9. Juli 2012

Fünf neue Schiedsrichterassistenten für die Bundesliga

Wie der DFB heute veröffentlicht hat, wird es zur nächsten Saison 2012/13 einige Umstellungen in der Liste der Bundesligaschiedsrichterassistenten geben. 
Insgesamt vier Offizielle werden durch fünf Neulinge auf der Liste ersetzt: Sönke Glindemann und Walter Hofmann hatten im Juni 2012 die Altersgrenze von 47 Jahren erreicht, im Gegensatz zu Dirk Margenberg, der rein alterstechnisch eigentlich noch eine Saison hätte eingesetzt werden können. Vermutlich aus Leistungsgründen wurde Marcel Bartsch aus Parchim in die 2. Bundesliga zurückgestuft, nach nur 16 Einsätzen in seinen beiden Bundesligasaisons.
(c) TSG Kastel
Aufgestiegen sind dagegen der Augsburger Thomas Färber, Thomas Gorniak aus Bremen, der insgesamt 95 Einsätze als Schiedsrichterassistent in der 2. Bundesliga aufweisen kann und auch Jan Seidel, der in der abgelaufenen Saison hauptsächlich Daniel Siebert assistiert hatte (sowie Manuel Gräfe und Felix Zwayer in je einem Spiel). Daher kommt er für einen der Berliner Bundesligaschiedsrichter als Assistent in Frage. Weiterhin steigt Markus Schüller nach nur 2 Jahren in der 2. Bundesliga (20 Einsätze als Assistent) in die höchste deutsche Spielklasse auf. Das Aufsteigerquintett wird komplettiert durch Rafael Foltyn (Foto) aus Mainz-Kastel, der Tobias Stieler in seinen Anfangsjahren in der 3. Liga begleitet und gemeinsam mit Felix Zwayer und Dominik Schaal im März des Jahres 2011 einen Talentkurs der UEFA besucht hatte.
Unklar ist jedoch, ob die 2. Liga-Aufsteiger Benjamin Brand und Christian Dietz auch in der Bundesliga als Schiedsrichterassistenten zum Einsatz kommen werden, was jedoch Sinn hätte, da mit Bastian Dankert und Daniel Siebert ohnehin zwei Bundesligaschiedsrichterassistenten weggefallen sind. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten