18. September 2015

6. Spieltag: Topspiel für Stieler

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 6. Spieltags:

Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller
22.09.2015
20:00
Bayern München -                  VfL WolfsburgTobias Stieler, Patrick Ittrich, Sascha Thielert, Mike Pickel
22.09.2015
20:00
Hertha BSC -                         1.FC KölnFlorian Meyer, Frank Willenborg, Christoph Bornhorst, Holger Henschel
22.09.2015
20:00
FC Ingolstadt -                  Hamburger SVKnut Kircher, Mark Borsch, Thorsten Schiffner, Bibiana Steinhaus
22.09.2015
20:00
Darmstadt 98 -                  Werder BremenGuido Winkmann, Christian Bandurski, Arno Blos, Robert Kampka
23.09.2015
20:00
Schalke 04 -                   Eintracht FrankfurtFelix Zwayer, Markus Häcker, Markus Schüller, Bibiana Steinhaus
23.09.2015
20:00
Bayer Leverkusen -             Mainz 05Marco Fritz, Dominik Schaal, Marcel Pelgrim, Harm Osmers
  23.09.2015
20:00
Borussia Mönchengladbach -    FC AugsburgDaniel Siebert, Florian Heft, Jan Seidel, Guido Kleve
23.09.2015
20:00
Hannover 96 -                        VfB StuttgartSascha Stegemann, Christian Fischer, Sören Storks, Benjamin Brand
  23.09.2015
20:00
1899 Hoffenheim -            Borussia DortmundTobias Welz, Rafael Foltyn, Martin Thomsen, Wolfgang Stark

Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter:
Karlsruher SC - Fortuna Düsseldorf: Felix Brych, Stefan Lupp, Florian Kornblum, Thomas Stein
Stuttgarter Kickers - Dynamo Dresden: Peter Sippel, Moritz Kühlmeyer, Patrick Hartmann
VfL Osnabrück - Preußen Münster: Bastian Dankert, Robert Wessel, Philipp Kutscher

Kommentare:

  1. Die gewinner der 6 spieltage sind momentan Tobias Stieler und ich finde Daniel Siebert. Man merkt herbert fandel nimmt kempter raus ich denke mal wegen sein fehl wink bei bayern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stieler sehe ich schon länger als "Gewinner" an. Bei ihm kann man sehr schön eine Entwicklung sehen - sowohl im Umgang mit den Spielern als auch im Einsatz von Persönlichkeit anstelle von Karten. Betrachtet man seine ersten Buli-Jahre fällt auf, dass er versuchte durch rasche und viele gelbe Karten sich den Respekt zu verschaffen. Inzwischen lässt er die Karten länger stecken und setzt mehr auf Ansprachen und Persönlichkeit. In seinem Umgang mit den Spielern könnte er sich in Richtung Kircher und Meyer entwickeln. Viel Kommunikation und auch mal das - eigentlich von Beobachtern nicht unbedingt erwünschte - Anfassen der Spieler spielen hier eine nicht unwesentliche Rolle. Zudem versprüht er Freude beim Pfeifen und ist häufiger mit einem Lächeln dabei, was bspw. bei einem Welz nicht der Fall ist. Der pfeift auch ordentlich, guckt dabei aber sehr angestrengt, was Spieler wahrnehmen.
      Stieler hat einfach aus seinen Fehlern (siehe bspw. H96 vs. Hoffenheim, Freiburg-Hoffenheim) gelernt. Gleichzeitig ist er in Bezug auf obszöne und beleidigende Gesten (z.B. Scheibenwischer, angedeuteter Vogel) sehr konsequent, was stark in Richtung Fandel geht.
      M.E. ist Stieler was Akzeptanz bei den Spielern angeht deutlich etablierter als der ein oder andere seiner Kollegen, die deutlich länger aktiv in Liga 1 sind.

      Löschen
    2. Mit diesen Ansetzungen ist er natürlich ein Gewinner bisher...
      Stielers größte Entwicklung ist einfach, dass er nicht mehr die krassen Fehler macht wie früher.
      Damals hatte er sich ja fast regelmäßig "Feinde" gemacht...

      Löschen
    3. @ Anonym 19.09.2015, 21:24

      sehe ich ähnlich - Stieler war für mich immer ein Unsicherheitsfaktor in der Richtung "dreht der irgendwann noch durch" in Form einer Kartenflut...
      Gestern war das absolut sinnbildlich für das von dir geschriebene - er kommuniziert, lächelt, zwinkert in die Kamera und trifft auch noch gute Entscheidungen... Absolut coole Entwicklung!

      Löschen
  2. Man muss aber auch sagen, dass Stieler das große Glück hat, dass er in letzer Zeit nur wirklich leichte Spiel ohne jegliche Anforderungen zu pfeifen hatte. Da haben andere ganz andere Aufgaben zu erfüllen gehabt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Spiel Hoffenheim gegen Bayern würde ich jetzt nicht als Spiel ohne jegliche Anforderungen ansehen.

      Das war schon nicht ohne, es gab ja schon die ein oder andere wichtige Entscheidung dort zu treffen, die Stieler aber perfekt entschieden hat.

      Löschen
  3. Hartmann ersetzt Schriever bei Bielefeld - Bochum

    AntwortenLöschen
  4. Tipps

    1.Liga

    Köln - Ingolstadt: Gräfe - Kleve, Steuer
    Wolfsburg - Hannover: Winkmann - Bandurski, Pelgrim
    Stuttgart - Gladbach: Drees - Gerach, Gorniak
    Augsburg - Hoffenheim: Dankert - Assmuth, Rohde
    Bremen - Leverkusen: Brand - Schröder, Stein
    Mainz - München: Stegemann - Henschel, Storks
    HSV - Schalke: Dingert - Christ, Blos
    Frankfurt - Berlin: Sippel - Leicher, Thomsen
    Dortmund - Darmstadt: Hartmann - Cortus, Achmüller

    2.Liga

    Nürnberg - Bielefeld: Kempter - Schütz, Gasteier
    Düsseldorf - Sandhausen: Willenborg - Bokop, Bramlage
    Bochum - Kaiserslautern: Kircher - Reichel, Münch
    Paderborn - ST.Pauli: Aytekin - Häcker, Schiffner
    Berlin - Duisburg: Osmers, Skorczyk, Pflaum
    Freiburg - Frankfurt: Steinhaus - Koslowski, Unger
    München - Leipzig: Fritz - Schaal, Schlager
    Heidenheim - Karlsruhe: Siebert - Seidel, Emmer
    Braunschweig - Fürth: Kampka - Schult, Wollenweber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach Kempters Degradierung Meyer SR in Nürnberg

      Löschen
  5. http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/nach-witz-elfer-fuer-fc-bayern-schiedsrichter-assistent-robert-kempter-bekommt-denkpause-vom-dfb_id_4963799.html

    Finde ich ehrlich gesagt übertrieben, bestimmt nur auf der Öffentlich. Denn dann hätten auch schon andere Schiedsrichter paussieren müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann müssten auch Zwayer nach sehr schlechten Leistungen in Fürth und Darmstadt, sowie Aytekin nach dicken Fehlern bei Köln - HSV und Dortmund - Leverkusen eine solche Pause bekommen.
      Assistent Lupp auch mit grobem Fehler in Fürth, trotzdem am Wochenende in Köln eingesetzt.

      Löschen
  6. Tipps:

    1.BL:
    KÖL-FCI: Dingert, Christ, Aarnink
    WOB-H96: Stark, Pickel, Petersen
    VfB-BMG: Dr. Drees, Gerach, Gorniak
    FCA-HOF: Gräfe, Kleve, Henschel
    SVW-B04: Brand, Schröder, Steuer
    FSV-FCB: Fritz, Schaal, Pelgrim
    HSV-S04: Sippel, Leicher, Schüller
    FRA-HER: Dr. Brych, Borsch, Lupp
    BVB-D98: Hartmann, Cortus, Achmüller

    2.BL:
    FCN-DSV: Willenborg, Bokop, Bramlage
    F95-SVS: Steinhaus, Günsch, Unger
    VfL-FCK: Winkmann, Bandurski, Blos
    SCP-PAU: Perl, Stein, Emmer
    FCU-MSV: Osmers, Riehl, Gasteier
    SCF-FSV: Stegemann, Fischer, Assmuth
    1860-RBL: Storks, Börner, Wollenweber
    FCH-KSC: Aytekin, Häcker, Badstübner
    BRA-FÜR: Stieler, Grudzinski, Thielert

    AntwortenLöschen
  7. Meine Tipps

    1.BL

    Köln - Ingolstadt: Gräfe - Aarnink, Grudzinski
    Wolfsburg - Hannover: Drees - Gerach, Gittelmann
    Stuttgart - Gladbach: Hartmann - Henschel, Gorniak
    Augsburg - Hoffenheim: Stegemann - Steuer, Storks
    Bremen - Leverkusen: Brand - Schröder, Emmer
    Mainz - München: Welz - Assmuth, Thomsen
    HSV - Schalke: Winkmann - Bandurski, Blos
    Frankfurt - Berlin: Sippel - Leicher, Dietz
    Dortmund - Darmstadt: Dankert - Bornhorst, Rohde

    2.BL

    Nürnberg - Bielefeld: Willenborg - Schütz, Bramlage
    Düsseldorf - Sandhausen: Kampka - Sather, Riehl
    Bochum - Kaiserslautern: Aytekin - Kornblum, Münch
    Paderborn - ST.Pauli: Osmers - Schüller, Pflaum
    Berlin - Duisburg: Steinhaus - Günsch, Unger
    Freiburg - Frankfurt: Fritz - Schaal, Pelgrim
    München - Leipzig: Heft - Weickenmeier, Schlager
    Heidenheim - Karlsruhe: Zwayer - Borsch, Achmüller
    Braunschweig - Fürth: Dingert - Christ, Reichel

    AntwortenLöschen
  8. Ansetzungen der Freitagsspiele

    Köln - Ingolstadt: Dingert - Christ, Aarnink - Schriever
    Nürnberg - Bielefeld: Thomsen - Reichel, Münch - Schütz
    Düsseldorf - Sandhausen: Kampka - Leicher, Weickenmeier - Hussein
    Bochum - Kaiserslautern: Stieler - Thielert, Grudzinski - Ittrich

    AntwortenLöschen
  9. Alle Ansetzungen

    1.BL

    Köln - Ingolstadt: Dingert - Christ, Aarnink - Schriever
    Wolfsburg - Hannover: Aytekin - Deitz, Schiffner - Kircher
    Stuttgart - Gladbach: Perl - Stein, Emmer - Alt
    Augsburg - Hoffenheim: Gräfe - Willenborg, Bornhorst - Stegemann
    Bremen - Leverkusen: Stark - Pickel, Petersen - Fischer
    Mainz - München: Dankert - Häcker, Rohde - Winkmann
    HSV - Schalke: Drees - Gerach, Gorniak - Fritz
    Frankfurt - Berlin: Brand - Schröder, Assmuth - Gittelmann
    Dortmund - Darmstadt: Hartmann - Cortus, Achmüller - Lupp

    2.BL

    Nürnberg - Bielefeld: Thomsen - Reichel, Münch - Schütz
    Düsseldorf - Sandhausen: Kampka - Leicher, Weickenmeier - Hussein
    Bochum - Kaiserslautern: Stieler - Thielert, Grudzinski - Ittrich
    Paderborn - ST.Pauli: Osmers - Kleve, Pflaum - Heft
    Berlin - Duisburg: Storks - Börner, Steuer - Günsch
    Freiburg - Frankfurt: Steinhaus - Skorczyk, Unger - Schaal
    München - Leipzig: Jablonski - Kempkes, Riehl - Jöllenbeck
    Heidenheim - Karlsruhe: Sippel - Schüller, Beitinger - Pfeifer
    Braunschweig - Fürth: Ittrich - Grudzinski, Neitzel - Seidel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grundzinski zweimal an einem Wochenende in Liga 2 ist ungewöhnlich
      Warum Gräfe mit Meyers Assistenten?

      Löschen
    2. Auch Ittrich ungewöhnlicherweise doppelt angesetzt.
      Gräfe mit Meyers Assistenten weil Meyer Magdeburg - Cottbus pfeift und Gräfes Assistenten entweder verletzt sind im Fall von Sinn oder bei Kleve der war gestern 4.Offizieller bei Augsburg.

      Löschen
  10. Noten für Wochenspiele:
    Stieler: mir fehlt Gelb für Neuers riskantes Einsteigen vor dem Weitschuss, der an den Pfosten ging, zudem Thiago nicht verwarnt und nicht immer richtig in der Zweikampfbewertung, kleine Anmerkung: sein Stellungsspiel ist manchmal echt nicht gut: er steht zu weit vor und läuft so, dass er den Assistent im Rücken hat, beim 1:1 wird das sehr deutlich: 8,1
    Kircher: viele kritische Situationen, nur das nicht gegeben Tor von Djourou, der in der Anfangsphase Gelb hätte sehen müssen, war ein Fehler: 8,0
    Meyer: Elfmeter für die Hertha fehlt, sonst in Ordnung.: 7,9
    Winkmann: Tritt von Lukimya nicht zu sehen für das Trio, Elfmeter korrekt, Platzverweis Bartels gut, toll sein Biss trotz Schmerzen: 8,5
    Siebert: beide Elfmeter vertretbar, sonst auch souverän: 8,4
    Stegemann: Storks mit Fehler, er gut: 8,4
    Zwayer: Platzverweis Huntelaar fehlt, Gelb Geis ebenso: 7,9
    Welz: schwache Leistung in der Zweikampfbeurteilung, Foltyn mit Fehler bei Abseits, Elfmeter nicht gegeben, hätte Thomsen sehen können/müssen, 7,7
    Fritz: solide, Wendells Gelbe fehlt: 8,3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Neuer kann man auch Rot geben, er nimmt die Verletzung des Gegenspieler in Kauf!

      Löschen
  11. Stieler: 8,3
    Meyer: 7,7
    Kircher: 7,8 (Handelfmeter für Ingolstadt)
    Winkmann: 8,1
    Zwayer: 8,1
    Fritz: 8,3
    Siebert: 7,9
    Stegemann: 8,4
    Welz: 7,8

    AntwortenLöschen
  12. Winkmann: 8,3
    Stieler: 7.9
    Kircher: 8,2
    Meyer: 7,7

    Zwayer: 8,0
    Fritz: 8,3
    Siebert: 7,9
    Stegemann: 8,3
    Welz: 7,7

    AntwortenLöschen