16. September 2016

3. Spieltag: Debüt für Kampka im Volksparkstadion

Die kompletten Schiedsrichteransetzungen des 3. Spieltags:
Datum
Anstoß
Spiel
Schiedsrichter, Assistenten, 4.Offizieller
16.09.2016
20:30
1.FC Köln -                            SC FreiburgFelix Zwayer, Sören Storks, Marco Achmüller, Marcel Pelgrim
17.09.2016
15:30
Bayern München -                  FC IngolstadtPatrick Ittrich, Norbert Grudzinski, Sven Jablonski, Arno Blos
17.09.2016
15:30
Borussia Dortmund -    Darmstadt 98Benjamin Brand, Robert Schröder, Frederick Assmuth, Christian Gittelmann
17.09.2016
15:30
Hamburger SV -                     RB LeipzigRobert Kampka, Dominik Schaal*, Benedikt Kempkes, Bibiana Steinhaus
17.09.2016
15:30
1899 Hoffenheim -                   VfL Wolfsburg Günter Perl, Thomas Stein, Michael Emmer, Daniel Schlager
17.09.2016
15:30
Eintracht Frankfurt -            Bayer LeverkusenChristian Dingert, Tobias Christ, Arne Aarnink, Christoph Bornhorst
  17.09.2016
18:30
Borussia Mönchengladbach - Werder BremenTobias Stieler, Matthias Jöllenbeck, Alexander Sather, Christian Fischer
18.09.2016
15:30
FC Augsburg -                      FSV MainzBastian Dankert, Rene Rohde, Markus Häcker, Markus Sinn
  18.09.2016
17:30
Hertha BSC -                  Schalke 04Deniz Aytekin, Christian Dietz, Eduard Beitinger, Holger Henschel
* 50. BL-Spiel für Schaal

Weitere Ansetzungen für BL-Schiedsrichter:
Eintracht Braunschweig - SV Sandhausen: Benjamin Cortus, Florian Kornblum, Michael Bacher, Marcel Unger
1.FC Kaiserslautern - VfB Stuttgart: Guido Winkmann, Christian Bandurski, Andreas Steffens, Johann Pfeifer
1.FC Heidenheim - Fortuna Düsseldorf: Patrick Alt Harm Osmers, Benjamin Bläser, Timo Klein, Lothar Ostheimer
Karlsruher SC - FC St. Pauli: Robert Hartmann, Christian Leicher, Johannes Huber, Steffen Brütting
Dynamo Dresden - Erzgebirge Aue: Sascha Stegemann, Mark Borsch, Markus Schüller, Felix-B. Schwermer 
Chemnitzer FC - FSV Zwickau: Felix Brych, Jonas Schieder, Patrick Hanslbauer
Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg: Jochen Drees, Tobias Endriß, Patrick Laier
Jahn Regensburg - Fortuna Köln: Frank Willenborg, Franz Bokop, Markus Büsing

Kommentare:

  1. Sehr ungewöhnlich und nicht notwendig Stegemann am Sonntag und Dienstag als SR anzusetzen, da hätte es andere Möglichkeiten gegeben. Sowas gab es ja die letzten Jahre auch nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Muss jetzt die IG Schiedsrichter meinen, diesen Blog hier zu moderieren (siehe letzter Artikel)? Ihr habt doch eure eigene Seite oder nicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich mir auch gedacht beim Lesen...

      Löschen
  3. Schaal schon wieder Assi beim HSV, wie am 1.Spieltag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist üblich, grundsätzlich wird das nicht so eng gesehen. Ich meine letztes Jahr gab es bereits den Fall, dass ein Spiel zwischen Spiel A und Spiel B mit gleicher Mannschaft ausreichte.

      Löschen
  4. Frank Willenborg mit Bundesliga-Premiere: http://ig-schiedsrichter.de/?p=4226

    AntwortenLöschen
  5. Drei Zweitliga-Debütanten am 6. Spieltag: http://ig-schiedsrichter.de/?p=4236

    AntwortenLöschen
  6. Auch in der 3. Liga stehen zwei Debütantenspiele ins Hause: http://ig-schiedsrichter.de/?p=4238

    AntwortenLöschen
  7. Bl Ansetzungen 4. Spieltag

    Wolfsburg - Dortmund: Siebert, Koslowski, Seidel, Grudzinski
    Ingolstadt - Frankfurt: Stegemann, Fischer, Storks, Assmuth
    Darmstadt - Hoffenheim: Willenborg, Jablonski, Bornhorst , Alt
    Freiburg - Hamburg: Schmidt, Siewer, Günsch, Stein
    Bayern - Hertha: Fritz, Schaal, Pelgrim, Thomsen
    Leverkusen - Augsburg: Drees, Gerach, Gittelmann, Schiffner
    Schalke - Köln: Hartmann, Leicher, Schüller, Rohde
    Bremen - Mainz: Stark, Pickel, Petersen, Ittrich
    Leipzig - Gladbach: Gräfe, Kleve, Sinn, Welz

    AntwortenLöschen
  8. Ittrich in München lange Zeit souverän, letztlich verwehrt er Ingolstadt einen Elfer! 2 fast identische Szenen kurz nacheinander... die 1. korrekt bewertet, die 2. falsch!
    Ittrich steht in diesen Szenen (zu) zentral und hat so keinen guten Einblick trotz optimaler Entfernung

    AntwortenLöschen
  9. Sehr überzeugender Auftritt vonn Benjamin Brand. Großartige Entwicklung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *von
      Was ich extrem schade finde: Dass Beiträge nicht bearbeitet werden können.

      Löschen
  10. Ja seh ich auch so. Konsequent in der Kartenvergabe, vollkommen zurecht.

    AntwortenLöschen
  11. Das Stadion war der Dosenöffner zu seiner Kariere, als er einsam an der Linie stand und die Fahne hob . Hoffenheim blieb drin und glaube Düsseldorf wars stieg ab .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! War ne Hammer Entscheidung damals in einem insgesamt überragenden spiel von jochen drees und Team!

      Löschen
  12. Komisch Alt heute als SR in Heidenheim abgezogen aber am Dienstag in Darmstadt als VO wieder angesetzt.

    AntwortenLöschen
  13. Sather jetzt doch Assi, damit haben wir 47 Assistenten, also 1 Ersatzmann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und so wie es im Moment aussieht, ist auch genau Sather dieser Ersatzmann.

      Löschen
  14. Interessant, dass man bei Dankert jetzt Abseits bei Einwürfen pfeift

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Letzte Saison das Handtor von Hannover 96, kein Feldverweis für Ribery beim Pokalfinale...und jetzt dies. Ist der Mann wirklich nur noch als Torrichter im CL-Gespann von F. Brych zu gebrauchen ?

      Löschen
    2. OMG...das sowas noch in der bundesliga passiert

      Löschen
    3. Darf Dankert und Häcker natürlich nicht passieren. Immerhin haben sie es dann ja noch mit SR-Ball so weit wie möglich korrigiert.
      Die Nicht-Elfmeterentscheidung in der Situation ist aber auf jeden Fall davon unabhängig, da der Pfiff erst danach kam - also hätte man dann auch auf Strafstoß korrigieren können.

      Löschen
    4. Hab es nicht gesehen - so wie du schreibst hätte man ja auf Strafstoß korrigieren müssen!?

      Löschen
    5. Naja, nur wenn man den Zweikampf als Foul bewertet... - und ganz klar war das zumindest nicht.

      Löschen
    6. Ok, Danke... hab es wie gesagt nicht gesehen

      Löschen
    7. Für mich war es kein Foul.

      Löschen
  15. Trikotauswahl bei Hertha gegen Schalke ist jawohl nicht wahr. Von hinten beide blau...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schalkes Trikot ist hinten schwarz. Ich finde, man kann es auseianderhalten, auch wenn es nicht ideal ist. Aber da Schalkes Alternativen blau und weiß sind, war grün/schwarz die einzige Möglichkeit.

      Löschen
  16. Zwayer: top Auftritt aus meiner Sicht, auch von den Assistenten.
    Ittrich: Für mich vor dem 3-1 eher ein Foul + den klaren Elfmeter. Wie Pat rick gesagt hat: Viel zu zentral positioniert, ist mMn ein systematischer Verbesserungspunkt, der sich in jedem seiner Spiele zeigt. Fitness und Positionsspiel wirken meist eher ökonomisch, um es vorsichtig zu sagen.
    Brand: wenig gesehen, wirkte aber souverän. Gelb-Rot zwingend.
    Kampka: In der Anfangsphase etwas pedantisch, insgesamt aber gelungenes Debüt. Elfmeter + Gelb korrekt, mindestens akzeptabel (die Zeitlupen zeigen nicht den klarsten aller Kontakte, aber wenn sich ein Rene Adler nicht beschwert, soll das was heißen).
    Perl: zu wenig gesehen
    Dingert: für mich kein Elfmeter, aber keine einfache Szene. 2 sehr gute Entscheidungen von Aarnink, das Handspiel hätte er evtl. einfach wegwinken können.
    Stieler: kann hier nur die beiden wichtigen Entscheidungen beurteilen - für mich auch hier kein Elfmeter, der Angreifer spitzelt den Ball geschickt ins Toraus und ist eigentlich schon am Boden, als Drobny ihn trifft (das linke Bein rutscht deutlich vor dem Kontakt schon auf dem Boden - die Kollision ist unvermeidlich). Noch wichtiger: der Ball ruhte zuvor beim schnell ausgeführten Freistoß nicht. Beim Platzverweis würde ich Stieler vertrauen, wenngleich er in der Vergangenheit manchmal dünnhäutig in dem Punkt wirkte.
    Dankert: zu wenig gesehen (das mit dem Einwurf darf gerade 2 FIFA-Offiziellen natürlich nicht mal im Traum passieren).
    Aytekin: sehr kleinlich in den "Spielstrafen", wobei nicht immer konsequent. Sehr / zu großzügig bei den Disziplinarstrafen. Fehlende Gelbe gegen Ibisevic um die 30. Minute herum (Fuß mit Stollen drübergehalten) - kein Wunder, dass ein sehr ähnliches Vergehen später zur 1. Gelben geführt hat. Zu wenig Prävention, die Stollenvergehen häuften sich in der 2. Halbzeit. Hinzu kam eine schwache Pfeifsprache, fast durchweg zu lange Pfiffe ohne jede Variation (kennt man ja auch von Brych). Allerdings gute Spielkontrolle und Körpersprache, gute Leistung beider Assistenten (und mit Beitinger haben wir jemanden, der eine FIFA-taugliche Fahnentechnik beherrscht, ist in der BuLi eher die Seltenheit).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Ittrich - ich hatte ja bereits bezüglich Stellungsspiel geschrieben. Niclas greife ich hier nochmal auf: Der wirkt ja wie Perl... Ökonomisch ist da sehr diplomatisch ausgedruckt :-)

      Löschen
  17. Eine Ergänzung noch: Habe mir Koslowskis Debüt in Gänze angesehen. Abgesehen von den zwei umstrittenen Elfmetern wirkte er deutlich überfordert und nervös (Letzteres ist irgendwo auch verständlich, gibt leichtere Stadien und Debüts) und hat insgesamt nicht allzu viel Selbstbewusstsein ausgestrahlt. An seiner Körpersprache (v.a. Gestik und Körperspannung) und nach außen sichtbaren psychischen Robustheit kann/muss er noch arbeiten, dafür hat er ja aber auch noch genug Zeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Frage die sich stellt: War das Spiel tatsächlich geeignet, um einen jungen Schiedsrichter debütieren zu lassen?

      Man wusste ja woher, Nürnberg stand schon unter Druck und das Bochum Stadion ist natürlich auch ein Ort, wo die Atmospähre schnell hektisch wird.

      Vielleicht wäre Heidenheim oder Sandhausen oder bei einem Aufsteiger aus Dritten Liga (Würzburg z.B.) als Debüt besser gewesen, da der Unterschied zur Dritten Liga noch nicht allzu groß ist.

      Löschen
    2. Da hast du vollkommen Recht. Als ich die Ansetzung gelesen habe, war ich ein wenig überrascht. Hatte da eher mit einem gestandenen 2.Liga- oder gar BuLi-Schiedsrichter gerechnet. Man hat Koslowski zu Beginn der hektischen 2. Halbzeit einmal mit den Wangen prusten gesehen, als die TV-Kamera auf ihm war (wirkte so ein bisschen wie "Ach du sch*****, geht das hier schnell"). Das alles übrigens vor Egbert Engler, also nicht Krug.

      Löschen
  18. Meine Bewertungen
    Zwayer: gelungene Spielleitung ohne große Herausforderungen, 8.4-8.5
    Ittrich: Fehlender Strafstoß für Ingolstadt, Rest OK, 7.9
    Brand: Sehr gute Leistung, fehlerlos und korrekter Platzverweis, 8.5-8.6
    Kampka: Elfmeter scheint korrekt, zudem voll nachvollziehbare Kartenverteilung, 8.5
    Perl: sehr guter Auftritt, zurecht kein Strafstoß für Wolfsburg, 8.5
    Dingert: Dass beim Strafstoß zuerst der Ball gespielt wurde, war sehr schwer zu erkennen, deshalb mMn keine vollen Abzüge, zusammen mit weiteren Schwächen aber 8.1
    Stieler: Der Strafstoß für mich schon richtig, Drobny kommt da einfach zu spät und der Ball war auch noch nicht eindeutig weg. Den nicht-ruhenden Ball hätte man aber erkennen können. 8.3
    Dankert: Die Abseits-Situation wurde ja schon thematisiert. Da der Regelverstoß noch einigermaßen korrigiert wurde, wohl keine zwingende 7.9 Die Strafstoß-Frage dabei nicht eindeutig - Tendenz Zusammenprall, also richtig entschieden. Platzverweis natürlich korrekt. 8.2
    Aytekin: hat Niclas ja schon gut beschrieben, 8.2-8.3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Stieler: Der Kontakt war unstreitbar da, von daher wird das für den Beobachter vermutlich mindestens eine akzeptable Entscheidung gewesen sein (und von daher geht Stieler natürlich ein höheres Risiko ein, wenn er den nicht pfeift).

      Ich bleibe dennoch dabei, dass Drobny an sich nichts vorzuwerfen ist und ich bei der Frage, ob Stindl nicht schon im Fallen war / eh gefallen wäre, zu einem "Ja" kommen würde. Wenn man noch das clevere Ins-Aus-Spitzeln des Balles hinzunimmt, ist das für mich zu billig und wenig.

      Stimme bei den Noten völlig zu (außer eben bei Stieler).

      Löschen