18. Juli 2019

Osmers eröffnet die Saison

Am Freitagabend beginnt die 3. Liga mit dem Spiel zwischen 1860 München und Preußen Münster. Die Begegnung wird von Harm Osmers und seinem häufigsten BL-Gespann der letzten Saison, bestehend aus Thomas Gorniak und Robert Kempter, geleitet.

Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter:
Würzburger Kickers - Bayern München II: Daniel Schlager, Arno Blos, Justus Zorn
1.FC Kaiserslautern - SpVgg Unterhaching: Sven Jablonski, Sascha Thielert, Nikolai Kimmeyer
MSV Duisburg - Sonnenhof Großaspach: Sascha Stegemann, Thomas Stein, Dominik Jolk
Hansa Rostock - Viktoria Köln: Tobias Stieler, Matthias Jöllenbeck, Konrad Oldhafer
1.FC Magdeburg - Eintracht Braunschweig: Felix Zwayer, Marco Achmüller, Jan Neitzel-P.
Chemnitzer FC - Waldhof Mannheim: Robert Hartmann, Christian Leicher, Christian Dietz
KFC Uerdingen - Hallescher FC: Martin Petersen, Alexander Sather, Robert Wessel
Carl Zeiss Jena - FC Ingolstadt: Daniel Siebert, Jan Seidel, Max Burda

Kommentare:

  1. 3.Liga

    BFV-Duell für Schlager

    1860 München – Münster: Ittrich – Thielert, Gorniak
    Duisburg – Großaspach: Stegemann – Stein, Jolk
    Rostock – Köln: Stieler – Jöllenbeck, Oldhafer
    Meppen – Zwickau: Reichel – Schütz, Rott
    Würzburg – Bayern München 2: Schlager – Blos, Zorn
    Kaiserlautern – Unterhaching: Jablonski – Thielert, Kimmeyer
    Magdeburg – Braunschweig: Zwayer – Achmüller, Neitzel
    Chemnitz – Mannheim: Hartmann – Leicher, Dietz
    Uerdingen – Halle: Petersen – Sather, Wessel
    Jena – Ingolstadt: Siebert – Seidel, Burda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. München - Münster: Osmers - Gorniak, Kempter

      Löschen
    2. Ich will nicht meckern, aber bei Stieler hat der DFB kein Fingerspitzengefühl bewiesen! Warum setzt man denn nach 2014 immer wieder Stieler in Rostock an. Ich weiß, dass sind 5 Jahre her, aber die Fans vergessen das nicht und jede kleinste Entscheidung gegen Hansa wird wieder negativ ausgelegt. Das muss wirklich nicht sein!

      Löschen
    3. Was war denn mit Stieler und Rostock?

      Löschen
    4. z.B. https://www.nnn.de/sport/lokaler-sport/sport-in-rostock/schiri-ohne-fingerspitzengefuehl-id5604481.html

      Löschen
    5. Naja, nach 5 Jahren sollte das kein Thema mehr sein, zumal Stieler in der Zwischenzeit ja auch schon wieder in Rostock gepfiffen hat (zuletzt mit 2 Heimsiegen).

      Löschen
    6. Das wird kein Thema mehr sein, also Schwamm drüber ! Nicht verstanden hätte ich, wenn man Stegemann zur Braunschweiger Eintracht nach Sachsen-Anhalt geschickt hätte.

      Löschen
    7. Natürlich sollten 5 Jahre kein Thema mehr sein. Dennoch auch letztes Jahr war das noch ein Thema!

      Löschen
    8. "Dennoch auch letztes Jahr war das noch ein Thema!"
      Nun ja, man kann jede S.. beliebig lang durchs Dorf treiben...

      Selbst die Presse kommt in ihrer Berichterstattung dazu im Fazit ja nur zu dem Vorwurf "fehlendes Fingerspitzengefühl".

      Heißt für mich im Umkehrschluss, so richtig viel Konkretes kann man dem SR nicht vorwerfen zu der Spielleitung :-).

      Sehe das wie Philipp S und Anonym von 18.07.2019, 22:52:00: Stieler hat seitdem schon mehrfach wieder HRO-Spiele geleitet. Müßig, da jetzt noch irgendwas zusammenzuinterpretieren, was in einem Spiel von vor 5 Jahren mal war (zumal, wie schon gesagt, die Vorwürfe zu diesem Spiel sich ja auch zu wenig Konkretem verdichten lassen und letztendlich auf ein vages "fehlendes Fingerspitzengefühl" hinauslaufen).

      Löschen
    9. Diskussion über Stieler in Rostock finde ich überflüssig, sorry ! Ich finde die Ansetzung alles gut !

      Löschen
    10. Ja, finde ich auch! Stieler ist in der 3. Liga gut aufgehoben.

      Löschen
    11. Sorry, aber man kann doch nicht danach gehen, was vor 5 Jahren bei irgendeinem Spiel mal war.

      Löschen
    12. Warum soll man sich denn als Schiri unnötig der Gefahr aussetzen? Niemand ist es wert und keiner muss sich irgendwas gefallen lassen. Niemand muss ein Spiel annehmen, wenn es in der Vergangenheit dort schon mal Probleme gab! Auch zum Beispiel ein Benedikt Kempkes würde nie mehr ein Spiel mit Chemnitzer Beteiligung leiten. Das würde es abgeben. Jeder hat Familie die wollen das man wieder heil nach Hause kommt.

      https://www.liga3-online.de/kempkes-aeussert-sich-zu-lotte-spiel-und-gesteht-fehler-ein/

      Löschen
    13. Die Sache mit Kempkes ist sicherlich auch noch mal extremer gewesen. Nicht wegen der umstrittenen Entscheidungen, sondern weil Chemnitz u.a. dieses Spiel zum Anlass nahm, massiv Stimmung zu machen. Schließlich soll es ja sogar eine Strafanzeige gegeben haben. Glaube, das hat eine andere Qualität.

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Stegemann leitet am Mittwoch, den 24.07. das UCL-Qualispiel zwischen Maribor und Solna

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann diese Aufregung nicht verstehen das sind 5 Jahre her was passiert wenn ein Schiedsrichter in der Bundesliga Fehler bei dem Spiel Bayern gegen Dortmund macht soll der dann nie wieder die beiden Vereine pfeiffen

    AntwortenLöschen
  5. Rote Karte für Magdeburg, im Spiel gegen Braunschweig. Sehr harte Entscheidung von Zwayer, der dadurch Hektik ins Spiel bringt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich nicht besonders hart. Nicht komplett zwingend, aber von hinten mit gestrecktem Bein auf Knöchelhöhe spricht schon für Rot.

      Bei der Roten Karte für den Betreuer(?) ist die Absicht für mich nicht klar zu erkennen, durchaus möglich, dass er den Ball nur zum Freistoßort spielen wollte. Aber ist letztlich Interpretationssache des SR - entweder Tätlichkeit und Rot oder Versehen und nichts.

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Keine Fehlentscheidung, aber mir ist die auch zu hart. Natürlich kommt er von hinten, aber das ist Rasenhöhe, nicht über dem Knöchel. Er trifft ihn, aber das ist für mich Gelb.

      Die Rote Karte für den Betreuer fand ich super. Eine klare Provokation von der Bank. Daraus kann schnell mal ein Rudel entstehen.

      Löschen
  6. Tipps

    Stuttgart – Hannover: Stieler – Gittelmann, Foltyn – Alt – Aytekin - Thomsen
    Dresden – Nürnberg: Osmers – Gorniak, E. Müller – Neitzel – Storks - Koslowski
    Kiel – Sandhausen: Stegemann – Pickel, Ostheimer – Osmanagic – Fritz - Aarnink
    Osnabrück – Heidenheim: Brych – Borsch, Lupp – Hanslbauer – Perl - Rohde
    HSV – Darmstadt: Jablonski – Henschel, Bokop – Riehl – Brand - Heft
    Regensburg – Bochum: Schlager – Zorn, Schütz – Kimmeyer – Zwayer - Pfeifer
    Fürth – Aue: Siebert – Seidel, Benen – Kohn – Welz - Siewer
    Wiesbaden – Karlsruhe: Kampka – Braun, Steffens – Zielsdorf – Steinhaus - Dietz
    Bielefeld – ST.Pauli: Hartmann – Leicher, Schüller – Haslberger – Willenborg - Sather

    Bayern München 2 – Uerdingen: Gerach – Klein, Rath
    Mannheim – Meppen: Bacher – Huber, Meinhardt
    Unterhaching – Würzburg: Schmidt – Blos, Endriß
    Braunschweig – 1860 München: Günsch – Martenstein, Schäfer
    Münster – Jena: Dingert – Christ, Paltchikov
    Halle – Rostock: Cortus – Potemkin, Dennemärker
    Großaspach – Kaiserslautern: Waschitzki – Jolk, Meermann
    Ingolstadt – Duisburg: Ittrich – Thielert, Wlodarczak
    Köln – Chemnitz: Schröder – Lount, Büsing
    Zwickau – Magdeburg: Dankert – Häcker, Tiedeken

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tipps

      Stuttgart – Hannover: Winkmann – Bandurski, Haslberger – Schütz – Welz - Badstübner
      Dresden – Nürnberg: Stieler – Gittelmann, Steffens – Benen – Fritz - Reichel
      Kiel – Sandhausen: Jablonski – E. Müller, Jolk – Wessel – Aytekin - Günsch
      Osnabrück – Heidenheim: Siebert – Schwengers, Klein – Unger – Storks - Winter
      HSV – Darmstadt: Petersen – Kimmeyer, Endriß – Bokop – Perl - Bacher
      Regensburg – Bochum: Schmidt – Sinn, Blos – Braun – Steinhaus - Alt
      Fürth – Aue: Dingert – Christ, Zielsdorf – Weickenmeier – Osmers - Pfeifer
      Wiesbaden – Karlsruhe: Hartmann – Leicher, Schüller – Osmanagic – Schlager - Thomsen
      Bielefeld – ST.Pauli: Dankert – Häcker, Hanslbauer – Pelgrim – Brand - Dietz

      Bayern München 2 – Uerdingen: Koslowski – H. Müller, Lount
      Mannheim – Meppen: Siewer – Speckner, Schäfer
      Unterhaching – Würzburg: Willenborg – Henschel, Rott
      Braunschweig – 1860 München: Ittrich – Thielert, Lämmchen
      Münster – Jena: Rohde - Grimmeißen, Rath
      Halle – Rostock: Brych – Borsch, Neitzel
      Großaspach – Kaiserslautern: Heft – Kohn, Domnick
      Ingolstadt – Duisburg: Schröder – Büsing, Erbst
      Köln – Chemnitz: Jöllenbeck – Riehl, Hummel
      Zwickau – Magdeburg: Kampka – Wlodarczak, Meinhardt

      Löschen
    2. Stuttgart gegen Hannover pfeift Dr. Felix Brych.

      Löschen
  7. Dresden - Nürnberg pfeift Felix Zwayer.

    AntwortenLöschen