26. Februar 2015

23. Spieltag: Erstes Revierderby für Zwayer + DFB-Pokal

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 23. Spieltags:

Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller
27.02.2015
20:30
FC Bayern München -              1. FC Köln
Daniel Siebert, Harm Osmers, Jan Seidel, Thorsten Schriever
28.02.2015
15:30
Hertha BSC -                            FC Augsburg
Tobias Stieler, Patrick Ittrich, Sascha Thielert, Markus Häcker
28.02.2015
15:30
Borussia Dortmund -                FC Schalke 04
Felix Zwayer, Thorsten Schiffner*, Marcel Pelgrim, Christian Dingert
28.02.2015
15:30
Bayer 04 Leverkusen - Sport-Club Freiburg
Robert Hartmann, Benjamin Cortus, Eduard Beitinger, Thomas Stein
28.02.2015
15:30
Hannover 96 -                        VfB Stuttgart
Wolfgang Stark, Mike Pickel, Florian Steuer, Robert Kempter
28.02.2015
15:30
TSG 1899 Hoffenheim -            1. FSV Mainz 05
Peter Sippel, Markus Sinn*, Markus Schüller, René Rohde
  28.02.2015
18:30
Eintracht Frankfurt -    Hamburger SV
Florian Meyer, Frank Willenborg, Christoph Bornhorst, Frederick Assmuth
01.03.2015
15:30
Borussia Mönchengladbach -    SC PaderbornMichael Weiner, Norbert Grudzinski, Holger Henschel, Bibiana Steinhaus
01.03.2015
17:30
SV Werder Bremen -              VfL Wolfsburg
Marco Fritz, Dominik Schaal, Martin Petersen, Deniz Aytekin
*Schiffner ersetzt kurzfristig Achmüller, Sinn springt für Leicher ein

Weitere Ansetzungen für Bundesliga-Schiedsrichter:
1. FC Kaiserslautern - SpVgg Greuther Fürth: Sascha Stegemann, Mark Borsch, Stefan Lupp, Marcel Göpferich
SV Darmstadt 98 - Eintracht Braunschweig: Thorsten Kinhöfer, Christian Fischer, Torsten Bauer, Benedikt Kempkes
1. FC Nürnberg - Karlsruher SC: Guido Winkmann, Arno Blos, Andreas Steffens, Daniel Schlager
FC St. Pauli - FC Erzgebirge Aue: Markus Schmidt, Wolfgang Walz, Kai Voss, Franz Bokop
1. FC Heidenheim - Fortuna Düsseldorf: Dr. Jochen Drees, Tobias Christ, Christian Gittelmann, Johannes Huber
RB Leipzig - 1. FC Union Berlin: Peter Gagelmann, Malte Dittrich, Thomas Gorniak, Florian Badstübner
Holstein Kiel - Rot-Weiß Erfurt: Bastian Dankert, Jan Neitzel, Murat Yilmaz
VfL Osnabrück - MSV Duisburg: Manuel Gräfe, Sebastian Schmickartz, Robert Wessel

DFB-Pokal-Achtelfinale:
Bayer Leverkusen - 1.FC Kaiserslautern: Guido Winkmann, Christian Bandurski, Arno Blos, Guido Kleve
VfR Aalen - 1899 Hoffenheim: Sascha Stegemann, Florian Steuer, Eduard Beitinger, Christian Dietz
SC Freiburg - 1.FC Köln: Manuel Gräfe, Markus Sinn, Markus Schüller, Robert Kampka
Dynamo Dresden - Borussia Dortmund: Tobias Welz, Rafael Foltyn, Harm Osmers, Daniel Siebert
RB Leipzig - VfL Wolfsburg: Thorsten Kinhöfer, Christian Fischer, Frederick Assmuth, Benjamin Brand
Arminia Bielefeld - Werder Bremen: Bastian Dankert, Markus Häcker, Rene Rohde, Christoph Bornhorst
Kickers Offenbach - Borussia Mönchengladbach: Christian Dingert, Tobias Christ, Arne Aarnink, Thomas Stein
Bayern München - Eintracht Braunschweig: Jochen Drees, Martin Petersen, Christian Gittelmann, Thorsten Schiffner

Kommentare:

  1. Aktualisierte Pokal-Tipps (meine 4 für Dienstag gingen alle nicht mehr...)
    LEV-KAI: Meyer, Willenborg, Bornhorst
    AAL-HOF: Gräfe, Bprsch, Achmüller
    FRE-KÖL: Winkmann, Bandurski, Blos
    DRE-DOR: Welz, Foltyn, Christ
    LEI-WOL: Zwayer, Steuer, Pelgrim
    BIE-BRE: Stieler, Ittrich, Thielert
    OFF-GLA: Brych, Dietz, Lupp
    BAY-BRA: Stegemann, Grudzinski, Schüller

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muss dann das Gespann um Weiner bei OFF-BMG durch Gagelmann, Jablonski, Gorniak ersetzen.

      Mal schauen, was mit Kircher ist.

      Löschen
  2. Der ehemalige Zweitliga-SR und FIFA-Assistent Kai Voss (40) aus Mönchengladbach (pfeift aber für SV Großhansdorf/SHFV) hört zum Saisonende aus privaten und gesundheitlichen Gründe auf. Damit gehen Markus Schmidt beide Assistenten verloren. (Walz erreicht Altersgrenze)
    http://www.abendblatt.de/region/stormarn/sport_141/article137832000/Nach-16-Jahren-Schiedsrichter-Kai-Voss-pfeift-ab.html#

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Info.
      Es stehen ja sowieso größere Veränderungen an. Denke, dass Fischer/ Assmuth Assistenten von Stegemann werden.
      Vielleicht etwas voreilig, auch den genauen Überblick über die Leistungen der Assistenten in der 2. Liga habe ich nicht, aber angesichts der Nachricht Vermutungen über Aufstiege:
      Evtl. könnten Dittrich, Münch, Mix, Reichel, Schröder, Skorczyk und Wijnen die Assistenten-Aufsteiger sein.
      Gehe davon aus, dass Osmers, Kempter und Dr. Kampka als Schiedsrichter aufsteigen (würde auch mit den genannten Assistenten zusammenpassen).
      Aufsteiger für die 2. Liga könnten dann Alt, Badstübner, Heft, Göpferich, Siewer und Storks sein.

      Löschen
    2. Wenig Plätze für FIFA-Aufsteiger 2016 (Assistenten), dafür viele Kandidaten: mMn könnte Bornhorst evtl. vorzeitig sein Abzeichen abgeben, leistungsmäßig Henschel. Dafür Thielert und Steuer. Neben Gorniak sind vor allem Stein und Seidel (s. Post letztens) Kandidaten.
      Aufgrund von 2. Liga-Einsätzen weiß ich nicht, was der DFB mit Willenborg und Ittrich (Letzterer zeigt gute Leistungen für mich als SR + Assistent) vorhat.

      Löschen
    3. Fischer/Assmuth zu Stegemann ist in der Tat naheliegend, mal sehen, was man mit Jablonski und Gorniak macht, im Norden ist ja jetzt schon ein Überangebot an Assistenten. Man könnte sie natürlich Schmidt zuordnen, wenn man das Regionale ignoriert.
      Aufsteiger bei den Assistenten sind natürlich schwer vorherzusagen, aber ich würde auch Steinberg (Nähe Stuttgart ->Schmidt?, vielleicht schon zu alt) und Weickenmeier (Team Kampka), die beide seit dieser Saison spezialisert sind, zur Kandidatenliste hinzufügen.
      Beim Aufstieg in die Bundesliga könnte evtl. auch Cortus seine letzte (?) Chance nutzen, vielleicht ist auch Dietz schon so weit, es können natürlich nicht zu viele Bayern werden. Kampka ist diese Saison (kicker-) notenmäßig ziemlich schwach, bei Kempter ist die Frage ja eigentlich nur, wann er aufsteigt, Osmers sollte jetzt hoch, könnte dann auch für Jablonksi/Gorniak in Frage kommen.
      Beim Aufstieg in die 2.Liga würde ich Schröder weit vorne sehen, seine Notenbilanz im kicker ist jedenfalls beeindruckend (nur einmal unter 3,5 in 16 3.Liga-Spielen).
      FIFA-Assistenten ist auch schwierig, ich sehe auch die von dir genannten vorne, wobei ich denke, dass Gorniak die geringsten Chancen hat und für Stein 2016 noch zu früh wäre.
      Die Frage ist ja auch, wie die internationalen Trios aussehen. Brych/Borsch/Lupp und Aytekin/Kleve/Häcker scheinen im Moment klar, bei Zwayer ist es schon schwieriger. Achmüller und Schiffner? Bei Gräfe ist noch unklar, wie weit die UEFA noch auf ihn setzt, oder werden nächste Saison Welz und Dingert schon voll in der Europa League angesetzt? Für Welz scheint Foltyn klar, zu Dingert würde regional Pickel passen, auf dessen Erfahrung sollte man keinesfalls verzichten. Vielleicht kommt er auch zu Zwayer für mögliche CL-Einsätze? Henschel und Bornhorst scheinen wirklich nicht so gut in diese Pläne zu passen, Henschel war ja diese Saison öfter bei Gräfe dabei, Bornhorst hingegen nur selten angesetzt.
      Willenborg und Ittrich könnten sich natürlich irgendwann spezialisieren, hängt vielleicht auch vom Bedarf in der 2.Liga ab, leistungsmäßig gibt es wohl keinen Grund dazu.

      Löschen
    4. Ja, mit Steinberg und Cortus hast Du Recht, die hatte ich auch noch im Hinterkopf. Und Schröder könnte natürlich auch als SR in die 2. Liga aufsteigen (dann vielleicht Heft als Assistent). Es gibt viele Namen und potenzielle Kandidaten. Mit Willenborg und Ittrich dachte ich eher an einen Aufstieg als SR, aber wer weiß...
      Jablonski/Gorniak evtl. wirklich zu Osmers, weiterer Niedersachse zu Siebert und zu Schmidt. Durch das große Aufgebot vielleicht auch einer zu Kempter/Kampka (od. Willenborg/Ittrich od. sonstige Aufsteiger).

      Weißt Du zufällig etwas von Kircher?

      Löschen
    5. Ich denke, dass Willenborg und Ittrich zu alt für einen Aufstieg sind. Dass sie gelegentlich interessante Zweitliga-Partien erhalten gehört, glaube ich, eher zum "bei Laune halten" für perspektivlose Schiedsrichter...
      Ich weiß nichts von Kircher, es gab allerdings keine Ansetzungen, wo er offensichtlich ersetzt wurde, vielleicht ist er einfach im Urlaub.

      Löschen
    6. Glaubst Du, dass der DFB nur noch SR aufsteigen lässt, die jung genug sind, um es auf die FIFA-Liste zu schaffen? In der Vergangenheit war es auch abzusehen, dass es Schmidt, Perl, Dr. Drees und Winkmann mit großer Sicherheit nicht auf die Liste schaffen. Wenn es auch nach Leistung geht, dann könnte es ja möglich sein, solche Schiedsrichter aufsteigen und womöglich andere absteigen zu lassen bzw. zusätzlich eine Verletzungs- und "Aushilfs"-Reserve zu haben. Nur so ein Gedanke...

      Löschen
    7. Na ja, Schmidt war, als er aufstieg, ja auch erst 30, der hätte also schon ne Chance gehabt, aber es kann eben nicht jeder auf der FIFA-Liste sein. Ich glaube auch nicht unbedingt, dass dies ein Hinderungsgrund sein sollte: 1. ist der Trend unter Fandel eigentlich eher so, dass National und International stärker voneinander getrennt sind als es z.B. unter Roth der Fall war (damals konnte man sehr gut sehen, dass bei der Anzahl der Saisonspiele eigentlich fast nur die FIFA-Leute die Plätze 1-10 unter sich ausmachten). Heute sieht dies im Regelfall gemischter aus. 2. ist der internationale Umbruch zunächst einmal fast abgeschlossen. Von den heutigen FIFA-Leuten ist derzeit nur Gräfe jenseits der 40, dann kommt Brych. Das soll nicht heißen, dass es nicht bald auch mal zu einer weiteren Neunominierung kommen kann (z.B. durch Verletzung oder auch durch den Austausch von perspektivlosen SR, die Kommission hält ja, wenn wir uns die letzten Jahre ansehen, nicht unbedingt was davon, einen gestandenen über 40-Jährigen nur Europa-League-Vorrundenspiele leiten zu lassen - dies geht aber nicht auf Kosten des nationalen Standings), aber ein akuter Bedarf besteht derzeit nicht. Beim baldigen nationalen Umbruch, wenn die Jahrgänge 68-70 ziemlich fix ersetzt werden müssen, ist also zunächst mal keine Panik angesagt, nicht alle 10 FIFA-Plätze besetzen zu können. Ich könnte mir also durchaus vorstellen, dass vielleicht einer oder zwei der älteren Zweitliga-Leute die Chance bekommen, noch mal die Bundesliga aus der Mitte sehen zu können. Dies würde zu einer ausgeglicheneren Altersstruktur führen und vielleicht auch die Jugendwahnnörgler an der Basis ein bisschen befriedigen können. Und ein häufiger Auf- aber auch Abstieg ist m.E. nach auch nicht das schlechteste. Derzeit sind ja (Wingenbach mal ausgenommen) die Bundesliga-SR doch faktisch eher mit einem "Rentenvertrag" ausgerüstet. Es mag ja auch sein, dass z.B. Schmidt und derzeit Winkmann nach vielen bescheidenen Spielzeiten endlich mal die Kurve bekommen haben, doch wie viele SR, die vielleicht ordentlich Potenzial gehabt hätten, sind dabei perspektivlos aussortiert worden?

      Löschen
    8. Stimme Dir mit dem sog. "Rentenvertrag" und der Chance für "ältere" Zweitliga-SR (mit Potenzial) zu.

      Löschen
    9. Ich denke eigentlich schon, dass nur Schiedsrichter unter 34 für einen Aufstieg in Frage kommen. So war es zumindest bei den letzten Aufstiegen seit Winkmann, und es gibt ja auch genügend Kandidaten. Dein Einwand, dass momentan kaum neue FIFA-SR benötigt werden, ist natürlich richtig, insofern könnte sich das wirklich ändern.
      Im Prinzip sollte es vor allem nach Leistung gehen, wenn man das Alter komplett außen vor lässt, bekommt man allerdings englische Verhältnisse, wo man große Probleme hat die FIFA-Liste zu besetzen.
      Häufigere Auf- und Abstiege fände ich auch gut, die Frage ist allerdings ob Absteiger dadurch nicht zu sehr geschwächt werden, im Sinne von Selbstvertrauen und Motivation, aber auch im Ansehen nach außen.

      Löschen
  3. Also bei Kempter bin ich nicht sicher. Ich halte ihn für einen hervorragenden Assistenten.

    Halten wir fest:
    Jablonski u. Gorniak werden frei, ebenso Fischer u. Assmuth
    Schmidt braucht 2 Neue.

    Man darf gespannt sein.

    AntwortenLöschen
  4. Bzgl. der potentiellen neuen FIFA-SRA: Gibt es dort eine Altersgrenze, die Markus Sinn schon überschritten hat? Ansonsten wäre er mMn ein Pflichtaufsteiger, da er 1. eine extrem hohe Trefferquote bei - gerade knappen - Abseitsentscheidungen hat und 2. viel Topspielerfahrung durch seine Zugehörigkeit zum Team Gräfe mitbringt.

    Des Weiteren wollte ich mal nach eurer Meinung zum Laufverhalten von Siebert fragen: Mein Eindruck ist, dass er fast das gesamte Spiel joggt oder geht und ganz selten Sprints zeigt. Wenn ich das mit dem Laufen eines Brych bspw. vergleiche, sind das Welten.
    Täusche ich mich da, oder seht Ihr das ähnlich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bzgl. Laufverhalten hatte ich schon einmal angefügt, dass es erhebliche Unterschiede gibt, wobei mir Dr. Brych am besten gefällt, da es mMn sichtbar auf internationalem Niveau ist (Schnelligkeit, nah am Geschehen etc.). Zwayer kommt dem auch sehr nahe und ich glaube, Stieler hat sich ebenfalls verbessert. Vielleicht werde ich widerlegt, aber es hat den Anschein, als ob die meisten nicht so schnell sprinten, dass sie bei gegebenen Situationen am Geschehen sein können.

      Löschen
    2. Bzgl. der Alttersgrenze vermute ich, dass es die selbe ist wie bei den Schiedsrichtern und die liegt meines Wissens nach bei 36. Insofern wäre Sinn dann schon zu alt. Ich hätte ihn aber sowieso nicht so weit oben gehabt. Er ist ja jetzt erst wieder 1,5 Jahre voll dabei. Und vor seiner Verletzung hatte er auch nur 2 Jahre ohne festes Gespann. Da gibt es jüngere SR mit mehr Erfahrung.
      Sieberts Laufverhalten ist mir noch nicht besonders aufgefallen, ich versuche demnächst mal drauf zu achten.

      Löschen
    3. Ich glaube, bei Assistenten liegt die Altersgrenze für erstmalige FIFA-Berufungen bei 38.

      Löschen
    4. Für alle FIFA-Nominierungen liegt das Höchstalter bei 38. Siehe Zirkular für 2015:

      http://www.fifa.com/mm/document/affederation/administration/02/44/97/54/circularno.1444-2015fifarefereeinginternationallists_neutral.pdf


      Löschen
  5. Einschätzungen zum Wochenende:
    Siebert: zu kleinlich, 8.3
    Stieler: gute Leistung, 8.4
    Zwayer: gut, erstaunlich wenig gefordert, 8.4
    Hartmann: gute Leistung, 8.4
    Stark: Der doppelte Platzverweis war mMn die beste Lösung in dieser Situation, obwohl es auch andere Möglichkeiten war, ansonsten nur kleinere Fehler, 8.4
    Sippel: kein Handelfmeter für Mainz richtig, 8.4
    Meyer: Der Elfmeter war auch bei seiner kleinlichen Linie überzogen, so etwas wird in >90% nicht geahndet. Womöglich hatte er auch noch die Szene einige Minuten vorher im Kopf, wo er weiterspielen ließ. War wohl ein Foul und damit Rot, aber eher außerhalb. GelbRot zwar vom Frankfurter herausgeholt, aber wohl alternativlos. 7.8-7.9
    Weiner: Überzeugender Auftritt, 8.4-8.5
    Fritz: Auch wenn es zum schnellen Spiel beitrug, ließ er meiner Meinung nach zu viel durchgehen, wartete auch zu lange mit der ersten Karte. 8.2-8.3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Bewertung, teilweise etwas abweichend:
      Siebert: insgesamt gut, ohne groß gefordert zu werden.8,4
      Stieler: gute Leistung. 8,4
      Zwayer: gut, allerdings zwei Pflichtverwarnungen nicht gegeben, als sich zwei Spieler maskierten. Zumindest Reus wurde nicht verwarnt, bei Aubameyang gab es glaube ich doch eine Verwarnung.8,2/8,3
      Hartmann: gut. 8,4
      Stark: Platzverweise waren aus meiner Sicht richtig.8,4
      Sippel: gute Leistung.8,5
      Meyer:(ich spreche als HSV-Fan): der Elfmeter war richtig, auch wenn er hart war. Kein Elfmeter für Frankfurt am Anfang womöglich falsch. zog seine Linie, die sehr kleinlich war konsequent durch und kam damit bei mir an. Gelb-Rot auch richtig.8,3/8,4
      Weiner: nicht groß gefordert. 8,4
      Fritz:8,3

      Löschen
    2. Ganz kurz meine:
      Siebert: 8,3
      Stieler: 8,4
      Zwayer: 8,4
      Hartmann: 8,4-8,5
      Stark: 8,4
      Sippel: 8,4
      Meyer: 7,9
      Weiner: 8,4
      Fritz: 8,3

      Löschen
  6. Mal was ganz anderes. Würde als Schiedsrichter Interessierter, aber dennoch Laie wissen, ob die Schiedsrichter nicht nach einem Tor auf den Anstosspunkt zeigen müssen?
    Es fällt die unterschiedliche Handhabe auf. Manche machen es sehr gründlich (Welz, Drees, Meyer, Kircher), manche eher unscheinbar (Aytekin, Stieler, Brych) und viele relativ unregelmäßig. (Dankert, Fritz u. Brych z.B.)
    Gibt es dafür eine Vorschrift, den Treffer oder die Anerkennung von Diesem anzuzeigen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also im Regelbuch und den dazu gehörigen Anweisungen steht nichts dazu, also scheint es nicht verbindlich zu sein. Ich kenne es allerdings schon mit Anzeige und habe es auch so beigebracht bekommen.
      Ähnlich ist es bei Freistößen: Dort ist sogar im Regelbuch angegeben, dass man diesen durch Zeigen in die entsprechende Richtung anzeigt. Trotzdem wird da in klaren Fällen öfters drauf verzichtet und nur auf den Punkt des Fouls gezeigt oder sogar nur gepfiffen.
      Vielleicht äußert sich noch jemand dazu, der genauer weiß, wie das zurzeit gelehrt wird,

      Löschen
    2. Nun ja, es handelt sich ja beim Zeigen zur Mittellinie technisch nicht um die Anerkennung des Tores, sondern um die Anzeige des Anstoßes, also die Spielfortsetzung. Generell ist es in Deutschland (der deutsche SR ist ja allgemein auch eher faul, was derartige Anweisungen angeht, kann man immer wieder sehen, wenn sich Auswärtige darüber mokieren, wenn ein deutscher SRA mal wieder den Abstoß mit der linken Hand und Körper zur Seitenlinie anzeigt, in Deutschland gilt allgemein eher "solange es alle verstehen, ist es gut") nicht Pflicht, alle Spielfortsetzungen explizit zu signalisieren (mal die Pflichtpfiffe z.B. bei Anstoß oder Strafstoß ausgenommen). Da wird hier viel in die Hände und auch in die Persönlichkeit des SR gelegt. Es gibt ja auch viele SR, die bei einem Einwurf, wenn er denn vollkommen klar ist, nicht die Richtung anzeigen, sondern nur eine Körperdrehung machen, gemäß dem Motto weniger ist mehr oder "Präsenz nur zeigen, wenn sie nötig ist". In anderen Verbänden ist das anders, es gibt ja auch international SR, die jedes Tor mit einem Pfiff begleiten. Für Deutschland gilt also m.E.: Wenn das Tor klar ist, muss man nicht unbedingt wie wild signalisieren, das hält ja u.U. auch davon ab, evt. den Ablauf danach zu beobachten. Wenn eine Entscheidung von den Beteiligten gewollt und gefordert ist, dann muss man auch signalisieren. Wenn ich mich richtig erinnere, dann war z.B. auch international beim WM-Halbfinale BRA-GER das ähnlich zu beobachten: Bei den ersten Toren zeigte der SR eindeutig zur Mittellinie, später, als es immer klarer wurde, machte er nur noch die Körperdrehung.

      Löschen
  7. Tipps
    STU-HER: Gagelmann, Jablonski, Gorniak
    SCH-HOF: Perl, Stein, Emmer
    AUG-WOL: Gräfe, Rohde, Sinn
    HAN-BAY: Schmidt, Kempter, Schaal
    FRE-BRE: Stegemann, Grudzinski, Henschel
    HSV-DOR: Dankert, Häcker, Seidel
    MAI-GLA: Kinhöfer, Fischer, Assmuth
    KÖL-FRA: Drees, Bandurski, Gittelmann
    PAD-LEV: Aytekin, Brand, Achmüller

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Tipps:
      VfB-HER: Gagelmann, Jablonski, Gorniak
      S04-HOF: Aytekin, Brand, Cortus
      FCA-WOB: Gräfe, Kempter, Schiffner
      H96-FCB: Kinhöfer, Fischer, Assmuth
      SCF-SVW: Schmidt, Walz, Voss
      HSV-BVB: Dr. Drees, Kleve, Gittelmann
      FSV-BMG: Perl, Stein, Emmer
      KÖL-FRA: Stark, Pickel, Petersen
      SCP-B04: Meyer, Willenborg, Bornhorst

      Löschen