihn zu haben, auffällig gut waren seine Spiele (FCU-STP, FCK-1860, DÜS-STP, SCF-PAD). Jedoch plädiere ich darauf, noch ein wenig abzuwarten, ob Schröder diese Leistungen über einen längeren Zeitraum hinweg zeigen kann. Trotzdem Niedersachsens Nr.2 für mich.
      Auch Thomsen wurde hier von einigen Usern genannt, für mich wäre das allerdings eine fatale Fehlentscheidung. Ähnlich wie Kempter hat Thomsen eine geringe Akzeptanz bei den Spielern, nicht selten verliert er die Kontrolle über das Spiel, das mit verhältnismäßig schwachen Partien, mit Ausnahme von BRA-FCK, FCN-FCU. Thomsen muss mehr auf sich aufmerksam machen. Das reicht bisher nicht!
      Letztendlich würde ich mich, sollte ich die Entscheidungsmacht haben, für folgende Aufsteiger entscheiden: Benjamin Cortus, Dr. Robert Kampka, Harm Osmers.
      Meinungen gerne erwünscht ;-)
      (2/2)

      Löschen
    2. Ref_1707: wir sind froh, dass du endlich erkannt hast, dass die Kicker-Noten bei der Bewertung keine Rolle spielen sollten...
      Du beziehst dich bei deinen Analysen sehr häufig auf die Kicker-Noten. Das geht aber nicht. Weil keiner weiß, wie kompetent diejenigen sind, die die Kicker-Noten verteilen und bspw. Abseits-Fehler den Durchschnitt nach unten ziehen.
      Bsp. Dankert bei München-Stuttgart. Am Ende steht ein schlechter Notendurchschnitt - für den der SR aber nichts kann.

      Löschen
    3. Dankert bei diesem Spiel vom Kicker mit Note 6 bewertet obwohl die Fehler alle von Rohde waren. Die Noten beziehen sich also auf das gesamte Gespann und nicht nur auf den SR, also nicht unbedingt aussagekräftig der Notenschnitt der dann rauskommt.

      Löschen
  43. So viele Aufsteiger zu haben ist vielleicht so gewollt. 1.weil nächste Saison gleich 4 Schiedsrichter aufhören da zähle ich sippel noch mit rein.2. Es kommt noch der Schiedsrichter Beweis dafür brauchst du auch noch Welche

    AntwortenLöschen
  44. Tipps für die Drittliga-Qualifikation:
    Lotte-Mannheim: Dietz / Cortus
    Elversberg-Zwickau: Siewer / Schriever
    Wolfsburg-Regensburg: Alt / Petersen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Tipps

      Lotte - Mannheim: Schröder - Kornblum, Unger - Koslowski
      Elversberg - Zwickau: Heft - Badstübner, Färber - Börner
      Wolfsburg 2 - Regensburg: Alt - Bläser, Rafalski - Zorn

      Mannheim - Lotte: Schriever - Sather, Klemm - Huber
      Zwickau - Elversberg: Siewer - Waschitzki, Maibaum - Schult
      Regensburg - Wolfsburg 2: Petersen - Jöllenbeck, Wollenweber - Schlager

      Philipp bei Schriever solltest du bedenken dass bei Zwickau seine Stammpartner Sather und Klemm nicht gehen, gleicher LV.

      Löschen
    2. Stimmt, könnte ein Problem sein. Schriever für Lotte ist aber vielleicht auch schwierig, nachdem er vor drei Jahren gegen Leipzig bei ihrem Nichtaufstieg gepfiffen hat.

      Löschen
    3. Gab es bei Schriever damals einen oder mehrere entscheidende Fehler, wegen dem oder denen Lotte dann nicht aufstieg? Wenn es so war dann ist das schon heikel ansonsten wenn er keinen gemacht hat gibt's keinen Grund ihn nicht wieder anzusetzen.

      Löschen
    4. Viele Gelbe Karten gab es, an umstrittene Szenen kann ich mich nicht erinnern. Ausgeschlossen ist es also wirklich nicht.

      Löschen
  45. Weis jemand die 2 Liga Aufsteiger ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich am 18.5 schon gepostet auser Kosslowski

      Löschen
    2. Doch mit Kosslowski und anderen ....

      Löschen
  46. Herr Dankert, warum haben Sie gestern in der 38. Minute Ihre Aufgaben nicht erledigt ? Ribery hätte von Fritz Rot sehen müssen.....auf Ihren Hinweis hin.

    AntwortenLöschen
  47. Gelb war gerade noch okay, kein zwingender Platzverweis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer dieser Kuschelkurs hier! Finger ins Auge stechen ist ja wohl eine klare Tätlichkeit! Da kann es keine zwei Meinungen geben. Traurig sowas!

      Löschen
    2. Wobei Castros Hand in Riberys Gesicht auch nix zu suchen hat...

      Löschen
  48. Aufsteiger Kempkes Badstübner Schlager Günsch Kosslowski Sather Jöllenbeck ....

    AntwortenLöschen
  49. Klare rote Karte gegen Rubery, allerdings kein Vorwurf an Fritz sondern an Dankert.

    AntwortenLöschen
  50. Dann geht Castro gleich mit! Erst sein heftiges Foulspiel, dann der Rempler und wo war seine Hand? Richtig, im Gesicht von Ribéry!
    Ergo entweder beide gelb oder beide Rot!
    Finde die Lösung mit gelb in Ordnung, passte zum bisherigen Verlauf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So sehe ich das auch. Die Szene wird mal wieder aufgebauscht, weil Dortmund betroffen ist. In manchen Medien liest es sich ja so, als hätte Ribery mit jedem einzelnen Finger gezielt was gemacht. Das ging in Sekundenbruchteilen und nicht jede Hand im Gesicht gibt rot.

      Löschen
    2. Ich bin mit Riberys Verhalten alles andere als Einverstanden, aber man muss die Szene aber insgesamt betrachten!
      Genauso "hauen" hier einige auf Bastian Dankert ein, hier war er aber sofort bei den beiden und mehr kann er auch nicht machen!
      Außerdem je näher ich in einer Aktion dran bin, desto eingeschränkter ist auch meine Sicht.

      Löschen
  51. Habe gestern bereits im pokalthread gepostet dass ich dankert in der Szene aufmerksam fand... Und 2 x gelb ist absolut richtig wenn man einfach das Spiel als Ganzes sieht!
    Und wer unbedingt rot sehen will der muss rot für beide geben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und insgesamt war das eine gute Leistung von Fritz wenn auch mit einzelfehlern! Einem Finale würdig auf alle Fälle

      Löschen
    2. Merk hat auch gepostet gelb...

      Löschen
    3. Und sogar Castro sah keine Tätlichkeit an ihm! Vielleicht sollten hier mal einige etwas neutral auf die Szene blicken

      Löschen
    4. "Ein Schiedsrichter gibt hier Rot, ein Spielleiter Gelb." - hat mal Riem Hussein gesagt, trifft hier perfekt zu.

      Löschen
  52. Ich bin BVB Fan aber auch Schiedsrichter und ich sag als Fan wie als Schiedsrichter die Leistung war Fritz war gut hätte ich nicht so gedacht und gelb gegen Rebery ist OK

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diesem Blog ist nichts mehr hinzuzufügen!!!
      Klasse Aussage mal ganz ohne Vereinsbrille!

      Löschen
  53. 7 Aufsteiger in die zweite Liga . Letztes Jahr schon fünf neue . Das heißt Fandel hat innerhalb von zwei Jahren mehr als die Hälfte Zweitliga Schiedsrichter ausgetauscht. Wenn ich richtig nachgerechnet habe wird jede Liga um jeweils ein Schiedsrichter aufgestockt . Ich glaube das macht auch Sinn auch bezüglich der Verletzungen von Schiedsrichtern . Mit Badstübner und Schlager sind auch zwei sehr junge dabei . Bin mal gespannt ob die neuen auch alle in der ersten Bundesliga an der Linie eingesetzt werden und bei wem . Jedenfalls Glückwünsche an die Aufsteiger aller drei Bundesligen .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist das denn jetzt richtig oder sind das Vermutungen. Einer schreibt das Dietz, Cortus und Osmers aufsteigen, der nächste Cortus, Osmers und Schröder, dann auf einmal sogar 4 Aufsteiger mit Cortus, Osmers, Kampka und Willenborg. In die 2.Liga sollen sogar 7 aufsteigen, wo habt Ihr die Infos her? Das wären in der ersten Liga 23 oder 24, weil ob Sippel wirklich aufhört ist bisher noch nicht bekannt gegeben worden. In der 2.Liga wären es wenn es 4 Aufsteiger in Liga 1 geben würde und dafür 7 aus der 3.Liga hochkommen statt zuletzt 19 dann sogar 22 SR. Oder steigt einer in die 3.LIga ab oder hört wer auf, oder wird als Assistent spezialisiert wie zuletzt Grudzinski, Bandurski und Leicher. Es wäre schön da mal eine genaue Aussage oder eine Quelle zu bekommen wo man das nachlesen kann.

      Löschen
    2. Ich warte einfach auf die Mitteilung des DFB oder das kicker-Sonderheft zur neuen Saison. So ein Chaos...

      Löschen
    3. Die Aufsteiger in Liga eins sind mit Willenborg Osmers Cortus und Kampka sicher . Sippel hört sicher auf . Im Liga 2 hört Schriever auf . Die Aufsteiger in die zweite Liga lauten Jöllenbeck Günsch Kempkes Schlager Koslowskie Badstübner Sather .

      Löschen
  54. Laut Informationen der IG Schiedsrichter: http://ig-schiedsrichter.de/2016/05/die-nachfolger-der-glorreichen-drei/
    Eigentlich habe ich auch mit 4 Aufsteigern gerechnet, jedoch kam und kommt mir bisher (ohne irgendeine Bestätigung) weder ein Ausscheiden Sippels noch ein Aufstieg Jöllenbecks in den Sinn (zumal ich eher mit Mix/Waschitzki gerechnet hatte, vielleicht wird's was zur nächsten Saison). Ein Aufhören Schrievers könnte möglich sein (hatte ich die letzte Saison schon überlegt), davon ist in der Meldung aber ebenfalls keine Rede. Mal schauen, welche Infos die nächste Zeit durchsickern und sich schließlich verifizieren lassen bzw. offiziell bestätigt werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab den Bericht bei IG-SR auch grad gelesen, dass Sippel aufhört und Willenborg bzw. Jöllenbeck aufsteigen steht da nicht. Von Schrievers Aus auch nichts zu lesen.

      Löschen
    2. Da steht auch das Müller (Cottbus) und Lossius (Sondershausen) als SR in die 3.Liga aufsteigen.

      Löschen
    3. Bist du sicher mit Müller (Cottbus)? Ich weiß, dass Eric Müller aus Bremen definitiv in die 3. Liga aufsteigt

      Löschen
    4. Wie gesagt das steht so auf der Seite IG-SR bei Facebook. Wo her weißt du das mit Müller aus Bremen?

      Löschen
  55. Ansetzungen 3.Liga-Playoffs Hinspiele

    Wolfsburg 2 - Regensburg: Thomsen - Reichel, Steffens - Schult
    Mannheim - Lotte: Rohde - Koslowski, Schwermer - Schröder
    Elversberg - Zwickau: Dietz - Beitinger, Ostheimer - Kempkes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rohde sowas von unverdient.

      Löschen
    2. Hat mich auch überrascht, verdient hat er es aus meiner Sicht nicht.

      Löschen
    3. Interessanterweise hatten Thomsen und Rohde im Vorjahr auch schon Hinspiele, Thomsen sogar 2014 auch noch.

      Löschen
  56. Da ich mich bisher noch nicht geäußert habe, hier zusammenfassend meine Meinung zu den Spielen der letzten Woche.
    Siebert: Das Fußfoul war meiner Meinung nach ein Strafstoß, bin bloß nicht ganz sicher, ob ich das als schweren Fehler (Eindeutigkeit?) werten würde, aber eher ja. Das Halten kann man mMn gerade noch durchgehen lassen. Davon abgesehen eine ordentliche Leistung im 8.3-8.4er Bereich.
    Stegemann: Für mich ist Rot beim Elfmeter nicht zwingend, da der Fuß von unten kommt und nicht von vorne, dadurch ist es etwas ungefährlicher. Rot wäre aber auch vertretbar gewesen. Insgesamt hat er die Aufgabe ziemlich gut gelöst, war dabei phasenweise viel gefordert.
    Fritz: Generell eine gute Spielleitung, von den Einzelszenen fand ich zwei klar falsch beurteilt: Ribery war für mich zwingend Rot, der Fehler aber eher bei Dankert, wobei wir natürlich die Kommunikation nicht kennen. Und Douglas Costa dunkelgelb, vermutlich hat Fritz das Foul überhaupt nicht wahrgenommen. Das Ziehen gegen Vidal sehr grenzwertig, für mich aber ähnlich wie bei Siebert gerade noch OK, das Halten gegen Lewandowski nicht elfmeterwürdig, weil er selbst die Arme benutzt. Alle weiteren (Keine-) Kartenentscheidungen in Ordnung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Fritz noch: Bürki hat immer sehr früh die Linie verlassen, da hätte er ihn zumindest mal ermahnen sollen (wenn er es gemacht hat, hatte es keine Wirkung...).

      Löschen
    2. Noch zur Foul-Statistik: Reus mit 8 Fouls, ist vielleicht keinem so richtig aufgefallen, weil es oft solch kleine Fouls waren, aber da kann man auch mal gelb (gelb-rot) geben

      Dingert in HZ 1 i.O.

      Löschen
  57. Anonym jetzt las mal die Kirche im Dorf Fritz war gut

    AntwortenLöschen
  58. Ohne frage setzt sich Frankfurt verdient durch! Was ich einzig diskutieren möchte bezüglich Dingert ist das Vorgehen gegen Zeitspiel... Ein Anstoß in der Nachspielzeit dauert 40 Sekunden, es gibt gelb aber keine Sekunde mehr Zeit... Hier fehlt oft die Konsequenz! Hier deutlich drauflegen erzieht die Spieler... Nicht die Karte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich auch nicht verstanden. Die Nachspielzeit war ja ohnehin knapp bemessen, aber wegen des Zeitspiels hätte man mindestens 1 Minute drauflegen müssen.
      Kein GelbRot für Brecko fand ich auch sehr fragwürdig.
      Bei einigen Szenen hat die ARD auf Zeitlupen verzichtet, deshalb schwer zu beurteilen.
      Ansonsten auch viele positive Aspekte in Dingerts Leistung.

      Löschen
    2. Ich fand Dingert insgesamt gut, vor allem die ruhige Art wie die Emotionen sofort aus dem Spiel nahm hat mir gut gefallen. Für mich gut das er Oczipka und Brecko nicht vom Platz gestellt hat, im Sinne des Spiels, fand die Fouls nicht so schlimm. Die Nachspielzeit hätte aber länger sein dürfen. Er hat mir insgesamt etwas besser gefallen als Siebert im Hinspiel. Wobei ich auch Siebert ganz in Ordnung fand.

      Löschen
    3. Ich brauche keine Zeitlupe. Habe ich Sonntags auch nicht. 4 Minuten nachspielen ist nur frech. Aber der DFB sitzt in Frankfurt.... Da kann man sich keinen 2. Liga Verein leisten. Aber Würzburg kommt ja hoch.

      Löschen
    4. Wäre nett wenn man den überheblichen Ton durch einen verständnisvolleren ersetzen könnte �� auch diese Verschwörungstheorien nerven mich ein wenig... die haben da schon alle genug Ahnung

      Löschen
  59. Dingert generell ganz gut... aber das Zeitspiel hätte dringend konsequenter bestraft werden müssen. Auch Schwalben etc fand ich häufig kritisch...
    Er hätte vllt auch eingreifen können als es zu dem Konflikt zwischen kovac und Weiler gekommen ist. Also wirklich nochmal mit beiden Trainern reden (allerdings nicht Pflicht)

    AntwortenLöschen
  60. Das war fürchterlich von Dingert, wie er das Zeitspiel nicht geahhndet hat. Ein guter Schiedsrichter hätte das konsequent geahndet und dementsprechend nachspielen lassen. Das war echt ein Witz.

    AntwortenLöschen
  61. Schade, eine Minute drauf und seine Spielleitung wäre echt rund gewesen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis auf die Schwalbe. Da gehört gelbe Karte gezogen und 2x GR.

      Löschen
  62. Hier ist ein Artikel, wo die Aufsteiger erwähnt werden, die hier auch schon geschrieben wurden:
    http://www.hna.de/sport/regionalsport/sport-waldeck-frankenberg-sti248125/schiedsrichter-christof-guensch-steigt-zweite-liga-6428700.html

    AntwortenLöschen
  63. Laut diesem Bericht steigen Willenborg bzw. Jöllenbeck nicht auf, auch vom angeblichen Karriereende von Sippel und Schriever steht da nichts. Weißt du was genaueres zu den Personalien?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wird das hier steht, ist es zu 100% korrekt. Der einzige Fehler bezieht sich auf den falsch geschriebenen Namen von Koslowski.

      Löschen
    2. Anonym23.05.2016, 12:26:00

      Die Aufsteiger in Liga eins sind mit Willenborg Osmers Cortus und Kampka sicher . Sippel hört sicher auf . Im Liga 2 hört Schriever auf . Die Aufsteiger in die zweite Liga lauten Jöllenbeck Günsch Kempkes Schlager Koslowskie Badstübner Sather .

      Löschen
    3. Woher weißt du das denn? Es muss doch irgendwo eine Quelle/Seite geben wo das geschrieben steht. Gibt es auch Veränderungen bei den Assistenten der 1. und 2.Liga und wer steigt noch als SR in die 3.Liga auf?

      Löschen
    4. Mir sind nur die Aufsteiger der 1. und 2.Liga bekannt. Das ist deshalb noch inoffiziell, da das DFB-Präsidium die Entscheidung der SR-Kommision Elite noch bestätigen muß. Aber das ist Formsache.

      Löschen
    5. Also hat dir das Herbert Fandel gesagt als seine Letzte Amtshandlung. Ich glaub das erst wenn es Offiziell ist.

      Löschen
  64. Robert Hartmann also der Champ diese Saison laut unseren Noten - herzlichen Glückwunsch, seine Saison war wirklich konstant gut.

    AntwortenLöschen
  65. Dann könnte Koslowski in das Dankert-Team rücken
    und Badstübner in das von Hartmann.

    Andererseits stünden 6 Assistenten von den "Aufhörern" zu Buche.
    Willenborg evtl. zu Osmers,
    Schiffner evtl. zu Zwayer wegen internationalem Gespann,
    Bornhorst evtl. auch zu Osmers,
    Kempter,
    Henschel
    und Grundzinski.

    Zudem wären Günsch (zu Kampka),
    Sather,
    Schlager (100% zu Cortus wegen aktuellem Gespann)
    und Kempkes (zu Kampka).

    Es stehen jedenfalls mehr Assitenten als in dieser Saison zur Verfügung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sollten sich die Aufsteiger nun offiziell bestätigen lassen und alle (bisher wissen wir es laut Artikel von Günsch) auch als Assistenten eingesetzt werden, müssten eigentlich 2 aus der 1.BL absteigen (Blos?) oder nicht mehr als Assistent eingesetzt werden. Ansonsten bliebe die Möglichkeit, 1-2 zur Reserve zu haben, falls es gesundheitliche Engpässe oder regionale Anforderungen bzw. terminliche/berufliche Ansetzungsschwierigkeiten anderer gibt.

      Wenn, dann würde ich Kempkes für Aarnink zu Dingert,
      Aarnink und Heft zu Osmers,
      Sather für Osmers zu Dankert,
      Koslowski für Heft zu Siebert,
      Schlager zu Cortus,
      Kempter/Schiffner zu Dr. Kampka,
      Badstübner zu Hartmann
      und Günsch zu Thielert ordnen.

      Mal abwarten, was v.a. mit Häcker (oder nun Schüller) ist. Dies könnte die ganze Überlegung umändern und somit evtl. die Gespanne Zwayer, Kampka, Hartmann, Winkmann und Sippel neben Aytekin beeinflussen.

      Löschen
    2. Ja das wird sehr interessant ;-)

      Löschen
    3. Günsch könnte gut zu Welz da beide aus Hessen kommen, Leicher zu Hartmann oder Cortus wenn Sippel aufhört.
      Schlager könnte wie jetzt schon bei Cortus bleiben. Badstübner zu Hartmann oder Cortus. Kempkes zu Dingert könnte passen. Wenn Willenborg aufsteigt dann wäre Bornhorst der optimale Assi, weil er ja schon Jahre lang bei Meyer mit ihm unterwegs war.
      Grudzinski aus meiner Sicht fast sicher zu Ittrich.
      Schiffner zu Zwayer wäre sinnvoll. Henschel und Aarnink dann zu Osmers. Sather könnte gut zu Dankert, Koslowski zu Gräfe, dafür Sinn zu Kampka. Dann haben wir ja noch Jöllenbeck, Siewer und Schüller zu verteilen. Ich könnte mir gut vorstellen das Blos absteigt, er hat mich noch nie überzeugt.

      Löschen
    4. Badstübner war in Liga 2 Assistent von Brand. Das duo könnte ja jz wieder vereint werden

      Löschen
    5. Wie mir zugetragen wurde, hört Steuer auf. Deshalb könnte die Idee Schiffner zu Zwayer wegen internationalem Gespann durchaus Realität werden.

      Löschen
    6. Badstübner würde ich zu Hartmann schicken, nicht zu Brand weil der ja vor allem mit Schröder sehr gut harmoniert. Aus diesem Grund würde ich die beiden nicht auseinander tun.

      Löschen
  66. Was denkt ihr denn jetzt wer neuer Schiri Boss wird?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Überlegung:

      Doppelspitze der beiden guten Freunde aus Schwaben Knut Kircher und Christine Beitinger. Durfte Frau Beitinger mal kennenlernen, eine sehr kompetente, führungsstarke und verantwortungsbewusste Frau, auf die man sich verlassen kann. Zu Kircher muss man nichts mehr sagen.

      Löschen
    2. An sich keine so schlechte Idee, aber pfeift Christine Baitinger nicht noch?

      Löschen
  67. Alles schon eingetütet . Lutz Fröhlich ...

    AntwortenLöschen
  68. Es gibt einen in dem Ausschuss der da weg muss der Unruhe stiftet das ist Helmut Krug deswegen hat auch fanden aufgehört

    AntwortenLöschen
  69. Finde ich überhaupt nicht das Herr Krug Unruhe stiftet . Es ist lediglich sein Bestreben das Schiedsrichterwesen weiter zu entwickeln und professionalisieren .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jeder, der mal die "Ehre" hatte, von Krug beobachtet zu werden, wird nicht das Gefühl haben, dass irgendwas "entwickelt" werden soll...

      Löschen
  70. Zu entwickeln und zu Professionalisirren ist OK aber nicht die Schiedsrichter unter Druck setzen und beeinflussen

    AntwortenLöschen
  71. Unter Druck setzen ... Haben wir nicht alle Druck bei unserem Arbeitgeber ? Wenn wir im Berufsleben Fehler machen ? Was soll er machen wenn er so manch
    Gravierende Fehlentscheidungen sieht . Noch loben dafür ? Wenn ich in meinem Beruf schwerwiegende Fehler mache bekomme ich eine Abmahnung ... Beeinflussen glaube ich auch nicht . Sicher ist einem ein Mensch sympathischer als der andere wobei ich nicht glaube das wenn dieser seine Leistung bringt einem anderen vorzieht . Krug muss in der Kommision bleiben, sonst gibt es nur noch Ja Sager .

    AntwortenLöschen
  72. Was ist los bei Harm Osmers? Selten so einen schlechten Schiri gesehen. Für Kleinigkeiten gibt er Karten, der Ringkampf gab nix. Das hat nix mit Spielleitung zu tun. Und bei Feuerwerke ist auch mal Pause angesagt. #Waldhof Mannheim - Lotte # WDR SWR live

    AntwortenLöschen